Mobbing auf der Arbeit - Kann ich mich Krankschreiben lassen aber trotzdem zur Berufsschule?

Hallo Leute, ich bin Azubi und seit einem Jahr Mobbing ausgesetzt. Ich habe eine etwas merkwürdige Art die ich versuche zu verbessern.
Aber allerdings nichts was anderen Leuten schadet, also ich bin nicht asozial oder beleidigend nur so halt eben so ein Mensch für sich, der am glücklichsten ist wenn man ihn in Ruhe arbeiten lässt. Viele jüngere Kollegen finden das lustig da man heut zutage Cool & Hipp sein muss und immer bei den neusten Modetrends und die angesagteste  Musik, Blablabla. Ich verstehe mich mit Kollegen U30 am besten.

Doch unter den Azubis muss ich mir viel anhören, einige suchen sogar manchmal das Gespräch mit mir nur um sich später darüber lustig zu machen was für ein komischer Vogel ich bin. Das gute ist das ich sowas normalerweise gut wegstecken kann. Ich habe meine Ziele auf der Arbeit und nach der Ausbildung wird mich keiner fragen wie viele „Gefällt mir“ ich auf meine Bilder in Facebook habe.

Das ganze hat allerdings hat extreme Ausmaße genommen, über mich werden Gerüchte gestreut, ich darf mir viele gemeine Sprüche anhören und kann mich nicht mehr auf meine Arbeit konzentrieren und bin richtig paranoid. Obwohl ich’s ignorieren möchte schaffe es nicht und hab viele schlaflose Nächte. Mobbing ist sowas unfassbar schlimmes und ich hoffe das liest jemand der selbst mal Mobber war, realisiert wie viele Schäden er in Psyche des anderen damit anstellt.

Ich habe durchgehend Kopfschmerzen, dadurch das ich Nachts nicht schlafen kann bin ich auf der Arbeit unkonzentriert und halte es nicht mehr aus. Ich habe mit meinem Vorgesetzten das Gespräch gesucht und es gab dann eine weitere Sitzung mit ein paar Beteiligten Personen und da wurde der Spieß umgedreht und alles von den anderen so dargestellt das ich übertreibe und alles doch nur harmlose Späße sind.

Da ich trotz aller Kraft nicht weiter arbeiten kann und mit einem Psychologen darüber sprechen würde, wäre es mir fast schon am liebsten das ich Krank geschrieben werde. Ich habe gelesen das sowas bis 6 Wochen möglich wäre (mir würden 2 Wochen reichen). Das Problem ist das ich sehr viel in der Berufsschule verpassen würde. Ich bin der einzige aus meiner Firma in der Klasse und die Klasse lässt mich glücklicherweise in Ruhe.

Kann man sich krankschreiben lassen aber trotzdem die Berufsschule besuchen?

Ich meine als Azubi im Handwerk kann man auch nicht mit Krücken arbeiten aber trotzdem noch zu Schule.

Arbeit, Mobbing, Schule, Ausbildung, Recht, Gesetz, Psyche, Psychologe, krankschreiben
3 Antworten
Mein Chef weigert sich mir meinen Auszubildenden Lohn zu zahlen?

Also ich befinde mich im 3. Ausbildungsjahr und hab in 2 Wochen meine mündliche Prüfung. Ich werde nicht übernommen und will dort auch garnicht bleiben da ich dort gelobbt werde und bin seit 3 Wochen krank geschrieben. Hatte mich direkt krankgemeldet und das Attest vom Arzt vorgelegt, allerdings meinem Betrieb nicht berichtet wieso ich den krank bin. ( die machen sich darüber eh nur lustig Bzw wünschen einem eh keine Genesung, also Berichte ich es ihnen auch nicht).

Für den Monat mai ist mein Gehalt nicht eingetroffen, normalerweise erhalte ich es am 27. des Monats.
Hab meinen Chef gestern am 01.06 angerufen und gefragt wieso mein Lohn noch nicht da ist, er meinte zu mir mich auslachend sie machen doch nur krank und ich Zahl keinen Lohn bis ich meine Sachen nicht habe( sprich arbeitsklamotten)
Hab ihn versucht drauf aufmerksam zu machen das ich ein Ärztliches Attest vorgelegt hatte und er muss mir mein Gehalt zahlen. Er meinte nur ich bekomm es erst wenn ich die Sachen abgebe, meine Mutter meinte ich solle dies nicht machen da mein Vertrag erst mit bestehen der mündlichen Prüfung endet.
Ich darf die „Räumlichkeiten“ nicht betreten laut Chef und mein Gehalt brauche ich, hab Rechnungen und alles die ich bezahlen muss...
bitte hilft mir mal einer 🙁😫
Hab bei der IHK bereits angerufen aber die meinten ich soll mich am Montag melden da der Herr der für mich zusändig ist erst dann da ist.

Ich kann nicht solange warten ich brauche das Geld, ich bin drauf angewiesen 😭

Schule, Recht, Lohnfortzahlung, ausbildungsgehalt, krankschreiben, Ausbildung und Studium
6 Antworten
Keine Kraft mehr um arbeiten zu gehen. Was kann ich noch tun?

Hallo ihr Lieben.

Ich habe seid Monaten keine Kraft mehr arbeiten zu gehen. Ich stecke zurzeit zum 2 mal in einer Depression. Ich bin mittlerweile seid 8 Monaten krankgeschrieben. Vor kurzem war ich in eine Psychiatrischen Tagesklinik für 2 Monate und ich hab irgendwie das Gefühl als ob mir das alles nix gebracht hat. Ich habe sogar schon 3 Tage Probearbeiten probiert aber es geht nicht. Ich komm mir vor wie der größter Versager überhaupt. Ich bekomme nix auf die Reihe und jeder Tag ist für mich eine harte Probe. Jede Kleinigkeit ob einkaufen, Wäsche waschen oder Haare waschen ist für mich so anstrengend. Ich treffe mich regelmäßig mit meiner Psychologin. Ich habe seit Monaten Schlafprobleme, bin ständig müde und kaputt und hab einfach keine Freude mehr an nix. Ich beneide andere Leute so sehr die ihren Alltag mit Arbeit, Haushalt und Freizeit so meistern. Ich Treff mich kaum mit meinen Freunden weil mir das alles Zuviel ist. Mir ist das eher unangenehm zu sagen das ich nicht mehr arbeiten möchte...aber ich kann es nicht. Ich weiß ich kann nicht ein Leben lang krankgeschrieben sein. Ich bin gerade mal 23. Ich sollte eigentlich funktionieren. Aber ich habe mich zum 2 mal “kaputt“ gearbeitet und habe Angst vor einem 3 mal.

Ich hoffe ihr habt ein paar Tipps für mich.

Arbeit, Angst, Depression, Gesundheit und Medizin, Schlafprobleme, tagesklinik, krankschreiben
4 Antworten
Krank schreiben lassen von Psychiater?

Hallo,

Ich habe ein ernstes Thema... Ich bin 15 Jahre Alt und gehe in die 8 Klasse. Zu mein Thema: Mir geht es Seelisch nicht gut... Ich habe Angstzustände. Kann nicht schlafen. Habe Alpträume. Ich kann einfach nicht mehr... Seit 7 Monaten geht es mir so. Seit dem habe ich alles in mir gepresst Aber jetzt platzt alles raus! Ich habe Angst in die Schule zu gehen weil ich da gemmobt werde... Immer wenn ich in die Schule denke fühlt es sich so an als würde mir das Luft ausgehen und ich habe dann so ein Gefühl als würde was an meinem Hals drücken (Dieses schlimme Gefühl ist schwer zu beschreiben) Und meine Leistungen in der Schule sind so schlecht... Ich kann mich null konzentrieren... Ich werde ständig von meinen Mitschülern gehänselt... Mein Lehrer habe ich so oft angesprochen aber er meint ich übertreibe... Er versteht es einfach nicht mir geht es einfach sehr sehr schlecht... Ich brauche eine Auszeit! Ich möchte gleich Morgen ein Psychiater aufsuchen! Und meinen Eltern will ich erstmal nichts darvon Erzählen! Denn sie wissen nichts davon. Zuhause bei Meinen Eltern geht es mir noch einigermaßen gut. Da bin ich geborgen... Aber die Angstzustände habe ich immernoch trotzdem... Meine Frage ist ich brauche einfach eine Pause ich habe nicht mal ein Lebenswillen mehr... Ich habe auch nicht wirklich Freunde... Wenn ich bevor zu einem Hausarzt gehe zu einem Psychiater gehe und ihn alles von meinem Leben Schilder denkt ihr das er mir eine Zeit lang Krank schreibt? Bis ich dann sage es geht mir wieder gut. Denn ich brauche ernst eine Hilfe ich habe auch an Suizid gedacht....... Also Alles zusammen gefasst ich leide durch der Schule an (Depressionen) Ich wäre so dankbar wenn ihr mir wirklich dabei helfen würdet...

Mobbing, Schule, Angst, Gedanken, Krankschreibung, Psychiater, Suizid, hilferuf, krankschreiben
2 Antworten
Zwei verschiedene Krankheiten - Lohnfortzahlung oder Krankengeld?

Hallo zusammen,

ich war vom 20.11.2017 - einschl. 31.12.2017 krankgeschrieben wegen 2 Infekten und darauffolgend eine Lungenentzündung.

Bin am 01.01.2018 wieder zur Kontrolle, weil es noch nicht richtig gut war und meine Ärztin schrieb mich dann bis zum 07.01.2018 für diese Woche nochmal krank. Diesen Schein hatte ich aber weder bei meinem Arbeitgeber, noch bei der Krankenkasse eingereicht. Hatte das aber mit der Arzthelferin geklärt, ob das machbar ist, um jeglichen Ärger mit der Krankenkasse zu vermeiden. Sie gab mir Ihr ok.

Meine Firma hatte Betriebsurlaub und somit hatte ich eh Urlaub. War mir eh schon unangenehm, so lanke krankeschrieben zu sein, aber körperlich war arbeiten gar nicht möglich. Welchem Chef passt das schon😏

Seid dem 08.01.2018 bin ich wieder arbeiten und siehe da... mich hat's am WE erkältungstechnisch mit Fieber und einer fetten Nasennebenhöhlenentzündung erwischt.😣 Bin jetzt vom 29.01 - 02.02 krankschreiben.

Jetzt habe ich gesehen, das die Ärztin ein Kreuz bei "Folgebescheinigung" und nicht bei "Erstbescheinigung" gemacht hat.

Zum zweiten hat Sie auch ein Kreuz bei "ab 7 Woche AU oder sonstiger Krankengeldfall" gemacht.

Meine Fragen.

Ist das beides Korrekt? Es sind doch zwei unterschiedliche Krankheiten?

Heisst das jetzt, ich falle ins Krankengeld und die Krankenkasse muss jetzt zahlen, oder ganz normal mein Chef?

Hatte bisher noch nicht den Fall.

Ich Danke Euch jetzt schon Mal und hoffe, jemand kann meine Fragen beantworten.

LG und Danke


Krankengeld, Krankenschein, Lohnfortzahlung, krankgeschrieben arbeiten, krankschreiben
2 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Krankschreiben

Wielange darf man sich nach einem Todesfall in der Familie krank schreiben lassen?

12 Antworten

Wielange wird man krankgeschrieben bei einer erkältung?

19 Antworten

Mein befristeter Arbeitsvertrag läuft aus und ich bin krank geschrieben. Geht das?

10 Antworten

müssen ärzte mich krank schreiben wenn es mir nicht gut geht? oder nicht?

19 Antworten

prellung...krankschreibung?

2 Antworten

Krankmeldung durch anderen Arzt verlängern?

5 Antworten

Wie lange Krank geschrieben nach Bänderriss?

6 Antworten

Bronchitis, Krankschreiben?

8 Antworten

Wie lange kann ein Zahnarzt mich krank schreiben?

6 Antworten

Krankschreiben - Neue und gute Antworten