DHL Paket noch einmal auf eigene Kosten versenden nach Rücksendung?

Hallo liebe Ratgeber,

folgender Sachverhalt...Ich schicke einem Bekannten ein Geburtstagspaket in eine Packstation. Packstation deshalb weil er in Urlaub ist und ich nicht weiß, wann er es abholen kann. Außerdem soll es eine Überraschung sein. Ich bekomme am 7.4. die Nachricht, dass das Paket nicht in die Packstation eingeliefert werden konnte und an eine Filiale weitergeleitet wurde. Dort müsste es innerhalb von 7 Tagen abgeholt werden. Nachdem ich erfahre, dass niemand das Paket abholen kann, rufe ich am 13.4. (Freitag) beim DHL-Service an und frage, ob das Paket nicht etwas länger aufbewahrt werden kann. Dies wird verneint und mir wird gesagt, dass das Paket am Montag zurückgesendet wird. Auf die Frage, warum das Paket nicht in die Packstation eingelegt werden konnte, sagte man mir, es wäre keine Postnummer drauf gewesen. Da diese aber definitiv auf dem ausgedruckten Paketschein angegeben war, sagte die Mitarbeiterin, Ich solle auf die Rücksendung des Paketes warten, ein Foto vom Paketschein machen, worauf die Post nummer zu erkennen ist und ich würde dann einen Kulanzcoupon bekommen, mit dem ich das Paket dann noch einmal verschicken könnte. Am Freitag Abend erreicht mein Bekannter seinen Bruder, der am Samstagvormittag zur Filiale fährt, um das Paket abzuholen. Dort sagt man ihm, es wäre kein Paket da. Montag wurde es dann laut Sendungsverfolgung zurückgeschickt. Bei mir angekommen, klebt darauf ein Aufkleber, auf dem ein anderer Grund für das Nichteinlegen des Paketes in die Packstation angegeben ist. (Sendung konnte nicht eingelegt werden weil Packstation voll oder defekt oder Paket zu groß) (Es war nur ein kleines Paket). Gestern Nachmittag habe ich den DHL Service noch einmal angerufen und mir wurde wieder gesagt, dass die Postnummer nicht drauf war und ich einen Online Kulanz Code bekommen würde. Da das System aber gerade nicht funktioniere sollte ich 2-3 Stunden später noch einmal anrufen. Da mir das abends nicht mehr möglich war, habe ich heute Nachmittag wieder angerufen und hatte einen ziemlich unfreundlichen Mitarbeiter an der Strippe, der mir zu verstehen gab, dass DHL keine Schuld hätte und ich müsste das Porto auch noch mal bezahlen. Einen Kulanzcoupon würde ich dafür ganz bestimmt nicht bekommen. Was meint ihr dazu? Muss ich das Paket wirklich noch einmal auf eigene Kosten versenden? Ich fühle mich ziemlich verar.....

Liebe Grüße, euer Knubbl

Recht, Porto, DHL Packstation, DHL VERSAND
3 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Porto

Rückbrief mit "Antwort"-Vermerk, was bedeutet das genau?

12 Antworten

Porto zahlt Empfänger, wie geht die Post damit um?

8 Antworten

Lieferzeit Sperrgut DHL?

5 Antworten

Deutsche Post (Einwurf-Einschreiben) Sendungsverfolgung

4 Antworten

Darf ich mehrere Briefmarken auf einen Brief kleben?

21 Antworten

Kann man einen Umzugskarton versenden?

3 Antworten

Youporn wirklich kostenlos?

13 Antworten

Bitte frankieren - muss der Brief frankiert werden oder nicht?

10 Antworten

Welches Porto bei "Antwortbrief"? Muss man Überhaupt Zahlen

10 Antworten

Porto - Neue und gute Antworten