Frage an die Christen?

Lest euch bitte diesen Text durch und antwortet mir mit logischen Argumenten:

Über die Bibel, wie wir sie kennen weitere letztendlich ein einzelner Mann, der heidnische Kaiser Konstantin. Konstantin war Roms oberster heiliger. seit Urzeiten verehrte sein Volk eine Ausgewogenheit zwischen den männlichen Gottheiten der Natur und der Göttin oder dem göttlich weiblichen, doch eine zunehmende religiose Unruhe erfasste Rom. drei Jahrhunderte zuvor war ein junger Jude namens Jesus aufgetaucht der über liebe predigte und einen einzigen Gott. Jahrhunderte nach seiner Kreuzigung hatte sich die Anhängerschaft Christi um ein Vielfaches erhöht und einen heiligen Krieg gegen die Haydn begonnen. Der Konflikt war so groß, dass die Gefahr der Teilung Roms bestand. Konstantin mag wohl zeit seines Lebens Hyade gewesen sein, aber er war auch Pragmatiker und anno Domini 325 beschloss er die Vereinigung Roms unter einer einzigen Religion: dem Christentum. Das Christentum war im Kommen, er wollte nicht, dass sein Imperium zerbricht und zur Festigung dieser noch jungen christlichen Tradition hielt Konstantin eine berühmte ökumenische Versammlung ab, bekannt als das Konzil von Nicäa und auf diesem Konzıl kam es unter den verschiedenen christlichen Sekten zu Debatten und Abstimmungen über alles Mögliche. Von der Anerkennung und Ablehnung bestimmter Evangelien, über den genauen Termin von Ostern, das spenden der Sakramente, bis hin zur und Unsterblichkeit Jesu. Bis zu diesem Moment der Geschichte wurde Jesus von vielen seiner Anhänger als einflussreicher Prophet angesehen, als großer mächtiger Mensch aber nur als Mensch, nichts weiter.

Wir dürfen nicht vergessen Götter gab es damals überall. Indem Konstantin den Menschen Jesus göttliche Magie verlieh, ihn die Fähigkeit zusprach zur irdischen Wunder sowie seiner Auferstehung machte ihn Konstantin zu einem Gott aber als Teil der menschlichen Welt und damit hat er die entfernteren Gotter aufs Abstellgleis geschoben.

Religion, Politik, Christentum, Zeugen Jehovas, Altes Testament, Atheismus, Bibel, Gott, Katholiken, Neues Testament
Darf bei Christen (Zeugen Jehovas, u.a.) der Vaginalsex in der Ehe nicht durch Maschinensex (Einsatz von Vibrator, Masturbator,...) ersetzt werden?

Darf bei Christen (Zeugen Jehovas, Katholiken , u.a.) der Vaginalsex in der Ehe nicht durch Maschinensex (Einsatz von Vibrator, Masturbator wie Nobra Twincharger, Magic Wand, Venus 2000,...) ersetzt werden? Ein Vorspiel in der Ehe ist erlaubt und ehrbar (Küssen, Streicheln, Kuscheln,...), Perversitaeten wie Oralsex und Analsex sind laut Wachturm vom 15.6.1983 verboten. Vaginalsex in Liebe muss Hauptakt in der Ehe bleiben (und auch Vaginal vereint zum Orgasmus kommen)- so sagte mir ein älterer Herr- und darf durch nichts anderes (z.B. Petting, Oralsex, Maschinensex z.B. Vibrator, das Masturbieren des Partners mit der Hand bis zum Hoehepunkt,...) ersetzt werden. Stimmt das? Was ist zum Beispiel, wenn ein Partner wegen Kranheit zum Vaginalsex nicht in der Lage ist (wie soll die Ehepflicht laut 1. Korinther 7:3-38 geleistet werden)? Oder kann es auch wahlweise nur beim Petting/gegenseitigem Handjob bleiben? Es wäre gut, wenn auch Zeugen Jehovas zu Wort kommen können, mich ggf. korrigieren könnten, wenn ich falsch liege mit den Behauptungen.

Sonstiges 50%
Vaginalsex in der Ehe muss- bis zum Höhepunkt -Hauptakt bleiben 13%
Ehel. Vaginalsex ist nur rein, wenn Zeugungsabsicht besteht 13%
Wechsels. Masturbation, Vibrator kann Hauptakt ab und zu ersetzen 13%
Wie Vorspiel, Hauptakt gestaltet wird, bleibt ihnen überlassen 13%
Vaginalsex komplett geht nicht -man muss ja verhüten 0%
Masturbation des Ehepartners mit der Hand ist normal ab und zu 0%
Religion, Sex, Christentum, Zeugen Jehovas, Katholiken, Vaginalsex
Ist es dem Beelzebub 👹 möglich, sich Zutritt zu meinen Träumen zu verschaffen? Habt ihr eventuell ähnliche Erfahrungen gemacht?

Guten Tag.🌿

Vor einigen Monaten habe ich damit begonnen, die Bibel zu studieren. 📖🔍

Von dato bis zum jetzigen Zeitpunkt, hatte ich drei Träume die sich in einer Art und Weise von Träumen der allgemeinen Norm, rapide unterschieden.

Ich habe recht selten irgendwelche Träume in der Nacht.

Die drei nachfolgend beschriebenen Träume wirkten wie eine Art Vision. Sie wirkten so unbeschreiblich real.

  • 1 Traum: Ich legte mich schlafen und war knapp eine Woche mit meinem Studium dabei und hatte mir vorgenommen, nach dem Schlaf nochmals zu studieren. Erst ging ein gewöhnlicher "Horrortraum" los mit Schüssen und co. Während ich quasi träumte, zog mich etwas aus diesem Traum heraus und von diesem Geschehen an, schlug das reale Empfinden ein. Ich landete in einem Raum, der voll Bosheit war.

Dann ertönte eine "himmlische/göttliche" Stimme (mir fällt nichts anderes zur Beschreibung ein) die dann wie ein Echo rief "ich allein bin Gott der Allmächtige, und das hier ist für dich"- dann rollten menschliche Köpfe herein. Dieses Wesen knallte daraufhin die Tür zu und wiederholte den vorherigen Satz mehrfach.

Ich bin aufgewacht und habe mir als erstes gesagt "nie wieder schaust du in die Bibel".

  • 2 Traum: Da führte ich in meiner Wohnung quasi einen Kampf mit Dämonen.

  • 3 Traum (eher positiv):

Vor einigen Tagen hatte ich folgenden Traum; ich saß im Flugzeug und rief "Harmagedon eilt". Dann brach buchstäblich Krieg aus. Per Naturgewalten und so weiter. ❄☁

Auch auch aus diesem Traum wurde ich wieder herausgezogen (reales Empfinden folgt) und landete an einer anderer Stelle der Erde. Dort war weit und breit kein Krieg zu sehen. Der Himmel war Schwarz und dennoch beleuchtet. An einigen Stellen war er Lila gefärbt. Überall waren Geistwesen auf Einhorn ähnlichen Wesen unterwegs (fliegend). Sie waren allesamt so weiß und rein. Überall waren diese Wesen und hinter mir waren große Menschenmassen. Um mein Dasein herum schwebten Feuerbälle, Hagel und so weiter. 💥 Über meinem Körper schwebte ein "Geistwesen" von dem ich meine, dass es sich hierbei um den Apostel Johannes handelte. Dann sprach ich zu JHWH und sagte "wie schön du doch wieder alles gemacht hast".

(😉)

Auch dieser Traum wirkte extremst real und die Gefühle die ich dabei empfand sind mir völlig fremd.

Fragen:

  • Habt ihr ähnliche Erfahrungen gemacht?

  • Inwieweit ist ein Einfluss Dritter (Dämonen) auf Träume möglich?

  • Bin ich gar einfach nur eine Spinnerin? 😆

Danke und Gruß 💖

xxPHILOSOPHINxx

PS: ich leide weder an Wahnvorstellungen noch an Halluzinationen. Eine Psychose habe ich ebenfalls nicht. Allerdings bin ich ein sogenannter HSM (Hochsensibler-Mensch).

  • Suggestion?
Schlaf, Engel, Christentum, Zeugen Jehovas, Psychologie, Baptisten, Dämon, Heilige Schrift, Jehovas-Zeugen, Jesus Christus, Katholiken, kult, Vision, protestanten, JHWH, destruktive-Kulte, neureligiöse-Glaubensgemeinschaften
Sind diese Nahtoderfahrungen aus der Hölle real?

Hallo zusammen,

bin auf diese Internetseite :

http://www.lebensentscheidung.de/himmel_und_hoelle.html

gestoßen und habe mir einige Nahtoderfahrungen von Menschen gelesen die die Hölle erlebt bzw gesehen haben. Besonders die Geschichte von "Bill Wiese" und "Willie Sanderson" haben mich so dermaßen schockiert.

Es wurde sehr detailiert beschrieben wie es in der Hölle aussah, der bestialische Gestank und was dort mit einem passier und das es sich im Zentrum der Erde befindet uvm. Die Hölle sei auch für die Ewigkeit. Wobei ich nicht verstehen kann wie eine Strafe auf Ewig sein kann da die Sünde die man gemacht hat ja zeitlich begrenzt ist.

Außerdem berichtet die Seite das man nur als neugeborener Christ durch Jesus Christus einzig und allein gerettet werden kann. Keine guten Taten oder gute "Werke" diese Welt würde ausreichen um Gott zu beeindrucken...

Kann mir jemand etwas über diese Seite berichten ob diese Seriös ist oder nicht? Sind diese nun Real oder nicht? Ich habe auch über positive Nahtoderfahrung gehört.

Denn ich möchte sehr gerne meinen Mitmenschen aufklären, bin aber im Zwiespalt da man mich sonst als verrückt, mittelalterlich abstempelt.

Aber nachdem ich diese Seite gelesen habe weiß ich gar nicht mehr so richtig was ich glauben soll.

Leben, Religion, Jesus, Kirche, Träume, Seele, sterben, Tod, Christentum, Hölle, Geister, Bibel, böse, Christen, Dämonen, evangelisch, Fantasie, Geist, Glaube, Gott, Katholiken, Mittelalter, Nahtoderfahrung, Okkultismus, Psyche, Satan, Sekte, Strafe, Teufel, weltanschauung, Halluzinationen

Meistgelesene Fragen zum Thema Katholiken