Wie kann ich viel Staub im Schlafzimmer vermeiden?

Hey Leute,

Ich bin eine ziemlich saubere Person und achte auch auf Hygiene. Aber bin auch eine sehr unordentliche Person. Was aber nie ein Problem für mich und meine Umgebung war (bin nur in meinem Zimmer unordentlich. In der Schule, bei Freunden, etc... bin ich komplett das Gegenteil).

Mein Problem ist, dass mein Zimmer staubiger ist als normal. Mein Zimmer ist das Einzige, das so staubig ist. Es stört mich extrem. Ich weiss nicht, was ich falsch mache. Dazu staubsauge ich die Wohnung jede Woche. Mein Freund war letztens bei mir und sagte, mein Zimmer sei staubig. Es war so dermassen unangenehm für mich! Dabei habe ich am vorherigen Abend doch mein Zimmer staubgesaugt. Ich bin keine minimalistische Person. Besitze viel (Sammlungen, Bücher, Dekorationen, etc...). Ich habe bereits wirklich ALLE Gegenstände entsorgt, die ich nicht braue/haben will.

Was auch noch ein Problem ist, dass ich viele Haare hinterlasse, egal wo ich hingehe (sei es in der ganzen Wohnung oder bei Freunden/meinem Freund Zuhause). Ich hörte, es läge an der Pubertät (bin 15 Jahre alt). Was auch stimmen könnte, da es früher nie der Fall war, obwohl ich damals viel längere Haare hatte als jetzt. Selbst nachdem ich die Wohnung staubgesaugt habe, hinterlasse ich immer wieder meine Haare, ohne überhaupt meine Haare anzufassen. Ich kann doch nicht jeden zweiten Tag die Wohnung staubsaugen. Meine Eltern sind workaholic, also muss ich den ganzen Haushalt erledigen. Noch zu bedenken, dass ich zur Schule gehe.

Was kann ich tun, damit ich den Staub in meinem Zimmer reduzieren kann? Ohne wirklich viel Zeit dafür zu verschwenden. Und was kann ich machen, dass mir nicht so viele Haarsträhnen ausfallen oder ich sie nicht überall hinterlasse? Irgendwelche Massnahmen?

Es würde mich sehr freuen, wenn ihr gute Tipps und Antworten auf Lager habt. Dieses Problem belastet mich schon so lange und es wird immer unangenehmer für mich. Ich selber halte es nicht mehr in meinem Zimmer aus.

Haushalt, Ordnung, putzen, staub, Sauberkeit, Schlafzimmer
5 Antworten
Qual der Wahl, welches Schalfzimmer?

Hey, demnächst ziehen wir, also meine Eltern und meine Geschwister um (zu unserer alleinlebenden Großmutter). In ein relativ großes Haus am Land. Ich freue mich schon mega, weil dann bin ich näher bei meinem Freund und auch mal raus aus der Stadt. Jedenfalls stehe ich jetzt vor der Qual der Wahl, welches Zimmer ich nehmen kann.

Zimmer 1 ist im ersten Stock, hat vier Fenster, jeweils zwei auf der Nordwest- und zwei auf der Südwestseite. Es ist komplett mit Holz ausgekleidet (innen) und hat auch einen hölzernen Fußboden. Die Einrichtung ist dort schon komplett, und bleibt auch(bestehend aus Doppelbett, zwei Schränken, einem Nachtschränkchen, einem Schreibtisch und einem Schminktisch). Es ist etwa 5m x 6m groß.

Zimmer 2 liegt im zweiten Stock, damit unter dem Dach und hat eine schräge Decke, sprich ganz hinten ist der Raum nur mehr 1,40m hoch ungefähr. Zwei Wände sind weiß, zwei mit Holz verkleidet. Der Fußboden ist neu, aus so Plastikteilen die aber aussehen wie Holz. Es gibt nur ein Fenster, bzw eine gläserne Tür. Dieses ist auf der Südwestseite. Die Einrichtung ist bunt gemischt aus Holz, bestehend aus Bett, einem kleinen Schrank, einer Kommode, einem Schreibtisch, einem Regal hinter dem Bett und einem Spiegel. Es ist etwa gleich groß wie das Zimmer 1.

So, also welches würdet ihr nehmen? Auch eure liebsten Einrichtungstipps höre ich gerne. Auf was könnt ihr in eurem Zimmer gar nicht verzichten, damit es schön heimelig ist?

Zimmer 1 ist schöner. 83%
Zimmer 2 ist schöner. 17%
einrichten, Leben, wohnen, Umzug, Schlafzimmer, Schöner Wohnen, Wahl, Wohlfühlen
5 Antworten
warum lässt mich mein Körper regelmäßig nur 2-3h pro Nacht schlafen?

Guten abend oder für die meisten eher guten Morgen..

Es ist wieder so eine Nacht, die sich bei mir immer mehr und mehr wiederholt.

Ich geh echt müde und platt (körperlich und physisch), da mich die Arbeit zur Zeit echt fordert. Danach noch trainieren, kochen, um freundin kümmern usw... das übliche. Ganzen Tag am machen .. Stressig, aber ich kann nach der Arbeit super gut abschalten. Ich lasse alles in der Arbeit und sonst auch nichts wirklich neues oder spannendes los, wo mei Unterbewusstsein dran arbeitet. Also alles gut und ich geh fix und fertig ins Bett. Meistens gegen 23-24 Uhr. Geplant soll ich bis 8 schlafen, wenn ich will sogar bis 9 max. 10 Uhr. (Selbstsändigkeit ftw^^)

Aber ich wache regelmäßig, immer häufiger nach 2-3 Stunden schlaf auf und kann garnicht mehr einschlafen.. Wie wenn dir jemand 5 starke Kaffees reinkippt und du dann wach bist. Das komische ist, ich bin top fit! Den ganten Tag ..

Wie kann das sein? Mein Körper kann doch ned so wenig "erholung" benötigen?

Wenn ich wie heute wach werde, dreh ich mich eigentlich um und versuche einfach weiter zu schlafen. -> geht nicht

nach 1-2 Stunden erfolglose Einschlafversuche nimm ich meistens mein Handy und hör ein langweilges Hörbuch, oder lese - da ich da meistens müde wär. Nichts.. unmöglich.

wie kann das sein? Wie änder ich das?

Also laut meines Wissens soll der Körper ganz viel im Unterbewusstsein verabeiten .. aber seit Jahren läuft alles wie am schnürchen..

Zusätzliche Fakten zu mir:

  • ernähre mich sehr gesund und vegetarisch
  • 3-5x pro Woche Sport
  • Gehe am tag 10-23k Schritten
  • Viel drausen und unterwegs
  • viel in Socialen Umfeld unterwegs
  • keine einnahme von Medikamente
  • kein übermäßiger Koffein/Zigeretten/Alk konsum

Das was mich eher verunsichert ist nicht, dass ich zur zeit bzw immer öfter ned schlafen kann, sondern dass ich top fit bin.. ich kann den Tag ganz normal durchführen, ohne große Energie verlust oder müdigkeitserscheinungen ..

schlafen, Psychologie, Gesundheit und Medizin, Schlafstörung, Schlafzimmer, Unterbewußtsein, Schlafentzug, unterbewusst
8 Antworten
Schlafprobleme - werde regelmäßig nach 2h wach und bin topfit?

Guten abend oder für die meisten eher guten Morgen..

Es ist wieder so eine Nacht, die sich bei mir immer mehr und mehr wiederholt.

Ich geh echt müde und platt (körperlich und physisch), da mich die Arbeit zur Zeit echt fordert. Danach noch trainieren, kochen, um freundin kümmern usw... das übliche. Ganzen Tag am machen .. Stressig, aber ich kann nach der Arbeit super gut abschalten. Ich lasse alles in der Arbeit und sonst auch nichts wirklich neues oder spannendes los, wo mei Unterbewusstsein dran arbeitet. Also alles gut und ich geh fix und fertig ins Bett. Meistens gegen 23-24 Uhr. Geplant soll ich bis 8 schlafen, wenn ich will sogar bis 9 max. 10 Uhr. (Selbstsändigkeit ftw^^)

Aber ich wache regelmäßig, immer häufiger nach 2-3 Stunden schlaf auf und kann garnicht mehr einschlafen.. Wie wenn dir jemand 5 starke Kaffees reinkippt und du dann wach bist. Das komische ist, ich bin top fit! Den ganten Tag ..

Wie kann das sein? Mein Körper kann doch ned so wenig "erholung" benötigen?

Wenn ich wie heute wach werde, dreh ich mich eigentlich um und versuche einfach weiter zu schlafen. -> geht nicht

nach 1-2 Stunden erfolglose Einschlafversuche nimm ich meistens mein Handy und hör ein langweilges Hörbuch, oder lese - da ich da meistens müde wär. Nichts.. unmöglich.

wie kann das sein? Wie änder ich das?

Also laut meines Wissens soll der Körper ganz viel im Unterbewusstsein verabeiten .. aber seit Jahren läuft alles wie am schnürchen..

Zusätzliche Fakten zu mir:

  • ernähre mich sehr gesund und vegetarisch
  • 3-5x pro Woche Sport
  • Gehe am tag 10-23k Schritten
  • Viel drausen und unterwegs
  • viel in Socialen Umfeld unterwegs
  • keine einnahme von Medikamente
  • kein übermäßiger Koffein/Zigeretten/Alk konsum
Gesundheit, schlafen, Gesundheit und Medizin, Schlafprobleme, Schlafstörung, Schlafzimmer, Schlafentzug
2 Antworten
Habe ich eine Krankheit, oder verursachen äußerliche Dinge meine Symptome?

Hallo, und danke fürs lesen!

Diese Frage ist mir sehr wichtig und ich habe zum Teil angst. Bei den Ärzten bei denen ich bis jetzt war habe ich keine Antworten bekommen.

Und wie ich bereits sagte ist es mir sehr wichtig, also bitte verurteilt mich nicht, nur weil meine bisherigen Fragen bis jetzt unnormal waren, ich möchte einfach, dass mir irgendjemand nettes hilft, oder zumindest sagt was ich habe oder einfach einen Anstoß in die richtige Richtung gibt.

Ich habe nämlich überhaupt keinen Anhaltspunkt, was mein Problem ist. Ich bin deshalb am verzweifeln.

So nun zu mir:

Ich bin weiblich, 20 Jahre alt. Wohne alleine bin so weit ich weiß köperlich gesund, außer dass ich Narkolepsie (Typ 2) und vestibuläre Migräne habe.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

FRAGE:

Seit mehreren Wochen (mehr als 10) bin ich naja irgendwie "krank".

Ich wache auf am morgen, und fühle mich krank. Meine Nase läuft oder ist verstopft, ich huste und manchmal mit Schleim. Ich spüre das Schleim in der Lunge ist, ich habe Kopfschmerzen fühle mich ein wenig benebelt. (der Schmerz ist an der linken Schlefe ungefähr)

Dann ruhe ich mich aus, nehme Schleimlöser Aspirin und Co. und am Ende des Tages also nachts, geht es mir dann schon viel besser, ein weiterer Tag und ich sollte gesund sein. So zumindest fühlt es sich an, aber wenn ich dann ins Bett gehe und aufwache geht das alles wieder von vorne los!

Seit mehreren Wochen geht das so, ich werde nicht gesund. Ich bin verzweifelt, so viele Taschentücher habe ich schon verbraucht usw. so viele Aspirin und jedes Mal wenn ich aufwache bin ich wieder komplett krank alles von vorne!

Meiner Vermutung nach, ist es das Schlafzimmer, aber ich habe halt echt keine Ahnung wieso?

Ist der Raum zu kalt? Ist er zu warm? Ist die Feuchtigkeit zu trocken, oder zu feucht?

Macht mich irgendein Staub, der irgendwo unterm bett oder dahinter ist krank durchs einatmen nachts? Irgendwelche Tiere wie z.Bsp Bettwanzen, oder Milben?

Ich habe keine Ahnung, ich weiß es einfach nicht! Wie soll ich die Ursache finden, es gibt so viele Möglichkeiten.

Bitte helft mir irgendwie,

viele liebe Grüße, Jenny.

Medizin, Gesundheit, Ernährung, schlafen, Krankheit, Psychologie, Frustration, Gesundheit und Medizin, Schlafzimmer
5 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Schlafzimmer