Testokur seit 6 Monaten, bridgen, dosis erhöhen...?

Hallo leute,

Ich bin seit 6 on auf Testosteron Enanthat. (300mg e5d)

jetzt fällt mir mittlerweile auf das sich die Erfolge meiner meinung nach (oder man siehts einfach nicht an sich selbst) langsam ausbleiben.

Da ich aber noch eine Weile kuren wollte (war so eingeplant)
muss dazu sagen das ich absolut keine Nebenwirkungen hatte bis jetzt!
vieleicht ab und zu hier und da mal ein Pickel,aber das wars. Nur am anfang der Kur hatte ich extreme probleme mit dem schwitzen. Das ist mittlerweile gott sei dank (ist wohl auch dem Winter zu verdanken) relativ gut ausgeblieben.

jetzt würde ich gerne von erfahrenen stoffern wissen welche Meinung sie zu dem ganzen haben. Man hört soviele endlose meinungen... aber man kann sich da schlecht was zusammen reimen und einfach probieren. manchmal ist es besser auf die erfahrenen leute zu hören.

Was ergibt mehr sinn, Dosis bei e5d 300mg belassen, bzw intervall belassen und nur das Testo höher dosieren, oder das intervall verkürzen?
bzw was haltet ihr vom Bridgen? quasi die Injektionen jetzt für ein paar wochen anhand des Roidrechners etwa auf den Körpereigenen Spiegel angleichen und dann in ein paar Wochen wieder nach oben fahren?

Ich bin jedenfalls der Meinung das sich der erfolg jetzt langsam zurück zieht. deshalb die Frage an euch.

oder liegt es einfach an der körpereigenen wahrnehmung..? habe bis jetzt knapp 11kg drauf gepackt, aber ich selbst "spüre" davon nichts. wohl eben weil man sich äglich im spiegel sieht. was würdet ihr eurer meinung nach machen?

Gesundheit und Medizin, Kur, Testosteron
1 Antwort
Ich habe sehr trockene Haare was hilft?

Ich habe welliges/lockiges Haar ca. Brust lang ... ,es wurde 1 mal Blondiert in den Spitzen (aber nur so honig Farben ,da die Friseurin meinte das meine Struktur für platin nix ist) ich habe eine Keratin Glättung (die nichts brachte) und eine Relaxer Behandlung hinter mir (meine Haare sind an den Blondierten Enden glatter und generell strukturierter ... an sonsten sind sie die alten und nicht wirklich kaputt (nur Spitzen)
Und ich werde bald zum Friseur gehen und sie 2-4 cm schneiden ...:)

Bloß ich habe sehr sehr trockene Haare,ich war schon beim Friseur und man hat mir gesagt das ich eine sehr trockene Struktur daraufhin habe ich nach gefragt, mir wurde Haaröl empfohlen jedoch bringt das nichts bei meinen Haaren...

Ich benutze ein Shampoo (Pantene Pro-V Glatt & Seidig) sowie die Spülungen (die dazugehörige ging mir leer ) Pantene Pro-V Glatt & Seidig Spülung und ab heute die Pantene Pro-V Hydrogation (Für Feuchtigkeit)
Zudem immer ,wenn ich mein Haar wasche (1x die Woche)  die Evital Super Aufbau Maske ...

Ich habe schon einmal eine Öl Kur gemacht (Olive) und eine Nacht damit geschlafen umd mache manchmal Kokosöl in meine Haare aber nichts bringt etwas ,ich Glätte & Föhne nicht.

Zudem „fluffen“ meine Haare immer recht stark auf nachdem Waschen ,aber wenn ich sie kämme sind sie immer Gesund wenn ich sie so festhalte und runter ziehe und lasse ich sie los „pufff“...

Was hilft da am besten ?
Lg Juleeyxoco

Ich habe sehr trockene Haare was hilft?
Beauty, Haare, Friseur, Locken, Wellen, spuelung, glatt, Kur, Maske, Olivenöl, Shampoo, Struktur
7 Antworten
Testosteron Kur 65kg 1,70?

Hallo, ich trainiere seit 2 Jahren Natural und war bisher auch zufrieden mit meinem Körper(mehr oder weniger) aber da ich in den letzten 6 Monaten nicht mehr so viel Zeit habe, durch starken Stress im Studium, habe ich krass abgebaut und wiege auf 1,75m nur noch knappe 60Kg. Ich habe bis jetzt noch nie mein "maximum" an Muskeln erreicht, welches ich mit meinem normalen Testosteron Level halten könnte. Darum habe ich überlegt, ob es nicht möglich wäre, eine Testo Kur zu fahren, wo ich über mein Maximum aufbauen kann, welches ich natürlich wieder verliere, wenn ich absetze aber mein Maximum an Muskeln sollte doch erhalten bleiben durch mein natürliches Testo level?

Kurz gesagt, ich möchte mich auf mein natürliches Maximum Boosten und das mit der Hilfe von einer Zeit begrenzten Kur würde schon gerne auf 75Kg kommen <3.

Nun die Frage an euch, wenn ihr mir helfen möchtet(wenn nicht, muss ich wohl auf die Leute im Studio zurück greifen:l) : Was ist eurer Meinung nach, das beste, was ich nehmen kann, mit möglichst geringen Nebenwirkungen (ich muss ja eh nicht viel nehmen) und wie sollte ich das genau handhaben?

22Jahre, ca. 1,76m und derzeit 60kg schwer, ich hoffe jemand kann mir helfen und direkt ein paar Tipps geben. Abzubringen bin ich von meinem Vorhaben eigentlich nicht mehr, bloß ist mir das lieber viele Meinungen zu hören, als nur eine. MfG (:

Bodybuilding, Muskelaufbau, Muskeln, Krafttraining, Kraft, Gesundheit und Medizin, Kur, Nebenwirkungen, Sport und Fitness, testo, Testosteron
5 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Kur