Latein Satz Übersetzung richtig?

Ich musste Sätze übersetzen... Sind die nicht so richtig übersetzt und kann mir wer vlt de Übersetzung von dem 4 Satz sagen, komme da irgendwie nicht weiter :

1.

Decrevit quondam senatus, uti L. Opimius

c

onsul videret, ne

res publica qui

detrimenti caperet.

2.

Sit

inscriptum in fronto uniuscuiusque, quid de er publica sentiat!

3.

Segesta quondam, cum illa civitas cum Poenis bellaret, a Carthageniensibus vi

captum atque deletum est, omniaque,

quae ornamento urbi esse possent,

Carthaginem sunt ex illo loco deportata

.

4.

Ver

res imperat magistratibus, ut signum

Dianae demoliantur et sibi dent.

5.

Vereor, ne mea oratio aliena a cotidiana

consuetudine dicendi esse viedatur.

6.

Si te parentes timerent, ab eorum oculis aliquo concederes

Ü:

1. Der Senat hat beschlossen, dass l opimus beachten soll, dass der Staat keinen Schaden nehmen soll.

2. Es möge auf der Stirn jedes einzelnen geschrieben sein, was er bin diesem Staat hält.

3. Als segesta einst als bürgerschaft mit den puniern Krieg führte, wurde die Stadt von den karthagern durch Waffengewalt erobert und zerstört und alles was der Stadt als Schmuck dienen konnte, wurde aus jenen Ort nach Karthago gebracht..

4.?

5.ich fürchte, dass meine Rede längst abweichend mit der Gewohnheit zu sein scheint.

6. Wenn dich die Eltern Fürchten würdest du dich nicht irgendwo hingegeben

LG und Dankeschön :)

Schule, Sprache, Antike, Konjunktiv, Latein, übersetzen
Warum verwendet Rio Reiser in seinem Lied viel Konjunktiv?

Es geht um sein Lied: König von Deutschland.

Hier der Text:Jede Nacht um halb eins

Wenn das Fernsehen rauscht

Leg ich mich auf's Bett und mal mir aus

Wie es wäre, wenn ich nicht der wäre,

Der ich bin

Sondern Kanzler, Kaiser, König oder Königin

Ich denk' mir, was der Kohl da kann

Das kann ich auch

Ich würd' Vivaldi hören tagein-tagaus

Ich käm' viel rum, würd' nach USA reisen

Ronnie mal wie Waldi in die Waden beissen

Das alles und noch viel mehr

Würd' ich machen

Wenn ich König von Deutschland wär'

Oh... das alles und noch viel mehr

Würd' ich machen

Wenn ich König von Deutschland wär'

Ich würd' die Krone täglich wechseln

Würde zweimal baden

Würd' die Lottozahlen

Eine Woche vorher sagen

Bei der Bundeswehr

Gäb' es nur noch Hit-Paraden

Ich würd' jeden Tag

Im Jahr Geburtstag haben

Im Fernseh'n gäb es nur noch ein Programm

Robert Lembke 24 Stunden lang

Ich hätte zweihundert Schlösser

Und wär' nie mehr pleite

Ich wär' Rio I., Sissi die II.

Das alles und noch viel mehr

Würd' ich machen

Wenn ich König von Deutschland wär'

Oh..., das alles und noch viel mehr

Würd' ich machen

Wenn ich König von Deutschland wär'

Die Socken und die Autos

Dürften nicht mehr stinken

Ich würd' jeden Morgen erstmal ein Glas Champus trinken

Ich wär' schicker als der Schmidt

Und dicker als der Strauß

Und meine Platten kämen ganz groß raus

Reinhard Mey wäre des Königs Barde

Paola und Kurt Felix wären Schweizer Garde

Vorher würd' ich gern wissen,

Ob sie Spaß versteh'n

Sie müssten 48 Stunden ihre Show anseh'n

Das alles und noch viel mehr

Würd' ich machen

Wenn ich König von Deutschland wär'

Das alles und noch viel mehr

Würd' ich machen

Wenn ich König von Deutschland wär'

Das alles, und noch viel mehr

Würd' ich machen

Wenn ich König von Deutschland... wär'

Musik, Deutsch, Schule, Grammatik, Konjunktiv, Liedertext

Meistgelesene Fragen zum Thema Konjunktiv