Wie findet ihr das Konzept aus Vermieter-/Mietersicht?

Hallo Community,

ich besitze selber eine kleine Studentenwohnung (20qm) und habe mich immer gefragt, wie man hier platztechnisch optimieren kann. Ich fand es immer blöd, wenn dort ein Bett, ein Schrank und ein Schreibtisch stand und danach quasi aller Platz in Anspruch genommen wurde. Außerdem fand ich auch das Ein- und Ausziehen immer umständlich. Manche Studenten wohnen auch nur 1 Jahr in der Wohnung und brechen bspw. das Studium ab etc. Dafür mussten Sie dann aber Bett etc. in die Wohnung tragen und auch wieder raustragen. Das ganze Spiel dann beim Nächsten Mieter auch wieder.

Ich habe mir aus dem Grund mal was ausgedacht und einfach mal umgesetzt.

Meine Grundidee: Ein Bett bauen, welche Stauraum und einen integrierten Schreibtisch hat. Somit würde man aus Schrank, Bett und Schreibtisch eins machen und hätte deutlich mehr Platz zur Verfügung. Bspw. für Sofa, Esstisch etc.

Hier habt ihr mal ein paar Bilder, zu denen ihr gerne mal eure Meinung abgeben könnt. Gerne aus Mietersicht - sprich wie fändet ihr es, wenn ihr in eine Wohnung zieht, die mölbeliert vermietet wird und dieses "Bett" euch zur Verfügung gestellt wird

Und dann auch gerne aus Vermietersicht: Würdet ihr sowas in eure Wohnung stellen? Was würdet ihr dafür ausgeben? Material ist sehr hochwertig. Tischplatte ebenfalls. Die Kallax-Regale sind jederzeit tauschbar und durch Einsätze erweiterbar. Lebensdauer ca. 10-15 Jahre würde ich schätzen.

Ich überlege das Bett zu vermarkten bzw. zu verkaufen.

Hat sowas am Markt eine Daseinsberechtigung? Würden Vermieter sowas haben wollen/kaufen? Zu welchem Preis?

Schonmal Danke für das Feedback! Mir sind ehrliche Meinungen von unvoreingenommenen, außenstehenden, Personen wichtig, damit ich das für mich selber einschätzen kann.

Vermietung, Studentenleben
3 Antworten
Wie erreiche ich größeren Erfolg bei der Wohnungssuche?

Hallo,

danke dass ihr euch Zeit nehmt und meine Frage lest. Die richtet sich zunächst an diejenigen die schon Erfahrung mit dem Thema gemacht haben.

Ich suche seit ca. 2 Monaten eine Wohnung für meinen Lebensgefährten und ich, da wir bis zum Start des neuen Studiensemesters im September zusammenziehen wollen.

Gesucht wird im Raum Ludwigsburg, gerne mit 10km Umkreis, maximale Gesamtmiete 700 Euro und einer Einbauküche.

Nun zu meinem Problem: Ich nutze mehrere Portale um auf dem Laufenden zu bleiben. Darunter die Klassiker wie " Immobilienscout 24 ", " Immonet " und " Immowelt ".

Die meisten Angebote kommen von Immobilienscout 24 reingeflattert, doch die Anrufe sind immer grau unterlegt und blockiert. Also schreibe ich den Vermietern eine freundliche Nachricht um Kontakt aufzunehmen, kurz bündig, freundlich und wünsche ihnen einen schönen Tag. Erwartet man in diesem Falle eine Antwort, wenigstens eine Absage? Ja. Bekomme ich eine Antwort? Nein. Dass einmal besonders viele Anfragen reinflattern, kann ich verstehen. Doch dies passiert jedesmal, sogar wenn ich den Anbieter kontaktiere, nachdem das Inserat gerade einmal für 15 Minuten online ist.

Und nein, ich werde mir nicht Immobilienscout 24 PLUS kaufen, denn ich wertschätze meinen geringen Lohn dann doch etwas zu sehr - ...

Kennt ihr Portale bei denen die Wohnungssuche besser funktioniert, man evtl auch anrufen kann?

Hattet ihr ähnliche Erfahrungen wie ich?

Diese Situation ärgert mich wirklich ungemein und ich hoffe auf einige Antworten von euch, die mir weiterhelfen oder mir erklären was da auf Immobilienscout 24 eigentlich für nh Mist abgeht xD.

Mit freundlichen Grüßen

Charlet

Immobilienscout 24 , etc sind hilfreich, versuch es weiter ! 75%
Nutze andere Portale und ggf. einen Immobilienmakler. 25%
Ich habe mit diesen Portalen nichts erreicht. 0%
Wohnung, Studentenleben, Wohnungssuche
4 Antworten
Wie läuft eine erste Beziehung (während dem Studium) ab? Wie habt ihr euren ersten Partner kennengelernt?

In der Vergangenheit schien es mir nie besonders wichtig zu sein eine Freundin/Partnerin zu finden, ich dachte ich kann warten.

Es gab klar eine Zeit wie jeder Junge wo man stärker auf Frauen fixiert ist und entweder gewinnt oder verliert.

Mittlerweile scheint mir das eigentlich eher unwichtiger geworden sein, heißt ohne das kann ich auch bestens leben ungeachtet der Tatsache, das ich als Mann mit 23 noch Jungfrau bin. Um sehr ehrlich zu sein irgendwie bin ich sogar ein bisschen stolz drauf, gibt mir diese Underdog Story, quasi auf dem Motto "Ich bin Jungfrau und schaut was ich alles geschafft habe und du kannst das auch"

Zu meiner Frage:

Ich habe mich erst kürzlich dazu entschlossen doch ein Studium in Wirtschaftspsychologie zu beginnen in Frankfurt. Nebenbei betreibe ich ganz normal mein Business weiter und es läuft ganz gut ...

Ich war zuvor nach meinem Abitur in Bayern, nach Chicago, USA ausgewandert und habe ca. 4 Jahre lang gearbeitet und gelebt und bin ganz schön rumgekommen,

-------------

Wie ist das bei euch im Studium gelaufen, wie oder habt ihr da eine/n Freund/Freundin gefunden ? Wie verläuft das Studentenleben in Deutschland ?

Ich selbst hab von dem Leben keine Ahnung und bin ja nach dem Abi eigentlich sofort arbeiten gegangen und das im Ausland und für Frauen hat ich keine Zeit und wahr generell zu unerfahren...

Freue mich auf Antworten aller Art.

Dating, Studium, Mädchen, Frauen, Beziehung, Sex, erstes Mal, kennenlernen, Liebe und Beziehung, Studentenleben
5 Antworten
Von Wohnungsgröße auf Reichtum schließen und warum versteckt jemand seine Wohnung?

Habe vor mehreren Monaten bereits einen jungen Mann (24) kennengelernt. Wir verstehen uns super, alles gut und er ist wirklich nett. Wir haben uns immer in der Stadt getroffen und er war auch schon öfter bei mir (bin Studentin habe eine entsprechend kleine Wohnung). Er ist sehr gebildet, charmant, sympathisch und er stammt aus einer noblen Ecke von München. Am Freitag hat er mich dann zu sich eingeladen und er hat eine riesen Wohnung (150 qm) mit allem Schnickschnack. Ich war wirklich überrascht. Als er mein Erstaunen bemerkte, sagte er plötzlich, dass er angeblich mit seiner Ex (zuvor hatte er nie diese Ex erwähnt) hier gewohnt hätte und jetzt eben alleine. Er macht dazu Zeitangaben, die aber den Erzählungen bei unseren anderen Treffen widersprachen. Dannn spielte er die Wohnung runter. Was mich verwunderte, es war in der Wohnung alles vollgestellt und auch sein Kleiderschrank war voll bis an den Rand mit Männersachen. Wenn dort eine Frau gelebt hätte, müsste es doch irgendwelche Überbelibsel (also leere Ecken, Platz im Kleiderschrank geben). Die Wohnung wirkte aber wie eine Männerbude. Auch sonst sieht man ihm Reichtum nicht an, er hat lockere Kleider, keine auffälligen Marken. Kann es sein, dass er sein Reichtum verstecken möchte, um ggf. zu schauen, wer nur Geld sucht?

Liebe, Freundschaft, Beziehung, Psychologie, Liebe und Beziehung, Studentenleben, Verhaltensweisen
8 Antworten
BAFöG-Was tun wenn Vater Unterlagen nicht einreicht?

Hi Leute,

im September habe ich all meine Unterlagen (bis auf die meines Vaters) an das BAföG-Amt eingereicht.

Meinen Vater habe ich zuvor, da absolut kein Kontakt besteht, per Brief aufgefordert mir die Unterlagen, die benötigt werden, auszufüllen und zuzuschicken. Dieser hat mir dann ebenfalls per Brief mitgeteilt, dass ihn das BAFöG Amt kontaktieren solle.

Also waren in den Unterlagen, die im September von mir eingereicht wurden, auch die Kopien der Briefe sowie BAFöG Antrag 8 (Antrag auf Vorausleistungen) enthalten.

Da wir schon Ende Oktober haben und ich immer noch keine BAFöG Zahlungen enthalten habe (was auch normal ist), dachte ich mir, dass ich meine Sachbearbeiterin nach dem Stand der Dinge frage.

Diese hat mir dann mitgeteilt, dass mein Vater noch immer keine Unterlagen eingereicht hat. Und dass ich dann, nachdem er das ( wann auch immer das sein soll ) einreicht, mit einer Bearbeitungsdauer von 6-8 Wochen rechnen muss.

Ich will nicht so lange warten. Ich bin auch total aufgewühlt, weil ich nicht weiß was ich machen soll. Kann mir jemand weiter helfen? Wie läuft das ab mit dem Antrag auf Vorausleistungen? Darf sich das mein Vater einfach erlauben? Was gibt es für Konsequenzen für ihn?

Ich danke euch für eure Hilfe!

LG

Studium, Schule, Familie, Geld, Recht, Unterhalt, Vater, BAFöG, hilflos, Kindesunterhalt, Student, Studentenleben, Bafögantrag, Bafög-Amt, Bafög-Antrag, Ausbildung und Studium
6 Antworten
Wie Mitstudenten kennenlernen?

Hallo liebe Community!

Ich (M23) werde künftig meinen Studiengang ändern und will auch in Sachen Freundschaften/Bekanntschaften besser werden.

Im ersten Studium hatte ich nur eine Gruppe von 3 Mitstudenten gehabt. Ich versuchte allerdings, schon vom Anfang an, viele neue Leute kennenzulernen. Allerdings blieb alles zu oberflächlich, da die meisten irgendwie ihre eigene Gruppen hatten. Zuerst grüßten wir uns ab und zu, jetzt aber nicht mehr.

Ich fühlte mich damals an der Uni als ein Außenseiter! Ich war immer mit dieser Gruppe unterwegs an der Uni, allein deswegen, weil ich niemanden anderen hatte.

Ich weiß nicht genau, woran das liegen sollte. Diese paar Freunde meinen, ich wäre nett und sie finden mich interessant als Person. Also, an meiner Persönlichkeit könnte es wahrscheinlich nicht liegen, nehme ich mal an.

Manchmal denke ich mir, dass es auch daran liegen könnte, weil ich vor dem Studium mehr auf das Lernen der deutschen Sprache und das Lesen vom Bücher fokussiert habe und keine Freunde hatte bzw. auch keine Interesse daran.

Manchmal denke ich mir auch, dass es daran liegt, dass in einer Vorlesung bis zu 800 Studenten da sind.

Ab und zu denke ich auch, dass es vielleicht daran liegt, dass viele Studenten Markenklammotten (wie Tommy Hilfiger, Lacoste, Champion, usw. ) kaufen und anziehen, wo ich aber meistens normale (H&M, NewYorker, usw.) Klamotten hatte.

Könnte es auch sein, dass es daran liegt, dass ich am Anfang des Studiums ca. 2 St. pendeln musste, und deswegen die meisten mich als potentielle Gesellschaft aussortiert haben?

Was würdet ihr machen? Habt ihr sowas ähnliches erlebt und könntet es besser machen?

Ich habe Angst, dass das sich beim nächsten Studium wiederholt.

Falls ihr mehr Informationen braucht, um besser zu beurteilen und eine konkretere Antwort zu geben, fragt mich einfach!

Liebe Grüße und schönes Wochenende!

Studium, Freundschaft, Psychologie, kennenlernen, Liebe und Beziehung, Soziales, Student, Studentenleben, Uni, Universität
2 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Studentenleben