Top Nutzer

Thema Dünn
  1. 20 P.
  2. 15 P.
Abnehmen, warum geht das bei mir so schnell?

Hey Leute,

Ich mache eine 30g fett Diät. Bin seit 12 Tagen dabei und habe schon 8Kg verloren und bin selber sehr überrascht darüber, weil ich es selber so nicht erwartet hatte.

Ich mache nämlich garnicht so viel Sport. Fahre jeden Tag 15-30 Minuten auf einem Fitnessfahrrad.

Ich esse am Tag höchstens bis zu 1200 kcal und manchmal auch weniger. Dazu muss ich sagen, dass ich aber immer satt bin und nie hungere. Ich esse viel Gemüse und Obst und meide dabei Zucker (soweit es möglich ist), fetthaltige Gerichte und trinke jeden Tag 2L Wasser. Am Wochenende gönne ich mir dann mal mecces und gehe feiern und trinke dann auch. Sozusagen ein cheatday.

Bevor ich die Diät angefangen habe, habe ich das Fünffache an Kalorien zu mir genommen. Mein altes Essverhalten kann man sich so vorstellen:

Morgens: Pizza
Mittags: Burger mit Pommes
Abends: Pizza
Bewegung = 0

Nun frage ich mich, ob das irgendwie ungesund ist, dass ich so schnell so viel abgenommen habe. Könnte ich einen Jo-jo Effekt entwickeln?

Das Ding ist, dass ich aber immer satt bin und mir auch langfristig vorstellen kann, so weiterzuleben, da es für mich sehr einfach ist und meine Psyche auch voll mitspielt. Seitdem ich so esse und auch abnehme bin ich viel glücklicher.

Danke im Voraus

Fitness essen Medizin Ernährung abnehmen Training Fitnessstudio Diät schlank Trainer Psychologie Anatomie Arzt Ausdauer essverhalten Gesundheit und Medizin Jojo-Effekt Low Carb Low fat Protein Sport und Fitness dick dünn
8 Antworten
Was "machen" wenn ich zielgewicht erreicht habe?

Hey, ich bin eigentlich schon seit Anfang des Jahres am abnehmen, aber es ging immer runter und dann wieder hoch dann gab's "normal essens phasen" und dann paar Tage wieder sehr wenig essen aber insgesamt hab ich nie richtig abgenommen, bis vor einem Monat, da hat es irgendwie klick gemacht und ich habe durchgehalten, davor hatte ich so jede 3,4tage einen fressanfall, und jetzt in den 35tagen bis jetzt hatte ich nur einen fressanfall also hab länger ausgehalten als ich es je für möglich gehalten habe bei mir, jedenfalls habe ich natürlich abgenommen bzw nehme immernoch ab, und wo ich bei einem höheren Gewicht war hab ich gedacht das es so schön sein wird wenn ich mit essen im Magen unter Gewicht xy sein werde, das bin ich jetzt und irgendwie war es nach ner Woche nichts besonderes mehr, deswegen denk ich das es mit paar kilo weniger auch nichts besonderes sein wird jedenfalls nicht so unglaublich wie ich es jetzt denke, aber wie soll ich dann nach 5-6kg wenn ich an meinem untersten zielgewicht bin mein Gewicht halten ohne das ich da so ein schlechtes Gewissen bekomme? Bzw wie hält man sein Gewicht überhaupt wenn man zu wenig gegessen hat? Muss man dann einfach immer mehr essen bis man an seinem grundbedarf ist? Und wenn man es schafft sich mit seinem wunschgeeicht bis zum grundbedarf hoch zu steigern ohne Zunahme, wird man das Gewicht dann auch halten oder nimmt man nach nee Zeit einfach wieder zu? Es wird zwar noch ca 2monate dauern (wenn alles so gut läuft wie jetzt) bis ich mein unterstes zielgewicht erreicht habe, aber ich würde jetzt trotzdem schon gerne planen was ich danach tun werde. Ps: Bitte spart euch antworten wie hol dir Hilfe, ich kann sowas nicht tun egal wie viele Leute es mir schreiben es ist zu schwer für mich, außerdem will ich mein niedriges Gewicht dann auch halten und nicht wieder zunehmen wenn ich in ne klinik gebracht werde oderso, ich will es alleine versuchen und wäre für irgendwelche für mich hilfreichen antworten sehr dankbar.

Figur essen Ernährung Gewicht abnehmen Diät Recovery Essstörung Gesundheit und Medizin Sport und Fitness dick dünn
7 Antworten
Magersucht trotz normaler ernährung?

Ich bin 15/M,53-54Kg und ungefähr 1.82 groß,natürlich werden jetzt einige sagen “du isst nicht normal”,”du bist nicht ohne grund dünn”

Das ding ist ich versuche schon seit 2 Jahren selbst Masse aufzubauen

Ich hab mit 12-13 schon sehr viel Körpertrainig gemacht und bin dementsprechend sehr definiert

Ich habe 1Jahr versucht meine normale Ernähung wieder reinzubekommen und jetzt versuch ich seit 8Monaten Gewicht aufzunehmen

Anfangs hab ich das trainig weggelassen sodass ich bisschhen mehr fülle bekommen in den armen und beinen,danach fing ich wieder mit Körpertrainig an(Oberkörper fokussiert)

Ich hab die meisten Muskeln verloren,obwohl ich aber dünn bin hab ich sehr schnell wieder aufgebaut

Nur fällt mir auf das ich seit den 8Monaten nur 3Kg zugenommen hab was eigentlich okay ist aber zu wenig meiner Meinung nach,nachdem was ich alles zu mir nehme

(Ernährung)

Ich versuch morgens in der Schule immer mein Magen voll zubekommen meist

1 Brot Nutella,2 Käsestangen

Nach der Schule geh ich meistens Nachhause 14-15Uhr dann meine erste richtige Mahlzeit(Ich versuch immer viel aufeinmal zu essen)

16-17 Ess ich nochmal ne Mahlzeit und dann Abends noch

Ab 22Uhr gib ich mir meistens dann das Trainig

Bemerkung : Morgens nie Stuhlgang aber nach der Schule nach jeder Mahlzeit meist eine, zudem bin ich Kiffer/Kein raucher

Zudem hab ich glaub ich einen sehr guten Stoffwechsel, da ich bei Körperlicher anstrengung sehr schnell schwitze

essen Ernährung Gesundheit und Medizin Magersucht Sport und Fitness dünn
4 Antworten
Wie viel Kalorien brauche ich um zuzunehmen?

Heyy^^

Ich würde gerne einbisschen zunehmen und habe mich gefragt, wie viel Kalorien ich pro Tag essen sollte, um zuzunehmen. Ich zähle eigentlich nicht Kalorien und achte überhaupt nicht darauf, aber irgendwie schaffe ich es sonst nicht zuzunehmen, da ich glaube ich immer noch zu wenig essen. Ich bin 1.72m groß, ein Mädchen, 14 Jahre und wiege ca 43kg. Ich bewege mich ziemlich wenig und sitze oder liege meistens in meinem Zimmer herum, gehe aber ab und zu schwimmen an den See oder einbisschen spazieren. Ich habe im Internet gelesen, dass ein Mädchen in meinem Alter ungefähr 2000 Kalorien braucht, aber so viel braucht man ja wahrscheinlich, wenn man sich den ganzen Tag bewegt und draußen herumläuft und spielt. Ich sitze ja meistens nur rum, da brauche ich nicht so viel. Mein Vater meint, ich brauche ungefähr 1500 Kalorien. Stimmt das? Und schaffe ich das mit dem was ich heute gegessen habe und essen werde (hab schon alles geplant, haha😅): Frühstück: Ein großes Vollkornbrötchen, eine Hälfte mit 1/4 Avocado und Radieschen, die andere mit 2 Scheiben Putenbrust und einer sauren Gurke, dazu einen Pfirsich, zum Mittag gibt es dann Sushi (mein Lieblingsessen😍) und noch einen Pfirsich, zwischendurch vielleicht einen Pick Up Schokoriegel (mal schauen ob ich Lust auf was Süßes hab) und zum Abendessen eine halbe (oder ganze?) Cantaloupe Melone mit Skyr und etwas Haferflocken, ich mag es die Melonen in zwei Hälften zu schneiden und sie dann zu löffeln.

essen Ernährung Gewicht zunehmen abnehmen Kalorien Aussehen Gesundheit und Medizin Sport und Fitness zu dünn dünn
3 Antworten
Verschwinden diese Gedanken wieder weniger essen zu wollen?

Hey, also kurz ich hab vor 3,4monaten (glaub ich) angefangen abzunehmen war dann halt erst so bei Hauptsache unter 1000kcal dann immer weiter runter bis mal eine Woche nur 300kcal dann 500kcal und ja, seit paar Tagen habe ich mich entschlossen mehr zu essen bzw wieder versuchen normal zu essen, bin jetzt schon bei 900kcal am tag meistens auch etwas mit 1000 oder ich hab nen fressanfall also ich nehme schon wieder gute kcal zu mir, aber am Abend denk ich mir immer wie gut ich mich gefühlt habe nachdem ich mein abendbabybrei gegessen habe und dann nur 500kcal am tag hatte und sehen könnte wie mein Bauch immer dünner wurde und die letzten Tage ist es echt krass dieses vermissende Gefühl von Hunger und "dünn werden", und jeden Tag wiegen und sehen das man weniger wiegt und so weiter, am morgen wenn ich aufwache habe ich dagegen voll die Motivation viel zu essen und denke garnicht daran wieder so wenig zu essen also Ich steh zwischen zwei stühlen, werden diese Gedanken nach nee Zeit wieder weg gehen? Ich kann nicht zu nem Therapeuten oder zu irgendjemanden gehen und mir "hilfe" holen da es sehr viele Gründe gibt die das nicht ermöglichen also das geht schonmal nicht deswegen helfen mir solche Art von antworten leider nicht, aber vlt hat jemand einen Tipp wie ich diese Gedanken abtrainieren kann? Oder sie schwächer machen kann? Danke.

essen Ernährung Gewicht abnehmen Psychologie Ana Anorexie Essstörung Gesundheit und Medizin kcal Magersucht Sport und Fitness dick kg dünn
3 Antworten
Meine beste Freundin ist Magersüchtig und gibt es nicht zu?

Hi,
Also ehrlich gesagt weiß ich gar nicht wie ich anfangen soll, weil das echt kein einfaches Thema ist also fang ich am besten von vorne an.
Also meine beste Freundin kenne ich jetzt seit der Grundschule und ich will sie jetzt nicht beleidigen aber sie war halt immer gut gebaut also nie im Leben dick oder so etwas, auch nicht pummelig sie war halt einfach immer gut gesund ernährt. Aufjedenfall hat sie jetzt seit ca 3 Jahren sehr stark abgenommen ( sie ist jz 17) es fing halt damit an das sie weniger gegessen hat ( was wir, also ihre besten Freunde, erst gar nicht wirklich gemerkt haben) und extrem viel Sport gemacht hat ( gym). Mit der Zeit haben wir uns auch etwas entfernt von einander, also ich mache immer noch genauso viel mit ihr wie früher, aber ich merke einfach das wir mittlerweile sehr verschieden sind. Mit dem abnehmen hat sich auch ihr Äußeres stark verändert. Sie schminkt sich jetzt sehr viel, achtet halt sehr auf ihr Aussehen. Sie bekommt auch die Bestätigung für ihr Aussehen. Allerdings haben wir, ihre besten Freunde, jetzt  seit nem Jahr gemerkt das sie halt zu dünn wird. Sie macht täglich sehr viel Sport, wird immer und immer dünner, bekommt ihre Tage nicht mehr usw. und eigentlich das schlimmste ist, dass sie selbst sich das nicht wirklich eingestehen kann, dass sie magersüchtig ist. Sie war schon bei Ärzten die ihr das gesagt haben, aber uns erzählt sie immer irgendwelche lügen, dass das die Pubertät ist und so weiter. Aber wir merken natürlich, dass das nicht stimmt, da wir ja auch mit bekommen was sie isst am Tag und das ist eigentlich so gut wie nichts. Sie sagt uns dann immer, dass sie sehr viel heute wieder gegessen hat ( diese Witze die man halt macht sowas wie ja heute hab ich wieder nh ganze Tüte Chips und nh Tafel Schokolade gegessen) aber wir wissen halt das das nicht stimmt und mittlerweile werden wir dann auch echt schon ein bisschen sauer. Was uns halt alle echt geschockt hat war, als wir letztens auf Klassenfahrt waren, wo es Gemeinschaftsduschen gab und wir sie im Bikini gesehen haben. Normalerweise sieht man Ihren körper unter den Klamotten nicht so genau, aber da hat man jetzt echt gesehen, dass sie eigentlich nur noch aus haut und Knochen bestehen. Ihre Beine sind halb Wegs normal aber ihr Oberkörper sieht echt heftig aus, sie hat im Prinzip auch gar keinen Busen mehr weil dort überall kein Fett mehr ist. Sie selbst sagt immer, wenn man sie darauf anspricht, dass sie einfach nicht zu nehmen würde.
Es ist halt echt verzweifelnd für mich, weil ich einfach nicht weiß was ich tun soll. Ich kann das echt schlecht mit ansehen, wie meine beste Freundin eigentlich nur noch hungert. Ihre Eltern wissen das natürlich auch, handeln aber nicht wirklich. Ich tu mich echt schwer mit ihr darüber zu reden, aber nur noch zu gucken kann ich auch nicht mehr.
Könnt ihr mir vielleicht helfen?

Freundschaft Freundin Gesundheit und Medizin Liebe und Beziehung Magersucht Untergewicht dünn
3 Antworten
Wie schaffe ich es mich mit anderen weniger zu vergleichen ,um glücklich zu sein?

Ich war noch nie richtig magersüchtig ,aber hatte schon Phasen ,wo ich hungerte .Das ging ein halbes Jahr lang so,aber die Gedanken seit einem Jahr .Mal eine Diät ,mal nicht .Immer die gleichen doofen Gedanken .Aber mir wurde vor einer Woche bewusst,dass ich das nicht will.Ich will glücklich sein und eine Zukunft haben,in der ich ein schönes Leben habe und keine mit Krankheiten.Da ich sowieso nicht in dieser Sache (zum Glück ) tief stecke,schaffe ich es relativ gut alleine da raus.Ich versuche jetzt vieles optimistisch zu sehen , mich an meine Ziele zu ermutigen und Veränderungen zu akzeptieren.Klar geht das nicht so einfach,aber das erwarte ich auch nicht .Bis jetzt finde ich bei allem eine Lösung ,nur ich komme immer noch nicht damit klar,mich NICHT mit anderen zu vergleichen .Wenn ich eine Person sehe ,dann gucke ich auf ihre Figur und bin dann auf diese neidisch .Ich versuche mir immer selber zu sagen ,dass es um das Innere geht,aber das klappt nicht . 1.Hättet ihr für mich Tipps ?

(Und bitte nicht sowas wie „geh zum Psychologen“,hat private Gründe,weshalb es nicht geht.)

2.Wie kann ich damit umgehen ,wenn andere aus meiner Klasse über schlanke Körper und abnehmen reden?Ich will dann immer auch abnehmen,obwohl es vollkommen bescheuert ist,da ich ja eigentlich von Natur aus schlank bin und andere halt finden,dass ich einen „normalen“ Körper habe.(Manche finden mich aber zu schlank und beleidigen mich).

Danke fürs Lesen und wäre auch dankbar ,wenn man zu beiden eine Antwort hätte

Figur Gesundheit Gewicht Diät vergleichen Körper Aussehen Recovery Psychologie Essstörung Gesundheit und Medizin Glücklich sein Liebe und Beziehung Magersucht Zufriedenheit dünn
5 Antworten
Esse ich zu viel oder esse ich zu wenig?

Heyy^^

Meine Mutter meint ich würde zu wenig essen, aber ich finde eigentlich, dass ich ganz normal esse und werde auch immer satt. Was meint ihr? Heute habe ich gegessen: Zum Frühstück eine halbe Honigmelone mit Joghurt und Blaubeeren, zum Mittag einen Plattpfirsich und so Fertignudeln von Maggie die man mit heißen Wasser übergießen muss (auf der Packung stand, dass die 200 Kalorien haben, aber ich zähle eigentlich keine Kalorien und esse einfach das, wozu ich Lust habe), zum Abendessen ein kleines selbstgemachte Chia Brötchen mit zwei Stück Putenwurst und vier Scheiben Gurke und drei Stücke Tomate. Gestern habe ich zum Frühstück ein halbes Vollkornbrötchen mit einem Ei und einer Tomate gegessen und dazu eine Aprikose, zum Mittag zwei so kleine Fertigwraps vom Aldi (300 Kalorien, stand wieder auf der Packung), zum Abendessen eine halbe Honigmelone mit Joghurt und einem Plattpfirsich und als Nachtisch einen Apfel. Getrunken habe ich nur Wasser und Tee, wie immer. Vorgestern habe ich zum Frühstück eine halbe Honigmelone mit Joghurt gegessen, zum Mittag zehn kleine Frühlingsrollen mit Soße und als Nachtisch ca. 2-3 Kugeln Zitroneneis und zum Abendessen eine halbe kleine Wassermelone mit Joghurt und zwei Aprikosen.

Zugefügt am 18.08.: Ich weiß dass ich viel zu wenig gegessen habe und habe jetzt angefangen viel mehr zu essen, da ich gerne einbisschen zunehmen würde

essen Ernährung Gewicht zunehmen abnehmen Gesundheit und Medizin dick dünn
7 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Dünn

Findet ihr die berühmten Zwillinge Lisa und Lena zu dünn?

13 Antworten

Size Zero - Erfahrung?

8 Antworten

Sims 4 - Können Dicke Sims abnehmen und schlank werden?

5 Antworten

Kennt ihr eine app die die beine verdünnern kann?

9 Antworten

Ich werde nicht dicker...HILFE!

9 Antworten

Wie viel ml ist ungefähr 1 glas?

12 Antworten

Was tun gegen Wurstfinger?

5 Antworten

Wie finden Mädchen dünne Jungs?

14 Antworten

Recovery Essensplan ?

3 Antworten

Dünn - Neue und gute Antworten