Mein Vater nervt mich, dass ich mich an Ramadan benehmen soll?

Bevor ihr mir die Schuld geht, lest euch erstmal diesen Text hier durch. Jetzt wo Ramadan begonnen hat, labert er mich voll, dass man sich an Ramadan benehmen muss und höflich zu seinen Eltern sein soll. Also man soll sich nicht streiten und sowas. Dabei beginnt wirklich so gut wie jedes mal er den Streit. Ich bin nicht einfach so ohne Grund zu ihm unhöflich. Ich kann mich gut selbst reflektieren aber fast immer kommt es durch ihn. Dann erzählt er was davon, dass man im Islam Anstand haben muss, dabei habe ich welchen. Er meinte auch, dass der Imam in der Moschee und die anderen Brüder einem Respekt lehren und es nicht gut finden würden, wenn man sich so benimmt, dabei lästert er dauernd über die. Er benutzt das nur, um das Sagen mir gegenüber zu haben, weil er wahrscheinlich so frustriert ist über sein Leben. Also er verdient zwar ganz gut, aber ist trotzdem nicht ganz glücklich, vermute ich. Ich bin immer so, wie jemand zu mir ist. Also bin auch nett, wenn jemand es ist. Aber er provoziert dauernd und sagt zu mir dann halt so, wusstest du, dass man sich jetzt nicht streiten darf. Oder er macht mich dumm an und wenn ich dann was sage, sagt er sowas wie: "Ich dachte, deine Jungs haben dir Benehmen gelehrt."

Ich habe mittlerweile deswegen so eine Wut auf ihn. Er beruft sich auf Leute und eine Religion, die er selbst total hasst und worüber er nur abwertend redet. Ist das noch normal? Er ist doch schon total krank oder?

Islam, Familie, Vater, Eltern, Benehmen, Konflikt, Ramadan, Streit, Verhältnis
9 Antworten
Familie geht kaputt-Was kann ich tun?

Hallo ich bin 16 Jahre alt und erkläre euch mal meine Situation. Meine Eltern sind schon sehr lange getrennt und das finde ich auch nicht weiter schlimm, weil das für mich eigentlich schon immer so war (Ich hab auch beide immer gesehen weil sie in der selben Stadt wohnen). Früher hatte ich eine sehr schöne Kindheit, mein Vater hat viel mit mir und meinen Geschwistern unternommen und wir haben zusammen gespielt usw. Seit ungefähr drei Jahren ist das allerdings nicht mehr so. Wir haben uns immer mehr auseinander gelebt und jetzt macht irgendwie jeder sein eigenes Ding. Das ist mir am Anfang gar nicht aufgefallen aber jetzt ist es zu spät. Keiner redet mehr normal mit den anderen und wir unternehmen auch nichts mehr zusammen. Es gibt unter uns Geschwistern nur noch Streit. (Wenn wir uns überhaupt sehen weil meine Schwester und ich zu meinem Vater gezogen sind und meine Brüder bei meiner Mutter leben) Heute waren wir alle bei meinem Vater so wie wir das früher immer gemacht haben, aber jeder Sitz in seinem eigenem Zimmer und macht sein Ding. Mich macht das sehr traurig. Zu meinem Vater muss ich sagen dass ich vor zwei Jahren mal eine Phase hatte in der ich nur scheisse gebaut habe, das gebe ich zu. Ich hab meinem Vater sehr zu schaffen gemacht(da bin ich gerade zu ihm gezogen) Mein Papa ist ein toller Mensch und hat uns alle wirklich sehr lieb aber seit dieser Zeit ist nichts mehr wie es mal war. Früher hatten wir immer so viel Spaß und ich war sein kleines Mädchen. Jetzt reden Wir nicht viel wenn wir zuhause sind und ich bin eigentlich nur mit meinen Freunden unterwegs. Ich weiß dass meinem Vater diese Familiensituation auch seehhr zu schaffen macht. Ich bin für ihn eine Enttäuschung geworden und er gibt mir das auch zu spüren (Beleidigungen/ständiges anmotzden wegen jeder Sache) Ich hab eingesehen dass ich schuld daran bin und jetzt gebe ich mir sehr viel Mühe meinem Vater zu helfen und mich zu bessern, aber jedes Mal wenn ich dann einen Fehler mache, tut er so als wäre ich immer noch so schlimm wie mit 14 Jahren. Ich muss immer dran denken dass meinen Vater keinen grund mehr hat mich zu lieben außer weil wir verwandt sind. Ich habe keine guten Eigenschaften mehr. Er denkt mir ist alles egal aber ich kann nicht gut mit ihm reden und sagen dass es nicht so ist. Er trinkt außerdem auch oft Alkohol, zwar macht er keine schlimmen Sachen wie andere alkoholiker sondern sagt eher dass er mich liebt und sowas, aber alleine ihn betrunken zu sehen gibt mir ein nicht so gutes Gefühl. Mit meiner Mutter verstehe ich mich gut, aber ich sehe sie nicht so oft und wenn ich bei ihr bin reden wir eigentlich auch nicht viel. Was kann ich gegen diese ganzen Situationen tun. Mich macht das alles wirklich richtig fertig.

Familie, Freundschaft, Psychologie, Liebe und Beziehung, Verhältnis
1 Antwort
Wie lerne ich es nein zu sagen (Gedanken)?

Also, kleine Vorgeschichte die evtl. hilfreich ist. Ich bin Azubi im 2. Lehrjahr und mit mir gibt es noch einen anderen Azubi, ebenfalls im 2. Lehrjahr. Er kam aus einem anderen Betrieb dazu. Es war z.B. vor ein paar Tagen so, dass er mich gefragt hat, ob ich unseren Chef etwas fragen. Als Grund (dass ich Fragen soll) hat er gesagt, dass er immer der ist, der ihn irgendwas fragt und er das öfter macht. Das kann vielleicht auch sein, aber die Sache ist, ich fordere ihn ohne Ausnahme nie auf, den Chef irgendwas zu fragen. Das habe ich auch gesagt und dann haben wir ein paar Minuten über den firmeninternen Messenger diskutiert.

Er hat mich die ganze Zeit versucht zu überreden, gesagt 'ich brauche keine Angst haben' (Habe ich auch absolut nicht) Das beste daran ist, dass er das, was ich fragen sollte, den Chef schon mal gefragt hat, er wollte nur sicher gehen, dass es immer noch stimmt.

Nun der Punkt, er hat eigentlich schon aufgegeben und ich habe den Chef dann trotzdem gefragt, weil ich bei sowas am Ende immer den Gedanken habe, dass ich damit das Verhältnis zum anderen Azubi oder eben dem Gegenüber, mit dem ich das Problem gerade habe, kaputt mache. Das mag in manchen Fällen egal sein, aber mit dem Azubi muss ich jeden Tag 8 Stunden klar kommen. Das wäre extrem komisch, wenn da eine Spannung wäre. Andererseits habe ich auch keinen Bock mich für sowas überreden zu lassen und am Ende nen schwachen Eindruck zu machen. Ist auch zugegeben schwach, wenn man so nach gibt.

Und das will ich halt ändern. Ich weiß dass das Problem bei mir liegt, wie könnte ich es am besten angehen?

Arbeit, Menschen, Diskussion, Selbstbewusstsein, Persönlichkeit, Gedanken, Psychologie, ueberwinden, diskutieren, Entwicklung, Liebe und Beziehung, Persönlichkeitsentwicklung, Problemlösung, Psyche, schwach, Verhältnis, Zwischenmenschliches, Nein-Sagen
5 Antworten
Freundschaft, egal, fallen lassen?

Hallo. Und zwar bin ich 20 Jahre alt, und habe sehr wenig Freunde. Ich habe mich schon immer auf sehr wenige, dafür aber Gute konzentriert. Seit einiger Zeit befinde ich mich in einer sehr schweren Lebenszeit, wegen verschiedener Schicksalsschläge. Nun habe ich schon seit 4 Jahren ein sehr gutes Verhältnis zu meinem besten Freund. Wir haben immer sehr oft was gemacht, seine Freundschaft war mir immer sehr wichtig, da er mich in und auswendig gekannt hat. Seit einiger Zeit macht er nun fast nur noch was mit seinen neuen Freunden, die er kennen gelernt hat. Alle Dinge die wir früher zusammen gemacht haben, macht er nun mit ihnen. Er meldet sich nun viel seltener. Fast immer wenn ich ihn frage ob er Zeit hat, muss er lernen oder hat er schon was ausgemacht. Statt 3 Mal in der Woche, machen wir nun noch was 3 Mal im Monat. Diese ganze Situation beschäftigt mich psychisch sehr, da es eigentlich keinen Grund mich einfach so alleine zu lassen, und ich eigentlich nichts getan habe. Wenn ich ihn darauf anspreche, sagt er nur, dass er mich garnicht ersetzt hat und er nur sehr wenig was mit den Anderen macht, obwohl das nicht stimmt. Dies alles verbunden, mit der schweren Zeit in der ich gerade bin, macht mir sehr zu schaffen. Nun weiß ich nicht, wie ich mich verhalten soll. Auf der einen Seite ist er trotz das er mich so „fallen gelassen“ hat, noch sehr sehr wichtig, auf der anderen Seite finde ich sein Verhalten, und das Ersetzen durch seine neuen Freunde richtig scheiße und verletzend. Soll ich nun noch 2-3 Mal im Monat was mit ihm machen, wenn er mich gerade fragt und Zeit hat, oder dann besser komplett nicht mehr?

Bitte um so viele Antworten wie möglich, da ich einfach nicht verstehen kann, warum er das getan hat.

Freizeit, Freundschaft, alleine, Einsamkeit, Freunde, Psychologie, Kumpel, Liebe und Beziehung, Verhältnis, Zeit
4 Antworten
Ist mein jetziges Verhalten schon billig? Was kann ich tun?

Hallo ihr Lieben.

Ich möchte hier mein Problem loswerden und bräuchte euren Rat, was ich tun kann.

Es geht um meinen Freund (25) und mich (20), wir führen erst grad mal seit paar Monaten (ca. 4 Monate) eine Beziehung. Es ist noch recht frisch aber er ist auch meine erste Beziehung und ich merke wirklich wie sehr ich ihn irgendwie liebe wenn man das so nennen kann. Die Beziehung zwischen uns läuft auch gut bis auf einige Reibereien, aber die klären sich eigentlich recht schnell. So allerdings spielt da jetzt noch ein anderer Mann eine Rolle, welcher eine Vorgeschichte hat, die ich hier kurz fassen werde. Es handelt sich bei dem anderen Mann um meinen Vorgesetzten, mit dem ich ein komisches Verhältnis hatte. Kurz gefasst: Ich wollte was ernstes und er wollte nur Sex. Wir haben daher manchmal auch nach der Arbeit und auch während (Mittag) bisschen gefummelt bei ihm zuhause z.B. Er wollte immer Sex aber ich nicht, da ich auch Angst hatte. Jedenfalls brach das alles irgendwann abrupt ab. Das ging vielleicht so 3 Monate. Während ich ihm hinterhergelaufen bin, hat er mich einfach weitestgehend ignoriert, hat zwar noch mit mir geredet aber sobald ich einen Schritt zu ihm machen wollte, zog er ab. 3 Monate später hab ich dann meinen jetzigen Freund kennengelernt. Wir hatten eine intensive Kennenlernzeit, weshalb es dann auch recht schnell dazu kam, dass wir beschlossen haben es in Form einer „Beziehung“ definieren zu wollen. Alles schön und gut. Bis dann mein Vorgesetzter davon mitbekommen hat. Seit zwei Wochen nun versucht er sich an mich sexuell ranzuschmeissen. Also es geht wirklich nur um das sexuelle. Er will ständig wieder mit mir fummeln, macht mir auf der Arbeit Angebote entweder bei ihm zuhause oder auf der Arbeit mit ihm wieder zu

fummeln und ggf. mehr. Er schaut mich ständig auch an, meinen Körper und kam letztens auch angestoßen zu mir, wahrscheinlich um meinen Po zu spüren.
(Weiter gehts in den Bildern)

Danke Euch. 

Ist mein jetziges Verhalten schon billig? Was kann ich tun?
Liebe, Männer, Freundschaft, Frauen, Beziehung, Sex, Affäre, Fremdgehen, Fummeln, intim, Liebe und Beziehung, Verhältnis, Vorgesetzter
4 Antworten
Gesundes Verhältnis?

Hii, Ich bin 15 Jahre alt und habe nicht die beste Beziehung zu meinen Eltern. Ich rede zwar viel mit meiner Mutter, jedoch habe ich schon oft bemerkt dass sie mir nicht richtig zu hört und sich nichts merkt wenn ich was sage oder frage. Sie hatte mir versprochen (seit mehreren Tagen verschiebt sie es) dass wir zusammen ein Geschenk für meine Oma kaufen gehen. Klingt erstmal nicht schlimm, aber für mich ist es schlimm. Wir gehen nie irgendwo hin, ich war nie in einem anderen Bundesland weil wir NIE in den Urlaub fahren. Wir fahren allgemein wirklich nirgends hin und wirklich Zeit verbringen meine Eltern mit mir auch nicht. Freunde habe ich auch keine, nur jemanden den ich schon lange kenne der mich aber ziemlich offensichtlich ausnutzt und auch schon ersetzt hat. Heute wollte ich für meine Eltern Muffins backen. Nachdem ich den Teig angerührt hab, ist mir aufgefallen dass wir keine Förmchen haben. Da ich sehr fettige Haare hatte (nichts falsches denken wasche meine haare jeden tag und die werden leider echt schnell fettig) hatte ich meine Mutter gebeten kurz in den Supermarkt zu fahren (5min mit auto, sie war angezogen). Sie hat mich mehrfach angemeckert, mein Vater ebenso. Sie taten so, als wäre es die größte Weltreise. Jetzt steht der Teig einfach da und keiner macht was. Ich hab auch schon jeden gefragt der hier in der Nähe wohnt (Großeltern, Oben erwähnter Freund, Nachbarin) doch leider hat keiner eine Backform oder so Papierdinger. Findet ihr meine Eltern vielleicht irgendwie komisch? Alle anderen Eltern unternehmen immer etwas mit ihren Kindern und sowas da fühl ich mich echt schlecht. Ich bin auch oft ziemlich traurig deswegen.

(sorry für die fehlenden kommas und paar rechtschreibfehler, bin etwas faul gewesen)

Familie, Freundschaft, Eltern, Liebe und Beziehung, Verhältnis
2 Antworten
Ist das ein schlechtes Verhältnis zu meiner Mutter?

hey. ja wie oben schon geschrieben... ich erzähle jetzt mal folgende Situationen...

Also. Alle Mädchen die ich kenne sagen immer sowas wie „ich kann mit meiner Mutter über alles reden...“ usw. bei mir ist und war das einfach noch nie so. Sogar im Gegenteil. Ich sage ihr relativ wenig was meine Probleme angeht, aber auch einfach weil ich nicht möchte dass sie sowas weiß usw... Kommen wir mal zum Thema Jungs. Sobald ich mit einem Jungen telefoniere oder mich mit ihm treffe bedeutet das sofort man liebt diese Person. Ich werde dann sofort ausgefragt z.B „Wie alt ist er, wo gehst du hin, mit wem, was macht ihr“ usw. Sowas nervt einfach nur. Ich habe zwar meinen Freiraum und das auch in vielen Sachen aber das ist der Grund weshalb ich ihr nur ganz wenig sage. Und sobald ich mich mit Jungs treffe sage ich immer ich geh mit einer Freundin raus (erfinde dann nen Namen) usw. Außerdem ist das für mich auch unangenehm mit meiner Mutter über Probleme zu reden, weil ich eben finde dass sie das nichts angeht. Und andere in meinem Alter dürfen fast alles. Wenn sie mit Jungs rausgehen ist es den Eltern egal, wenn sie einen Freund haben auch, usw... Ich denke nichtmal dass meine Mutter ein Problem damit HÄTTE aber selbst das würde ich ihr nicht sagen. Ich habe einfach kein gutes Vertrauen was das angeht und ich finde es dann absurd wenn sie jetzt teilweise so misstrauisch wird mit wem ich rausgehe usw. Ist das ein schlechtes Verhältnis zu meiner Mutter??

Was dazu kommt, meine Mutter ist ein wenig älter als andere Mütter von Mädchen in meinem Alter usw...

Mutter, Familie, Freundschaft, Eltern, Psychologie, Jungs, Liebe und Beziehung, offenheit, Verhältnis, Vertrauen
3 Antworten
Ziemlich schlechtes Verhältnis mit meiner Mutter?

Hallo zusammen,

in letzter Zeit habe ich ein ziemlich schlechtes Verhältnis mit meiner Mutter.

-Sie hat mein Tagebuch gelesen, in welchem ich nicht immer sehr gut von ihr geredet habe, weil ich nach einem Streit meine Gedanken sortieren wollte und einfach alles niedergeschrieben habe😅Es war auch nicht gedacht, dass sie jemals die Einträge aus meinem Tagebuch liest. Jedenfalls ist sie deswegen sauer auf mich und macht mir Vorwürfe, wie etwa, dass ich ja zu meinem Vater ziehen könne, wenn es mir bei ihr so schlecht ginge. In dem Tagebuch schrieb ich auch, über suizide Gedanken, doch das war im Sommer 2016. Sie zieht die Einträge aus dem Tagebuch ins lächerliche und meint auch vor meiner großen Schwester, der ich nie davon erzählen wollte, dass ich mich Ritzen würde, was ich aber ehrlich noch nie getan habe.

-Ebenso habe ich dieses Halbjahr schon die zweite Fünf in Mathe geschrieben. Natürlich ist meine Mutter darüber nicht begeistert, deswegen habe ich sie gefragt, ob ich zur Nachhilfe gehen kann. Sie ist aber gegen Mathenachhilfe, und sagt, dass ich dann wohl vom Gymnasium auf die Realschule wechseln muss. Ich fühle mich in diesem Punkt kaum von ihr unterstützt und auch so, als wäre ihr meine Zukunft egal...

- Nach drei Feiern kam ich unpünktlich nach Hause, und zwar waren wir vorgestern auf einer Art Jugenddisko in einem umliegenden Ort (etwa 9 km von mir zuhause entfernt ) Unsere Abmachung war, dass ich um 1 Uhr zuhause bin. Die Eltern einer Freundin wollten uns abholen. Doch leider hatten wir in der Disko kein Netz und ich habe zwischenzeitig meine Freundin verloren, was dazu führte, dass ich mit etwa 1,5 Stunden Verspätung also um 2:30 Uhr zuhause war.
Ich habe mich jetzt schon zum dritten Mal dafür entschuldigt, aber ihre Antwort war bloß “mit deiner Entschuldigung kann ich auch nichts anfangen”.

Noch dazu haben meine Freundinnen und ich seit ungefähr den letzten sechs Wochen schon Silvester geplant, und jetzt meint meine Mutter, dass ich zuhause bleiben solle.
Mein Versuch einen Kompromiss mit ihr zu finden hat auch nicht wirklich geklappt. Mein Vorschlag war, dass ich noch an Silvester zu meiner Freundin war, weil ich mich darauf schon so lange freue, und dafür den kompletten Januar zuhause bleibe.
Nur hatte sie sich bereits überlegt, dass ich im Januar zuhause bleibe, sowie an Silvester und meinen Fernseher aus meinem Zimmer nimmt.
Ich verstehe auch, dass ich jetzt erstmal zuhause bleiben soll, doch ich habe das Gefühl, dass die Eltern meiner Freunde in dem Punkt etwas lockerer sind.

Habt ihr mögliche Ideen, wie ich das Verhältnis zu meiner Mutter wieder stärken kann?

Mutter, Verhältnis
4 Antworten
Was für eine Beziehung habe ich mit ihr?

Die Sache ist so, dass ich (m/16) in ein Mädchen (w/15) verliebt bin. Vor einem Jahr lernten wir uns während eines Stufenausfluges kennen. Seitdem bin ich in sie verliebt. Was mir am meinstens gefiel war ihre Charakter und ihre Intelligenz. (Außerdem sie war am Anfang mit mir ein bisschen schüchtern aber in letzter Zeit ist sie lockerer geworden)

Seitdem habe ich ein bisschen die Initiative ergriefen. Ich sehe sie ab und zu in der Schule und sie lächelt mich an und sagt hallo Manchmal fahre ich mit ihr mit dem Bus nach Hause (obwohl der Weg nach meine Zuhause länger ist). Außerdem war ich schon 2 Mal bei ihr, weil ich manche Sachen in Bio nicht verstand,und deshalb fragte ich sie nach Hilfe, und schlug sie sogar vor, zu sie zu kommen. (Ich könnte eigentlich jemanden anderen gefragt haben) Weil ich einmal aus dem Klassenraum rausgeschickt wurde, sie meinte, sie fände mich süß. Und wir sind sogar 2 Mal ausgegangen und letzte Woche hatte ich mit ihr ein Date (3. Treffen/ Date) in einem Restaurant. Als wir aßen lächelte mich an, als sie mich anguckte, Außerdem legte sie ihren Kopf auf ihre Hand als sie mich zuhörte, wenn ich was erzählte. (Am Ende Sie sagte das Date sei schön gewesen :) und dass ich der erster Junge war, mit dem sie sich allein traf, obwohl sie sich mit ihren männlichen Freunde (Nur 2) nur in ihrer Freundekreis trifft.

Trotzdem ich weiß nicht was für ein Verhältnis/Beziehung zwischen uns haben, so Freundschaft, Bekannte, auf den Weg eine (liebe) Beziehung zu haben oder ka.

Kann jemand mir helfen?

Grüsse

Liebe, Freundschaft, Date, Mädchen, Beziehung, bekannt, Jungs, Jungs und Mädchen, Liebe und Beziehung, Verhältnis
5 Antworten
Ganz schlechtes Verhältnis zum Vater?

Hi,

ich bin im Moment einfach nur ratlos, icH weiß nicht mehr was ich machen soll.

Also ich hab schon seit längerer Zeit ein ganz schlechtes Verhältnis zu meinem Vater.

Ich habe einfach das Gefühl er hat mich nicht lieb, ich habe auch nicht in Erinnerung das er es mal zu mir gesagt er hat mich lieb oder mich umarmt hat.

Stattdessen werde ich beleidigt z.B als dumm, bräsig, hässlicher Penner (war im Urlaub) dummer Göre (hat meine Mutter zu mir gesagt) weil ich meinte das ich mein Zimmer nicht mag.

Ich hab einfach immer so schlechte Laune wenn ich ihn sehe.

Außerdem wollte ich fragen ob es aus folgendem Grund sein könnte:

Er hat mich immer beim schlimmen Streit ,,fest" angepackt und hat mich durchs halbe Wohnzimmer geschliffen und durch die Küche (zu meinem zimmer) wenn ich mich im bockig auf den Boden gesetzt hab.

Einmal saßen wir alle abends normal im Bett und haben uns unterhalten bis mein Vater und ich und gestritten haben, dann hat er mich vom Bett gezerrt, sodass ich einen richtig grossen blauen Fleck am Schienbein hatte.

Ich kann mich auch noch daran erinnern, als ich glaube ich 8/9 war habe ich in der Nacht geheult weil ich Angst durch einen Alptraum hatte.

Nach einiger Zeit ist er zu mir gekommen und hat mich an den Schultern gepackt und geschüttelt und hat mich angeschriehen, dass ich endlich aufhören soll zu heulen.

Das sind solche Momente wo ich nichts mehr zu sagen kann, weil ich so entsetzt bin.

Kann es nach diesen Jahren sein das wir jetzt so ein gestörtes Verhältnis haben ?

Freue mich über hilfreich Antworten und Tipps ☺

LG

Verhältnis
3 Antworten
Schwieriges Verhältnis zur Mutter. Was tun an Weihnachten?

Ich bin letztes Jahr in eine andere Stadt gezogen, um mein Abitur zu machen. Ich habe hier eine eigene Wohnung und sogar schon einen Freund, mit dem ich nun fast ein Jahr zusammen bin.

Da Weihnachten vor der Tür steht, habe ich meine Mum per Whatsapp gefragt, ob ich Weihnachten bei ihr, meinem Stiefvater und meinen 3 jüngeren Brüdern verbringen kann. Sie antwortet darauf nicht. Ich muss dazu sagen, das sie vor ein paar Tagen eine Mahnung vom Amt für Finanzen bekommen hat. Darin geht es um Unterhalt von einem Jahr für mich, welches sie nun nachzahlen soll. Sie verdient kein Geld und da mein Stiefvater Alleinverdiener ist und gut verdient, bekommt sie kein Geld von den Ämtern. Sie war sauer über die Mahnung und hat mich per Nachricht auch zusammengestaucht deswegen, aber dafür kann ich ja nichts. Schuldig fühle ich mich trotzdem. Aber so ist meine Mum nun mal.

Seit ich 18 bin, sind meine Eltern der Meinung, das sie nichts mehr für mich bezahlen, geschweigedenn das Kindergeld für mich beantragen, da ich alt genug bin. Was totaler Blödsinn ist, denn die Unterschrift meiner Mum gehört nun mal auf den Kindergeldantrag. Aber diese verweigert sie seit ich 18 bin. Sie hat mich ab dem Alter dann auch nicht mehr mit auf den Antrag geschrieben, als sie für meine Brüder das Kindergeld beantragt hat. Wenn's um Geld geht, können meine Eltern echt schrecklich sein. Sie hätten es auch lieber, wenn ich meinen "faulen Hintern hochkriegen" und eine Ausbildung beginnen würde. Nur, damit sie in Ruhe gelassen werden und nichts mehr für mich zahlen oder unterschreiben müssen (denke ich mir insgeheim). Das ich das Abitur mache und auch möchte - dafür haben sie kein Verständnis.

Ich weiß nun nicht, was ich tun soll. Bohren oder gar anrufen möchte ich nicht. Das würde sie nur wütender machen. Sie kann echt stur sein. Ich auch bin absolut nicht aufdringlich, auch wenn es mich davor grault, an Weihnachten allein in meiner Wohnung zu sein.

Mein Freund weiß nichts von dem komisch schwierigen Verhältnis, das ich zu meiner Mutter habe. Ich habe es ihm ganz anders erzählt weil ich nicht wollte, das er es weiß. Er hat mir angeboten, mich über Weihnachten mit zu seinen Eltern zu nehmen, aber mir ist das zu früh. Was soll ich nur tun?

Mutter, Familie, Mädchen, Weihnachten, Liebe und Beziehung, Verhältnis
8 Antworten
An meinem Trainer interessiert?

Hallo!

Folgendes: Ich denke ich möchte etwas von meinem Lehrer. Also ich bin 18 und habe seit 1½ Jahren einen Freund. Ich tanze seit, 13 Jahren in der selben Tanzschule und seit fast 3 Jahren bin ich in der Masterclasse (eine Contestgruppe) bei meinem jetzigen Trainer. Er ist nun 29. Als ich gerade neu in dieser Gruppe war, habe ich in meiner Tanzschule ein Praktikum gemacht und war dort auch bei den Paartanzkursen dabei, die ebenfalls mein besagter Trainer leitet. Seit dem fragt er mich immer, wenn die Assistentin (bzw die Auszubildende) nicht da ist, ob ich ihm aushelfen kann. Dann verbringen wir teilweise auch den ganzen Sonntag zusammen in der Tanzschule. Das ist so ja alles ganz normal. Ich mache das natürlich super gerne und es macht mir auch sehr viel Spaß.

Gerade seit meinem Praktikum, da ich in der Zeit zum Großteil bei ihm mit gelaufen bin, verstehen wir uns sehr gut. Wenn ich aushelfe unterhalten wir uns auch Mal über ein paar private Sachen und lachen auch und haben Spaß. Wir verstehen uns wirklich gut. Ich sehe ihn mittlerweile fast schon als einen Freund oder Kumpel aber kann mir nicht vorstellen, dass er dies auch so sieht. 2x kam es vor, dass er meine Hand, nach dem vorführen der Figuren, noch etwas fest gehalten hat und ich habe versehentlich aus Reflex meine Finger in seinen verschränken wollen. Aber wir fanden es beide lustig und war nichts großes. Ich denke nicht, dass das etwas zu bedeuten hat.

Jedenfalls, helfe ich heute immernoch ab und zu aus und mittlerweile finde ich ihn doch recht anziehend. Ich finde Männer in Hemden generell sehr attraktiv. Aber er..das ist anders. Seit einiger Zeit träume ich ab und zu, dass wir uns irgendwo begegnen und uns küssen und wie ein Paar sind. Wenn er mich fragt, ob ich ihm aushelfen kann, Stelle ich mir kurz vorher vor, wie wir uns nach den Kursen beim aufräumen im "Büro" näher kommen und, dass etwas laufen könnte. Aber ich weiß genau, dass es nicht passieren wird. Ich freue mich schon immer, wenn ich zum Training, zum aushelfen oder zu Auftritten gehe, dass ich ihn sehe. Wenn er mich begrüßt, lächelt er immer und umarmt mich. Nach den Kursen fährt mich immer Abends nach Hause. Im Auto umarmen wir uns zur Verabschiedung und letztes Mal hat er mich einen Kuss auf die Wange gegeben.

Vielleicht bilde ich mir das auch nur ein. Aber ich bin mir nicht sicher, was das sein soll. Ich würde nicht sagen, dass ich in ihn verliebt bin oder einen Drang habe mit ihm zu schlafen. Ich finde ihn einfach sehr nett und super attraktiv. Ich fühle mich ihm schon etwas hingezogen. Wenn ich in seiner Nähe bin und in den Kursen neben ihm stehe, habe ich ein leichtes verlangen, ihn küssen oder ihm näher kommen zu wollen. Ich weiß nicht, ob ich ihm sagen soll, dass ich ihn sehr gerne mag. Daraus würde sowieso nichts werden. Ich liebe meinen Freund und er ist mit der Chefin der Tanzschule verlobt, die auch einen Sohn hat. Ich würde einfach nur gerne wissen, was das ist.

Ich danke, für Ideen und Antworten.

Liebe, Sport, Freundschaft, Trainer, Liebe und Beziehung, Verhältnis, verwirrt, anziehend-finden, attraktiv
5 Antworten
Hat man als leiblicher Vater ein besseres Verhältnis zu seinen Kindern als ein Stiefvater?

Als ich Stiefvater wurde war ich schon über 40 Jahre. Eigene Kinder habe ich nicht. Meine erste Ehe war kinderlos. In meiner ersten Ehe hätte ich schon gern eigene Kinder gehabt. Aber es klappte nicht. Meine erste Ehe wurde kinderlos geschieden. In der zweiten Ehe brachte die Frau drei Kinder aus der Vorehe mit in die Ehe ein. Somit wurde ich nur Stiefvater. Jetzt, wo auch meine Stiefkinder eigene Kinder bekommen haben, wird von den Angehörigen immer geschaut und beobachtet, was nun die Kinder meiner Stiefkinder, also Enkel so für Ähnlichkeiten haben von ihren Eltern und Großeltern und das macht mich dann schon ein wenig traurig, weil von mir als Stiefvater da ja keinerlei Bedeutung und Ähnlichkeiten vorkommen. Meine Einstellung zu der Thematik ist zwar so, dass es mir eigentlich nichts bedeutet, keine eigene Kinder zu haben, schließlich habe ich mich ja auch bewußt so dafür entschieden, keine eigene Kinder mehr haben zu wollen, und weil ich denke, dass es doch in der Gesellschaft und Natur nun garnicht so darauf ankommt, ob man nun seinen eigenen Betrag an der menschlichen Fortpflanzung leistet oder nicht. Jedoch denke ich, dass Menschen mit eigenen Kindern, die Menschen, die nur Stiefvater sind und keine eigene Kinder gezeugt haben geringschätzig betrachten. Oder täusch ich mich da? Wie sollte ich mich denn nun zu meinen Stiefkindern und Stiefenkeln verhalten? Mir wird halt immer klar und vor Augen geführt, dass sie nun mal von mir nix an Erbanlagen haben. Und ich somit wahrscheinlich auch nicht so den engen genetischen Bezug zu ihnen habe. Vor allem, wenn man dann auch noch so Sprüche mitbekommt über das eigene Fleisch und Blut, was es ja nun mal als Stiefvater nicht ist.

Kinder, Familie, Psychologie, Kinder und Erziehung, Liebe und Beziehung, Stiefvater, Verhältnis
16 Antworten
Warum ignoriert mich mein Lehrer?

Hallo Community,

So ich hab n folgendes Problem, ich weiß nicht, ob man dies ein Problem nennen kann/soll. Ich habe einen jungen Lehrer in der Schule und er unterrichtet mich Deutsch. Also ich bin fast 18 und er so zwischen 25-30. Ich will gar nichts von ihm und stehe nicht auf ihn. Nun er ignoriert mich ständig. Ich merke, wenn er "fühlt", dass ich hinter ihm bin, versucht er nicht nach hinten zu gucken. Er versucht immer, irgwohin zu gucken, wo ich nicht bin. Wenn ich ihn begrüße, dann hört er entwieder nicht/er ignoriert, oder er sagt streng/ernst "Hallo" und geht weg. Er ist mein Lehrer. Das Verhältnis von ihm verstehe ich nicht. Manchmal ist er zwar nett, lächelt mich an,verhält sich gegenüber mir nett, wenn wir uns irgendwo anders sehen, aber dieses komische Verhältnis findet öfter statt. Vor einem Jahr hatte er mich am Schulhof usw. immer angesprochen, jetzt nicht mehr. Mit anderen Mädchen und Schülern verhält er sich wie beste Freunde usw, besonders wenn ich dabei bin. Ich bin nett und fleißig in seinem Unterricht und hab nichts Schlechtes getan. Warum macht er so? ich will nicht, dass mein Lehrer mich hasst. Ihr könnt sagen, dass er vllt.schlechte Laune hat, aber immer, wenn er mich sieht, oder wie?? Was soll ich machen, ich mag es nicht, wenn jmd mich ignoriert? Soll ich ihn auch ignorieren?

Wie gesagt, ich stehe nicht auf ihn.

Danke im Voraus

Schule, Freundschaft, Liebe und Beziehung, Verhältnis
4 Antworten
Könnt ihr verstehen, dass es mich so fertig macht?

Das Verhältnis von meinen Eltern ist schlecht. Sie streiten sich regelmäßig seitdem ich denken kann. Meine Mutter schreit ständig, hat einen Kontrollwahn. Ich kann nie meine Privatsphäre haben. Wenn ich in die Küche gehe dann kommt sie auch und guckt was ich mache. Wenn ich Dinge erledigen soll dann schreit sie anstatt es mal ruhig zu sagen. Wenn ich dann beispielsweise Wäsche aufhängen soll dann beobachtet die mich und sagt mir jedes Mal wie ich es zu tun habe obwohl ich es schon weiß. Wenn ich einkaufen muss und wieder komme schreit sie mich an und ist immer unzufrieden mit dem Einkauf. Ich hätte ja anderes holen sollen, obwohl sie genau das wollte. Deshalb habe ich keine Lust mehr ihr im Haushalt zu helfen. Sie lässt mich nämlich nicht in Ruhe und schreit ständig rum. Wenn ein Teller kaputt geht dann rastet sie richtig aus. Wenn ihr das passiert tut sie so als sei nichts passiert. Ich bleibe dann die meiste Zeit immer in meinem Zimmer. Ich habe keine Lust ins Bad, ins Wohnzimmer oder in die Küche zu gehen weil ich keine Lust auf meine Mutter habe. Ich bin immer froh, wenn sie nicht zu Hause ist. Das macht mich psychisch alles richtig fertig. Ich habe keine Freiheiten, keine Privatsphäre und keine Ruhe. Ich will ausziehen aber ich hab nicht die finanziellen Möglichkeiten das zu tun. Könnt ihr verstehen dass mich das so fertig macht?

Mutter, Familie, Freundschaft, Eltern, Psychologie, Liebe und Beziehung, Psyche, Verhältnis
8 Antworten
Bester Kumpel sexuelle Gefühle?

Seit einiger Zeit macht mich dieses Thema richtig fertig. Mir (M/20) ist mein bester Kumpel sehr wichtig, wir unternehmen auch sehr oft etwas. Seit einiger Zeit kann ich aber nicht aufhören daran zu denken, wie es wäre mit ihm Sex zu haben, obwohl ich eigentlich nur auf Mädchen stehe, und er der einzige Junge ist mit dem ich mir das vorstellen kann.

Egal wo, und egal wann erregt mich seit einiger Zeit dieser Gedanke und ich will es unbedingt tun. Ich kann einfach nicht aufhören an ihn zu denken. Durch hinterfragen weiß ich aber sicher, dass er so etwas auf keinen Fall machen würde, und er zudem auch seit er 15 ist eine Freundin hat. Wenn ich intensiv darüber nachdenke, weiß ich auch, dass ich das alles eigentlich garnicht will und ich es wenn es dazu kommen sollte eigentlich auch richtig eklig finden würde.

Aber in meinen Gedanken kommt mir das alles so vor wie ich ihn unglaublich geil finden würde, und ich es unbedingt tun würde und darauf stehe, dass ich ihn eigentlich schon fast vergöttere. Mit ihm darüber reden, will ich auch nicht, da das alles eigentlich richtig komisch und eklig ist, und es das komplette Verhältnis kaputt machen würde, und es nichts ändern würde. Was kann ich nur dagegen tun, dass diese Gedanken endlich aufhören, ich habe nun schon länger diese Zwangsgedanken, und weiß aber nicht wie sie endlich aufhören können, sie machen mich richtig fertig, da ich so oft daran denken muss, ohne das ich es will.

Bitte um so viele Antworten wie möglich!!

Freundschaft, Freunde, Sex, Gedanken, Psychologie, Interesse, Liebe und Beziehung, Verhältnis, Wille, Zwang
1 Antwort
Was tun um im besseren Licht dazustehen?

Frage an die Frauen :)

Bin nun 21 und mir passiert es immer öfter, dass ich neue Frauen kennen lerne und die mich jedes mal als was darstellen, was ich absolut nicht bin.

Letztens wieder ja sie trifft sich nicht mit Fuckboys obwohl wir uns vor ner Woche das treffen ausgemacht haben und sie meinte sie freut sich schon extrem drauf.

Das ist so mega anstrengend allen immer das Gegenteil zu beweisen.

Ich hatte zb. noch nie eine Freundin, weil ich so arg wählerisch bin. Ich hab noch nie zu einer ich liebe dich gesagt, weils mir noch nie eine wert gewesen wäre und ja sexuelle Erfahrungen hatte ich schon welche, kann ich aber an einer Hand abzählen.

Wenn ich das aber dann erwähn, denken viele Frauen, dass ich sie auf den arm nimm.

Finden, dass ich sie anlüge..

Ich muss sagen ich hab viel Temprament, bin sehr extrovertiert und habe viel Selbstvertrauen (bin kein Angeber aber ich weiss was ich kann und zu dem steh ich auch), bin auch Charmant und ja anscheinend vermittelt das ein komplett falsches Bild von mir. Geh halt gerne feiern und zieh mich schick an. Bin auch sehr gebildet, studiere etwas sehr anspruchvolles.

Bei den letzten 3 Damen war ich weg vom Fenster, weil ich mein Instagram hergegeben habe uns sie sich ja nicht mit Fuckboys treffen, obwohl wir uns vorher voll sympathisch waren. Drum geb ich das nicht mehr her und bin privat...

ICh hatte noch nie mit einer Dame mehr als zwei Dates, die letzte hat mich abserviert (nein ich komm mir jetzt nichtmega cool vor wegen dem), weil ihr angeblich mein * zu groß ist. Und ja das übliche halt

Ich bin eigentlich alles andere als ein Fuckboy, ich bin halt sehr offen was Sexualität usw. angeht. Bin aber auch so einer, der eine Frau niemals ingewollt irgendwo angreifen würde. Dafür hab ich zu viel Respekt vor der weiblichen Natur.

Ich hatte schon des öfteren Situationen, dass mich Mädls mit heim begleitet haben und ich ihnen klipp und klar gesagt habe, dass ich mit Ihnen nicht schlafen werde, wenn sie betrunken sind, weil ich mir immer denke, dass sie, wenn sie nüchtern wäre das vielleicht bereuen würde... und das waren Frauen die ich extrem attraktiv vom Aussehen her gefunden habe.

Ich brauch sowas nicht schamlos ausnutzen. Das glaubt mir sowieso keiner...

Zu meiner Frage:

Was soll ich tun, dass ich mal nicht so dastehe.´Ich will mich natürlich nicht verbiegen für eine Frau, aber ist es zu viel verlangt mal was zu hinterfragen? Und nicht mir zu sagen, dass ihr Bauchgefühl ihr sagt wir sollens lassen, weil das ja so den Anschein macht...

Ich warn mein Gegenüber sogar vor und sag es macht bei mir vieles den Anschein obwohl es ganz anders ist und sie sagen ja kein Problem, sie sind da eh nicht so.

Und ich denk mir wieso sag ich etwas, was ich nicht einhalten kann. Tu ich zb nie, ich sag nur das was ich kann und wenn ich was sage wird das auch passieren...

Irgendwelche Tipps?

Und denkt bitte nicht ich würde mich gegenüber Frauen so darstellen wie hier gerade, dass das Arrogant wirkt weiss ich selber

Liebe, Männer, Freundschaft, Frauen, Beziehung, Sexualität, Psychologie, Erwachsen werden, Liebe und Beziehung, Männer und Frauen, Verhältnis
9 Antworten
Wie kann ich das Verhältnis zu meiner Schwester verbessern?

Hallo

Also im Grunde genommen verstehen meine Zwillingsschwester und ich uns gut. Klar wir nerven uns auch mal aber insgesamt verstehen wir uns.

Aber jetzt mal was komisches: wir werden bald 15 und ich habe sie glaube ich das letzte mal so vor 10 Jahren oder so umarmt. Keine Ahnung warum. Wir machen wirklich fast alles zusammen Sport, Schule etc. Bei uns ist es so eine Art Hass liebe. Manchmal könnte ich sie an die Wand klatschen und manchmal verstehen wir uns so gut, dass wir einfach rum sitzen und zusammen lachen. Ohne Grund. Auch wenn einer von uns weint ist es nie so, dass wir uns daneben setzten und über den Rücken streicheln und die andere beruhigen. Wir bleiben dann zwar im Raum und versuchen einfach mit Worten die andere wieder aufzubauen. Weil sie ein sehr schüchterner Mensch ist aber zuhause die laute ist glaube ich auch, dass wenn ich sie einfach so umarmen würde oder dass sie fragen würde: was ist denn bei dir los? Und das iwie lustig und komisch finden würde. Sie ist total unsicher. Aber wenn ich so etwas einfach mache dann werde ich nur komisch angeguckt. Kennt ihr sowas? Überall hört man: wir haben uns früher nur gestritten, aber wir haben uns immer getröstet und umarmt wenn es eng wurde. Und heute ist es noch genau so und schöner. Kann das später trotzdem so werden, dass wir ein gutes Verhältnis haben? Wie kann ich sowas hinkriegen? Kommt das von allein? War es bei euch auch mal so? Könnt ihr mir eure Erfahrungen mit Geschwistern sagen? Könnt ihr mir Tipps geben?

Schule, Freundschaft, Psychologie, Liebe und Beziehung, Verhältnis, Zwillinge
2 Antworten
Lehrerliebe wegen Kirmes?

Zu meiner Person, Hey ich bin Lisa (Name geändert) und 17 Jahre alt. Bin dieses Jahr in die 11. auf ein Gymnasium gekommen.

Letzte Woche der Sommerferien 2019. Ich bin mit einer guten Freundin Abends, auf die Kirmes in unserem Dorf gegangen. Wir haben halt einiges getrunken, bla bla. Aufjedenfall war es dann so 1 Uhr und wir wollten zu meiner Freundin nach Hause. Auf dem Weg sind wir 2 Männern begegnet( beide um die 30) , ihr müsst wissen wenn ich betrunken bin, gehe ich zu jedem hin und unterhalte mich. So auch wie bei diesen 2, wir mussten in die selbe Richtung laufen, also sind wir zu 4. gelaufen. Irgendwie bin ich da schon mit Matthias (Name geändert) Arm in Arm gelaufen. Es hatte sich herraus gestellt, dass Matthias der Nachbar von meiner Freundin war, weshalb wir auf die Idee kamen nochmal alle zusammen bei ihr in den Pool zu gehen. Ich, richtig bescheuert springe natürlich mit Klamotten rein. Daraufhin fragte mich Matthias ob ich vielleicht trockene Klamotten haben will, ich meinte ja und bin mit ihm rüber in seine Wohnung. Meine Freundin und Matthias Freund schienen auch ziemlich beschäftigt. 5min später klingelten die Beiden aber auch bei Matthias. Wir haben alle zusammen Fifa 18 gespielt, bis es aufeinmal zum Kuss zwischen Matthias und mir kam. Matthias Freund und meine Freundin waren in der Zwischenzeit auf dem Balkon. Wir haben aufjedenfall rumgemacht und so, hat sich sehr gut angefühlt. Haben auch Nummern ausgetauscht und uns in der Zeit danach noch ein paar mal getroffen, wo wir auch Verkehr hatten.... Jetzt kommen wir zum eigentlichen Problem. Ich bin ja jetzt seit ein paar Wochen von der Gesamtschule auf ein Gymnasium in die 11. Klasse gekommen. Ich saß in Mathe und wir warteten auf unseren Lehrer, aufeinmal kam Matthias rein. Ich war so geschockt wie noch nie, habe mich in der ersten Stunden kein einziges mal gemeldet. Er sah auch ziemlich bedrückt aus. Seitdem versucht er das Gespräch mit mir, ich lehne ab. Er versucht mir auch bei Whatsapp zu schreiben, aber ich gehe nicht auf diesen Chat. Was soll ich machen??

Lehrer, Verhältnis, Lehrer Schüler, Lehrerliebe
4 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Verhältnis