Spinne ich mir da was zusammen?

Also so fange ich bloß an.. Ich dachte mal, dass die Blätter simuliert aussahen. Ich dachte dann ich stehe im Mittelpunkt und jemand gibt mir irgendwelche Zeichen und wartet darauf, dass ich es checke und rausposaune, dass ichs herausgefunden habe. Also ein höheres Wesen mit einem versteckten bösen Plan. Hier boch alle angeblichen Zeichen: als mein Papa mal meine, er hat eine Eingebung. Meine Mutter und Oma immer nach rechts geschaut haben, wenns um meine Geburt und um mich als Kleinkind ging. Dann dachte ich an die Augenbewegungshypothese. Was ist, am nächsten Tag hppgle ich glaube Sätze, dann meinte einer was von nlp, dann bin ich auf die Seite gestoßen. Mein Papa träumt von Aliens, mir kamen Blätter mal simuliert vor, er meinte sei froh, dass du nicht weißt, wer ich wirklich bin und sagte dann eine Eule (aus Spaß). Und dass er ne eingebung hatte. Und dann meinte einer im Fernsehen das ist ein Zeichen, als ich dran drandrachte. Und dann dachte ich mir so gib mir ein Zeichen wenns dich gibt. Dann habe ich mit meinen cousins stadt Land Fluss gespielt und ich habe vorher verschiedene Flüsse zu verschiedenen Buchstaben rausgeschrieben. Immer der buchstabe, den ich grad rahsgeschrieben hatte, kam dran. Habe immer geraten, welcher drankommt und es war richtig. Dann auch als ich dachte gib mir ein Zeichen habe ich an dem Tag an Marx und Freud gedacht. An die denkt man ja auch nicht alle Tage. War wegen der Uni. Und dann Google ich was über Zufall und stieß dabei auf Marx und Freud... Dachte dann dad sei alles Zeichen dafür, dass alle simuliert seien, ich die einzige reale und diese hohe Wesen mich hasst und mir so Zeichen gibt. Ich Spinne mir da nur was zusammen oder? Selektive Wahrnehmung? Bestätigungsfehler? Das sind doch keine Zeichen oder? Zufälle und Einbildung? Ich warte ja grad drauf, dass ich irgendwas passiert, dass ich so interpretieren kann. Unser Gehirn liebt es ja, sich Verschwörungstheorien auszudenken, in allem Muster zu erkennen, in dem keine sind und lehnt den Zufall ab.

Mein Therapeut meinte, ich habe Hirngespinste.

Spinnen, Gedanken, Psychologie, Einbildung, grübeln, irre, Wahrnehmung, Hirngespinst, irrational, selektiv, Spinnereien, Bestätigungsfehler, selektive Wahrnehmung
6 Antworten
Besteht noch eine Chance bei uns?

Hallo zusammen.

Ich bin gerade etwas am verzweifeln und zwar geht es um einen Freund (19) aus meiner Klasse, in welchen ich verliebt bin und dachte, er habe ebenfalls Gefühle für mich.

Wir hatten früher nicht viel zusammen zu tun, doch seit vorletzter Woche sind wir fast unzertrennlich. Wir hatten ein Lager mit der Klasse, wo wir plötzlich merkten, dass wir total auf der selben Wellenlänge stehen und uns super verstehen. Wenn wir uns mal nicht sahen schreiben wir zusammen.Ich bin eigentlich ziemlich schüchtern und kann mit Jungs schon gar nicht schreiben, doch mit ihm geht es.

Er kam zu mir am Wochenende vor zwei Wochen, gerade nach der Reise, um mir Physik beizubringen, da ich dort sehr schlecht war. Wir wohnen etwa 1h voneinander entfernt. Er beurteilte mich nicht wegen meinen gesundheitlichen Problemen, bewundert mich für meine Stärke und bietet mir Hilfe an für alles was ich brauche. Er stellt mir tiefgründige Fragen und interessiert sich für mein Leben und meine Wünsche. Wir schicken uns Kinderfotos von tollen Sachen, die wir früher erlebt haben.Im Lager waren wir auch immer zusammen und als wir mehrmals einen Film schauten, berührten sich unsere Arme/Schultern die ganze Zeit. Er legte auch seine Hand zwischen uns und ich wusste nicht ob er schauen wollte, ob ich sie nehme oder so.

Wenn wir in der Gruppe zusammen waren, sassen wir meistens zusammen und er redete immer mit mir. Im Restaurant ging er immer sofort fragen ob es etwas gibt was ich essen konnte. Er bat mir sogar seine Jacke an als ich fror.Eine Freundin findet, wir flirteten die ganze Zeit zusammen, also halt mit den Blicken etc.

Etwas später schickte er mir ein Foto von einer Band, welche wir beide lieben und schrieb daraufhin, dass er dorthin gehen dürfte. Er fragte mich ob wir zusammen gehen wollen. Wir hatten am Mittwoch eine grosse Prüfung und schrieben einbisschen zusammen. Irgendeinmal schrieb er so, dass er nicht wüsste, was er ohne mich tun würde.

 Diese Woche sahen wir uns wieder und er kam mir plötzlich etwas ruhig, leicht verunsichert vor. Zb. liefen wir nebeneinander hinter unseren Freunden und ich sagte zu ihm, dass es total lieb von ihm ist, dass er mich gefragt hat, wegen dem Konzert. Er wusste nicht so recht was er darauf sagen sollte. 

Ich hatte eine Untersuchung und als er mich danach in der Schule sah war er erstaunt mich zu sehen und schien sich auch zu freuen. Bei der Verabschiedung fragte er dann so ob ich morgen wieder in die Schule komme. Jedoch verwirrt er mich plötzlich. Er schreibt zum Beispiel fast nie von sich und diese Woche sind seine Nachrichten eher etwas kurz gebunden.  Ich weiss, dass er mit unseren Freunden nicht privat schreibt, sondern nur in unserem Gruppenchat. 

Könnte er einfach unsicher sein, da er plötzlich Gefühle für mich entwickelt hat oder nerve ich ihn?

Ich fragte ihn dann ob er Lust hätte etwas mit mir dieses Wochenende zu machen. Er las die Nachricht, hat aber noch nicht geantwortet, auch wenn er öfters online war...

Liebe, Freundschaft, Mädchen, Liebeskummer, Gefühle, Freunde, Beziehung, Sex, Einbildung, Erste Liebe, Jungs, Liebe und Beziehung, Paar, verknallt, verliebt
4 Antworten
Eher schwanger oder Einbildung?

Hallo,

Ich bin 16 jahre alt und habe die Vermutung eventuell schwanger zu sein. Mein Freund und ich nehmen jedes Mal Verhütungsmittel, er Kondome, ich die Pille. In Monaten Abständen haben wir aber 2-3 Male geschaut wie es sich ohne Kondom anfühlt. Das waren aber immer nur 5 sek und währenddessen hatte ich ja noch die Pille. Wir haben auf Lusttropfen auch geachtet und wischten davor so gut wie möglich alles weg.

Vor einem Monat war ich beim Frauenarzt und wir haben ein Ultraschall gemacht da ich eine Zyste am Eierstock habe. Jedoch haben wir ein grosses Ei entdeckt. Ich war mitten im Eisprung. So konnte meine Frauenärztin nicht sagen ob ich schwanger bin, aber wir machten ein Urin Test und er fiel negativ aus. Sowie ein zuhause gemachter Schwangerschaftstest auch negativ ausfiel. Kann es jedoch sein, dass es zu früh war dass diese Tests eine schwangerschaft erkennen können oder sieht man das direkt im Urin? Und könnte es sein, dass das sogesagte Ei auf dem Ultraschall eigentlich nur meine Zyste war?

Ich hatte seitdem immernoch normal meine Periode. Die Vermutungen auf eine schwangerschaft kommen davon, dass ich sehr zugenommen habe. Ich habe zurzeit wirklich wenig auf meine Ernährung und Fitness geachtet weswegen es kein Wunder ist. Aber mein Unterleib ist irgendwie viel ausgeprägter als sonst und fühlt sich auch etwas komisch an. Dabei habe ich etwas mehr Urindrang und esse etwas mehr. Meine Brüste sind auch gewachsen aber das könnte auch an der Pille liegen.

Was denkt ihr? Liegt es an meiner Periode dass mein Unterleib sich so anfühlt und so ausgeprägt ist oder ist es eher eine Schwangerschaft?

Danke im vorraus

Schwangerschaft, Baby, Sex, Ultraschall, Einbildung, Gesundheit und Medizin, schwanger, Zyste, jung-schwanger, zyste-am-eierstock
3 Antworten
Vater psychisch erkrankt- was ist es?

Also ich fange mal so an, meine mutter ist an Alzheimer demenz gestorben vor 2 jahren. Als die Krankheit begann bildete sie sich ständig sachen ein(wie mein vater nur bei ihm ist es schlimmer), sachen die nicht gestimmt haben. Jetzt zu meiner Frage mein vater bildet sich seit paar monaten sachen ein und es wird immer extremer. ich habe etwas recherchiert was das sein könnte denn durch diese "Einbildung" haben wir sehr viele probleme in der familie bekommen z.B. sagt er das ich drogen verkaufe, das seine frau ihn seid jahren betrügt mit einem guten freund von ihm oder das sein alter freund uns angeblich alle bedroht hat und wir deswegen ihm nichts sagen. Er wirft auch meiner schwester vor angeblich mit dem sohn von seinem alten freund zusammen zu sein (was nicht stimmt die kennen sich nicht einmal) jeden morgen wenn er aufwacht fallen ihm neue sachen ein z.B. jeden morgen sagt er zu meiner schwester "ich hab von jemanden gehört das du bei einer bäckerei arbeitest usw. (was auch nicht stimmt) ist er schizophren? er nimmt auch tabletten aller art zu sich (tramadol, dipiperon,Cannabis usw.) mir ist klar das er psychisch etwas hat nur kenne ich mich in diesem themengebiet nicht besonders aus deswegen wollte ich euch fragen mit ihm ist es kaum noch auszuhalten und zum arzt würde er niemals gehen.ich würde mich über antworten freuen

Familie, Drogen, Psychologie, psychose, Einbildung, familienprobleme, Gesundheit und Medizin, Paranoia, paranoide Schizophrenie, Halluzinationen, Schizophren, Psychisch erkrankt, Drogen problem
5 Antworten
Brauche bitte Rat-Was ist nur los mit mir?

Hallo erstmal :/

Also kurz vorab ich bin ein Mädchen und 14 Jahre alt.. und mein Problem ist folgendes: Also vor ungefähr 2/ 3 Jahren hat sich vieles in meinem Leben (ins schlechte) geändert...es hat halt so angefangen: Ich wurde in der Schule von ca15 Kindern gemobbt, weil ich etwas fester bin, ich hatte öfters Streit mit meiner Mutter, weil sie mir keine Privatsphäre lässt... Sie durchsucht meine Unterwäsche, sie leert meine Handtaschen aus, sie benutzt meinen Schrank, sie liest sich meine Schulhefte durch, sie lädt mir sogar irgendwelche Standort finden Apps auf MEIN HANDY (und ja ich ändere meinen Code immer wieder, sie nimmt mir aber mein Handy weg wenn ich ihr nicht meinen Code sage bzw. Sie Zugriff auf mein Handy hat), meine kleine Schwester ist einfach nur schrecklich und aggressiv( sie ist 8), sie schlägt mich immer (das hört sich sehr dumm an ich weiß), sie macht meine Sachen kaputt, die teuer waren und ich mit meinem Taschengeld bezahlt habe und wirft mit Gegenständen herum (Schuhen,Flaschen etc)..Meine Sis schlägt auch meine Eltern, doch die tun nichts dagegen... Es gibt noch soviele Dinge aber naja das dauert viel zu lange, alles aufzuzählen.... (Dinge wie: Bff verloren, Tod von wichtiger Person, schlechte Noten, Umzug aus Heimat etc...) Daraufhin habe ich mir irgendwann Gedanken gemacht, wie es wäre in einer Welt zu wohnen, wo es alles anders ist... Ich weiß nicht genau wie ich es beschreiben soll, aber ich habe zuerst nur Tagträume gehabt (von dieser Welt)... doch mittlerweile habe ich das Gefühl, dass ich in dieser virtuellen Welt lebe, ich finde keinen Weg mir in die Realität...Ich habe versucht mich auf die Realität zu konzentrieren, aber es geht iwie nicht mehr...Mein Alltag besteht durch Tagträumen und heulen.. Ich will einfach nur, dass es wieder besser wird und ich würde gerne wissen was hier überhaupt abgeht, also warum ich „in einer anderen Welt lebe und es sich realer anfühlt als in der Realität“...

Wäre über Antworten sehr dankbar...

Leben, Eltern, Psychologie, Einbildung
3 Antworten
Was tun bei starken Selbstmordgedanken?

Es ist mir sehr unangenehm, das hier zu schreiben, aber ich weiß nicht was ich tun soll...

Mein geistiger Zustand hat sich extremst verschlechtert. Ich schaffe es kaum noch mich zu irgendwas auf zu raffen und habe ein sehr hohes Bedürfnis nach Schlaf bekommen, einfach weil ich so wenig wie möglich in meinem Leben verbringen will und mich alles sofort Müde macht.

Das war eigentlich so ziemlich normal, nur vorgestern wurde es extrem schlimm. Bitte bitte erklärt mich nicht für verrückt oder ähnliches, aber ich glaube, ich habe angefangen Stimmen zu hören. Zum Beispiel als meine Mutter um 13 Uhr versucht hat mich aus dem Bett zu schmeißen und sie mit mir geredet hat, tauchte plötzlich mitten im Satz "Selbstmord" auf. Ich bat sie zu wiederholen was sie gesagt hat, sie hat irgendwas anderes gesagt was sich nicht ansatzweise so anhört. Das ist mir in den letzten Tagen öfter passiert, z.B. wenn ich an einer Gruppe Leute vorbei gegangen bin und kurz das Gespräch gehört habe aufeinmal "bring dich um". Das haben sie aber definitiv nicht gesagt, so viele Leute können mich gar nicht bitten mich umzubringen.

Das macht mich echt fertig wenn ich ehrlich sein soll.

Ich kann leider mit niemandem darüber reden, keiner weiß davon. Meine Eltern und Freunde fragen mich zwar immer öfter ob es mir gut ginge, aber ich sage ihnen immer dass alles okay sei, weil ich nicht als Psycho abgestempelt werden will. Meine Eltern halten sowas für Anstellerei und ich geb echt mein bestes mich nicht anzustellen.

Reden fällt weg.

Hat jemand eine Idee? Oder Erfahrungen damit gemacht?

Bin übrigens männlich und 18 Jahre alt.

Medizin, Gesundheit, Mobbing, Freundschaft, Angst, Psychologie, Depression, Einbildung, Gesundheit und Medizin, Liebe und Beziehung, Psyche, Psychologe, Ritzen, Selbstmord, selbstmordgedanken, stimmen hören, Suizid, SvV, Halluzinationen
16 Antworten
Nach 2 Jahren wieder auf der linken Kieferseite kauen?

Ich hatte leider einen extrem langen Leidensweg...

Vor 2 Jahren hatte ich einen Unfall (nichts schlimmes, mit dem Fahrrad...) und man hatte alles untersucht, aber nicht meine Zähne. Ich bekam dann ein paar Tage später Zahnprobleme beim Kauen (hab das erst mal ignoriert da es nur gedrückt hat, keine großen Schmerzen und ich Knirsche Nachts sehr, hab aber eine Schiene). Dachte das geht wieder weg und bin aber trotzdem drei Tage nach dem Unfall zum Zahnarzt und der meinte: „Nö, alles in Ordnung, da ist nichts“.

Am Tag drauf konnte ich aber immer noch nicht auf dem Zahn kauen…

Bin zu einem anderen Zahnarzt und der meinte, mein Zahn sei zum einen etwas locker (wohl wegen dem Unfall), das sei aber nicht schlimm und heile wieder aus und zum anderen wäre er beschädigt (Riss) und hat den Riss behandelt mit Füllmaterial. Er riet mir an, eine Krone machen zu lassen.

Nach dem Kostenvoranschlag und dem Heilkostenplan bin ich zum Zahnarzt meines Freundes gegangen, weil der auf Angstpatienten spezialisiert ist und wollte da meine Krone machen lassen.

Alles so weit ganz gut gelaufen, nur beim festmachen der Krone hat sich der Zahnnerv entzündet. 2 Wochen nach der Kronensetzung also alles wieder auf gemacht, Nerv raus, fertig. Ist ohne Komplikationen verheilt.

Ich habe seither auch keine Schmerzen mehr (das war im Frühjahr/ Sommer 2017) und ich kann eigentlich alles machen (elektrische Zahnbürste geht schmerzfrei drüber, mit dem Finger oder der Zunge kann ich problemlos drauf drücken, die Schiene schmerzt nicht, alles super), nur essen kann ich nicht wirklich auf der Seite.

Der Zahnarzt hat alles noch mal überprüft, geröntgt und hat nichts gefunden (keine Reste einer Entzündung, keine Knochenhautentzündung, keine Zyste, keine fehlerhaften Stellen in der Füllung, nichts), er hat sich dafür echt mega viel Zeit genommen und alles gecheckt. Auch seine Frau hat alles noch mal angesehen und da ist wirklich nichts, das meine Probleme körperlich erklärt.

Ist das vielleicht psychosomatisch bei mir? Ich habe so lange schon nicht mehr auf der Seite gekaut und hatte so arge Schmerzen bis alles wieder gut war…

Falls ja: Habt ihr Tipps für mich?

Kaue schon ganz vorsichtig weiches Essen unter „Beobachtung“, also ich passe dann sehr genau auf, ob ich mir den Schmerz nur einbilde, etc.

Bananen und weicher Toast gehen schmerzfrei. Könnte ein Psychologe helfen? Finde das etwas…. Komisch, wegen sowas zum Psychologen zu gehen.

Schmerzen, Zähne, Einbildung, Gesundheit und Medizin, kauen
1 Antwort
Gefühl von beobachtet werden,stimmen,halluzinationen?

Oft und oder fast jeden Tag ist es so dass ich Geräusche oder flüstern höre dir unterschiedlich stark sind ,je stärker desto näher kommt es mir vor als sei es an meinen Ohr aber merke dass es dann eigentlich nichts ist aber dass es trotzdem nichts ist, wenn es mir schlecht geht wird es meistens lauter und bekomme leicht angst und dreh bisschen durch und bekomme Kopfschmerzen. Wenn ich alleine nach draussen gehe (nur allein) fühle ich mich schnell sehr oft beobachtet und schaue mir öfter mal um, manchmal ist das auch sehr unangenehm für mich und kriege schnell Angst. Die andere Sache ist, dass ich mir auch oft, fast täglich aber nicht ganz so häufig mir dinge einbilde, oft andere Person, Monster oder irgendwas schwarzes oder irgendwas biologisches? Sehr unterschiedlich, bei Personen oft aber das gleiche. Vorallem wenn es mir sehr müde geht oder sehr schlecht geht ohne Grund und mit Grund oder auch wenn was sehr schlechtes passiert ist bekomme ich einfach leicht panik, werde sehr traurig und habe sehr viel Angst. Durch die lauten Geräusche und von dem ich dann sehe bekomme ich noch extra panik und versuche es einfach zu vermeiden, sowas passiert aber auch meistens nur wenn ich still für mich allein bin.Ich hatte auch mal drei verschiedene Psychologen die mich in Behandlung hatten, haben mich aber nur mit Depression diagnostiziert vor ca. 2-3 Jahren (weiß nicht mehr so genau). Regulär fühl ich mich trotzdem ok, bin meistens zu Hause,etc und unternehm auch mal was. Angstattacken sind meistens eher gering für mich und richtige eher seltener. Gibt es nicht noch irgendwie andere Lösungen für sowas? Ich habe Hobbys die ich mache und höre Musik beim 'Flüstern' ,aber gegen Einbildungen habe ich keine Ahnung, genauso wie beim Gefühl des beobachtet sein..im Gesammtbild ist es für mich nicht so schlimm, aber im allgemein ist es schon anstrengend und habe täglich Kopfschmerzen ( was aber vlt andere Ursachen sein könnten ). Ich möchte übrigends aber nicht wieder “therapiert“ werden. Für mich persönlich hat das halbe Jahr mir nichts genützt ausser Tabletten die mich dazu gebracht haben ständig Dinge zu vergessen und täglich gleiche Fragen und Praktiken...

Kopfschmerzen, Stimmen, Krankheit, Psychologie, Ablenkung, Einbildung, Gesundheit und Medizin, Liebe und Beziehung, flüstern
4 Antworten
Geister, Dämonen oder einfach nur Einbildung?

Hallo Leute,

also ich fange Mal komplett von vorne an. Vor ca. 1 Monat war ich bei meiner Freundin daheim. Kurz bevor sie aus dem Haus gehen wollte, habe ich ein lautes 'Summen' gehört. Sie meinte, dass sie nichts gehört hat.

Als meine Freundin aus dem Haus war, wurde das 'Summen' viel stärker und kam immer näher. Aufeinmal ist jemand mehrmals durch den Flur gerannt und hat sich dann hinter der Wand 'versteckt'.

Ich bin mega durchgedreht und habe meine Freundin direkt kontaktiert. Als sie wieder da war, war alles vorbei.

Jetzt gestern ist uns beiden etwas komisches passiert.

Als wir uns beide schlafen gelegt haben, habe ich ein männliches Gesicht auf ihrem Hinterkopf gesehen. Natürlich dachte ich, dass es nur eine Einbildung war. Dann hab ich die Augen auf und zu gemacht und es war immernoch da und hat mich komisch angeschaut. Ich habs ignoriert und hab die Augen zugemacht und habe versucht zu schlafen.

Mitten in der Nacht (1 Uhr) hat meine Freundin gemeint, dass jemand im Zimmer steht. Ich war noch im Halbschlaf und habe mich einfach nur umgedreht und bin wieder eingeschlafen.

Als es später wurde (3 Uhr) habe ich die Augen geöffnet und sah eine komische Schattengestalt auf dem Balkon stehen.

Ich habe die Augen wieder zu gemacht und als ich sie wieder aufgemacht habr war plötzlich eine Schattengestalt im Zimmer. Ich habe fest die Augen zugedrückt, meine Freundin umarmt und mich zum Weiterschlafen gezwungen.

Heute morgen war meine Freundin ihr Rücken komplett zerkratzt. Es waren immer 3 dünne Kratzer nebeneinander, verteilt auf dem Rücken.

Sie meinte, sie habe heute Nacht auch komische Sachen gesehen und dass das alles keine Einbildung sein könnte..

Nun wollte ich euch fragen:

Was könnte das sein? Heute habe ich einiges über Geister, schwarze Magie, etc. nachgelesen und glaube schon fast, dass es etwas mit den Vorfällen zu tunhaben könnte.

Bitte nur ernstgemeinte Antworten!

Vielen Dank.

Religion, Geister, Chakra, Dämonen, Einbildung, Glaube, Liebe und Beziehung, paranormal, Schwarze Magie, negative Energie
10 Antworten
Kann man sich Liebe einbilden und sie für echte Liebe halten?

Ich bin so glücklich seit heute denn ich war verliebt für die letzten 3 Wochen in eine Frau, die ich aus der Schulzeit kannte und die mich anders als die meisten nie gemobbt hatte . Irgendwie nach all den Jahren wiedersehen, war ich verliebt bis ich heute irgendwie festgestellt habe dass sie doch nicht so meins ist. Ich war auf Wolke 7 für die zeiten wo wir uns getroffen haben aber plötzlich ist die Liebe erloschen. Ich habe halt sie nach ihrem leben und so gefragt um wirklich zu sehen ob das die Richtige ist aber es ist nicht so. Ich glaube nur weil wir beide Mobbingopfer waren, dass sie zu mir passt aber sie ist irgendwie so gar nicht mein Typ und ich bin so glücklich dass ich es rechtzeitig gemerkt habe weil in der Vergangenheit bin ich Liebe hinterhergejagt die mich nicht nie glücklich machen würde. Bin froh bis jetzt immer single gewesen zu sein denn die Personen in die ich mich verliebt habe waren nie die richtigen. Aber damals habe ich mich für Jahre verrückt gemacht. Bei der jetzigen Leibe habe rechtzeitig erkannt dass es zu nichts führt und dass ich meine Zeit nicht wieter verschwende. Ich habe das Gefühl dass ich mir die Liebe immer eingebildet habe und sie gar nicht dass war was ich wollte. Weil ich stelle mir gerade vor was wäre gewesen wenn ich ihr gesagt habe dass ich sie liebe und sie tatsächlich ja sagt und nachhinein ich feststelle dass wir gar nicht zusammen passen. Ich bin so glücklich dass ich noch die Augen geöffnet hatte. Jetzt halt zu der Frage: Kann man sich tatsächlich Liebe einbilden dadurch dass jemand die gleichen Interessen folgt also damit meine ich ob jemand tatsächlich sich wie auf Wolke 7 fühlt beim Anblick der Person aber dass in Wahrheit alles nur eingeredet war?

Liebe, Fehler, Einbildung
2 Antworten
Trotz all der Tatsachen immer noch angst schwanger zu sein?

Hallo, dass ist mein erster Beitrag auf so einem Forum. Wie im Titel steht habe ich Angst, das ich schwanger sein könnte. Eigentlich ist eine Schwangerschaft ausgeschlossen und das ist mir auch bewusst, jedoch habe ich mich mittlerweile so sehr reingesteigert und so viel gegoogelt, das ich fast wahnsinnig werde. Ich war bereits beim Arzt, da wäre ich in der 8 ssw gewesen. Er hat einen vaginalen Ultraschall gemacht und nichts gesehen. Außerdem habe ich 9 Schwangerschaftstests gemacht alle negativ, nur bei dem Clearblue Test konnte man eine ganz leichte Linie sehen, das währe in der 15 ssw gewesen. Ich glaube aber, dass diese erst nach der angegeben Ablesezeit erschienen ist. Dazu kommt noch, dass ich letztens beim Blut abnehmen war und dann auch gleich mein HCG-Wert hab testen lassen. Er war unter 1. Jetzt bilde ich mir ernsthaft ein, das mein Blut im Labor vertauscht wurde. Meine Periode habe ich auch immer bekommen allerdings sehr viel leichter als früher und die ist eigentlich immer sehr gleichmäßig gewesen. Außerdem ist mein Bauch leicht größer und an der Taille habe ich 3cm zugenommen. Und nein ich esse nicht mehr in der letzten Zeit. Nachdem ich das hier alles geschrieben habe komme ich mir doch schon etwas blöd vor, aber ich kann nichts machen, der Gedanke, dass ich schwanger sein könnte geht einfach nicht aus meinem Kopf. Ich bin wohl scheinschwanger und übrigens ich möchte nicht Schwanger sein. Bitte sagt mir einfach das eine Schwangerschaft nicht möglich ist. Danke :)

Bitte nicht verurteilen und danke für eure Antworten.

Schwangerschaft, scheinschwangerschaft, Einbildung, Gesundheit und Medizin, Schwangerschaftstest, Bluttest, hcg wert
3 Antworten
Ich habe nachts Angst wegen all die Geschichten meiner Oma was soll ich tun?

Hallo Leute, ich hatte drei Monate lang meine Großmutter Zuhause und jetzt nachdem sie gegangen ist habe ich nachts Angst. Ich kann mich einfach nicht hinlegen und die Augen zu machen da mir seitdem diese irre Erlebnisse mit ihr echt fertig gemacht haben. Davor war nix aber jetzt wo sie weg ist habe ich nachts Angst. Meine Oma meinte dauernd Dinge gesehen zu haben die nicht existieren. Sie meinte so Sachen dass jemand in ihr Zimmer rein leuchtet und jemand immer wieder reingeht. Sie sah Feuer und andere Sachen. Also einfach richtig unheimliche Dinge. Sie hat mich die ganze Nacht beobachtet und sie erschrak mich dauernd nachts. Dieses eine Erlebnis war einfach richtig heftig. Meine Oma kam zu mir in der Nacht. Da die Wände hell leuchteten und der Grund war dass es Vollmond war und sie kam da zu mir mit ihrer Taschenlampe hat mir ins Gesicht geleuchtet und sagte meinen Namen und ging wieder. Sie hat mich damit so erschreckt dass ich über eine Stunde Adrenalin hatte. Sie blinkte die ganze Zeit mit ihrer Taschenlampe und immer wieder in mein Zimmer. Ich hatte so Angst. Sie hat mich einfach nicht in Ruhe gelassen. Dann war die Geschichte mit dem Telefon was sie für Feuer hielt weil das Display leuchtete. Sie wanderte auch mit dem Licht rum und machte mir total Angst. Ich konnte daraufhin schlafen aber nach 3 Wochen wo sie weg ist stimmt irgendwie was nicht mit mir. Nachts traue ich mich nicht mehr aufs Klo zu gehen da sie meinte es würde die ganze Wand rot leuchten was aber nur ein Lichtschalter war. Seit diesen Erlebnissen habe ich nur noch selber Angst und weiß nicht was ich tun soll. Was kann helfen?

Familie, Angst, Beziehung, Psychologie, Einbildung, Emotionen, Erlebnis, Panik, Psyche, Wahnvorstellungen
7 Antworten
Was bilden wir "Deutschen" uns eigentlich ein?

Hallo zusammen,

bitte haut jetzt nicht gleich drauf ein, wenn ihr das hier lest. Es sind wirklich ernst gemeinte Aussagen/Fragen und meine Gedankengänge, die eine Antwort suchen.

Es gibt so viele Dinge, die ich nicht verstehe oder sagen wir lieber, die ich nicht nachvollziehen kann.

Wenn ich nur ein paar anmerken darf, dann würde ich folgendermaßen beginnen:

  • Wir sind überkorrekt und nie zufrieden mit dem, was wir bereits erreicht und erworben haben. Egal wie groß der Besitztum ist, wir wollen mehr und geben selten Ruhe.
  • Unser Leben besteht daraus zu arbeiten und produktiv zu sein. Irrelevant, was es am Ende kostet oder welche Opfer wir bringen.
  • Wir Maßregeln andere Länder in Bezug auf deren Ökonomie und versuchen unsere Seite und unsere Sicht auf die Volkswirtschaft durchzudrücken. Haben wir die perfekte Ökonomie?
  • Eine unserer liebsten Eigenschaften ist das Ausdiskutieren von jedmöglichen Ideen und Vorschlägen. Mögen sie noch so unnötig und simpel zu beantworten sein. Hauptsache es gibt überhaupt etwas worüber man sich austauschen und diskutieren kann, um es als wichtige Tätigkeit darzustellen. Anstatt einfach mal zu machen und zu schauen, was am Ende tatsächlich rauskommen würde. (Das sind eher amerikanische und chinesische Tugenden. Und welche Unternehmen stehen ganz oben im Markenwert? - www companies?)
  • Wir halten uns für belehrter als den Rest, dabei verlieren wir seit Jahren die wirklich guten Fachkräfte und klugen Köpfe an Länder, in denen sie tatsächlich die Möglichkeit bekommen, sich weiterzuentwickeln und ihre Ideen in die Realität umzusetzen.
  • Unsere Sturheit und unsere Verblendung. Das Schulsystem (Mittelfeld) und die Digitalisierung (hintere Ränge) zeigen uns deutlich auf, das wir nicht mal mehr hier eine Vorreiterrolle einnehmen und wir dennoch versuchen dem Rest der Welt zu erklären, was die richtigen Maßnahmen sein sollen, um die Welt zu ordnen und richtig zu steuern.

Wie gesagt, bitte haut nicht drauf ein! Ich weiß, es sind viele Fragen und Aussagen, die ich hier getroffen habe. Aber ich würde gerne eure Meinung dazu hören, welche bitte (zumindest versucht es) fair formuliert werden sollten.

Danke und viele Grüße in die Runde

deutsch, Schule, Deutschland, Welt, digital, Einbildung, Schulsystem
17 Antworten
Habe ich einen Geist gesehen oder war es nur Einbildung?

Hallo!

Vielleicht wundert es einige ja, warum ich jetzt noch so spät eine Frage stelle, aber mir ist vor ca. 20 Minuten etwas passiert, was nicht aus meinem Kopf geht, und wovor ich wirklich ernsthafte Angst habe.

Das ganze war so... ich bin um ca. 23:50 Uhr ins Bett gegangen und etwas später eingeschlafen. (Ich konnte früher nicht schlafen gehen, weil ich den ganzen Tag schon aufgrund meiner Erkältung geschlafen habe) Friedlich habe ich geschlafen, bis ich aus dem Nichts aufgewacht bin. Ich habe mich zur linken Seite gedreht, und sehe erschreckender Weise plötzlich eine Gestalt, die ich näher leider nicht beschreiben kann. Sie hatte keinen wirklichen Körper, sondern das einzige, was mir auffiel, waren ihre leuchtenden, weißen Augen. Gerade dann, als ich diese Gestalt ansah, drehte sie sich auch zu mir um und schaute mir direkt ins Gesicht. Sie war unfassbar groß, ich würde so um die 1,90-2m schätzen. Das einzige, woran ich mich noch erinnere, ist, wie ich panisch "Oh mein Gott" gesagt bzw beinahe geschrien habe, und aus Reflex meine Nachttischlampe anmachte. Daraufhin war diese Gestalt, die ich sah, verschwunden, und nun sitze ich hier, und kann vor lauter Gedanken nicht wieder einschlafen, in der Angst, diesem Wesen nochmal zu "begegnen".

Deswegen wäre jetzt meine Frage an euch, ob euch so was auch schon mal passiert ist, welche Erfahrungen ihr damit habt und ob es nur reine Einbildung war? Glaubt ihr an Dämonen, Geister oder Ähnliches? Ich bin mir da nicht ganz sicher, denn aus rein realistischer Sicht ist dies nicht möglich. Aber mich würde es trotz dessen interessieren, wie ihr das so seht.

Lg

Schlaf, Geister, Dämon, Einbildung, Geist, Gesundheit und Medizin
9 Antworten
Auch Interesse ihrerseits?

Zu der Situation: wir sind beide weiblich & Klassenkameradinnen. Sie ist eher introvertiert, kann nicht mit allen Menschen so gut und betont dass sie Körpernähe nicht mag. Ich bin seit einem Jahr verliebt, ich weiß aber nicht mal was von ihrer Sexualität und andersrum. Ich bin ausserdem bald für 1 Jahr in Neuseeland. Trotzdem gibt es einige positive Anzeichen:
• gerade bei mir sucht sie Körperkontakt, hat mich einmal als mir kalt war einfach so ewig umarmt (sie ist 0 der Typ für sowas)
• lächelt mich oft an
• lacht über alle meine Sprüche, egal wie schlecht sie sind
• wir necken uns gegenseitig
• es gab da so ein paar Sachen, die sie gesagt hat.. : „du bist perfekt“, „du siehst so süß auf dem Foto aus“, „ich bin die ganze Zeit in Gedanken bei dir“, „ich bin ein Fan von dir“, „du bist ein wichtiger Mensch in meinem Leben“ Also das hat sie alles unabhängig voneinander gesagt.
• sie ist hilfsbereit und motiviert mich (z.b.in der Schule)
• als ihr (blöderweise) jmd erzählt hat, dass ich was mit einem Typen hatte, hat sie laut meinen Freunden sehr komisch reagiert und auf einmal ganz traurig und in sich gekehrt geschaut

Bald bin ich weg und ich weiß eben nicht was ist. Soll ich es ihr versuchen zu sagen oder bilde ich mir so oder so zu viel ein, weil sie mir so wichtig ist?

Love, Liebe, Schule, Hoffnung, Freundschaft, Mädchen, Liebeskummer, Gefühle, Beziehung, bisexuell, Einbildung, Feeling, Homosexualität, lesbisch, PRIDE, verliebt, verwirrt, klassenkameraden, LGBT
4 Antworten
Bin ich wirklich Pan oder ist das nur Einbildung?

Hey

Also wie ihr im Titel schon lesen könnt, bin ich mir über meine Sexualität total unsicher...(W/15) bis vor kurzem war ich noch voll davon überzeugt, dass ich hetero bin, aber im Urlaub habe ich eine Frau gesehen, als ich in einer Bar war und sie hat mir zugelächelt und irgendwie fand ich sie ganz süß und hätte mir mit dieser Frau denke ich auch mehr vorstellen können…(ich weiß, es wirkt oberflächlich, aber ich hatte einfach das Gefühl, dass da mehr sein könnte, von der Art wie sie sich gegeben hat usw, auch wenn ich sie nicht kennengelernt habe und sie bestimmt um einiges älter war als ich)

Und wir waren ebenso in einer Bar, in der wir die letzten Jahre schon öfter waren (; in der Bar machen 3 Drag Queens immer eine unterhaltsame Show) als wir dort waren, aber da habe ich nie was empfunden…Jedoch seitdem wir diese Bar verlassen haben (Freitag Abend), geht mir diese eine Drag Queen nicht mehr aus dem Kopf…Es ist schon besser geworden, nachdem ich ein wenig über sie recherchiert habe und auch herausgefunden habe, dass sie verheiratet ist, jedoch habe ich mir dann die Frage gestellt, ob ich bi bin und bin dabei auf pan gestoßen.Nachdem ich darüber nachgedacht habe, konnte ich mir theoretisch mit allen Geschlechtern eine Beziehung vorstellen, jedoch sind zum Beispiel bei Frauen sehr selten welche dabei, die mich ansprechen (bisher nur eine) und ich glaube, ich könnte mir mit einer Frau auch keinen Sex vorstellen, aber eine Beziehung schon also bin ich wendern panromantisch, aber dadurch, dass ich mir darüber so viele Gedanken gemacht habe und es nur so selten vorkam, bin ich mir unsicher, ob es nicht nur Einbildung ist und ich mich nur reinsteigere, jedoch blockt bei mir gerade alles, ich kann mir gerade auch nichts mit einem Jungen vorstellen...Manchmal bin ich mir zu 100% sicher, dass ich panromantisch bin, im nächsten Moment kann ich es mir gar nicht vorstellen, dass das stimmen kann obwohl das erst seit 5 Tagen so ist...Ich bin verzweifelt und es macht mich fertig, nicht zu wissen, was ich bin...auf der einen Seite fänd ich es schön, zu der LGBT-Community zu gehören, weil diese Menschen fast alle einfach mega cool sind und so einen guten Charakter haben…Auf der anderen Seite habe ich auch Angst…Im Moment glaube ich, dass ich mich nur reinsteigere, aber irgendwie will ich das gar nicht und verstehe nicht, wie ich mir dann gestern noch so sicher sein konnte...Bitte helft mir und schreibt pls keine bösen Kommentare, danke <3

Es macht mich fertig, nicht zu wissen, was ich bin und ja, ich brauche diese 'Schublade', weil ich sonst verzweifle...

Und wenn ich mich ausprobieren soll, wüsste ich nicht mir wem und wie, ohne mich vorher irgendwie zu outen, weil das wäre dann doch auch komisch…und ich habe Angst, mich zu outen und dass es am Ende gar nicht so ist...

DANKE an alle, die bis hierher gelesen haben, es tut mir leid, dass es so viel Text ist, aber ich muss einfach alles reinschreiben, dass ihr versteht, was ich meine… <3

Liebe, Freundschaft, Sex, Psychologie, bisexuell, Einbildung, hetero, Liebe und Beziehung, Selbstfindung, dragqueen, LGBT, pansexuell, loveislove
4 Antworten
Was für eine Krankheit kann das sein(Halluzinationen)?

Es geht um meine 71-jährige Oma. Das einzigste was wir wohl machen können dass sich das mal ein Arzt in ihrer Heimat ansieht. In 13 Tagen fliegt sie wieder zurück. Das Problem sie hat nachts dauernd Halluzinationen und tagsüber manchmal auch. Sie hat Parkinson-Demenz und Diabetes. Sie hatte ein schweres Leben. Sie ist erst 71 und total abgebaut geistlich und körperlich. Es ist so das ist fast jede Nacht bei Ihr.

Nachts: Sie meint da leuchtet jemand mit einer Taschenlampe in ihr Fenster rein. Leute stehen vor ihr. Soldaten marschieren vor dem Fenster. Sieht bei mir im Wohnzimmer wo ich aktuell schlafen muss Flammen, Lichter in verschiedenen Farben, weitere Lichter die im Wohnzimmer leuchten. Wir haben zwar Rolladen in den Zimmern. Doch da meint sie nachts dauernd dass Lichter durch das Fenster kommen die überhaupt nicht durchkommen können. Leider versteht sie nicht was wir ihr erklären. Diese Lichter von draußen können von fahrenden Autos sein oder vom Nachbarhaus aber sie halluziniert da sie ja meint es sind Lichter die gar nicht da sind. Heute Nacht hat sie mich erschreckt sie kam zu mir versuchte mich zu wecken, ich war im Tiefschlaf doch ich hörte wie sie meinen Namen sagte und meinte sie habe Angst bin dann aufgewacht und gleich wieder eingeschlafen. Ich hab das nicht realisiert. Sie hat es vorhin erzählt. Sie meint dass ich das mache. Ich habe mich sofort verteidigt.

Tagüber: Sieht Tiere die nicht da sind und hört Sachen die niemand hört. Sah auch mal Menschen die nicht da waren.

Ich bin ratlos! Was kann das für eine Krankheit sein? Demenz im weiteren Status? Eine noch schlimmere Krankheit? Das alles kommt so plötzlich bei ihr! Früher war das nicht so!

Demenz, Oma, Krankheit, Angstzustände, Demenzkranke, Depression, Einbildung
6 Antworten
Ist meine Oma paranoid was sagt ihr?

Also heute Nacht ist was gruseliges passiert. Meine Oma ist aufgewacht und wir haben alle geschlafen. Dann ist sie zu meinen Eltern gegangen und hat sie geweckt da sie meinte es würde im Wohnzimmer brennen also Feuer! Dann erzählte sie jemand hätte ins Zimmer geleuchtet und dann wäre jemand durch das Fenster in ihren Zimmer auch reingeleuchtet haben. Was aber eigentlich nicht sein kann da wir im 3.Stock wohnen und die Wohnung ca. 20 Meter hoch sind. So und so ist es da schwierig auf das Fenster zu klettern. Erstmal wegen der Höhe und zweitens man kann sich nirgends befestigen oder so. Meine Mutter ist dann ins Zimmer mit ihr gegangen und da war nichts. Meine Mutter hat sie dann geschumpfen. Ich bin mittlerweile wegen dem Gerede aufgewacht. Hab mich hingesetzt und meine Mutter fragt mich ob ich rumgelaufen bin. Ich sagte nein und meine Mutter erzählte dies und das. Ich denke dass sie paranoid ist. Denn es gibt Erklärungen dafür und zwar es kann das Telefon im Wohnzimmer sein da es immer leuchtet. Mein Handy ist eventuell kurz aufgeflackert. Die Reflexion von einen Autoscheinwerfer das am Fenster vorbei geht da wir an der Straße wohnen. Oder das gegenüber liegende Haus da bei dem der Lichtkegel stärker ist und es ins Zimmer rein geht falls der Nachbar sein Licht an macht. Meine Oma macht die Rollladen nicht zu da sie den Aufgang der Sonne sehen möchte. Eventuell hat sie nur schlecht geträumt oder es sich eingebildet. Am heutigen Morgen war sie ruhig wollte alleine sein und hatte Angst vor etwas. Denkt ihr sie ist paranoid. Ich bin mir unsicher und möchte eure Meinung hören was ihr über den Vorfall denkt. Ich bin selbst ein kleines wenig verwirrt.

Haushalt, Familie, Angst, Oma, Licht, Psychologie, alt, Einbildung, Paranoia
13 Antworten
Kann man auch ohne Herzklopfen, verliebt sein!? Bitte Hilfe?

Also da gibt es so jemand bestimmtes, ( gehe noch zur Schule) und also ich war paar mal schon verliebt, in jemand meines alter: 1 mal Grundschule und einmal Mittelschule also normale Schule und da hab ich immer schon Herzklopfen gekriegt und da das alles jetzt vorbei ist, gehe ich in sowas wie ne Gruppe und da gibt es jemanden, aber der ist 4 jahre jünger, als ich und naja nicht gleich so erwachsen wohl und ich haben glaube ich noch nie Herzklopfen bei ihn gekriegt, und es war nicht mal Liebe auf dem ersten Blick, sondern ist glaub ich später so gekommen undsoo. Jedenfalls als ich mal in wie gesagt 1nen in der Grundschule und einmal auf die allgemeine Schule verliebt war, hatte ich oft Herzklopfen, aber bei dieser sozusagene Gruppe, hat der ja mich auch schon bemerkt und naja, sowas, also wir tauschen schon mal Blicke ggs, aber gestern, hab ich es so oft wie es geht vermieden und deswegen nur höchstens 3 Blicke ggs getauscht. Und ich habe noch nie, noch nieeeee in mein Leben Herzklopfen bei ihm bekommen, aber vllt sagt ja mein Kopf, wenn er älter ist wird er eher gesagt, so also erwachsen und naja gut odasoo sein. Jedenfalls, verstehe ich mich selber nicht, ich habe bisher nur 2 mal hintereinander von ihm geträumt und vllt noch ein 3tes mal, aber das 3te mal war nicht hintereinander, als ich hintereinander 2 Tage also, von ihm geträumt habe, habe ich auch viel an ihm gedacht, könnte eher deswegen sein, anstatt das es Liebe ist. Aber kann mir mal jemand helfen, also wie gesagt, ich gehe noch zur Schule und er ist 4! Jahre jünger als ich, aber trotztem, habe ich diesen einen ausgesucht. Heute habe ich ihn gesehen, mit sein Freund, aber natürlich habe ich nur ihn angesehen und habe kp, wer sein Freund war. Jedenfalls war ich auch so mit jemanden unterwegs und also ich habe mich einbisschen versteckt, beim gehen damit er mich nicht sieht! Aber wieso mache ich das? Ist das zukünftige Liebe??!, aber wahrscheinlich verlasse ich schon nächstes Jahr die Schule und er hat noch 4-5 Jahren noch Schule und ich nächstes Jahr, da ich ESA bestimmt mache und deswegen ja. Ist das Liebe, spielt mein Kopf verrückt, weil auf der normale Schule habe ich jemanden 2 anhalb Jahre ca. geliebt. Und dann waren paar Monate glaub ich, nicht in jemanden verliebt, und war einbisschen traurig deswege, ich sage euch mal wie er mich los geworden hat, also ich musste Nachsitzen in seiner Klasse, war meine Ex Klasse, wegen Neugründung! Und er hat mich auf dem Kopf, so einmal mit so Mappen auf dem Kopf und es hat mir weh getan und die Liebe ist wie von Erdboden geschluckt. Das war natürlich spaß, früher hab ich ihn Faust also er hat so mir Faust gezeigt und ich musste auch so und es war schön!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Aber ich verstehe das auch selbst nicht, seidem fühle ich nix mehr für ihn, jedenfalls geht es jetzt um jemand anders!! Also wie gesagt, dieser eine undsoo ist das Liebe? Wenn nicht, was könnt ihr mir dazu raten?!

Liebe, Schule, Freundschaft, verliebt sein, Sex, Einbildung, Liebe und Beziehung, Wahre Liebe, Liebesgeschichte, herzklopfen
2 Antworten
Nur geträumt, Einbildung oder doch wahr?

Vorne am Wohnwagen war Rollo hoch ich gucke dahin sehe was hautfarbenes konnte aber nicht definieren was das war. Ich habe mehrfach hingeguckt, aber nichts erkannt, nur halt was hautfarbenes so ne Gesichtform aber verschwommen. Paar min später hat es angefangen, dass ich schlecht Luft bekommen habe und mir ganz heiß wurde. Das wurde immer schlimmer. So als ob man mir mein Hals zsmdrückt. Dann habe ich meinen Hals angefasst. Der hat sich wie betäubt angefühlt und ich habe noch schlechter Luft bekommen. Ich habe auch total schwitzige Hände bekommen und mir wurde total warm.

Dann habe ich das gemacht was mein Schwiegervater mir früher gesagt hat. Reden mit „der Person“ ich habe gefragt was sie will. „Dich umringen“ die gz mit „der Person“ geredet. Annjana (mein Kind 4 Monate alt) wurde auch wach hat den Kopf hochgehoben mich angeguckt mehrere Sekunden lang. Die hat auch gehustet und ganz komisch Geartmet. Ich zu „der Person“ lass mein Kind in Ruhe und als Antwort kam so ein HEHEHE von annjanas Bett. Und dann noch als erstes bringe ich dich um und dann das Kind. Die gz hat der gesagt der bringt mich um. 

Nach ner Zeit habe ich mich umgedreht dachte das ist alles Einbildung und bin eingeschlafen.

Nach ner Zeit wurde ich wach. Habe wieder vorne rausgeguckt und sofort ein Gesicht erkannt das mich anstarrt. Ich habe so eine Angst bekommen. Ich habe mich bei Meinem Freund am Arm festgehalten und gedrückt. Ich habe wieder rausgeguckt und das immer noch gesehen. Mir wurde extrem warm. Ich habe angefangen zu schwitzen und es hat wieder angefangen, dass ich schlecht Luft bekomme. Ich hatte Tränen in den Augen und habe Mein Freund geweckt. ,,Baby da vorne ist was.“ so geheult aufeinmal. ,,mach das Rollo runter“ er so nein ich so bitte aber richtig im heulen und verängstigt. Dann ist er nach vorne gegangen. Ich hatte iwie richtig Angst um ihn. Das ihm was passiert. Diese Person hat mich angeguckt als Mein Freund nach vorne gegangen ist. Ist dann aber weggegangen als er vorne war. Als Mein Freund wieder im Bett war habe ich immer noch geweint und gezittert. Er meint nur ich bilde mir das ein und habe schlecht Luft bekommen, weil ich Angst hatte.

ic muss dazu aber auch sagen, dass ich Vorabend bei dem Couseng von meinem Freund war und er hatte mir erzählt, dass er auch mal Schritte in seinem Wohnwagen gehört hat und dann hat er gemerkt wie jemand aufs Bett gekommen ist und ihn die Luft abgedrückt hat.

Meine Frage ist jetzt ob ich mir das nur eingebildet habe oder ob das wahr ist und ob ihr mal sowas Ähnliches erlebt habe?!

Traum, Sex, Geister, Einbildung, Gesundheit und Medizin, Liebe und Beziehung
1 Antwort
Bilde ich mir die Herzstiche nur ein?

Hallo. Bitte durchlesen auch wenn es viel ist.🙏🏽

Ich bin 14 Jahre alt und habe schon seit mehr als einem Jahr immer mal wieder Stiche in der Brust direkt beim Herz. Ich hatte schon 3 EKGs, ein Belastungs-EKG, mehrere Ultraschalle, 3 langzeit-EKGs und mehrere Blutabnahmen, alles immer unauffällig(bei insgesamt 3 verschiedenen Ärzten). Nach dem Belastungs-EKG sagt mein Hausarzt das ich mich zu wenig bewege. Er meinte ich soll einfach regelmäßig Sport machen und denn verschwindet das in wenigen Wochen. Das ist jetzt 6 Monate her und seit dem bin ich 2 mal pro Woche beim Reiten und gehe regelmäßig Schwimmen, aber die Stiche bleiben. Ich hab vor 2 Monaten noch einmal ein EKG gemacht aber wieder nichts. Mein Hausarzt wollte mich auch nicht zu einem Kardiologen schicken weil ich mir das wohl nur einrede.
Zu den Stichen: Sie treten öfter mal beim Sportunterricht auf aber auch wenn ich einfach nur sitze oder liege. Die Stiche halten höchstens 5-10 min an und dann verschwinden sie einfach wieder. Ich fühle mich seit dem das angefangen hat öfter mal „schlapp“ und habe auch, man kann schon fast regelmäßig sagen, Kreislauf Probleme und breche dann auch mal zusammen. Außerdem habe ich einen sehr niedrigen Blutdruck. In der Familie sind keine Herzkrankheiten oder ähnliches bekannt.
Danke schon mal. Ich weiß langsam nicht mehr was ich machen soll, habe auch keine Lust ständig zum Arzt zu laufen und mir denn anzuhören, dass das an zu wenig Sport liegt.

Einbildung, Gesundheit und Medizin, Herzstiche, Sport und Fitness
4 Antworten
Bin ich Scheinschwanger HILFEE?

Hey leute brauche dringend eure hilfe!! Ich und mein freund haben ein bisschen spass gehabt, dabei ist sein sperma in meine vagina gekommen. Ich bin allerdings noch jungfrau das heisst keine penetration nur sein sperma ist an meine vagina gekommen, allerdings nicht direkt sondern er hat mit seiner hand meine klit** angefasst, was das aller erste mal auch war

Ein paar tage spaeter bin ich in ohnmacht gefallen was relativ haeufig passiert also das ist nicht ungewoehnlich fuer mich und ich bin seitdem auch sehr muede und kaputt. Naja auf jeden fall hatte ich auch durchfall was auch ein anzeichen einer schwangerschaft sein koennte. Aufjedenfall als ich mir aus "spass" eingeredet habe dass ich vllt schwanger bin habe ich angefangen bauchschmerzen zu bekommen und ich hab auch das gefuehl ich muesste erbrechen.

Wie schon gesagt hatte ich noch nie sex und bin noch jungfrau allerdings habe ich gehoert das man davon schwanger werden kann, wovor ich extrem angst habe da ich mich ueberhaupt nicht bereit fuehle. Es ist 5 tage her und ich habe einen test gemacht der negativ war. Meine periode sollte in zwei wochen kommen. Bin ich scheinschwanger oder vllt doch schwanger?

Bitte keine antworten wie" haettest du dir frueher ueberlegen sollen " ich brauche dringend einen nuetzlichen rat

Lg:):) und danke im vorraus

Angst, Sex, scheinschwangerschaft, Dringende Hilfe, Einbildung, Jungfrau, Sperma, Einbildung oder nicht
3 Antworten
Art Schlafparalyse?

Hallo zusammen.
Mir ist heute Nacht mal wieder etwas passiert, das so in der Art schon öfters mal vorgekommen ist. Ich weiß es nicht ziemlich genau und ich weiß auch nicht ob ich Nachts aufwache und das ist oder während ich am einschlafen bin, aber wenn ich mich auf meinen Bauch lege bekomme ich plötzlich keine Luft mehr und kann mich nicht bewegen. Es ist so, als wenn ich meine ganze Kraft einsetze mich zu bewegen aber es einfach nicht funktioniert. Ich kann mich einfach nicht bewegen. Und ich atme dann immer schwer und tief nach Luft. Meine Gedanken währenddessen sind eigentlich immer recht klar. Ich sage mir einfach "Hey, atme, hole Luft und bewege dich, probier alles bewege dich einfach du kannst das". Nach mehreren versuchen des Bewegens scheint es dann auch zu klappen. Ich merke wie ich mich Stück für Stück wieder bewegen kann und versuche dann mich auf meinen Rücken zu legen. Dann ist alles wieder okay. Ich kann mich bewegen und auch wieder normal atmen. Manchmal denke ich, es ist vorbei. Keiner kann dir helfen du liegst da niemand hört dich du kannst nicht mal schreien.
Kennt sich damit jemand aus?
Ist das einfach eine Einbildung meines Gehirns oder könnte dies tatsächlich eine Art der Schlafparalyse sein? Denn dabei kann man sich ja ebenfalls nicht bewegen und sieht womöglich sogar Dinge. Nur bei mir ist das eben so, das ich mich nicht bewegen und dann eben nicht mehr atmen kann und sogar (gefühlt) fast zu ersticken drohe.

Danke schon mal an die, die mir irgendwie weiter helfen können.

Gehirn, Einbildung, Gesundheit und Medizin, Schlafparalyse
1 Antwort
Ständige Angst/Eimbildung vor/von Übelkeit?

Hallo!

Ich habe schon seit gut einem Jahr das wirklich große Problem, dass ich mir ständig einbilde, dass mir Übel ist. Vor allem morgens in der Schule oder in Situationen, welche mir unangenehm sind oder wenn ich weiß, dass ich nicht schnell aus der Situation kann (z.B im Supermarkt o.ä.).

Ich habe mich sogar letzte Woche von der Schule abholen lassen, allerdings war einfach ALLES wieder weg, sobald ich im Auto saß.

Ich gehe oft nicht mit, wenn Freunde etwas machen, weil ich Angst habe, dass mir dann plötzlich schlecht wird.

Wenn ich am Morgen zur Schule laufe denke ich mir immer schon "Was, wenn mir jetzt schlecht wird?; Was mach ich dann?" und denke mir schon Pläne aus, wo ich dann hingehe usw. Wenn ich allerdings in der Schule angekommen bin und mit Freunden lache und sowas, ist es wieder weg.

Morgen gehen wir mit der Musikgruppe in eine Tanzschule für 2h und jetzt kommt wieder die Angst, was ich mache, wenn mir Übel wird... Generell wird mir auch schlecht vor/während neuen Dingen wie z.B. eben die Tanzstunden, also allgemein vor Veränderungen.

Ich weiß nicht mehr weiter und diese "Angst" schränkt mein Leben und auch meine Lebensqualität ein. Ich möchte einfach wieder normal ohne diese-eigentlich komplett unnötigen-Gedanken leben und einfach bestimmte Situationen genießen, statt mit Herzrasen und (eingebildeter) Übelkeit alles "auszustehen".

Hat/hatte jemand sowas auch und wenn ja: Was habt ihr dagegen gemacht oder was macht ihr dagegen?

Angst, Psychologie, Angststörung, Einbildung, Übelkeit
5 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Einbildung

Kann es nur Einbildung sein?

11 Antworten

Kennt jemand gute Sprüche GEGEN eingebildete Leute?

11 Antworten

psychische krankheit bei der man sich dinge einbildet?

9 Antworten

Übelkeit einbilden

15 Antworten

Ständig Rauchgeruch in der Nase?

2 Antworten

Gefühl alles wäre nur ein Traum?

11 Antworten

Fachwort gesucht.

12 Antworten

Ich rieche den Geruch von Menschen, die nicht da sind. Wieso?

11 Antworten

Warum vergeht die Zeit mit den Menschen die wir lieben viel zu schnell?

6 Antworten

Einbildung - Neue und gute Antworten