Wie kann ich die notwendige Batteriekapazität für meinen Wohnmobil rechnen?

Hallo liebe Gutefrage-besucher ,

Stellen wir uns das folgende Szenario vor :

Ich habe ein Wohnmobil und will dafür die richtige Batterie kaufen.

Folgende Verbraucher sind vorhanden :

TV : 70 W / 12 V

Lampe : 30 W / 12 V

Fön : 1000 W / 230 V

Ladegerät : 40 W / 230 V

Laut mein Wissen soll der Strom bei allen Verbracher berechnet und danach addiert werden. Das ganze wird dann in diesem Formel eingesetzt : " Q = I x Sicherheitsfaktor x t".

Käme hier zum Beispiel eine Kapazität von 180 Ah , so ist es dann empholen eine Batterie mit 200 Ah anzuschaffen.

Eine Batterie mit 200 Ah kann man überall finden und kaufen. Allerdings finde ich am gängisten diese mit nur 12 V oder 24 V Spannung.

Jetzt hätte ich diesbezüglich 2 Fragen , worauf ich bis jetzt gar keine Antwort gefunden habe :

Sagen wir mal , ich kaufe eine Batterie mit 200 Ah und 12 V Spannung .

Wäre die Spannung hier für manchen Verbracher nicht zu wenig ? Zum Beispiel Fön und Ladegerät müssen jeweils mit 230 V betrieben werden. Ist es hier nicht sinnvoll auf einen Spannungswandler zurückzugreifen ? Falls ich Recht habe : Ist der Spannungswandler schon am Verbraucher integriert oder soll ich das selbst kaufen und zwischen montieren ?

die zweite Frage bezieht sich auch auf Thematik :

Wenn ein Spannungswandler zwischen dem Verbraucher ( Zum Beispiel Fön 1000W /230 V ) und die Batterie ( 200 Ah / 12 V ) steht : Soll hier der Strom vor dem Verbraucher nicht erheblich groß sein , damit die gleiche Leistung übertragen wird ?

Diese Vermutung käme bei mir aus der folgenden Rechnung zustande :

Sollstrom vom Fön : I = 1000 W / 230 V = 4,35 A.

Fließende Strom vor dem Spannungswandler : I = 230 V * 4,35 A / 12 V ( Bateeriespannung ) = 83 ,3 A.

Soll ich bei der Batteriekapazitätsberechnung den 4,35 A oder den 83,3 A berücksichtigen ?

Ich danke euch allen im Voraus für euere Hilfe.

Bitte antwortet nur wenn ihr Ahnung diesbezüglich habt.

Wohnmobil, Strom, Batterie, Elektrotechnik, Spannung, elektro, Mechatronik, Spannungswandler
4 Antworten
Spannungswandler (12 Volt auf 230 Volt) schaltet ab - Ursache verstehen?

Hallo,

in meinem Foodtruck möchte ich während der Fahrt zum Zielort drei Kühlschränke durch eine im Foodtruck platzierte Autobatterie betreiben. Die Autobatterie ist mit einem Spannungswandler gekoppelt der aus 12 Volt 230 Volt macht.

Die Autobatterie hat 110 Ah nachfolgend verlinkt:

https://www.amazon.de/gp/product/B01MEF0F3V/ref=oh_aui_search_detailpage?ie=UTF8&psc=1

Der Spannungswandler bringt 600 Watt Dauerleistung und 1.200 Watt Maximalleistung nachfolgend verlinkt:

https://www.amazon.de/gp/product/B07DPKWN8L/ref=oh_aui_search_detailpage?ie=UTF8&psc=1

Mit Hilfe eines Energiekostenmessgerätes habe ich den Verbrauch der drei Kühlschränke über einen Zeitraum von ca. 4 Stunden gemessen.

Die Verbrauchsdaten der drei Kühlschränke in der Summe (sie hängen alle an einer Dreiersteckdose, an der Dreiersteckdose wiederum hängt das Energiekostenmessgerät) sind wie folgt:

  • Aktueller Verbrauch: 128,9 Watt
  • Minimaler Verbrauch: 0,0 Watt
  • Maximaler Verbrauch: 1.150 Watt

Nun ist es ja so, dass selbst beim maximalen Verbrauchswert (vermutlich wenn von allen drei Kühlschränken die Kompressoren gleichzeitig laufen) die Maximalleistung des Spannungswandlers nicht überschritten wird, trotzdem schaltet der Spannungswandler häufig ab. Woran kann das liegen? Die Maximalleistung wird ja nicht überschritten. An der Batterie kann es auch nicht liegen, bei 110 Ah kommen wir auf 1.320 Watt (12 Volt * 110 Ah = 1.320 Watt). Die Batterie bringt damit mehr Leistung als die drei Kühlschränke in der Summe maximal benötigen.

Was tun. Ich bin mir unsicher ob ein größerer Spannungswandler mein Problem löst?

Elektrik, Elektrotechnik, Autobatterie, Elektriker, Spannungswandler
7 Antworten
Spannungswandler schaltet bei drei Kühlschränken ab - Ursache finden?

Hallo,

ich habe drei Kühlschränke (in einem Imbisswagen) über einen Spannungswandler mit einer Autobatterie (im Imbisswagen unabhängig von der PKW Batterie verbaut) verbunden. Das Messgerät zeigt bei der Batterie im Hänger 13 Volt, die Batterie ist demnach voll.

Link zum Spannungswandler: https://www.amazon.de/gp/product/B07DPKWN8L/ref=oh_aui_detailpage_o05_s00?ie=UTF8&psc=1

Link zur Autobatterie: https://www.amazon.de/gp/product/B01MEF0F3V/ref=oh_aui_detailpage_o04_s00?ie=UTF8&psc=1

Dummerweise schaltet der Spannungswandler, wenn alle drei Kühlschränke gleichzeitig angeschlossen sind, ab.

Aus diesem Grund habe ich die Kühlschränke nach und nach einzeln getestet. Hier funktioniert der Betrieb über die Kombination Spannungswandler + Autobatterie einwandfrei.

Mit Hilfe eines Energiekostenmessgerätes (https://www.amazon.de/gp/product/B01IDMHYMS/ref=oh_aui_detailpage_o02_s00?ie=UTF8&psc=1) habe ich mir für jeden der drei Kühlschränke die Wattzahl anzeigen lassen. Ergebnis wie folgt:

  • Kühlschrank 1: ca. 50 Watt
  • Kühlschrank 2: ca. 70 Watt
  • Kühlschrank 3. ca. 90 Watt

In der Summe komme ich damit auf 210 Watt bei allen drei Kühlschränken. Der oben verlinkte Spannungswandler schafft eine Dauerlast von 600 Watt und eine Maximallast von 1.200 Watt. Demnach sollte der verlinkte Spannungswandler locker für die drei Kühlschränke ausreichen.

Anmerkung 1:

Die drei Kühlschränke sind alle drei an einer Dreiersteckdose angeschlossen. Da Kühlschrank 1 ungefähr 7m von den beiden anderen Kühlschränken entfernt steht ist hier eine 7m langes Verlängerungskabel zur Dreiersteckdose verlegt. Die Dreiersteckdose nutze ich weil ich hier einfach zwischen festem Stromanschluss und Stromanschluss über die Batterie wechseln kann. Manchmal zeigt da Energiemessgerät bei Kühlschrank 1 über 300 Watt an. Wenn ich den Stecker dann kurz ziehe und wieder neu einstecke zeigt er wieder die bereits oben erwähnten 50 Watt an.

Anmerkung 2:

Zusätzlich zum oben verlinkten Spannungswandler hängt permanent folgendes Batterie Ladegerät an der Batterie:

https://www.amazon.de/gp/product/B076Z3XF9N/ref=oh_aui_detailpage_o03_s00?ie=UTF8&psc=1

Das Batterie Ladegerät wird nur dann mit Strom versorgt, wenn der Hänger NICHT im Batteriebetrieb ist. Ist der Hänger an einem festen Stromanschluss angeschlossenen lädt das Gerät die Batterie wieder auf.

Frage:

Woran könnte es liegen, dass der Spannungswandler abschaltet obwohl die Summe der Wattzahlen der drei Kühlschränke locker unter der maximal möglichen Dauerlast von 600 Watt bleibt?

Technik, Elektronik, Elektrik, Elektrotechnik, Autobatterie, Elektriker, Elektrogeräte, Energieverbrauch, Technologie, Spannungswandler
7 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Spannungswandler