Übermäßiger Ansatz von Flugrost - was tun?

Hallo zusammen, ich schilde Euch zunächst meine Situation:

I. Sachverhalt

Im September 2016 kaufte ich einen Fiesta ST (war Vorführwagen; quasi "neu"). Im September 2017 war daher TÜV fällig. Dieser bemerkte, dass sich das Tragbild der Bremsen der Hinterachse zu verschlechtern beginnt. Dort hatte sich Flugrost angesetzt und festgegammelt.

Da ich in dieser Zeit recht wenig gefahren bin und besonders von Mai bis Oktober das Fzg durchaus auch mal eine Woche im Freien stand und nicht bewegt wurde (Fahrrad/Motorrad als Alternative), ist mir dies nicht verwunderlich.

Im Oktober 2018 habe ich nun die Bremsschreiben tauschen lassen. Derzeit fahre ich im Schnitt ca. 100 km pro Tag (sowohl Stadt, als auch Überland und Autobahn). Auch achte ich auf die mir gegebenen Tipps, wie vor dem Abstellen des PKW bei langsamer Fahrt die Handbremse leicht anzuziehen, sodass die Scheiben sich warm und frei bremsen. Auch während der Fahrt gehe ich ab und an -sofern der Verkehr es zulässt- stärker in die Eisen.

Nun, drei Monate nach dem Tausch, sehen die neuen Scheiben genauso aus, wie die alten nach zwei Jahren...

II. Frage

Woran liegt dies? ...und was kann ich tun, damit dieses Problem nicht weiter auftritt?

Als Laie stellt sich mir die Frage, ob die Bremsanlage des ST für den "Normalgebrauch" nicht gut dimensioniert ist, oder ob die Bremsscheiben minderwertiger Qualität sind, oder ob einfach gepfuscht wurde?

Danke für Eure Hilfe!

PS: Ich werde demnächst beim Händler mein reinschauen. Möchte aber dennoch im Voraus einige (nützliche) Infos einholen...

Auto, KFZ, bremsen, Mechaniker, PKW, TÜV, Auto und Motorrad
4 Antworten
Auto (Opel Astra H) quietscht?

Hallo Leute,

mein Opel Astra quietscht seit einiger Zeit.

Und zwar kommt das Geräusch aus der Gegend der Vorderreifen und hört sich nach einem Reiben (Metall auf Metall oder Metall auf Keramik?) an.

  • Es beginnt nach ca. 6,5km (also wenn das Auto warm ist?)
  • Wenn ich bremse, ist das Geräusch weg
  • Wenn ich das Lenkrad etwas mehr einschlage (~ >45°), ist es auch weg
  • Wie schnell ich fahre ist nach beginn des quietschens egal (wenn ich langsam bin hört man es natürlich lauter, da der Fahrtwind fehlt)

Mir wurde telefonisch von einem Mechaniker gesagt, dass es daran liegen kann, dass der Bremssattel beim Lösen der Bremse nicht mehr ordentlich zurück geht, weil die Führung(?) rostig oder dreckig ist und somit der Bremsbelag immer etwas (schief) an der Bremsscheibe hängt und somit quietscht.

Da macht in meinen Augen auch der Beginn nach einigen km Sinn, da sich die Teile ja aufwärmen und ausdehnen und es dann vielleicht zum Kontakt kommt.

Aber dass beim Einschlagen dann das Geräusch weg ist, verstehe ich nicht, da sich die Teile dabei ja nicht relativ zueinander bewegen... deswegen finde ich die Erklärung doch eher nicht plausibel.

Kann mir hier vielleicht jemand weiterhelfen? Vielleicht hat ja jemand ähnliche Erfahrungen gemacht.

Das Auto ist BJ 2009 und hat 105.000km drauf.

Vielen Dank schon mal!

Edit:

Ton: https://soundcloud.com/user-354778264/opel-astra-quietschen/s-VbAFg

Auto, KFZ, Werkstatt, Bremse, Mechanik, Mechaniker, Mechatronik, Opel, Auto und Motorrad
4 Antworten
Motorfehler nach dem Ruckeln beim Anfahren?

Ich bin heute mit einem 80 PSigen Benziner am Parkplatz gefahren und habe das sanfte Anfahren probiert (richtiges Fahrzeug, ich weiß). Dabei hab ich beim Losfahren Kupplung und Bremse durchgedrückt. Dann habe ich die Kupplung bis vor den Schleifpunkt bewegt (manchmal leider ganz wenig zuweit darüber, was aber denk ich nicht weiter schlimm ist), die Bremse losgelassen und aufs Gas gedrückt und die Kupplung dann langsam los- bzw. schleifengelassen, um sanft loszufahren, aber trotzdem genug Kraft zu haben, und dann habe ich die Kupplung schließlich ganz losgelassen.

Beim Losfahren hats dabei dann immer gerukkelt, was bei erfahreren Fahrern eigentlich nie so war, und irgendwann (nach ein paar Anfahrten) hat es garnicht mehr zum Rukkeln aufgehört. Das Rukkeln ist also stärker geworden, dann habe ich die Kupplung ganz durchgedrückt, aber das Rukkeln ging trotzdem stark weiter! Danach hab ich einfach das Auto abgestellt und neu gestartet - dann tauchte ein Fehler am Display auf "Motorfehler - lassen sie ihr Fahrzeug instand stellen", mit der gelben "Motorkontrollleuchte" vorne am Amaturenbrett.

Ein erfahrener Fahrer hat dann das Fahrzeug wieder gestartet und konnte rukkelfrei anfahren und alles ging rukkelfrei (aber noch immer mit Meldung am Display mit Motorkontrollleuchte) !

PS: hatte den 1. Gang drin und die Feststellbremse war ganz unten!

Was war das Problem? Was könnte es gewesen sein? Kann es sein dass die Motorkontrollleuchte nur wegen meiner "nicht so guten" Anfahr- bzw. Fahrtechnik aufblinkt?

Ich habe nämlich hier:

https://www.motor-talk.de/forum/motorkontrollleuchte-leuchtet-dauerhaft-gelb-t1315176.html?page=3

gelesen, dass einer bei seinem Vertragshändler angerufen hat, und der meinte "Ja, das kann schonmal passieren, normal weiterfahren und dann morgen zu uns kommen ... Fehlerspeicher auslesen... "

Das lässt mich darauf schließen, dass es an meiner falschen Anfahrtechnik liegt, da es beim erfahrenen Fahrer gut funktioniert hat und die gelbe Motorkontrollleuchte und deswegen noch immer leuchtet, weil der Fehlerspeicher noch nicht ausgelesen ist... Was sagt ihr?

Auto, KFZ, Technik, Motor, Mechaniker, Technologie, Auto und Motorrad
1 Antwort
Dauer Nachtschicht Erfahrungen?

Hallo, Mich würden eure Erfahrungen mit langjähriger Dauernachtschicht interessieren. Ich kann mir nichts besseres mehr vorstellen. Ich selber kam in der Frühschicht selten vor 0:00 Uhr ins Bett (am schlimmsten war immer Sonntag auf Montag wenn Samstag noch eine Spätschicht geschoben wurde) Dann fingen wir Montags um 3:00 Uhr an (wenn überhaupt 2 Stunden Schlaf) und von Dienstag bis Freitag um 4:00(maximal 5 Stunden Schlaf) ...10 Stunden Schichten waren oft die Regel weshalb der Schlaf auch gerne mal auf nach der Arbeit verschoben wurde wenn's irgendwie machbar und mit Terminen zu vereinbaren war (meine Freundin fand es nicht sehr toll wenn ich beim Einkaufen im Auto geblieben bin um kurz zu schlafen oder durch den Schlafmangel oft schlecht gelaunt war).

In den Spätschichtwochen kam ich zwar auf meine 7-8 Stunden Schlaf, musste aber immer von 14-22 Uhr wieder auf der Arbeit sein. (Sprich kaum Freizeit, kein Training, keine Termine, keine Zeit für Freunde/Partnerin)

Jetzt Arbeite ich Von 22:00-05:30....

Mein Tagesablauf gefällt mir so am besten und ich habe deutlich an Lebensqualität dazu gewonnen. Nach der Arbeit frühstücke ich gerne in Ruhe(mit frischen Brötchen und Tee), gehe duschen und schlafe dann meist gegen 7-8 uhr ein... dann schlafe ich in der Regel meine 7 Stunden durch, bis ca 14-15 Uhr und starte super erholt in den Tag. Ich habe zwar genauso viel Zeit für Erledigungen wie in den Frühschichtwochen, bin aber deutlich ausgeglichener und ausgeschlafener. Auch habe ich keine Möglichkeit zu verschlafen und kann ganz entspannt vor der Arbeit noch einen Kaffee trinken. Dazu kommen ca. 700€ Netto mehr im Monat und die Tatsache das es Nachts in der Firma, allgemein entspannter zu geht(keine Chefs, weniger Druck)

Ich fange jeden Sonntag um 22 Uhr meine erste Nachtschicht an und habe ab Freitag morgens 6 Uhr Wochenende.

Meine Zeit verbringe ich weiterhin mit Freunden und kann seit dem Wechsel in die Dauernachtschicht jedes mal ins Training gehen was in der spätschicht zeitlich nicht funktioniert hat( in der Frühschicht war es eine Qual total übermüdet Abends noch zum Handball zu fahren wenn man weiß das der Wecker am nächsten Morgen wieder um ca.3 Uhr klingelt).

  • Verschlechtern sich eure sozialen Kontakte? (Bei mir im Gegenteil)

Ich weiß das es mir als Nachtaktiver Mensch deutlich besser geht und ich sehe für mich selber keinerlei Nachteile durch die Nachtschicht. Ich koche endlich wieder gesund, esse zu geregelten Zeiten, mache deutlich mehr Sport als vorher, bin viel wacher und habe weniger Stress(an der Arbeit wie Privat)

Wie sind eure Erfahrungen damit?

Gesundheit und Medizin, Industrie, Mechaniker, nachtarbeit, nachtschicht, schichtarbeit, Schicht, zulagen, wechselschicht, Dauernachtschicht, Erfahrungen
3 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Mechaniker

was ist der unterschied zwischen Kfz-Mechatroniker, Kfz-Mechaniker

5 Antworten

Berufe die man als ausgelernter KFZ-Mechatroniker ausüben kann?

2 Antworten

Was bedeutet "Motor wurde überholt"?

7 Antworten

Auto startet morgens schlecht. Was tun?

17 Antworten

Wie bekommt man Flammen aus dem Auspuff raus?

5 Antworten

Welche Folgen kann ein verschmutztes Luftfilter haben?

5 Antworten

Was für Werkzeuge braucht ein KFZ-Mechaniker?

10 Antworten

Diesel vs. Benzin Power

11 Antworten

Auto Batterie leer, bekomme die Türen nicht auf! HILFE

10 Antworten

Mechaniker - Neue und gute Antworten