Top Nutzer

Thema Freizeit
  1. 50 P.
  2. 45 P.
  3. 40 P.
Soll ich mit dem Instrument aufhören?

Hallo,

Ich spiele seit 9 Jahren Cello, vor ca. 2 Jahren habe ich einen neuen Lehrer bekommen. Während dieser 2 Jahre hab ich häufig darüber nachgedacht, mit Cello aufzuhören, da ich dachte, dass es mir keinen Spaß mehr macht. Mittlerweile ist mir klar geworden, dass es an meinem Lehrer liegt. Das Problem ist, dass er keine Geduld hat und sehr schnell genervt ist, wenn ich etwas nicht schnell genug kapiere. Er ist oft schlecht drauf und diese Stimmung lässt er dann sehr schnell erkennbar werden. Er hackt dann immer auf mir rum und stellt mich quasi bloß. Dazu muss man sagen, dass ich echt keine schlechte Schülerin bin, ich übe jeden Tag 1h und bemühe mich immer. An guten Tagen sagt er so Sachen, dass er das echt erkennt und er deswegen quasi "illegal zur Musikschule" die Unterrichtsstunde auf 1,5 h verlängert. An seinen häufigeren schlechten Tagen sagt er aber so ernstgemeinte Sachen wie "da ist ja mein 10 jöhriger Schüler besser als du" oder wird halt einfach aggressiv. Mir kommen bei sowas sehr schnell die Tränen, weil ich mich echt anstrenge und ich dafür dann das bekomme. Viele Schüler von ihm kommen auch nicht mit ihm klar und 1 hat sogar deshalb mit Cello aufgehört, was ich echt schade finde. Komischerweise war mir nie klar, dass es an ihm liegen könnte ich dachte immer ich mach was falsch. Jetzt ist erst Anfang des Schuljahres, meine Eltern haben schon für das halbe Jahr gezahlt und, wenn ich aufhöre, hab ich keinen alternativen Lehrer in der Nähe, da wir praktisch auf dem Dorf sind, aber ich würde so gerne weiterspielen...Mit ihm darüber reden will ich eigentlich auch nicht, ich glaube das würde alles nur noch mehr zerstören, da er so Leute als schwach ansieht. Ich weiß einfach nicht was ich tun kann. Gar nichts Tun kommt für mich nicht infrage, mich belastet, das echt sehr sodass ich vor mancher Stunde absage, obwohl ich gar nicht krank bin. Was soll ich nur machen? Danke für alle ernstgemeinten Antworten :)

Musik, Freizeit, lernen, Schule, Freundschaft, Instrument, aggressiv, Cello, Lehrer, Liebe und Beziehung, musikschule, ungeduldig
10 Antworten
Hat Sylvester Stallone hier bewusst mehrmals gelogen?

Hallo Community,

erstmal vorab ich bin ein riesen Sylvester Stallone Fan und finde so ziemlich alle seine Filme grossartig und ihn als Typ klasse!Mir erscheint aber eine Sache nicht so ganz logisch... :=) Stallone hatte mehrmals in Interviews erwähnt gehabt, dass er bevor der erste " Rocky " Film erschienen war total pleite gewesen war, einige Nächte an der Busshaltestelle übernachtet hatte weil er obdachlos gewesen war und sogar seinen Hund verkaufen musste , weil er ihn nicht mehr durchfüttern konnte, den er übrigens wieder nach der Gage des ersten Rocky Films für 35.000 Dollar von dem Man, den er ihn verkauft hatte, wieder zurückgekauft hat. Desweiteren erzählte er , dass er ein absolouter Niemand gewesen ist, als Sie ihn für den ersten Rocky Film engagierten und sein Gefühl war es, dass sie ihn nach einigen Drehtagen schon rausschmeissen würden, bei jeden kleinen Fehlern. Und er habe mit den riesigen Erfolg des ersten Rocky Films ( Oscars gewonnen, meisteingespielter Film des erschienen Jahres ) überhaupt nicht gerechnet gehabt und dachte dieser Film würde nur in einigen hunderten Lichtspielhäuser in den USA gespielt werden!All diese Aussagen von ihn scheinen aber realitätsfern zu sein !Ich habe mir seine Filmbiographie angeschaut, und festgestellt, dass er schon bevor der erste " Rocky" rauskam, schon in der Filmbranche aktiv gewesen ist. So hatte er z.b bei den vom Permount Pictures produzierten Film "Lords of the Flatbush" eine Hauptrolle gehabt und war aussderdem in weiteren großen Produktionen und Fernsehserien , die Landesweit in den USA in die Kinos kamen als Nebendarsteller zu sehen. https://de.wikipedia.org/wiki/Sylvester_StalloneAlso konnte er nach alle diesen Film-Gagen bevor Rocky rauskam nicht so pleite gewesen sein, dass er fast obdachlos wurde und seinen Hund verkaufen musste.Da Rocky eine MGM-Produktion und der erste Film mit ihm in der Hauptrolle war, wo er auch das Drehbuch geschrieben hatte, war doch schon vorrauszusehen, dass es ein großer Deal wird und nicht nur in einigen hunderten Lichtspielhäuser gespielt werden könnte, wie er behauptet hatte. Filme die von diesen Major Studios produziert werden, werden immer Landesweit und sogar weltweit in fast jedem Kino zu sehen sein.Auch, dass er am Rocky-Set ein absoluter Niemand gewesen ist, den sie direkt feuern konnten , ist nicht gany glaubwürdig. Hier in dem Video "hinter den Kulissen" von den ersten Rocky Film, studiert hier z.b Stallone seine Box-Cheographie mit dem Gegendarsteller Carl Weathers. Es ist deutlich zu erkennen, dass Stallone den Ton angibt, sagt wie die Szene ablaufen soll und wie er sich das vorstellt. Und alle Personen im Hintergrund inklusive Carl hören ihn zu und befolgen seine Anweisungen! Also kann das auch nicht stimmen , dass er ein "Nobody" war.

https://www.youtube.com/watch?v=h6fdDOytKpUAlso warum erzählte Sly soviel Zeug über die Entstehungsgeschichte von Rocky , die nicht stimmen kann??

Freizeit, Film, Kino, Filme und Serien, rocky balboa, Sylvester Stallone
2 Antworten
Unbezahlt vor Arbeitsbeginn arbeiten? Unbezahlte Meetings? Doppelt zur Arbeit fahren?

Moin,

Ich arbeite in einer Fitnesseinrichtung und mein Arbeitsvertrag lautet "40 Std/Woche, Montag bis Sonntag, Fixgehalt".

Frage 1: Wenn ich nun zb. heute Frühschicht (6-14) habe, muss ich immer um 5.45 da sein um die Geräte einzuschalten, Fenster zu öffnen, Lich anmachen, aufsperren usw...

Diese 15 Minuten werden mir NICHT bezahlt.

Soweit ich weiß haben meine Kollegen einen Wisch unterschrieben, auf dem draufsteht, dass man 10 oder 15 Minuten vor Arbeitsbeginn da sein muss. (Ich weiß nicht ob ich diesen auch mal unterschrieben habe, glaube aber nicht).

Aber egal ob man ihn unterschreibt oder nicht... Ist es ok, dass diese 10 / 15 Minuten nicht bezahlt werden? Schließlich kann man ohne diese Tätigkeiten nicht püktlich um 6 öffnen.

Ebenso, wenn ich Spät mache (14-23) muss ich um 13.45 da sein um die Kasse mit der Frühschicht zu zählen und eine saubere Übergabe zu machen. (Dauert aber eig. nur 5 Minuten maximal).

Frage 2: Ich hatte gestern Frühdienst und sollte um 18 Uhr nochmal für ein Teammeeting (45 Minuten) kommen. Diese Zeit ist zb. für 450€ Kräfte unbezahlt, aber Pflicht...?!? Ich bin Vollzeit und habe mir die Zeit natürlich aufgeschrieben. Dennoch musste ich wieder 15km (einfach) hinfahren. (Eigentlich wollte ich den Nachmittag weg und hätte dann 35km einfach zum Meeting gehabt. Dies hab ich aber dann abgesagt) Ist das vom Arbeitgeber ok? Kann er verlangen, dass ich NOCHMAL in die Arbeit fahre wegen 45 Minuten reden?

Freizeit, Arbeitsrecht, Arbeitgeber, Arbeitsgesetz, Arbeitnehmerrecht, unbezahlte Arbeitszeit, unbezahlte Überstunden
5 Antworten
Idee für soziales Netzwerk umsetzen?

Ich habe eine Idee, an der ich seit 5 Jahren arbeite, an einem neuem sozialen Netzwerk. Dieses bietet Möglichkeiten wie keines der Vorhandenen.

Viele Probleme (1000 Freunde die man nicht kennt; man gibt es jünger aus als man ist; Probleme mit Benutzerprofile und Benutzerdaten (wie Facebook sie hatte) sind gelöst; viele Anwendungsmöglichkeiten / Nutzen im Alltag; Beratung im Laden und Kauf im Web bringt dem Laden trotzdem Umsatz; uvm.).

Dies sind nur ein paar der Vorteile meines sozialen Netzwerks (SN). Es ist KEIN Abklatsch von Facebook o.ä. sondern etwas ganz neues was es noch nicht gibt (sonnst wäre die angewendete Technologie überall zu sehen).

Mein Problem ist jetzt

  • die Idee umzusetzen (Startup)
  • sofort Nutzer zu haben (wenn mein SN Online geht und keine Nutzer hat, macht es Facebook sofort nach und ganz Milliarden Nutzer was mein Untergang wäre). Facebook lacht über "mein geistiges Eigentum"!
  • die Geheimhaltung. Ich kann keine Details nennen da ich so ja alles Preisgebe und die Kontrolle über die Idee verliere. Es benötigt vorab Verträge/Geheimhaltungserklärungen usw.
  • Zeitlich bin ich recht eingeschränkt, auch in der Erreichbarkeit

Meine Fragen?

Hat jemand Ahnung wie ich entsprechende Connections zu Investoren oder Firmen, die diese Idee umsetzen können (am liebsten wäre mir Twitter), bekommen kann?

Wie fange ich damit an?

Internet, Freizeit, Arbeit, Social Network, Ideen, Privat, Problemlösung, Unterstützung, webdienst, Erfahrungen, BigData , Startupunternehmen
1 Antwort

Meistgelesene Fragen zum Thema Freizeit

FORSA-Umfragen

3 Antworten

Hat jemand Tipps für Halloweenspiele für Erwachsene?

12 Antworten

Zählt das Deckblatt auch als eine Seite?

5 Antworten

Gratuliert man jemanden, wenn er Onkel wird?

9 Antworten

Woher bekommt man Tränensäcke?

1 Antwort

Wer hat die stärkste Teufelsfrucht?

29 Antworten

Bedienungsanleitung für Wochentags- Zeitschaltuhr WT-370D/372

4 Antworten

Koffer mit 3-Zahlenschloss öffnen?!

9 Antworten

Canon EOS 1100D-schwarz weiß Funktion?

4 Antworten

Freizeit - Neue und gute Antworten