Wie kann ich mir selbst beantworten welchen Job ich machen möchte?

Zu mir ich bin 31 Jahre Jung habe mit 16 Jahren eine Ausbildung zum Verkäufer angefangen.

Der Job an sich hat mir eigentlich immer viel freude bereitet und ich war und bin tatkräftig zugange.

Ich betreue seit ca. 10 Jahren einen Getränkeshop in Eigenverantwortung ca. 800 qm war mal ein ehemaliger Aldi Markt man kann Ihn als eigenen Laden ansehen.

Bestellen, Disponieren, Lager, Kasse usw. zusätzlich betreue ich noch die Getränkeabteilung im Hauptmarkt.

Im Shop gibt es Dienstags und Freitags immer Lieferung meist pro Liefertag ein kompletter LKW Zug voll 36 Paletten mit je 40 Kisten.

Davon meist 18 Paletten die sortiert sind welche nicht abzupacken sind wie zb. 40 Krombacher die brauch man nur am Stellplatz hinstellen und den rest von der alten Palette davor.

Aber dann bleiben noch 18 Paletten Mischware wo zb. von jeder Sorte 5 Kisten drauf sind, welche alle per Hand abgepackt werden müssen und an Ihren Stellplatz gebracht werden müssen. Meist nach 6 Paletten hab ich dann schon keine Lust mehr.

Im Hauptmarkt gibt es immer Montags und Donnerstags Lieferung dort sind es meist auch um die 10 Paletten je 5 pro Liefertag. An sich ist aber dort nicht so intensiv wie im Shop aber da ich im Prinzip

Seit 2 Jahren habe ich nun ständig gesundheitliche Probleme

2018 Krankenhaus zu Hoher blutdruck im gefährlichen Bereich

2019 Krankenhaus Thrombose und Lungenembolie

Jetzt wieder Krankenhaus Herzrythmusstörungen mit gefahr wenn es nicht behandelt wird auf Schlaganfall.

Natürlich liegt das auch mit an meinem Ungesunden Lebensstil bei mir gibt es meist immer nur schnelle Gerichte wie Nudeln.

Ich bin leider nicht sportlich aktiv weil wenn ich nachhause komme bin ich durch komplett erschöpft. Bin aber auch dabei dies zu ändern ich habe mir vorgenommen mit dem Fahhrad zur Arbeit zu fahren.

Aber ich bin auch der Meinung das wenn andere Mitarbeiter mich mehr unterstützen würden wäre die viele Arbeit für mich leichter zu ertragen doch das ist nicht der Fall.

Und wenn ich gesundheitliche Probleme habe und dann krank bin werden diese auch nicht ernst genommen und heruntergspielt.

Im Getränkeshop habe ich Dienstags und Freitags immer jemanden der dort kassiert damit ich einräumen kann.

Wenn derjenige Luft hat sage ich ihm immer er solle mir helfen er fängt dann auch etwas an, aber es dauert nicht lange dann hört er auf und ich stehe wieder alleine da. Meistens kümmert er sich dann lieber zb. um seine Privateinkäufe im Hauptmarkt und ist dann erstmal einfach so weg von der Kasse.

Mein Chef weiß das unternimmt aber nichts dagegen weil er jemand ist der nicht gerne auf Konflikte stößt und das ist ein Problem in unserem Markt.

Ich bin jemand ich scheue keine körperlich schwere Arbeit aber da ich ständig gesundheitliche Probleme nun davontrage mache ich mir gedanken wie es in Zukunft anders werden soll.

Ich brauche einen anderen Job wie fange ich das an ?

Gesundheit, Arbeit, Beruf, Job, getränkemarkt, Jobwechsel, Beruf und Büro