ob dies eine Sünde ist.

Nun - eher Dummheit.
Als Christin - wenn du dies wirklich glaubst - erklärst du damit, daß es neben Gott noch eine andere größere ! Macht im Universum gibt.

...zur Antwort
Sollte man als Christ nicht die Bibel fast auswendig kennen?

Nein - die Bibel genau zu kennen (den Text) ist für Christen völlig überflüssig - für ihren Glauben.
Die Kenntnis der Botschaft Jesu ist dafür völlig ausreichend.
Sie ist im NT , den Evangelien enthalten. Sie wird durch die anderen Schrift-Texte weder ergänzt noch verbessert.

Will man sich über etwas informieren - z.Bsp. weil in Disputen hier bei GF oder sonst Kenntnisse erforderlich sind - kann man dies ja nachlesen.

Wie kommst du zu deiner Hinterfragung ?
Wieso brauchst du - als Christ - mehr als die Botschaft Jesu.

...zur Antwort
Im Internet kursieren Aussagen von christlichen Fundamentalisten

Kannst du solche "immer wieder" -Aussagen hier mal präsentieren ?
Ansonsten - wieso hältst du es wert, solche Spinnereien hier aufzuwerten, in dem man sie hinterfragen müßte ?

...zur Antwort
die Leute Angst vor Freimaurer?

haben die nicht - nur du faselst das dahin.

...zur Antwort
Ich habe ein großes Problem

Das glaub ich dir.
Es besteht eben überhaupt kein Handlungsbedarf sich zum Lesen der Schriften irgendwelche Zwänge aufzuerlegen.
Die meisten Christen lesen jahrelang keine "Bibel".
(In den Gottesdiensten werden ausgewählte Schriftlesungen präsentiert)
Warum auch ?
Die Botschaft Jesu zu verinnerlichen bedarf keines aufwändige Aktionsmus.
Es mag für Juden oder Muslime angebracht sein , oder gar Vorschrift " sich täglich mit den Schriften zu befassen.
Es ist ja gerade das erlösende, befreiende der Botschaft Jesu (im Gegensatz zum Judentum oder Islam), daß sie von uns erwartet so gerecht zu handeln, was uns unser Gewissen eingibt und nicht erst nachzuschauen, was ich darf/soll oder nicht.
Wir haben ja auch nur ein "Gebot" - die Anderen Hunderte für verschiedene Lebenssituationen.
Auch werden keine Verdienste zum Sein im Reich Gottes erworben durch religiöse "Übungen" einschl. täglicher Schriftlesungen.
Leider begreifen dies auch manche Christen nicht und stellen solche /ähnliche Fragen wie du.

...zur Antwort

Leider muß man hier sagen, daß die Worte Jesu welche im Johannesevangelium gebracht werden so wahrscheinlich nie gesprochen wurden.
Dieses Evangelium ist eine "theologische" Aussage/Betrachtung des Autors meist Jesus in den Mund gelegt.
Wort/Text-Analysen sind deshalb schwierig zu führen.
Die Intention des Autors ist, die Person Jesu als den "Messias" oder den Sohn Gottes an sich glaubhaft zu machen - damit man ihm glaubt.
Die Botschaft Jesu tritt dabei in diesem Evangelium "etwas" zurück.
Für Jesus war der Glaube (das Vertrauen) in seine Botschaft vorrangig und daß man sie befolgt. So kommt dies auch in den anderen Evangelien rüber.

...zur Antwort
Ist das Christentum seinem Ursprung treu geblieben?

Im Prinzip Ja - nur viele Menschen nicht.
Die Orientierung an der Botschaft Jesu - wenn sie denn erfolgt - hat sich nicht geändert.
Richtig ist, daß viele Religionsgemeinschaften - darunter auch die aus der Reformation - den Fokus ihrer Lehre auf nachrangige Aussagen der Botschaft Jesu (auch manche Aussagen der Apostel) ausrichteten oder gar den Kern der Botschaft verdrehen.

...zur Antwort
Akzeptiert die Bibel solche Persönlichkeiten?

Nein - sie hat überhaupt nichts zu akzeptieren - sie ist eine Schriftensammlung.
Wie ich aus deinen Kommentaren ersehe möchtest du dich dem Christentum zuwenden.
Hier ist natürlich Jesus zuständig, seine Botschaft.
Diese beinhaltet nicht, daß Menschen wegen irgendeiner Besonderheit ihres Seins "ausgeschlossen" sind.
Diese gebietet, sich allen Menschen in Not zuzuwenden, auch denen, welche unter einer besonderen Situation (egal welcher) leiden.
Er selbst hat dies auch getan.
Du hast offensichtlich psychische Probleme.
Also - suche nicht in der "Bibel" nach irgendwelchen Sprüchen, welche dich betreffen könnten - damit bist du auf dem Holzweg.
Die Botschaft Jesu ist in den Evangelien enthalten.
Der größte Teil der "Bibel" betrifft diese nicht.

...zur Antwort
Ich habe auch schon seit längerem Suizidgedanken und möchte mich selber umbringen bevor sie es tut.

Was bringt es, wenn die Familie sich ausrottest.
Für welche Werte steht ihr - und auch du ???

Was soll ich nun tun?

Suche dir professionelle Hilfe (nicht hier bei GF)
Geh einfach zum Jugendamt. Dort gibt es Ansprechpartner für deine "Not".

...zur Antwort
HERR, Höchsten, Allmächtigen und Gott gesprochen und ich kann kein Unterschied zwischen denen machen.

Na und ? Keiner zwingt dich dazu und Keiner sieht das Anders.
Warum bringst du hier dieses Statement ?

...zur Antwort
stehen viele Frauen auf Italiener, Türken, Araber?

Sie meinen, die "könnens besser" ??
Außerdem - warum nicht, viele stehen nicht darauf.
Und viele Männer stehen auch auf ..... - denk dir was aus.

...zur Antwort