Was gegen Mietnomaden tun?

Hallo liebe Gemeinschaft !

Ich habe ein großes Problem. Ein Mietnomade hat über ein Jahr seine Miete nicht gezahlt und habe diesen endlich nach einem Gerichtstermin endlich räumen lassen können. Mein Anwalt sagte, daß es schnell ging und man ohnehin nicht an das Geld rankäme, da er zwar ein Gehalt hat aber alle 2 Jahre eine Frau schwängert (welche er natürlich nicht heiratet) und lieber Alimente zahlt. Er hat die Wohnung komplett zugeschissen und zugepinkelt, Löcher in die Mauer gehauen, den Teppichboden rausgerissen, andere Bewohner bedroht und angebrüllt, Alkohol ausgekippt und zu guter letzt eine riesige Flaschen- und Fäkalienansammlung in der Wohnung hinterlassen. Im Boden befinden sich 3 eingetrocknete verhungerte Hunde, zahlreiche Ratten und anderes Getier. Der Richter (SPD) hat hierzu gesagt, daß dies natürlich ein tragischer Einzelfall sei und ich genügend Geld hätte und er mir zwar einen Titel gibt aber ich es vergessen kann an mein Geld zu kommen, da er ohnehin nichts hätte. Der Schaden beläuft sich auf 30.000 € Die Mietschulden auf 5.000 € und die Nebenkosten auf 2.400 € Die Gerichtskosten mit Anwalt auf 4.000 € von denen alles an mir hängen bleibt. Er ist leider auch in zwielichtige Geschäfte verwickelt und hat Jemand bei dem er am 1. des Monats immer sein Gehalt sofort abliefert. Zu pfänden habe ich bereits versucht aber er öffnet die Tür nicht. Bei einer Zwangsöffnung hat er dem Gerichtsvollzieher Reizgas ins Gesicht gesprüht. Polizei hat nichts unternommen und sogar Notwehr anerkannt. Ich bin mit den Nerven am Ende und habe jede Hoffnung in unseren Rechtsstaat für immer verloren.

Recht, Mietnomaden, Vandalismus
10 Antworten
Bekomme ich noch eine Anzeige?

Also:

Am 7.7. waren wir (Ich und ein Kollege) im Zug und er kam auf die tolle(ironie) Idee, etwas mit einem Messer in eine Scheibe zu ritzen... Schaffner kam, meinte das wäre vorher noch nicht da gewesen, 3 Frauen haben das bestätigt und der Schaffner ruft die Polizei...

...Die 3 Frauen sind in der Zeit dann gegangen...

...Die Polizei kommt mit 3 Mann, die haben unsere Personalien aufgenommen und uns durchsucht. Ich hatte vergessen, dass auch ich ein kleines Messer in der Hosentasche hatte, das haben die dann gefunden.

Danach durften wir einfach gehen, mein Messer haben sie aber behalten.

Vor einer Woche habe ich dann einen Brief von der Polizei bekommen, in der stand, mein Messer würde gegen das Waffengesetz verstoßen, weil es einhändig zu öffnen sei.

Dies wurde als Ordnungswiedrigkeit gewertet, wobei eine Verzichtserklärung für das Messer dabei war, die ich unterschreiben konnte, so dass es zu keinem Verfahren kommt.

Das habe ich getan und sie persönlich bei der Polizei abgegeben. Dann habe ich noch gefragt, ob ich sonst noch Post bekomme, oder ob es das war. Darauf meinte der Mann am Schalter: Normal bekommen sie keine Post mehr, das hätte sich erledigt.

Heute hat mein Kollege allerdings einen Brief von der Polizei bekommen.

Er konnte ihn nicht öffnen, weil er noch unterwegs ist. Seine Mutter hat ihm lediglich ein Foto von dem Umschlag geschickt.

Jetzt zu meiner Angst: Wenn er jetzt eine Anzeige deswegen bekommt; bekomme ich dann auch nochmal Post? Ich dachte, dass hatte sich erledigt...

Recht, Anzeige, Vandalismus
10 Antworten
Frustriert wegen meinem 280€ Fahrrad?

Ich habe mir vor ca. 4 monaten ein Fahrrad für 280 Euro gekauft, dieses Geld habe ich erworben indem ich Zeitungen ausgetragen habe, was mehrere monate gedauert hat. Ich war sehr erfreut endlich ein gutes, schnelles fahrrad zu haben, da mein altes richtig schlecht war und ich damit kaum nach vorne fahren konnte bei auch nur minimalem Wind.

Ich bin 16 Jahre alt und gehe zur Schule, was heißt, dass ich

A) 40 minuten zur Schule gehe

B) 15 minuten zur Schule fahre

Da ich keinen bock habe bei 30 grad für mehr als eine halbe stunde zu gehen wenn ich ein schönes, gutes Fahrrad habe, fahre ich natürlich zur Schule damit.

Aber hier ist das Problem:

Ich besitze dieses Fahrrad seit VIER MONATEN und bin damit schon fast 9 mal zur Reperatur gegangen/gefahren

Alles hat ein paar tage nachdem ich damit zum ersten mal zur schule kam angefangen, wo als ich nach meinen 6 stunden Schule zurück zum Fahrrad kam, das Licht fehlte. Ich war verwirrt und relativ frustriert weil ich wusste, dass ich von meinem eigenem Geld ein neues dranmachen musste. Das hat mich schon relativ angepisst aber noch schlimmer wurde es als dann DREI MAL meine Reifen plattgemacht wurden, ein mal mein Ständer kaputt gemacht worden ist und mir mein Sessel geklaut wurde.

Ich habe es JEDES mal der Schulleitung gemeldet aber die meinen "oh nein du armer sorry wir können nix machen".

Was soll ich denn jetzt tun*? Ist das nicht eine Straftat? Soll ich zur Polizei gehen?

Ich habe keine Ahnung wer diesen scheiß macht

Schule, Vandalismus
6 Antworten
Wie lange muss ich auf Autoreparatur warten?

Hallo. Seit 2 Monaten habe ich einen Neuwagen. Vollkasko versichert mit Werkstattbindung (leider ;-( ) nun habe ich seit einer Woche einen Vandalismusschaden (zerkratze Fahrertür, abgebrochener linker Außenspiegel notdürftig mit Klebeband befestigt, defekte Zentralverriegelung, defekte Alarmanlage). Wie auch immer die das gemacht haben alles kaputt zu bekommen. Versuchter Diebstahl (Teilkasko) wurde von der Versicherung schon abgelehnt.

Werkstatt wurde von der Versicherung zugeteilt, die haben den Kostenvoranschlag der Versicherung geschickt. Gutachter hat sich das Auto auch schon angesehen. Strafanzeige wurde auch bei der Polizei erstattet. Alle notwendigen Infos hat die Versicherung zur Regulierung.

Nun muss ich aber warten, dass die Werkstatt einen Termin frei hat. Das kann dauern. Die erste Werkstatt hat den Auftrag schon abgelehnt und die zweite lässt uns nun schmoren und warten.

Nun meine Frage: was kann ich tun, damit mein Auto wieder Instand gesetzt wird? Gibt es Wartezeiten bei der Werkstattbindung, die ich hinnehmen muss? Habe ich beim oben genannten schaden irgendein Recht, dass es vielleicht schneller geht und ich nicht wochenlang auf einen Termin warten muss?

Zu einer anderen werkstatt zu gehen, würde bedeuten, dass ich 20% der Kosten + SB selbst tragen muss. Und das ist bei einem kostenvoranschlag von mindestens 3200 Euro einfach zu viel ubd kommt damit nicht in Frage.

Ich hoffe mir kann jemand helfen.

Auto, KFZ, Versicherung, Recht, Werkstatt, Vandalismus, vollkasko, Auto und Motorrad
3 Antworten
Für eine Straftat belangt werden die man nicht zu verantworten hat? Im zweifel für den Angeklagten?

Hallo.Mein Mann und ich waren am Wochenende auf einer Geburtstagsparty in einem Kleingartenverein. Hier wurde ein Vereinshaus angemietet (wofür auch eine Kaution hinterlegt wurde) Es war eine wilde Party..die leider im Streit geendet ist! mir ist ein kleiner Unfall passiert..ich habe leider eine der Toilettentüren kaputt gemacht ( Habe schon mit meiner Versicherung gesprochen,diese übernimmt natürlich den entstandenen Schaden an der Tür) danach wurden wir des Vereinshauses und der Anlage verwiesen. Die Sache mit dem entstandenen Schaden und das meine Versicherung den Schaden trägt, habe ich auch den Besitzern mitgeteilt. Nun wird aber behauptet, dass angeblich in der Gartenanlage randaliert wurde..und insgesamt 5 Gartentore kaputt gemacht wurden. Jetzt will man uns anzeigen für eine Tat, die wir aber nicht begangen haben! Meine 1.te Frage.. müssen wir mit einer Strafe rechnen, obwohl es weder Augenzeugen für diese Tat gibt noch irgendwelche Kameraaufnahmen noch sonstige Beweise? Meine 2.te Frage.. da nur das Vereinsheim selbst Gegenstand des Mietvertrages war und hierfür die Kaution geleistet wurde, darf der Vermieter die Kaution einbehalten auch nachdem meine Versicherung den Schaden für die Tür beglichen hat? Weil Vertragsgegenstand ja nunmal nur dieses Vereinshaus war..und dort auch nicht mehr Schaden entstanden ist

Versicherung, Anzeige, Haftpflicht, Strafrecht, Vandalismus
12 Antworten
Kann ich eine Kamera im Gemeinschaftskeller aufstellen?

In Privaträumen ist das ja ok. Aber wie sieht das in Gemeinschaftsräumen aus, wie z.B. dem Keller? Wir sind ein 4 Parteien Haus. Und verstehen uns eigentlich ganz gut. Aber...

Der Keller besteht aus insgesamt 3 Gemeinschaftsräumen. 1 großen und 2 kleineren, wo die Räder normalerweise stehen. Neulich hatte ich, da mein privates Abteil vorübergehend voll war, mein Fahrrad für 1 Nacht im kleineren gelassen. Am nächsten Tag war das Hinterrad leer, samt Ventil weg. Das ist nicht das erste mal. Mittlerweile wurde 4 x Luft raus gelassen + Ventil weg, 3x der Reifen durchstochen und 1 x die Bremse durch geschnitten. Immer nur an meinem.

Wir kriegen auch 3x die Woche Zeitungen geliefert, die ich seit ca 1/2 Jahr nicht mehr zu Gesicht bekam, da die Schwester einer Partei (die nicht da wohnt) diese einfach immer mit nimmt (klaut).

Ein Postfach musste ich mir zulegen, da die selbe Partei, die Post aus dem Briefkasten klaut. Bekam schon öfters Probleme mit Behörden und Anbietern, da ich nicht rechtzeitig zurück schrieb (wie auch, wenn meine Post geklaut wird).

Wir haben einen Gemeinschaftsgarten, den ich mich gar nicht traue zu benutzen, da selbst dort immer alles verschwindet.

Diese eine Familie, die eigentlich nur aus 1 Person besteht, die da wohnt, macht mich irre. Die Schwester kommt mehrmals in der Woche zu Besuch und klaut, der Neffe ist nur am Wochenende da, was den Vandalismus an den Rädern erklärt, da dies immer nur am Wochenende passiert. Ich habe sie schon mehrmals darauf angesprochen, gestern platzte mir der Kragen und ich wurde schroffer, da ich normalerweise eine ruhige Mieterin bin (wahrscheinlich denkt man deswegen man könnte es mit mir machen). Die Antworten sind immer gleich: Nein wir nicht, wieso sollten wir, bla bla bla, und dann natürlich auch in einem extrem motzigen Tonfall. Ich weiß das sie das sind, andere Nachbarn, haben sie schon dabei gesehen, doch niemand macht den Mund auf, jeder hält sich raus, um selbst keinen Ärger zu kriegen. Kann ich einfach eine versteckte Kamera anbringen? Wenn ja, welche und wie, ohne das sie es mal wieder klauen oder zerstören? Oder muss ich das mit dem Vermieter absprechen?

Wohnung, Vermieter, Diebstahl, Mieterrecht, Schaden, Überwachung, Vandalismus
3 Antworten
Unsere Fahrräder wurden wiederholt im Fahrradkeller kaputt gemacht - was kann man tun? ?

Wir wohnen seit 6 Jahren hier (Hamburg-Eimsbüttel, ordentliche Wohngegend, keine Asoziale, gute Nachbarschaft) im Mietshaus mit 9 Parteien, die wir alle kennen, mit allen ein freundliches bis neutrales Nachbarschaftsverhältnis, keine bekannten Feindseligkeiten.

Jetzt wurde in den letzen zwei Monaten (vorher nie!!) unsere zwei Fahrräder VIERMAL IM nach außen abgeschlossen Fahrradkeller (von allen Mietern gemeinsam genutzt) beschädigt: 4x platte Reifen bei zwei Rädern (2x davon innerhalb von 2 Tagen, u. a. mit "Tacker"/Heftklemme im Mantel), 1x gerade gewartete Radkette (an 24-Gang-Schaltung) ausgehebelt und Schaltzug ausgeleiert. Beim Reinstellen in den Keller waren die Räder alle jeweils heil (da gerade repariert mit neuem Schlauch/Mantel), das eine ist erst 1 Jahr alt. Schlüssel haben alle Mieter (und ggf. frühere Mieter und Handwerker...).

Was kann man da machen, wenn man weder weiß, wer das hätte gemacht haben können (mir fällt für keinen im Haus irgendein Motiv ein) noch wie das wieder aufhört?

Alternative Abstellmöglichkeiten für die Räder gibt's nicht: privater Keller ist mini, zu klein für zwei Räder. Draußen kann man Räder auch nicht stehen lassen, da mir dort schon ein 800-Euro-Rad gestohlen wurde (mit 100-Euro-Schloss direkt vor dem Haus am Zaun angeschlossen) und die mit in die Wohnung zu nehmen ist wg. kleinem Kind und zu wenig Platz auch nicht realisierbar (wir haben keinen Balkon o. ä.).

Warum macht jemand sowas? Was kann man dagegen machen? Polizei?! Was wurde das bringen, wenn man keinen Verdacht hat... Oder hat sonst jemand ne gute Idee? (Umziehen ist leider keine Option.) Ich will, dass das aufhört...

Dankbar für sinnvolle Antworten

Freizeit, Fahrrad, Vandalismus
1 Antwort
Schaden am Fahrrad nach Parken im Fahrradkeller - Anezeige - Versicherungsfall?

Hallo liebe Communtiy, ich könnte euren Rat gebrauchen. Hier erstmal zum Fall:

Ich stelle mein Fahrrad für gewöhnlich immer im hauseigenen Fahrradkeller ab (Mehrparteienhaus, ca 18). Wie auch zuletzt am 09.03.2017. Gestern (16.03.2017) Abend gegen 20.20 Uhr wollte ich mein Fahrrad erneut benutzen. Zuerst fiel mir nur auf, dass es nich stand, wie beim Abstellen vor einer Woche, sondern eher halb lag. Leider musste ich beim Losfahren feststellen, dass das Zahnrad, welches die Kette führt (Kettenblätter?), verbogen ist. In diesem Zustand ist das Fahrrad nicht mehr zu fahren. Der Schaden ist mir unerklärlich, da das genannte Zahnrad aus robustem Stahl gefertigt ist. Meiner Ansicht nach kann dies nicht bei z.B. versehentlichem Hinfallen des Rads passiert sein. So steht die Frage im Raum,ob es sich um mutwillige oder aber anderweitige, nicht gemeldete Beschädigung handelt.

Wie würdet ihr in meinem Fall handeln bzw. womit ist zu rechnen? Ich habe nun meine Hausratsversicherung angeschrieben, den Fall geschildert und um Prüfung gebeten. Was meint ihr, greift in diesem Fall die HR-Versicherung? Meinem Vermieter (für das ganze Haus zuständig) habe ich den Fall kurz geschidlert. Sollte ich Anzeige gegen Unbekannt aufgeben? Oder erstmal einen Zettel im Haus aufhängen?

Besten Dank im Vorraus

Haus, Fahrrad, Versicherung, Mietwohnung, Anzeige, beschaedigung, Vandalismus
3 Antworten
Im besoffenen Zustand angeblich Tür eingetreten?

Hallo Forummitglieder,

da ich hier zu Hause sitze und langsam am verzweifeln bin hoffe ich, ihr könnt mir weiterhelfen. Am Freitag ca. 1-2 Uhr bin ich mit einem Kumpel von einem Club rausgegangen um Geld abzuheben. Eine Person hat von der Wohnung schon seit längerer Zeit rumgeschrien und Leute beleidigt. Ich weiß nicht wieso, sowas ist noch nie vorgekommen, aber ich habe mich von dem Kerl anstecken lassen. Ich habe dann bisschen zurückgeschrien und beleidigt. Habe mich soweit provozieren lassen, dass ich in das Haus gegangen bin. Tür stand offen und habe sie nur leicht mit meinen Fuß aufgetreten. Bin dann aber, weil ich mir dachte das sei keine gute Idee, wieder aus dem Haus rausgegangen und da schau her: Die Polizei stand vor der Tür. Es wurden dann gleich meine Daten aufgenommen und mir wurde gesagt, sie melden sich bei mir. Ich hatte gut einen sitzen aber ein Alkoholtest wurde nicht gemacht. Der Poilizist hat dann mehrmals zu mir gesagt ich habe die Türe eingetreten! was aber nicht stimmt. Es wurden Fotos gemacht wsl zum Beweis. Am nächsten Tag bin ich auch nochmal dorthin gefahren und habe selber Bilder gemacht und was war: GARNICHTS! Die Tür war total unbeschädigt und ist immer noch offen gestanden. Auch das Schloss hatte keine einzige Spur von Vandalismus. Ich habe jetzt total Angst, dass das Ganze vor Gericht geht. Ich hatte noch nie Probleme mit der Polizei und auch ansonsten keine Einträge. Mein Zeuge wäre in diesem Fall mein Kumpel. Die Polizei habe ich auch vor Ort gefragt wieso sie nur mich befragen und nicht die Person die die Leute auf der Straße beleidigt hat. Sie haben gesagt das machen sie am nächsten Tag... Könnt ihr mir nun sagen was auf mich zukommen kann? Es wurde keine Anzeige erstattet!

Liebe Grüße

Rechtsanwalt, Polizei, Recht, Gericht, Besoffen, Strafrecht, Vandalismus
1 Antwort
Vandalismus am Auto durch bekannten Täter ohne Geld, wer trägt die Kosten?

Hallo liebes Forum,

in der Nacht von vorgestern auf gestern wurde unser Mercedes stark zerkratzt von allen Seiten. Er stand auf dem Privatgrundstück vor dem Haus.

Wir haben den Täter erkannt und angezeigt gestern . Da es schon mehrere Vorfälle von ihm gab laufen auch mehrere Fälle gegen ihn.

Der Täter (20, wohnt daheim) hat absolut kein Geld um für die Kosten die sich auf Ca 5000€ belaufen aufzukommen.

Die Polizei meinte nun das wir selbst gegen ihn vorgehen müssen und wir haben Angst das wir nachher alles selbst zahlen müssen + Anwaltskosten.

Allerdings hat er ein eigenes Auto worauf ich bestehen werde das er es verkauft und uns das Geld zukommen lässt. Die Eltern haben außerdem zwei Mietswohnungen wovon wir gerne die Miete hätten bis die Kosten gedeckt sind!

Wir wissen nicht genau wie wir nun am besten Vorgehen sollen gegen ihn. Er macht uns das Leben echt verdammt schwer , wir parken unsere Autos (3) mittlerweile in anderen Orten oder in der Garage des Nachbarn damit wir nachts keine Sorgen haben , das kann doch nicht sein!! Unsere Geduld ist am Ende und wir wollen das er jeden Cent bezahlt und wenn er Jahre lang arbeitet dafür für den Mindestlohn, sowas geht zu weit .

Er wird es ganz sicher abstreiten das er es war , und da wir alle noch keine erfahrungen mit so etwas haben wissen wir nicht wie wir durchsetzten können das der Schaden ersetzt wird und er alle anzeigen auch bekommt die gegen ihn laufen.

Wäre super wenn jemand hilfreiche Antworten geben kann und uns hilft, gestern war unser erster Urlaubstag den wir seit Monaten geplant haben und er hat uns damit alles versaut, demnach ist unsre Stimmung nicht die beste und wir wollen das er dafür bezahlt , ich denke das ist verständlich.

Sicherlich hab ich jetzt in der Eile etwas vergessen was wichtig wäre, bitte einfach darauf hinweisen und ich antworte dazu ausgührlich.

Mit freundlichen Grüßen 

Auto, Kratzer, Mercedes Benz, Schaden, Vandalismus
5 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Vandalismus

Was ist der Unterschied zwischen Randalismus und Vandalismus?

7 Antworten

KFZ nach Vandalismus mit Kamera überwachen?

9 Antworten

Polizei bei Vandalismus am Auto rufen?

13 Antworten

Schlüsselkratzer im Auto! Vandalismus / Sachbeschädigung

10 Antworten

Was für eine Strafe wird verhängt, wenn jemand auf mein Auto gerotzt hat und ich den Täter kenne?

18 Antworten

Schaden am Fahrzeug auf einem angemieteten Stellplatz

15 Antworten

Autoreifen kaputt - woran etwaigen Vandalismus erkennen?

5 Antworten

Baum beschädigt - Wie hoch ist das Strafmaß?

11 Antworten

Vandalismus-Strafmaß ?

5 Antworten

Vandalismus - Neue und gute Antworten