Wie bekommt man den Untergrund im Wintergarten wieder trocken?

Hatte im Vorfeld bereits Fragen zum Wintergarten gestellt, in dem es um Wassereindrang von untenher geht.

Nun war eine Fachfirma da, welche Ursache der Nässeschäden gefunden hat - die Dichtungen zwischen Glas und Rahmen sind verschlissen. Nach Gießkannentest wurde der Wasserweg ersichtlich. Es läuft direkt an den Xeln rein, bleibt an einigen Stellen im Innenbereich stehen und sucht sich den Weg u.a. durch undichte Silikonfugen ins Untere.

Zum Glück ist nur die Sichtschalung im Fußbodenbereich verfault und nicht dahinterstehende Trägerpfosten, die völlig unbeschadet in verzinkten, bis über Bodenniveau reichende Hülsen stecken. Aber (!) das Wasser steht unterhalb des Fußbodens im Bereich der Stützbalken und muss raus.

Der Untergrund vom Wintergarten wurde soweit korrekt erstellt, d.h. Bodenplatte, Folie, Dämmung, Estrich, Fliesen. Schwachstellen rings um die Bodenhülsen für Trägerpfosten. 1. Folie nicht überlappend hochgezogen und abgedichtet, 2. falscher Bauschaum verwendet (nicht wasserdicht und dämmend), 3. Undichtheiten zwischen Rahmen, Holz und Bodenbelag. Unklar, warum das Wasser nicht durch die Entlüftungsschlitze entwichen ist, die nicht verstopft sind. Kondenswasserbildung mag da auch eine Rolle spielen, aber da wären alle Pfosten betroffen.

Fakt, die Nässe muss unbedingt raus und keiner weiß, wie weit sie im Laufe der Jahre vorgedrungen ist. Nach unten oder oben kann sie nicht weg. Als erste Hilfe wurde rings um die Stützpfeiler im Innenbereich freigelegt, Sichtschalung entfernt und ich soll einstweilen mit Küchenrollen versuchen soviel wie möglich Nässe rauszubekommen. Hoffe, es regnet nicht bis neue Dichtungen angebracht werden und mein Provisorium mit Allwetterdichtband hält.

Möglich, dass der Boden ab Bodenplatte neu aufgebaut werden muss. Möglich auch, dass nach Probebohrungen und Feuchtigkeitsmessungen es nicht notwendig wird. Also möchte ich wissen, welche Möglichkeit es zur Trocknung gibt um für mich enormen Aufwand zu entgehen.

Was kann bei eingeschlossener Nässe passieren, wenn sie nicht an tragende Holzteile kommt? Die Dämmleistung geht gen Null, klar, aber sonst?

Habe das Haus erst 6/19 übernommen, das Problem besteht definitiv schon seit vielen Jahren.

Kosten, wintergarten, Nässe, folgeschaeden, EFH, Auto und Motorrad

Meistgelesene Fragen zum Thema Nässe