Mädchen 13 Jahre nach Sturz verstorben wissen aber nicht ob es vom Sturz oder von einem Herzinfarkt war?

Hallo schön guten Tag und zwar haben wir eine bekannte in kosovo die mit 13 Jahren in der Schule verstorben war. Sie war damals mit 4 Jahren in Deutschland in 2 Kliniken eine in Düsseldorf und eine in Duisburg zur Untersuchung zur Herzkrankheit beide Kliniken haben uns gesagt das sie bis Maximum 12-13 Jahre alt wird.

Sie ging dann wieder zurück nach Kosovo zum Arzt da sie dort lebte und vor 6 Monaten hat ihr Arzt gesagt ihr Herz geht es wieder und hat daraufhin die Tabletten absetzen lassen.

Sie ging ganz normal zur Schule und man sagte uns Sie sei ohnmächtig geworden und innerhalb 2-3 Minuten verstorben das Krankenhaus war 10 Minuten entfernt sie sagten es gibt kein Lebenszeichen mehr also hatten wir gedacht sie sei an einem Herzinfakt gestorben und Liesen sie nicht aufschneiden zur Kontrolle warum sie verstorben ist da es für uns schon eindeutig war.

Ein in Tag später wurde sie beerdigt und ein Klassenkamerad hat uns gesagt sie sei in der Klasse reingekommen, ausgerutscht auf den Hinterkopf gefallen und sie hat die Arme und Beine beweget die Augen auch wie ein epeleptischer Anfall.

und es gibt noch eine 2. Version das sie nur ohnmächtig geworden ist. Wir würden aber bei der ersten Version ausgehen wäre es möglich das es sich um ein Herzinfarkt handelt ? Weil habe jetzt viel darüber gelesen und ein Herzinfakt sieht in der Regel anders aus.

Wäre sehr wichtig für mich zu wissen freue mich auf jede vernünftige Antwort.

Ps: Die Eltern wollen leider auch nicht zum Arzt um nachzufragen da sie leider schon verstorben ist. Aber es wäre für mich es dennoch zu wissen.

Unfall, Sturz, Krankheit, tot, Arzt, Gesundheit und Medizin, Herzinfarkt, verstorben
2 Antworten
Dringend! Schmerzen im Fuß nach Sturz - was nun?

Hallo, ich hoffe ich kann hier viele Meinungen & Erfahrungen einholen.

Mein Problem: Vor ca. 3 Wochen bin ich gestürzt & dabei mit meinem rechten Außenfuß (Mittelfuß + kleiner Zeh) seitlich gegen die nächste Türkante gerutscht. Sofort wurde mir schlecht, der Fuß blau & dick um die Stelle herum & ich hatte tierische Schmerzen beim auftreten sowie in Ruhe. Am nächsten Tag bis heute kann ich nur leicht auftreten auf der Innenseite (so dass die Außenkante nicht belastet wird). Mein Hausarzt meinte er kann nicht in den Fuß rein schauen ob etwas gebrochen ist & legte mir einen leichten Verband an + eine Überweisung zum Röntgen. Im Krankenhaus wurde auch lediglich diesem Auftrag nachgekommen, ohne überhaupt die Binde zu entfernen/ es sich anzuschauen. Wurde dann ohne Ergebnis nachhause geschickt mit dem Satz, Bilder bekommt der Arzt (zu dem ich aber eigentlich nicht nochmal kommen soll). Bilder sind nun mittlerweile beim Arzt, mit der Diagnose: keine frische Fraktur.

Aktuell: Die Schmerzen werden immer heftiger (es sticht & drückt, ist kühl & fühlt sich an als steht mein kleiner Zeh nach außen ab), ich kann kaum laufen & bekomme bis jetzt keine zufriedenstellende Behandlung. Verband kann ich nicht tragen, dann werden die Schmerzen schlimmer .. Nachts verwende ich Diklofenac Salbe.

Meine Frage: 1. Was könnte mit meinem Fuß das Problem sein? 2. Sollte ich mit Krücken gehen bzw wie bekomme ich bei solch einem Problem überhaupt welche? Und 3. Wie soll ich weiter verfahren?

Ich danke euch herzlich im Voraus für eure Antworten ..

Schmerzen, Sturz, Fussschmerzen, Gesundheit und Medizin, Hämatom, krücken, Schwellung
2 Antworten
Darf mein Welpe rohe hühnchenknochen und ist auf die Hinterbeine gefallen gefährlich?

Also bin ja in der türkei in einem Dorf und habe vor 1 Monat einen strassenhund noch ein Welpe gefunden ich weiss nicht genau wie alt sie ist schätze so 3 Monate?

Also erstmal heute morgen wollte mein Vater ihr hühnchenknochen kochen aber ich habe gelesen das mach Welpen keine gekochten oder gegrillten hühnchenknochen wegen den splittern geben darf oder.?

Im internet habe ich gelesen das man es roh geben soll also habe ich ihr zwei davon gegeben und sie hat das Fleisch und wirklich den ganzen knochen kaputt gekaut und gegessen da war sogar koch Blut drin hatte kein gutes Gefühl und habe ihr lieber was richtiges gegen aber dürfen Welpen rohe knochen und Fleisch essen so Splittert es doch auch???

Zweite Problem ich saß heute auf meiner Hollywood Schaukel  und sie ist gekommen und ist leicht aufgesprungen als ob sie auch mal drauf möchte habe sie dann hochgehoben und drauf.

Doch sie wollte wieder runter gerade als ich sie runter tragen wollte ist sie gesprungen etwa 30 cm hoch und sie ist auf den Hinterbeinen gelandet genau auf den harten Steinboden hatte erstmal so Panik sie ist dann sitzen geblieben danach aber gerannt und gelaufen als wäre nichtsTreppen steigen tut sie auch.

Kann das sein das was gebrochen ist sry wenn ich ein Fehler gemacht habe aber zum Tierarzt word keiner mich hin fahren ist 2 stunden von hier entfernt habe auch kein auto oder sonst was meint ihr von einem mal passiert was dermaßen schlimmes

Meine Rechtschreibung ist wieder Katastrophe

Hähnchen, Hund, Blut, Sturz, Deutschland, Politik, Gesundheit und Medizin, Knochen, ROH, Welpen, Hinterbeine
6 Antworten
Was habe ich, Gehirnerschütterung, rechte gehirnhälfte tot?

Vor 1 1/2 Wochen habe ich mit paar Kollegen Gras geraucht und ich habe etwas übertrieben davor das letzte mal hab ich vor einem Jahr geraucht also konsumiere es selten nur dieses mal hab ich sehr übertrieben und als wir spazieren gegangen sind bin ich auf dem Weg bewusstlos geworden und auf den Kopf gefallen mein Kollege hat dann den Krankenwagen gerufen die ihm Krankenhaus haben meinen Kopf angeschaut geröntgt usw. und meinten alles ist gut keine Hirnblutung sonstiges aber hatte als Kopfschmerzen die ich bis jetzt immernoch habe also wird von Tag zu Tag besser aber ich hab die nur auf der rechten gehirnhälfte weil ich auch auf die rechte Seite gefallen bin zwischendurch hab ich auch Fieber und habe einen steifennacken meine angst ist bzw. Worüber ich nachdenke nicht das ich eine Gehirnhautentzündung bekommen habe oder irgendwas anderes schlimmes weil eine Gehirnerschütterung dauert ja nicht so lange was aber Gedächtnis angeht alles ist da aber habe wie bei Migräne Lichtempfindlichkeit und Druck auf dem rechten Ohr und ja nicht das meine rechte Gehirnhälfte abstirbt oder so und morgen hab ich einen Arzt Termin weil ich mein Bein vor 6 Wochen gebrochen hatte kann er aber auch meinen Kopf begutachten? Weil er ist glaube nur für Chirurgie Brüche und so und kein intanist oder wie das heißt bitte hilft mir weiter

Gesundheit, Kopfschmerzen, Sturz, Gehirn, Müdigkeit, Gras, Drogenkonsum, gehirnerschütterung, Gesundheit und Medizin, Hirnblutung, hirntumor, Marihuana, Taubheit, Trauma, Gehirnhälften, Hirnverletzung
6 Antworten
Nach Sturz Problem mit Schulter und nichts hilft, was tun?

Gestern, als mich der Behindertenfahrdienst von der Musikstunde heim gebracht hat, stand ein Hund hinter der Eingangstür zu meinem Wohnhaus. Wir wohnen in einem Haus in dem Hunde eigentlich verboten sind.

Ich bin starker Canophobiker und bin vor lauter Schreck geflüchtet, bei meiner Flucht stolperte ich und blieb mit dem Knie in der Notentasche, welche ich über die eine Schulter trage, hängen.

Der Fahrer hat mich dann wieder eingesammelt und als der Hund weg war in der Wohnung abgeliefert.

Gestern gings einigermassen mit den Schmerzen, seit heute Morgen sind sie ziemlich stark präsent. Aber sie kommen in Wellen, teilweise mit Kopfschmerzen.

Der Arzt meinte heute, das dauert 10-15 Tage bis es wieder weg ist. Vermutlich eine Zerrung und der Nerv hätte sich wohl etwas entzündet, er hats mit Ischiasnerv verglichen, wenn man sich verhebt

Leider hilft weder das Einreibemittel noch die Medikamente, wenn ich den Kopf drehe oder mich ungünstig bewege ist der Schmerz sofort sehr stark da und bleibt gefühlt lange präsent, teilweise hab ich auch Kopfschmerzen.

Hat mir jemand einen Tipp, damit ich wenigstens schlafen kann und morgen und übermorgen die beiden Instrumentalstunden überstehen kann?

Danach haben wir Schulferien, der Arzt sagte kein Grund für eine Krankschreibung, ich solle in die Stunde gehen und mit den Lehrern reden um ggf halt Musiktheorie zu machen, ich könne ja in den Ferien ausruhen

Medizin, Schmerzen, Schulter, Sturz, Autismus, Gesundheit und Medizin, Schulterschmerzen, ischias
2 Antworten
Höhenangst? Extreme Symptome? Angst beim Bergsteigen herunter zu springen?

Hallo zusammen

Ich bin sehr gerne in den Bergen, egal ob Wandern, Klettersteig, oder Hochtouren.

Als Kind/Jugendlicher hatte ich keine Probleme damit, aber seit ich mit 18 wieder vermehrt in die Berge ging, habe ich extreme Höhenangst.

Ich klettere die Klettersteige jeweils im Eiltempo durch, von der Angst getrieben. Während oben auf den Plateaus alle ungesichert ihr Essen geniessen an einer eigentlich total ungefährlichen Stelle, klammere ich mich noch immer an das letzte Seil, beide Karabiner des Steigsets eingehängt, plus Bandschlinge nochmals irgendwo an einem Amierungseisen oder so (das Seil könnte ja reissen, deshalb noch zusätzlich am Amierungseisen oder so)

Die ganzen Tipps, nicht nach unten schauen, in die Ferne, nach oben usw. bringen nichts.

Ich habe oft Angst das ich von selbst, mich loslösen und springen könnte und desto mehr Ich darüber nachdenke, desto mehr krall ich mich fest, manchmal verspüre ich auch einen extremen drang zu springen.

Ich habe inzwischen auch auf Balkonen und Brücken Angst, ich könnte über das Geländer springen.

Ich bekomme oft ganz schlottrige Knie, kann mich nicht mehr konzentrieren und möchte dann nurnoch da runter. Ich habe immer Angst die Kontrolle zu verlieren.

Kennt ihr das Gefühl wenn man lange geschaukelt wurde (bei Schifffahrt, Carreise oder Achterbahn)? Man hat danach oft das Gefühl, es schwingt weiter. Bei mir tritt das fast gleich auf, nur habe ich das Gefühl nach vorne über zu fallen in die Tiefe, selbst wenn ich mich auf einem vorsprung hinlege.

Das fühlt sich dann immer extrem realistisch an, wie ich einfach vorüber in den Abgrund stürze, ca. 5 Meter weit, dann komm ich wieder zurück und es passiert immer wieder am Schluss im Sekundentakt. Ich Klammere mich dann oft irgendwo fest und trotzdem fühle ich immer wieder diese Beschleunigung in der brust, wie nach dem höchsten Punkt einer Achterbahn. Immer und immer wieder bis ich fast durchdrehe.

Ich traue auch dem Klettermaterial nicht, ich weiss das die Bandschlinge z. B. EINE Tonne verträgt, und ich glaube das an sich auch. Ich weiss was das Zeugs verträgt nur glaube ich immer ich hätte die Fehlproduktion erwischt, bei dem z. B. die Naht reisst.

Inzwischen habe ich sogar mühe am geschlossen Fenster eines hochgelegenen Zimmers zu stehen.

Ich habe immer Angst die Kontrolle zu verlieren, abzurutschen, oder wenn das gar nicht möglich ist, selbst zu springen oder auf übernatürliche Art und Weise über den Abgrund hinaus geschleudert zu werden.

Technisch ist bei mir nicht das Problem, ich gehöre jeweils zu den fitteren und erfahrenen in den Gruppen, bin sehr trittsicher usw.

Wie kann ich diese Angst behandeln, oder wer kann diese behandeln?

Tipps wie nicht zu viel nachdenken usw habe ich natürlich schon probiert, auch Ablenkung, nur kommt es trotzdem. Und ich muss ja den ganzen Berg ohne Attacke schaffen.

Vielen Dank für eure Antworten.

LG

springen, Angst, klettern, Behandlung, Sturz, Psychologie, Bergsteigen, fallen, Gesundheit und Medizin, Höhenangst, klettersteig, Phobie, Akrophobie
3 Antworten
Komisches Gefühl nach Sturz?

Hey :)
Ich hatte heute die erste Reitstunde bei einer neuen Reitlehrerin (Gruppenstunde, insgesamt 3 Leute) nachdem seit 5 Monaten immer Reitstunden ausgefallen sind (nicht meinetwegen, war immer da) und ich alleine geritten bin.
Da lief immer alles gut, ich war zufrieden, Pferd auch.
Jetzt seit ein paar Wochen und mit neuem Sattel läuft er zwar entspannter aber hat auch angefangen ab und zu ein paar Bocker zu machen.
Mir macht das nichts aus, bin streifest und finde das eher lustig.
Heute haben wir dann den Galopp im leichten Sitz geübt, aber dann ist er über ein imaginäres Hindernis gesprungen und hat direkt danach gebuckelt, wodurch ich gestürzt bin.
War kurz erschrocken, aber ich habe mich schnell wieder gefasst, bin aufgestiegen und nach etwas schritt und Trab habe ich es nochmal versucht und es hat geklappt.
Dazu muss man sagen die einzige Stute (sonst nur noch ein Wallach dabei) ist momentan Rossig und er hat mal 2 Fohlen 'gemacht' (Reinrassig mit Papieren, guter Abstammung usw. aber schon lange kastriert, er ist 15 und ist mindestens 7 Jahre schon Wallach).
Alles war gut, wobei ich jetzt jedoch irgendwie traurig und enttäuscht bin...
Weil alles hat super geklappt, er hat mir auch immer zu gewiehert wenn er mich gesehen hat, obwohl ich schon seit Ca 2 Monaten immer ohne Leckerlis komme, er läuft brav hinterher beim führen, versucht nicht mal mehr zu fressen obwohl es am offenen Futter vorbei geht usw, er und ich haben ein gutes Verhältnis und kuscheln auch viel.
Ich weiß das dieses Gefühl eher unberechtigt ist, Pferde denken ja anders, aber ich weiß nicht wie ich es los werden soll bis morgen, dann gehe ich nämlich wieder hin...

Pferde, haflinger, Sturz, Pony, Reiten, Deckhengst, Hengst, Rasse, Zucht, Rossig, Stute
5 Antworten
Sturz vorm Pferd... Schmerzen erst 3 Tage später normal?

Ich bin mehr als ratlos momentan und vielleicht kann mir hier jemand noch jemand einen Tipp geben. Zum Arzt kann ich damit nicht gehen, da diese mir wahrscheinlich den Kopf abreißen würde.

Ich bin am Freitag das 1.x seit längerer Zeit wieder auf mein Pferd gestiegen und über den Kopf meines Pferdes im Galopp "abgestiegen". Dabei bin ich mit meinem Dickschädel und der kompletten Seite in die Bande des Reitplatzes geflogen (Helm hatte ich auf genau wie ein Rückenprotektor an)

Abends tat mir dann alles weh und mit Schmerzmitteln und Schonung am Samstag war alles soweit am Sonntag wieder vergessen.

Ich so stur wie ich bin, bin dann am Sonntag erneut aufgestiegen und es war eigentlich alles in Ordnung. Keine nennenswerten Schmerzen und bis auf paar blaue Flecken alles schon vergessen.

Heute aber habe ich den Salat... ich kann mich überhaupt nicht mehr schmerzfrei bewegen (Hüfte, Rücken, Arm tut weh) und selbst mein Kopf brummt. Hab bereits Schmerzmitteln (2 Novalgin und 1 Paracetamol) geschluckt, aber helfen tut es überhaupt nicht. 

Habt ihr noch eine Idee was ich tun kann, damit ich die Schmerzen etwas unterdrückt bekomme?

Ich heule schon fast vor Schmerzen und das will bei mir schon was heißen.

Medizin, Gesundheit, Schmerzen, Pferde, Unfall, Kopfschmerzen, Sturz, Körper, Reiten, Arzt, Gesundheit und Medizin, heulen, Orthopädie, Prellung, Reitunfall, unfallchirurgie, Schmerzmitteln
8 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Sturz

Schmerzen nach Sturz auf Knie - was könnte passiert sein?

9 Antworten

Sturz auf die Seite - Hüfte schmerzt. Ist das nur eine Prellung und wann sollte ich deswegen zum Arzt gehen?

5 Antworten

Kann ein Handy technischen Schaden bekommen wenn es runterfällt?

11 Antworten

Schmerzen nach Sturz in der rechten Schulter, kann Arm nicht richtig heben?

4 Antworten

Schmerzen Im Ellenbogen nach Sturz. Ein Fall für den Arzt?

4 Antworten

Frage zu Statik für Sturz

2 Antworten

Nach sturz erst später schmerzen?

7 Antworten

Würde ein Sprung aus dem dritten stock einen menschen 100 % auf der stelle umbringen?:O

27 Antworten

iphone display reagiert nach sturz nicht mehr

5 Antworten

Sturz - Neue und gute Antworten