LKW-Führerschein verlängern. Deutscher Führerschein, aber Lebensmittelpunkt in Österreich. Wer ist zuständig?

Ich lebe seit einigen Jahren in Österreich. Bin aber in Deutschland geboren und habe bis jetzt auch noch einen deutschen Führerschein.

Nun steht die Verlängerung des LKW-Führerscheins an, den muss ich ja alle 5 Jahre verlängern lassen.

Zum Glück brauche ich ihn beruflich nicht mehr, es schadet aber nicht, wenn man ihn für den Fall der Fälle immer "up-to-date" hält.

Nun wäre meine Frage: Ich lebe zwar in Österreich, bin aber deutscher Staatsbürger und habe dadurch auch logischerweise einen deutschen Führerschein, den eigentlichen Führerschein habe ich aber damals beim Schüleraustausch in den USA (PKW) erworben, das ist im Führerschein auch vermerkt.

Muss ich die LKW-Fahrer-Module und das ärztliche Gutachten dafür jetzt in Deutschland machen und den neuen Führerschein dann auch in Deutschland beantragen, oder ist dafür jetzt Österreich zuständig? Wie sieht es bei der ärztlichen Untersuchung und den Modulen aus? Würde das nämlich ganz gerne in Deutschland machen, da es erheblich kostengünstiger ist als in Österreich? Wenn Österreich für den neuen Führerschein zuständig ist, was ich nicht wirklich weiß, würden dann die Module sowie das ärztliche Gutachten, was ich aus Kostengründen in Deutschland machen will, anerkannt werden?

Kann mir da vielleicht jemand helfen?

Recht, Führerschein, Behörden, Fahrschule, LKW, Österreich, Auto und Motorrad
Wie ist die Ausbildung als Berufskraftfahrer?

Moin,

Im Sommer werd ich schon 17. Momentan mache ich ne Ausbildung seit September letztem Jahren, mit der ich aber total unzufrieden bin, und gerne ab September ein besseren Beruf lernen möchte. Da ich leider nur schlechte Qualifikationen hatte bis jetzt und evtl es dieses Jahr auch mit meinem Wunschberuf ( KFZ-Mechatroniker) schwierig wird, habe ich mir ein Plan B gesucht und bin auf den Berufskraftfahrer gekommen. An diesem Beruf gefällt es mir hauptsächlich, dass man bsp. Sehr oft unterwegs ist und nie auf einem Platz ist und somit immer oft im Freien unterwegs ist, und man packt körperlich auch an und lernt viel über die Fahrzeug Technik. Da gehört noch vieles mehr ja, aber das waren die hauptpunkte. Und wenn ich als berufskraftfahrer gerne Anfangen möchte dann nur im Nahverkehr!! Nicht im Fernverkehr. Dazu hätte ich noch einige Fragen die ich im Internet mir net beantworten konnte.

Wie sind beispielsweise die Arbeitszeiten so als Berufskraftfahrer im Nahverkehr? Arbeitet man auch samstags oder gar nicht, und Hat man feste Arbeitszeiten auch? Wenn ja von wann bis wann.

Wie sind die Voraussetzungen so auch oder generell vergleichsweise zum KFZ'ler , also schwer oder eher einfacher? Wie ist das auch, wenn ich noch unter 18 bin und noch keinen PKW Führerschein habe?

Und wie ist generell der Beruf an sich so? Bedanke mich an jeden !

Auto, Arbeit, Schule, Verkehr, Geld, Menschen, fahren, Ausbildung, Führerschein, Azubi, LKW, Wunsch, Ausbildung und Studium, Beruf und Büro

Meistgelesene Fragen zum Thema LKW