A4 Briefumschlag falsch beschriftet?

Ich war gerade bei der Post, um meinen Antrag auf Immatrikulation für eine Uni abzugeben. Da ich mir nicht sicher war, wie so ein A4 Umschlag beschriftet wird (nein, ich hab es nicht in der Schule gelernt und war vorher noch nie dazu gezwungen, so einen Umschlag zu verschicken) hab ich gegoogelt und eines der ersten Bilder zeigte den Umschlag sowohl als Quer aber auch als Hochkant beschriftet.

Da der Inhalt meines Umschlags auch Hochkant ist lag es mir näher, den Umschlag dementsprechend auch Hochkant zu beschriften.

Nun sagte mir die etwas gereizte Dame bei der Post aber, dass ich Umschläge grundsätzlich quer beschriften soll (wieso das so wichtig ist hat sie mir allerdings auch auf Nachfrage nicht gesagt). Ich hab ihr dann gesagt, dass ich gerne noch einen Umschlag neu beschriften kann, weil ich noch welche dabei hatte. Sie meinte dann, dass es jetzt egal ist und dass ich es beim nächsten Mal "richtig" machen soll.

Da es ja scheinbar egal war bin ich gegangen und mache mir jetzt aber Sorgen darum, dass mein Brief eventuell eine zu große Verspätung hat und somit nicht mehr rechtzeitig zur Frist ankommt (bis zum 23.08.). Der Brief wird innerhalb der Stadt, in der ich auch Lebe zugestellt, muss also nicht von einem Bundesland zum nächsten.

Wie lange können solche Verzögerungen dauern? (mein Brief muss ja dann wahrscheinlich manuell einsortiert werden anstatt maschinell) Kann das ganze bis zu 9 Tagen dauern deswegen?

Brief, Dauer, Briefumschlag, Verzögerung
8 Antworten
Bekomme Briefe - Falscher Adressat?

Guten Abend,

ich komm gleich zum Punkt. Seit 2 Monate bekomme ich ständig Briefe, die an jemand anderes gerichtet ist, jedoch nicht an mich. Anfangs waren das Mahnungen, die ich ganz bewusst ignoriert hatte. Da die Person weder im Haus, noch in meinem Haushalt lebt. Über die Zeit sind zwischen den Mahnungen auch Briefe von der Krankenkassen gekommen. Ebenfalls hohe Beträge. Heute bekam ich von einem Landesamt einen Brief, indem die Person beschuldigt wird einen Pkw demoliert zu haben. Ich weiß ehrlich gesagt nicht, ob der Postbote zu dämlich ist zum lesen. Mein Name ähnelt nicht mal dieser fremden Person. Und dennoch kriege ich ständig die Briefe. Von verschiedenen Institute. Ich sehe nicht ein, irgendwas zu bezahlen. Auch der angemahnte Strafbefehl können die sich an den Hut klemmen.

Was kann ich da am besten tun? Mir ist die Situation langsam etwas Unbehagen. Soll ich zur Post gehen und sagen, dass Bitte keine weitere Briefe an die Adresse geschickt werden soll? Oder soll ich mir deswegen nen Rechtsanwalt nehmen? Mir macht das langsam Angst, da die Mahnungen und auch die Androhung von Ordnungshaft Bissl nervös macht. Auch wenn ich damit nichts zutun habe... Aber gerade als ruhiger Mieter hab ich auch keine Lust eines Tages die Polizei hier von der Türe stehen zu haben, während meine neugierigen Nachbarn Alles mitbekommen :( Im übrigen - was kurios ist - hat die Polizei, die als Zeuge des beschuldigten fungierten, meine Adresse ermittelt. Muss ich davon ausgehen, dass dieser Typ, den ich nicht kenne einen Ausweis hat, der meine Adresse beinhaltet?

Bin ehrlich ratlos - freue mich auf jede hilfreiche Antwort.

Lg

Brief, Rechtsanwalt, Polizei, Post, postbote, Briefumschlag, Adressat
2 Antworten
In was für einen briefumschlag tue ich das (Bewerbung)?

ich habe letztens meine bewerbung an einer fachoberschulegestaltung abgschickt in einen din A4 briefumschlag. heute habe ich eine antwort bekommen und da steht ich soll noch die einverständniserklärung meiner Eltern nachreichen. in was für einen briefumschlag tu ich das jetzt in so einen wie in meiner bewerbung also din A4 oder in so einen stinknormaln briefumschlag wo man den inhalt so dreimal knicken muss damit er reinpasst. Und muss ich noch was anderes in diesen brief tun. da steht einfach nur das einverständnis meiner eltern: ( habe logischerweise die daten von mir, der schule und meiner eltern nicht hingeschrieben)

Meine daten das datum, ort

die daten der fachoberschule

Bewerber: ..................................

Bildungsgang: zweijährige Fachoberschule Gestaltung

Einverständniserklärung

Wir erklären als Sorgeberechtigte unser Einverständnis für die Bewerbung unserer Tochter für den o.g. Bildungsgang.

Mutter Name, Vorname: .......................................... Wohnanschrift: ........................................ Telefon: ........................................ Unterschrift: ____________________

Vater Name, Vorname: ...................................... Wohnanschrift: .................................. Telefon: ......................................... Unterschrift: ____________________

muss ich noch einen anderen brief mit schicken damit die wiisen das ich das noch nachreichen soll oder ich irgendwie bedanken oder sonstewas, reich wenn ich nur den zettel wo die einverständniserkärung meiner eltern drin steht die ich oben hingeschrieben habe?

danke schonmal im vorraus

Bewerbung, Briefumschlag, Einverständniserklärung
1 Antwort

Meistgelesene Fragen zum Thema Briefumschlag

Wo kann man Briefmarken und Briefumschläge kaufen, außer bei der Post?

10 Antworten

Wie öffnen man unbemerkt Briefe?

7 Antworten

wie legt man Einladungen in einen Briefumschlag?

1 Antwort

1 Briefumschlag bei Deutscher Post

6 Antworten

wie schreibt man eine Adresse genau auf die Höhe des Briefumschlagfensters?

8 Antworten

Wo kann man GÜNSTIG Briefumschläge kaufen?

10 Antworten

Was muss man bei einem Einschreiben auf den Briefumschlag schreiben?

5 Antworten

Internetmarke mit Adresse wo auf den Brief kleben?

3 Antworten

Kann ich Medikamente per Post verschicken?(Innerhalb Deutschland)?mit normal briefumschlag.

6 Antworten

Briefumschlag - Neue und gute Antworten