Top Nutzer

Thema Beratung
  1. 5 P.
Er hat schluss gemacht... soll ich ihm noch mal schreiben??

Hallo Ihr Lieben...
Zu meiner Situation...
Bin seit ca 4 Wochen im Ausland bei meiner Familie. Wir pflegen meinen Opa, der leider an Krebs erkrankt ist. Natürlich haben wir während dieser Zeit auch schöne Sachen unternommen, um in den Alltag Abwechslung reinzubringen. Aufgrund dieser Abwehsendheit konnte ich nicht sofort telefonisch erreichbar sein oder sofort zurückschreiben (whatsapp!). Mein Ex hat daraus ein Problem gemacht und auch gesagt, dass ich immer Stress machen würde. Jedoch weiss man, dass es nicht einfach ist, wenn ein Familienmitglied an Krebs erkrankt ist- man ist emotional am Boden- auch wenn man es von außen nocht zeigt! Ich war die Tage traurig, gereizt, empfinglich/ sensibel... Leider kam die Entscheidung von Ihm, die Beziehung zu beenden... dazu meinte er dass mein Verhalten nicht mit Opas Krankheit zu tun hat und ich nicht ständig damit ankommen soll! Danach habe ich aus Frust, Wut, Schock- nur noch geweint und einen Autoumfall gehabt! Durch Freunde hat er es mitbekommen und sich zwsichendurch gemeldet (nicht jeden Tag!)... davor hattem wir kurz per whats app besprochen (auf meinen Wunsch) nach meiner Rückkehr uns noch mal zu treffe und alles in Ruhe zu besprechen...

Aber ich bin ehrlich gesagt sehr enttäuscht! Soll ich ihn auf dieses Treffen ansprechen, um ihn einfach nur klar zu machen, wie erbermlich sein Verhalten war? Er hatte auch vor einigen Tagen gefragt wann ich zurück kommen werde...
Bitte um eure Ratschläge, da ich wegen vielen Sachen, evtl keine sinnvolle Entscheidung treffen könnte...(habe noch sehr starke Gefühle zu ihm...).
Danke im Voraus.

Beratung Liebe Männer Familie Freundschaft Stress Gefühle Menschen Freunde Trauer Frauen Beziehung Krankheit Trennung Psychologie Ehe Emotionen Entfernung Entscheidung Ex Krebs Liebe und Beziehung Philosophie Soziologie Verlust vermissen Umfall
5 Antworten
Bitte um Rat in Ausbildung?

Hallo ihr lieben. Ich bin seit Mittwoch in einer Ausbildung zum Kaufmann im Einzelhandel. ich freue mich auch echt auf den Ausbildungsplatz und im Allgemeinen auch die Ausbildung. Jedoch bin ich einfach momentan total überfordert. Um es kurz zusammenzufassen. Den Ausbildungsplatz habe ich sehr kurzfristig bekommen, generell gab es kein Probearbeiten sondern lediglich einen kurzen Probetag und es wurde so gut wie nichts über Arbeitszeiten etc geklärt.

Und genau da ist jetzt leider mein Problem :( Folgende Arbeitszeiten sind in dieser Firma die Regel.

Frühschicht: 08:45 - 17:45 ( SA:. Bis 18:00 ) Spätschicht: 11:00 - 20:00 ( SA: 10:00 - 19:00 ) Leider sind diese Arbeitszeiten nur im Wochen Takt, heißt also für mich. Eine Woche früh eine Woche spät und so weiter. doch leider fühle ich mich mit diesen Arbeitszeiten Klima einfach total überfordert. ich habe kaum noch die Möglichkeit meiner Freundin oder meine Familie zu sehen. Da diese entweder nachts oder Frühschicht haben. ich stehe alles gesagt kurz davor und Tränen auszubrechen, weil mich diese Situation einfach so überfordert.

ich möchte die Ausbildung auf keinen Fall abbrechen, doch weiß ich nicht. Was ich tun soll. ich habe bereits mit der Schichtleitung schon versucht zu sprechen, doch die können nichts in dieser Richtung für mich tun und haben da auch recht wenig Rücksicht drauf. Zusätzlich besteht nicht die Chance als Azubi ein Samstag im Monat frei zu bekommen :/

Ich war schon am überlegen eventuell nach einer anderen Ausbildungsstelle zu suchen bzw Betrieb. Jedoch weiß ich nicht ob dies so einfach geht. ich weiß, auch wenn es bald die Berufsschule dazukommt. Wären es nur noch 3 Tage in der Woche im ersten Jahr die ich arbeiten müsste, jedoch möchte ich nicht in einer Firma arbeiten. Wo ich nur glücklich arbeiten kann, weil ich Schule habe. Ich hoffe ihr könnt irgendwie meine Situation nachvollziehen und mir vielleicht helfen.

PS: ich komme nicht gerade frisch aus der Schule, ich habe schon ca anderthalb Jahre Teilzeit auf 110/20 Stunden gearbeitet.

Beratung Arbeit Schule Ausbildung Arbeitsleben Arbeitszeit Azubi Berufsschule überfordert August Ausbildungsstart Ausbildung und Studium neu Beruf und Büro
3 Antworten
Welche Unterstützungsmöglichkeiten habe ich als blindes Mädchen?

Hi, kann mir jemand weiterhelfen?
Ich bin Anfang 20, von Geburt an vollblind, doch komme sehr gut zurecht damit. Wir sind als Familie in mein Heimatland ausgewandert, und ich möchte wieder zurück nach Deutschland, da ich mein ganzes Leben dort verbracht habe. So benötige ich eine Wohnung, und vor allem einen Ausbildungsplatz. Jetzt weiß ich nicht, wie ich das alles angehen soll. Momentan befinde ich mich in meinem Heimatland, und habe niemanden, der mich groß unterstützen kann. Meine Familienmitglieder sprechen größtenteils nicht/wenig Deutsch, und/oder können mir aus anderen Gründen nicht helfen.
Es wartet eine Gehirnoperation aufgrund meiner Epilepsie auf mic, ich bin todunglücklich in meinem Land (v. a. aufgrund meiner Behinderung kann ich hier nichts alleine machen). Ich wollte mein Abitur nachholen, doch Schulen haben mich abgelehnt. So würde ich eine Ausbildung machen, denn ich möchte nicht meine Zeit mit Nichtstun verbringen.
Jetzt meine Frage: Gibt es Möglichkeiten für mich, dass mich irgendjemand unterstützt? Wohnungssuche ginge auch alleine, aber mit der Ausbildung... da bin ich ratlos. Vielleicht so etwas wie eine persönliche Assistenz... Oder eine Stelle für behinderte/blinde Menschen. Es sollte in Bayern sein, da dort mein Wohnort wäre. An wen kann ich mich wenden, habt ihr Ideen?
Ich bedanke mich sehr für *hilfreiche Antworten. Sonst weiß ich nicht, an wen ich mich wenden kann...
Viele Grüße

Beratung Leben Tipps Schule Wohnung Zukunft Ausbildung Krankheit Assistent auswandern Behinderung blind Epilepsie Operation persönliche Assistenz Unterstützung Beratungsstelle Hilfsorganisation weiterbilden Heimatland Ausbildung und Studium gehirnoperation
2 Antworten
Ich brauche Meinungen zu Ingenieurstudiengängen! ?

Hallo, ich gehe gehe auf ein Gymnasium und komme nach den Sommerferien in die 12. Klasse. Dementsprechend werde ich also in einem Jahr mein Abitur haben und studieren gehen.

Im großen und ganzen habe ich schon eine Vorstellung was ist studieren möchte. Ich bin mir jedoch in letzter Zeit immer wieder unsicher, da ich nicht wirklich weiss, wie der Beruf genau aus schaut. 

Mein Plan ist es, eine Ingenieurswissenschaft zu studieren, um ein Ingenieur zu werden. In der Schule sind meine besten Fächer Mathematik, Physik und Informatik. Dahingehend passen die Interessen ja ganz gut zu dem Beruf, allerdings streckt sich dieses Feld ja auch über viele Spezialgebiete aus und da bin ich mir eben unsicher.

Seit der 10. Klasse plane ich aus irgendeinem Grund, Maschinenbau zu studieren ohne eigentlich genau zu wissen, was man damit später macht. Ich meine, das Studium hört sich ja super an und alles, da ich Technik auch ganz cool finde, aber wo kann ich damit später arbeiten, was mach ich dann genau und wie viel verdient man damit? Außerdem, welche unis sind beliebt und gut? Ich habe vor 2 Jahren in meinem ersten Praktikum in einen Bauingenieursbüro gehört, dass die technische Universität Dresden und Braunschweig sehr gut seien sollen. Die TU Dresden bietet ja sogar noch das Diplom an, was viel mehr wert sein soll als der master. Als Bauingenieur möchte ich denke ich eher nicht arbeiten, weil mich Maschinen (Flugzeuge, Autos) ersten mehr interessieren und weil man als Bauingenieur weniger verdienen soll als Maschinenbauingenieur. Ich bin mir aber halt nicht sicher, ob es das richtige ist, da es ja auch noch mechatronik und so weiter gibt.....

Wenn ich in dem Beruf arbeitet, das gerade studiert oder einfach mehr Ahnung habt als ich, dann wäre ihr euch sehr dankbar, wenn ihr mir einfach mal davon erzählen könntet, was genau man damit später anfängt (also was man arbeitet), wo man arbeiten kann, was man damit verdienen kann, welche Universitäten gut sind (ist die uni Dresden eigentlich gut oder nicht so, und was hat es mit diesem Diplom auf sich?) und was Uhr sonst noch wisst. Außerdem Frage ich mich, ob das Studium so schwer ist wie viele Leute meinen oder nicht und braucht man um das studieren zu können eigentlich einen guten NC oder gibt es Aufnahmetest?

Je mehr ihr mir verratet, desto mehr bin ich euch dankbar!

Beratung Arbeit Beruf Studium Schule Job Abitur ingenieurwesen Ausbildung und Studium Beruf und Büro
1 Antwort

Meistgelesene Fragen zum Thema Beratung

Wish App Beratung bezüglich Zoll

4 Antworten

Hat jemand Erfahrung mit der "unabhängigen" Anlageberatungsfirma Tecis?

21 Antworten

Wer hat erfahrungen mit der schuldnerberatung eco 24?

14 Antworten

Kosten einer "Sitzung" beim Psychologen"

16 Antworten

Mündliche Prüfung zum Verkäufer

3 Antworten

Erfahrungen mit Markenmehrwert - Samung Drucker günstig kaufen?

17 Antworten

Was ist die Sandwich-Methode?

6 Antworten

Hat jemand Erfahrung mit der deutschen Schuldenbefreiung?

14 Antworten

Swiss Life Select - Eure Erfahrungen mit diesem Unternehmen?

3 Antworten

Beratung - Neue und gute Antworten

Beliebte Themenkombinationen