Ich brauche Hilfe wohin kann ich gehen?

Hallo an alle, ich bin 17 Jahre alt, geh in eine Bildungsmaßnahme und wohne bei meiner Mutter und ihrem Mann im Haus. Mehrere Jahre machen die beide mich immer runter und fertig dass ich Selbstmordgedanken bekomme indem sie mir sagen dass ich nie im leben was schaffen werde, das ich ein faules stück scheixxe bin, dass ich nichts werde, das ich dumm wie Stroh bin und das mein Stiefvater mich Nichtmal selbst einstellen würde. Die haben mich immer so scheixxe runter gemacht das ich es selbst geglaubt habe, ich hatte keine Motivation in der Maßnahme habe nach Ausbildungsstellen zu suchen weil ich wusste das ich nichts werden kann, (habe einen real Schulabschluss mit 3,5 durchschnitt).

Ich versteh mich mit dem Mann von meiner Mutter garnicht mehr gut ! wir haben uns auch mal so hart gestritten das er mich auch gepackt hat weil er sauer wurde und geschubst hat. Aber gestern ist es eskaliert, beide haben mich wiedermal runtergemacht und ich hab es satt gehabt, ich hab mit ihn respektlos geredet und gesagt dass alle von dennen die ich den vorgestellt habe ihn scheixxe finden und auch denken dass er eine schraube locker hat.

Aufjedenfall ist er nachdem ich ihn das gesagt habe total ausgerastet hat mich angeschriehen, meine kleinen geschwister haben geheult ohne ende und er konnte sich nicht kontrollieren, er wollte mich nicht im haus haben aber ich wollte nicht gehen, er hat mich mit gewalt gepackt, ich saß auf dem sofa er hat mich aufs boden runtergezogen das ich auf den boden gefallen bin, hat mich wieder gepackt mit kraft und hat mich bis zu tür gebracht, hat mich fast die steife treppe runtergeschmissen aber hab ihn auf die eier geboxt so das ich entkommen und in mein zimmer laufen konnte, meine mutter stand nur da und sah zu was er machte.

ich war richtig am zittern, konnte nicht mehr ich war traumatisiert...ich hab ihnen gesagt das ich gehen werde, dennen ist das egal aber nun frag ich mich wohin? minderjährig ohne ausbildung...ich weiss nicht was ich machen kann.. meine mutter ist sauer auf mich und hat mir meinen deutschen pass kaputt gemacht sagt sie, sodass ich nur noch meinen peruanischen pass habe und sie mich zu meinem vater in peru schickt aber mein vater hasst mich und schlägt mich. kann ich nicht irgendwo hingehen der mir helfen kann damit ich in deutschland bleibe und eine arbeit findet kann? bitte

Mutter, Mobbing, Familie, Jugendliche, Vater, Gewalt, häusliche Gewalt, Liebe und Beziehung, Pass, Peru
10 Antworten
Restaurant mit Meerschweinchen-Gerichten in Berlin und Umgebung?

Bis vor einigen Jahrzehnten war es in Deutschland noch relativ üblich Meerschweinchen zu essen, aber heutzutage höre ich da leider kaum noch etwas von.

Deshalb meine Frage: Kann mir jemand ein Restaurant in oder um Berlin empfehlen, in dem man Gerichte mit Meerschweinchen bekommt? Dabei ist mir fast egal, ob es sich um traditionelle deutsche Küche oder ein südamerikanisches Restaurant handelt.

Da Karnickel unglaublich gut schmeckt und mir kürzlich bewusst wurde, dass ich Meerschweinchen ja noch nie gegessen habe, würde ich mich sehr über eine Antwort freuen.

Wenn möglich, würde ich ein ganzes gebratenes oder gegrilltes Meerschwein einem Gericht mit geschnätzelten Fleischstückchen bzw. einer Art Suppe vorziehen ... also so spanferkelartig vielleicht, aber das ist nur eine persönliche Präferenz und nicht zwingend notwendig. (Vielleicht so ähnlich wie mit Speck und Knoblauch gespickter Karnickelbraten. Aber wie gesagt, das ist kein Muss, wäre eben nur schön.)

Vielen Dank im Voraus!

PS: Kennt jemand evtl. in Berlin und Umgebung eine Fleischerei, die frisches oder tiefgekühltes Meerschweinchen verkauft? Also z. B. so ähnlich wie Suppenhühner oder Weihnachtsgänse im Supermarkt, oder gehäutete und ausgenommene Karnickel in einigen Metzgereien. Meerschweinchen selbst zubereiten wäre natürlich auch eine feine Sache.

Also dann, nochmal vielen Dank fürs Lesen und schönen Dank für eine mögliche Antwort im Voraus! Schönen Abend noch an alle! :)

Nachtrag, drei Tage nach der ursprünglichen Frage: Ich bin wirklich nur an einer Restaurant bzw. Metzgerei-Empfehlung interessiert und will ausdrücklich nicht über individuelle ethische Ansichten bzgl. des Fleischkonsums von Meerschweinchen diskutieren.

Darüber hinaus habe ich unter einigen Antworten einen Kommentar mit einer Quellenangabe zur Wikipedia verlinkt, für die Leute, die sich nicht vorstellen können, dass man Meerschweinchen auch als Nahrungsmittel betrachten kann.

Und wer mir eine Trollfrage unterstellt, prüfe doch bitte zuerst einmal in meinen Profil die Dauer meiner Mitgliedschaft und meine sonstigen Fragen / Antworten. Vielen Dank im Voraus! :)

Also bitte nur auf meine Frage(n) antworten, und keine Diskussion drumherum starten! Danke schön! :)

Rezept, Südamerika, Berlin, Meerschweinchen, Küche, braten, Restaurant, Ecuador, Fleischer, Fleischerei, Gastronomie, metzger, Metzgerei, Peru, Cuy
8 Antworten
Wäre für schnelle Antworten dankbar! Wie sinnvoll ist ein Kurztrip in Peru?

In gut zwei Wochen möchte ich meinen Freund in Ecuador besuchen und ca. 7 Wochen bleiben. Ich habe nun 2 Flüge gefunden: Hin und zurück über Quito, oder hin über Lima und zurück über Quito. Der Preis ist ca. gleich.

Ich wollte schon immer gerne mal Machu Picchu und die Nascalinien sehen. Mir ist bewusst, das die Entfernungen unheimlich groß sind. Wenn das Internet zuverlässig ist, dann bräuchte ich von Lima bis Nasca ca. 6 Stunden, von da bis Cusco nochmal ca 15 Stunden, dann muss man ja noch die Anreise nach Machu Picchu rechen, zurück von Cusca nach Lima 21 Stunden und dann von Lima nach Guayaquil 30 Stunden und von da nochmal ca 10 Stunden zum Haus meines Freundes. Alles in allem würde ich wohl aufgrund der Reisezeit ca 10 Tage länger brauchen, die natürlich von der Zeit mit meinem Freund abgehen.

Dagegen spricht: -Ich hätte nach Lima zwei Umstiege und längere Fugzeit -die endlosen Busfahrten -die Zeit, die von unserer gemeinsamen Zeit abgeht (wir haben uns fast 1 Jahr nicht gesehen und danach schließt sich wohl auch wieder eine längere Zeit an) - mein Frend respektiert zwar meine Entscheidung, ist aber traurig, weil wir uns weniger sehen würden und er sich schon so gefreut hat (evtl. ist er auch ein bisschen neidisch) - Peru verdient denke ich mehr als nur dieses "durchrennen" und bestimmt bin ich auch irgendwann wieder in Südamerika - Ich habe sehr viel Gepäck dabei; Es gibt eine kleine Gruppe, die mir Geschenke für die ärmeren Kinder in der Verwandschaft meines Freundes mitgegeben haben - Ich freue mich sehr auf Ecuador und die Familie; Es gibt da auch noch so einiges das ich gern anschaun will; Das wäre dann auch mit meinem Freund möglich - zusatzkosten für den "Abstecher" -eigentlich bin ich niemand, der nur zu den Sehenwürdigkeiten möchte, um dann schnell weiterzuhezten; Lieber lerne ich die Menschen kennen und lasse das Land auf mich wirken

Dafür spricht +die beiden Orte sind ein Kindheitstraum von mir +der Flug kostet das gleiche +das Gepäck könnte ich in einem Hostal in Lima deponieren +momentan könnte ich es mir gerade leisten, obwohl ich Studentin bin; Wer weiß, ob ich später noch die Zeit für so eine reise habe

Kann mir jemand von euch einen Tip geben? Vielleicht jemand, der selbst schon in Peru an den genannten Orten war und mir sagen kann, ob sich der Aufwand lohnt? Sicher, meine Negativliste ist länger, aber der Kindheitstraum wiegt einfach auch doppelt.

Ich würde mich über schnelle Antworten freuen, ich müsste möglichst heute oder morgen den Flug buchen

Danke für eure Hilfe ;-)

Reise, Südamerika, Peru, Machu Picchu, Nazca
3 Antworten
Wird Bolivien einen Zugang zum Meer bekommen?

In der Schule behandeln wir gerade das Thema Binnenstaaten und den Zugang Boliviens zum Pazifik. Bolivien liegt in der Mitte Südamerikas und ist sehr arm, es liegt aber schon sehr nahe am Meer im Westen. Der Zugang ist durch Chile und Peru versperrt. Das ist aber ungerecht und sie wollen unbedingt einen Zugang also einen Streifen Land bis an die Küste und einen oder zwei Häfen, die es dort auch gibt. Also das wären Arica und Iquice eventuell noch Antofagasta.

Diesen Küstenabschnitt im Norden Chiles möchte Bolivien haben. Es ist dort nichts also nur trockene und leere Wüste also die extrem öde Atacama Wüste, es gab dort mal Rohstoffe aber wichtig wäre eben nur die Küste und die Häfen damit sie leichter Handel treiben können. Also würde dann keine Grenze mehr geben und sie würden investieren und neue Häfen, Autobahn und Eisenbahn bauen von der Küste ins Innere Boliviens rein.

Dazu müsste nur Chile seine Provinzen ganz im Norden in der Atacama abgeben. Denn wie gesagt es wäre für sie kein großer Verlust denn da ist nur leere Wüste. Und Chile und Peru haben so lange Küsten, dass sie auf dieses eine Stück leicht verzichten könnten und für Bolivien wäre es so wichtig und ein Segen. Sie verhandeln schon lange und haben auch eine Klage gestellt. NOch geht nichts voran, weil Politiker nichts voranbringen und alles ewig dauert.

Es müsste eine Kommission aus den drei Ländern Bolivien, Chile und Peru geben und sie sich einigen und dann dieses Gebiet zur Verfügung stellen. Aber Chile und Peru weigern sich immer. Es wäre für sie kein schwerer Verlust und eine gerechte Sache und alle drei hätten dann eine Küste und Häfen und Zugang zum Meer. Es wäre so schön, wenn das so klappen würde und eine schöne Geste

.Aber man braucht sich wenig Hoffnungen machen, denn es wird wohl nicht klappen also alle sind egoistisch und stur und Politiker bringen ja nichts voran. Also kein Land ist bereit, etwas Gebiet an einen Nachbarn abzugeben um diesem zu helfen obwohl sie selbst genug haben. Ist leider so und das ist sehr schade :( Aber mal sehen :D Also Evo Morales setzt sich dafür ein und er ist gut und gerecht, ein toller Mensch und Politiker :)

Südamerika, chile, Bolivien, Peru
4 Antworten
Welche Reiseplanung könnt ihr für Peru und Mexiko empfehlen?

Liebe Community,

ich freue mich schon tierisch auf meine bevorstehende - vier monatige - Süd-/Mittelamerikareise. Jetzt kommen mir doch einige Fragen in den Sinn und zwar bin ich vom 29. Oktober bis 3. Dezember in Peru (Hin- und Rückflug nach/von Lima). Ich würde dann am 3. November weiter nach Cuzco fliegen und von dort aus mit dem Bus weiter nach Puno und dann nach Tacna. Von Tacna aus nach Arequipa, anschließend über Nasca nach Ica und dann nach Lima. Ich habe für diese Tour knapp einen Monat Zeit und wollte mir in dieser Zeit "Machu Picchu", "Titicacasee", "Nasca-Linien", "Colca-Canyon", "Huacachina" ansehen. Meine Fragen:

  • Lohnt es sich, eine Machu Picchu-Tour zuvor zu buchen oder sollte man das eher spontan machen?
  • Ist meine Reiseroute für diesen Zeitraum realistisch?
  • Ich würde tierisch gerne in den Amazonas - wie und wo könnte ich denn eine Tour in meine Route einfließen lassen?

Und nun zu Mexiko:

Bin dann genau 3 Monate in Mexiko. Hin- und Rückflug ist nach/von Mexiko-City. Ich würde mich eher südlich davon bewegen und mich treiben lassen. Habt ihr denn Tipps, wo ich unbedingt hin oder was ich mir unbedingt ansehen sollte? Ich wollte wirklich entspannt Reisen und wäre auch offen für weiter, angrenzende, Länder (Guatemala/Belize).Meine Freundin begleitet mich die letzten 3 Wochen meiner Reise und fliegt am 3. März mit mir von Mexiko-City nach Hause. Sie wollte gerne Yucatan (Cancun etc) sehen. So, jetzt aber, vielen Dank im voraus!

Gruß

Reise, Südamerika, Mexiko, Mittelamerika, Peru
1 Antwort

Meistgelesene Fragen zum Thema Peru

Wie geht das Orginal dieses Gedichts?

2 Antworten

Freundaschftsbänder knüpfen wie in Peru/Lateinamerika

4 Antworten

Wie heißen die Indianer in Peru?

10 Antworten

Welche Sprachen spricht man in Peru?

2 Antworten

Wie ist die Höhenlage in Lima (peru)?

6 Antworten

Sind Peruaner gute Menschen?

6 Antworten

Paket von Peru nach Deutschland schicken - wie hoch darf der Wert sein (ZOLL)?

3 Antworten

Spanisch referat Peru?

4 Antworten

Wie komme ich in Peru an Bargeld?

12 Antworten

Peru - Neue und gute Antworten