Excel hinterlegt Exponenten anstatt 0 auszugeben - woran liegt das?

Ich habe eine Finanztabelle in Excel. Im Registerblatt "Einzelzahlungen" werden alle Rechnungen erfasst. Für jede Arbeitseinheit, die Ausgaben tätigt, werden die Finanzdaten in einem jeweils weiteren Registerblatt ausgewiesen. Dieses enthält u. a. das Förderkennzeichen (FKZ), die eingeplanten Mittel, die festgelegten Mittel, die angewiesenen Zahlungen, den Rest der eingeplanten Mittel (eingeplante Mittel minus angewiesene Zahlungen) und den Rest der festgelegten Mittel (festgelegte Mittel minus angewiesene Zahlungen). Sind die eingeplanten Mittel gleich den festgelegten Mitteln und diese gleich den angewiesenen Zahlungen und sind keine Restmittel mehr vorhanden, dann soll sich im Rahmen der bedingten Formatierung die Zeile grün färben; sind noch nicht alle Mittel vollständig abgeflossen, dann rot. Das funktioniert auch - bis auf eine Ausnahme. Es liegt aber nicht an der bedingten Formatierung. Löscht man die Formate über den Radiergummi und das Auswahlfeld "Formate löschen" fällt auf, dass bei den Restmitteln nicht mehr der Wert 0 auftaucht - wie es eigentlich sein müsste und zuvor auch beim Währungsformat der Fall war (0,00 €). Stattdessen steht dort -2,91038E-11. Mir wurde gesagt, dass es sich dabei um einen Exponenten handelt. Ich kann mir aber nicht erklären, wo dieser herkommt und warum dieser immer bei diesem FKZ auftaucht. Wenn ich das FKZ umbenenne, passiert das auch. Habt ihr eine Idee, woran das liegen könnte? Kann ich irgendwo sehen, dass ein Exponent hinterlegt ist und diesen entfernen?

Computer, Excel, Formel, Exponenten, Wirtschaft und Finanzen
1 Antwort
Mathematische Erklärungen?

Hallo, ich befasse mich seit einiger Zeit intensiver mit der Mathematik, da ich nun in der Sek. 2 den 2. Bildungsweg eingeschlagen habe & jenseits der 9. Klasse in der SEK 1, nicht mehr wirklich mental, sondern (anscheinend) nur noch physisch im Mathematikunterricht anwesend war. Nun habe ich natürlich einiges an Nachholbedarf.

Ich stieß nun auf eine eventuell eher unwichtige Frage, für die ich allerdings gerne wüsste, ob es eine Erklärung gibt:

Wenn ich also quadriere 

Z.B.: 2^2 = 4 , 3^2 = 9 , 4^2 = 16 ,  5^2 = 25 [...] , wieso kann ich keine gerade Zahl rausbekommen, wenn ich aus z.B. „8“ dann die Wurzel ziehe ? Bzw. wieso bekomme ich bei keinem quadrieren eine 8 raus, außer wenn ich eventuell 2,23606^2 rechne ?  Ich meine 8*8 = 64 & die Wurzel aus 64 = 8 ... Aber wieso ist die Wurzel aus 8 = 2,23606[...] ?

Gibt es dafür eine bestimmte Erklärung ? Von sehr großer Wichtigkeit, bezüglich den Kenntnissen die ich benötige, ist die Frage jetzt nicht gerade. Dennoch möchte ich einen Denkfehler meinerseits ausschließen & frage mich, ob das eine logische Erklärung hat.

Von Vorteil wäre natürlich jetzt ein ganz lieber Mathematiker, der da eine Antwort weiß & mir den Grund erklären könnte, sofern dieser Zeit fände.

Eher unnütz befände ich hingegen eine Antwort, wie: „Das brauchst du nicht, also nimm es so hin.“

Liebe Grüße A.

Schule, Mathematik, Exponenten, Wurzelziehen, Zahlenlehre
3 Antworten
27 hoch 1/4 = 4. wurzel von 27. Warum ist das so?

Hallo liebe GuteFrage.net Community, ich habe ein kleines Problem... Ich befinde mich derzeit in der 10. Klasse einer Realschule in Bayern und habe auch relativ gute Noten in Mathe immer zwischen 2 und 1, allerdings ergibt es für mich absolut keinen Sinn das beispielsweise 4 hoch 1/2 = 2. Wurzel von 4 sein soll. Wenn ich das im Taschenrechner nachprüfe stimmt das natürlich, allerdings verstehe ich das Rechengesetz nicht...

Nehmen wir die Zahl 4 hoch 3. 4 hoch 3 bedeutet ausgeschrieben 4 mal 4 mal 4, 4 hoch 2 dagegen bedeutet 4 mal 4 4 hoch 1 bedeutet 4 4 hoch 1/2 bedeutet dann was ausgeschrieben ??? Mein Lehrer meinte darauf nur "na es bedeutet die 2.Wurzel von 4" ergibt für mich aber keinen Sinn, mit Hochzahlen zu rechnen bedeutet ja das man eine beliebige zahl so oft mit sich selbst mal nimmt, wie es die jeweilige Hochzahl entspricht. habe ich also 9 hoch 9 nehme multipliziere ich also meine zahl neun mal mit sich selbst, wie will man aber eine zahl ein halb mal mit sich selbst multiplizieren? Hoffe Ihr habt mein "Problem" verstanden, wäre um jede Hilfe sehr dankbar, da ich mathe verstehen möchte und nicht einfach einer Regel folgen will die ich nicht verstehe :) PS: ich weiß selbst das 4 hoch 1/2, 2 ergibt, nur fehlt mir die Erklärung warum das so ist :D Danke für jede Hilfe :)

Mathematik, rechnen, Potenzen, Exponenten, hochzahlen, Rechengesetze, Einfache Mathematik
5 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Exponenten

kann man x^3 plus x^2 rechnen?

9 Antworten

wie kann ich hier eine Hochzahl/ Exponent schreiben?

4 Antworten

Potenzen, a hoch 0 = 1

6 Antworten

Wie komme ich von der Ableitungsfunktion zurück auf die Ausgangsfunktion?

7 Antworten

Wie kann ich Microsoft PowerPoint Exponenten (Hochzahlen) einfügen (außer ²+³)?

3 Antworten

Excel: Wissenschaftliche Darstellung mit festem Exponent

2 Antworten

Bei Excel Qubikmeter als m3 schreiben?

5 Antworten

Mathe: Beweis für Summe der Zweierpotenzen und 1 als Differenz der nächsten Zweierpotenz?

6 Antworten

Division bei unterschiedlicher Basis und unterschiedlichem Exponent?

4 Antworten

Exponenten - Neue und gute Antworten