Stabiles Bett für elektrischen Lattenrost?

Ja servus,

einer meiner Mitbewohner schläft auf einem Einzelbett, 90cm breit glaube ich, mit einem elektrischen Lattenrost. So wo man Kopf und Fuß automatisch anheben lassen kann mit Kabel-Fernbedienung.

Angetrieben wird das ganze von einem höllisch schweren Elektromotor auf etwa 1/3 der Länge, was das Lattenrost im Verbund mit den ganzen Kabeln etwas unhandlich macht. Aber die meiste Zeit liegt es ja eh nur im Bett rum.

Problem war nur, dass der Schläfer sich eines Tages unsanft auf dem Boden wiederfand. Das Bett hatte zwar im Möbelhaus einen soliden Eindruck gemacht, aber es stellte sich bei näherer Betrachtung jetzt heraus, dass die Seitenholme unter dem Buchenfurnier trotzdem nur aus Pressspan gefertigt waren. Und halt mit so Beschlägen in das Kopf- und Fußteil eingehängt. Und die Auflagen für das Lattenrost waren etwas schmal. Tja und da hatten die Seitenteile sich im Laufe der Zeit unter der zunehmenden Last von Schläfer und Lattenrost in der Mitte so weit auseinander gebogen, dass das Rost von einer Auflage runtergerutscht war.

Ich meine mich zu erinnern, damals die Auflagen verbreitert und vor allem zur Sicherheit eine Querspange in der Mitte zwischen den Seitenholmen ergänzt zu haben, um derlei in Zukunft zu verhindern.

Diese Querspange ist jetzt runtergefallen, als die Katzen neulich unter dem Bett gespielt haben. Ich hatte die wohl damals mit so schrägen Taschenbohrungen (Kreg Jig) befestigt, vielleicht etwas zu tief gebohrt, und da scheint sich im Laufe der Zeit deren Boden aus den Bohrungen rausgearbeitet zu haben. Wie auch immer: Der Mitbewohner will jetzt, dass ich ein ganz neues, stabileres Bett im Internet bestelle.

Ich bin nicht sicher, ob das die ideale Lösung darstellt.

Kennt jemand ein online erhältliches Bett, wo das nicht wieder passiert und wo ich nicht wieder in Handarbeit nachbessern muss, nachdem es für teuer Geld angeschafft wurde?

Oder soll ich die Querspange einfach mal mit Winkelblechen an die Seitenteile anschrauben und hoffen, dass die Schrauben sich nicht im Laufe der Zeit rausarbeiten? Ich hätte hier noch so dicke "Sperrholzschrauben" von den Beschlägen eines Küchenschranks.

Oder lieber ein Drahtseil spannen? Mit Haken? Schlitze in die Seitenteile fräsen und Ratschenspanngurt? Andere Ideen?

heimwerken, Möbel, Holz, schlafen, Bett, Lattenrost
Komplett neues Bett und seitdem Rückenschmerzen. Woran liegts?

Hallo zusammen,

vor etwa 5 Wochen habe ich mir ein neues Bett plus Matratzen (Emma) und Lattenroste (Lidl) gekauft. Nach etwa zwei Wochen begannen Rückenschmerzen im mittleren Bereich, die nac etwa 5 Stunden Schlaf bemerkbar wurden.

Seitdem wache ich jede Nacht gegen 5 Uhr mit starken Schmerzen auf. Als ersten Übeltäter hatte ich die Matratze in Verdacht, weswegen ich seit gestern eine neue Matratze von Lidl (Testsieger 2020) gekauft habe. Dennoch bin ich heute mit den gleichen Schmerzen aufgewacht.

Könnte vielleicht das Lattenrost oder gar das Bett der Übeltäter sein? Leider hat das Bett keinen Mittelbalken, sondern nur zwei Auflagepunkte in der Mitte. Die Lattenroste sind dann auch noch jngünstigerweise welche, die zusammenklappbar sind. Hier der Link zum Rost:

https://www.lidl.de/de/livarno-living-7-zonen-lattenrost-mit-haertegradvertellung-90-x-200-cm/p313231?searchTrackingQuery=Lattenrost&searchTrackingId=Product.313231&searchTrackingPos=3&searchTrackingOrigPos=2&searchTrackingRelevancy=99.0&searchTrackingPage=1&searchTrackingPageSize=36&searchTrackingOrigPageSize=36

Das Gelenk in der Mitte hat sich schon durchgebogen und nach unten gewölbt, weswegen ich einen Holzblock in der richtigen Höhe daruntergestellt habe.

Sollte ich über einen neuen Lattenrost nachdenken? Oder sogar über ein neues Bett?

Oder sind wochenlange Rückenschmerzen in der Intensität normal, wenn man auf ein neues Bett umsteigt?

Ich freue mich auf Eure Antworten!

Beste Grüße

Grido

Rückenschmerzen, Matratze, Schlaf, Bett, Gesundheit und Medizin, Lattenrost

Meistgelesene Fragen zum Thema Lattenrost