Altenpflege: Bewohner is gestürzt, meine Schuld?

4 Antworten

Nein sowas kann passieren. Du bist auch nur ein Mensch. Konsequenzen wird es keine geben, sofern es jetzt nicht arg fahrlässig war. Ich denke mal ihr müsst auch ein Sturzprotokoll schreiben in der Altenpflege oder? Klar musst du immer aufpassen, aber wenn das einmalig passiert ist, ists nicht schlimm und du hast ja eh auch rechtzeitig reagiert. Pass halt beim nächsten mal auf, es gibt ja in der Pflege durchaus gute Methoden und einen Sturzrisiko beim Transfer sehr gering zu halten.... :-)

*um das Sturzrisiko

0

Nein. Wenn du nicht absichtlich fahrlässig gehandelt hast (wovon ich nicht ausgehe) ist es absolut nicht deine Schuld. Sowas passiert leider. Wir können Patienten nicht immer auffangen. Menschen fallen manchmal. Es ist nur wichtig danach richtig zu handeln und es nicht zu vertuschen. Denn das wirkt sehr auffällig.

Woher ich das weiß:Beruf – Krankenschwester

Jeden Menschen passieren Fehler!

Du musst dich nicht schuldig fühlen.Du hast den alten Mann gefangen und ihn auf den Boden gelegt und somit hast du ihn gerettet!Hast du gut gemacht<3 jetzt entspann dich und ruh dich aus! lg

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Bist du examinierte Altenpflegerin oder Altenpflegehelferin? Ich finde es nämlich merkwürdig, dass du hier im Laienforum um Rat fragst. So etwas bespricht man mit den Kollegen im Heim. Meine Frau war Altenpflegerin und Mentorin. Es gibt auch Lehrgänge in Sturzprophylaxe. Schon mal davon gehört?

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Was möchtest Du wissen?