Welche Beruhigungsstufe beim Wasserbett?

Hallo und ich hätte mal gern Eure Meinung bzw. Erfahrung.

Wir, also meine Frau und ich möchten uns gerne ein Wasserbett zulegen. OK, Zwei-Zonen sind schon mal klar. Wir sind beide um die 60 (meine Frau 63, ich 59), also nicht mehr sooo jung. Hat also mehr mit Rückenproblemen und weniger mit Sex zu tun. Hab auch schon Dr. Google genug gequält, aber keine Antwort gefunden. Wir sind beide übergewichtig, ich wiege bei 175cm ca. 110kg (früher warns mal Muskeln, heute bloß noch zu 50%) meine Frau bei 155cm etwa 85kg.

Nun meine Frage. Bei der Wahl der Beruhigungsstufen gehts neben persönlichen Vorlieben ausschließlich ums Gewicht und ein wenig ums Alter. Ich mag vielleicht mit der Zeit ein bischen senil sein, aber nirgends wird nach der Größe gefragt. Ich meine Wasserverdrängung, besonders in so einem begrenzten Raum (Matratze) hat es doch nicht nur mit der Masse des Körpers sondern auch mit der Größe zu tun, oder? Dementsprechend ist der Wasserdruck bei einem kleineren Körper rundherum doch um einiges größer als bei einem größeren (bezogen auf cm³ und dementsprechend das Sinkverhalten) und weiter auch das Schlafgefühl oder habe ich da einen Denkfehler?

Oder andersherum und ganz einfach (und übertrieben) gefragt. Braucht jemand der meinetwegen 80kg wiegt um gut zu schlafen die gleiche Beruhigungsstufe, egal ob er 220cm oder 140cm groß ist? Oder sollte man vielleicht doch lieber den BMI als Grundlage nehmen? Oder habe ich hier einen extremen Denkfehler, wie gesagt, ich werde nächstes Jahr 60.

wasserbett, Bett, Gesundheit und Medizin, Sport und Fitness
Vorher Wasserbett, jetzt Boxspingbett, das viel zu hart ist? Abwarten oder zurückschicken?

Hallo ihr Lieben,

wir haben vorher ein Wasserbett gehabt und haben uns für ein Boxspingbett entschieden. Der kam vor drei Tagen und leider muss ich sagen, dass das Bett viel zu hart ist und mein Mann und ich sehr schlecht und kaum geschlafen haben die letzten 3 Nächte (haben sogar viel besser auf der alten Couch geschlafen 4 Tage davor, bevor das neue Bett kam)..wir beide haben jetzt starke Rücken und Nackenschmerzen (haben sehr gute Kissen und Decken die wir auch behalten haben) und wissen nicht, wie es weiter gehen soll, ob wir noch abwarten sollen (mein Mann will wieder auf der Couch heute schlafen, er ist völlig übermüdet) oder wir das Bett direkt zurückschicken sollen... oder Laut des Kundendienstes vielleicht zwei neue Matratzen bekommen (kann noch vielleicht geregelt werden)...wir sind uns aber so garnicht sicher, ob sich dadurch was wirklich verändern wird und ob wir uns vom Bett direkt verabschieden wollen. Die Firma würde uns nämlich auch (wenn es klappen sollte) 2 Matratzen von anderem Hersteller zuschicken, da sie gar keine H1 haben (wir haben H2) von diesem Betthersteller. Wir haben 1200 Euro für das Bett bezahlt und haben uns für die 7 Zonen Kaltschaummatratze mit 5cm (36kg/m3) Topper entschieden, die Unterbox ist mit Bonell-Federkern...Höhe der Matratze ist 16cm, Liegehöhe 55cm. Es ist ein "made in Germany" Boxspringbett der andas Nordic Interior....Haben auch noch unser tolles Schafsfell drauf, was wir vorher auf dem Wasserbett hatten, trotzdem ist es nicht weicher geworden...leider haben wir beim Liegen das Gefühl, dass wir auf einem Laten liegen, der sich Null unserem Körper anpasst und null nachgiebt. Glauben auch kaum, dass das die nächste Zeit besser oder weicher wird. Sind beide Seitenschläfer und haben jetzt noch Schulter und Hüftschmerzen die Nacht bekommen (sind auch 39 und 45 Jahre alt, ich wiege 70 und mein Mann 78 kg) und wissen nicht weiter....abwarten? Neue Matratzen versuchen wenn das Geschäft es genehmigt? oder direkt das Bett zurückgeben und sich nach was neuem umschauen? Danke euch herzlichst für eure Antworten!!! Liebe Grüße, die Übermüdeten

wasserbett, Bett, Boxspringbett, Gesundheit und Medizin

Meistgelesene Fragen zum Thema Wasserbett