Sehe ich naiv/dümmlich aus (Vorurteile, Objektivierung)?

Guten Abend zusammen,

Meine Kollegen machen sich oftmals über mich lustig. Vielleicht ist es auch nicht böse gemeint aber mir wird oft gesagt ich sei nicht die hellste. Die meisten Komplimente erhalte ich für mein Aussehen und nicht dafür ob meine Arbeit gut ist. Sei es wenn der Lippenstift schön ist, die Handtasche, meine Haare neu gefärbt sind, oder eben im Bikini bei einem privatem Treffen. Natürlich stecke ich optisch auch viel Kritik ein, weil die einen meinen ich sei zu dünn oder ob ich noch dünner werden wolle, wenn ich morgens mal ein Avocado Brot esse.

Ich weiß nicht warum aber wenn ich mich mal mit anderen Kolleginnen Vergleiche und die meisten sind älter und fülliger um es Freundlich zu formulieren, werden diese nicht so kommentiert und objektiviert.

Das geht soweit das eine Wette abgeschlossen wurde, wer es schafft mich zuerst flach zu legen.

Was gibt Menschen das Recht mich in solche Schubladen zu stecken und warum? Wieso wissen alle das ich naiv und dumm bin, wenn sie mich privat garnicht kennen? Ich würde ja auf alles und auf jeden reinfallen obwohl ich vieles in Frage stelle und eher vorsichtig bin

Ist das die Rolle die man mir zuschreiben will?

Sehe ich naiv/dümmlich aus (Vorurteile, Objektivierung)?
Männer, Mobbing, Schönheit, Aussehen, Diskussion, Intelligenz, Ausstrahlung, Austausch, blond, blondinen, Dummheit, Gesellschaft, Hass, Meinung, naiv, Neid, Sexismus, Vorurteile, schublade, Fakeprofil, Umfrage
12 Antworten
Würdet Ihr vorsichtig sein?

Hallo ihr lieben,

Ich habe neulich eine Frau in der Stadt kennen gelernt (bin selbst auch weiblich), die mir sehr nett erschien und wir haben dann Nummern ausgetauscht und uns verabredet.

Die Gespräche ansich verlaufen gut, nur scheint es mir so als würde mein Körper (nicht falsch verstehen) Energie verlieren. Bzw. fühlte ich mich nach dem ersten Treffen total ausgesaugt. Zugegeben habe ich mich auch eine Zeit lang mit dem Thema "Energievampire" auseinandergesetzt, das soll einfach eine Beschreibung sein, für Menschen wo man einfach ein unwohl sein empfindet (keine Wertung)

Wenn ich von mir erzähle wirkt sie teils zwischenzeitlich gelangweilt. Heute war das 2 Treffen. Sie hat sich jedoch versucht nichts anmerken zu lassen hatte ich den Eindruck. Sie möchte mit mir demnächst schwimmen gehen und ins Kino und sagt NACHDEM sie mich fragt, exaxt die selben Interessen zu haben. Alles was ich gut finde, findet sie demnach auch gut. Beim schoppen ähnlich, ein Oberteil wo ich sie gefragt habe, fand sie tooootaaaaal schön, es wirkte aber aufgesetzt. Sie bedankte sich bei mir für das schöne Treffen.

Mir gehen folgende Sachen durch den Kopf:

Warum fühle ich mich nach den Treffen so leer!? Halbwegs kommt man auch nicht immer zu Wort. Aber sie wirkt andererseits sympathisch, offen, wortgewand und scheint so zu denken, wie du denkst...

Andererseits stelle ich mir die Frage warum sie ausgerechnet mich angesprochen hat, da ich von meiner Körperhaltung nicht gerade Offenheit signalisiere. Ich mache mir halt so meine Gedanken, da ich bereits Erfahrungen mit negativen Menschen gemacht habe, bei denen anfangs ALLES gestimmt hat.

Sie hat z. B schon herausgefunden ohne das ich da viel zu erzählt habe, das meine Eltern ein Wunder Punkt sind. Bei Schwächen oder negativen Erfahrungen, Themen wirkt sie besonders "interessiert". Es gibt ja Menschen die wittern förmlich Verwundbarkeit.

Sie ist nett, sympathisch und ich möchte hier die Situation nicht schlecht darstellen aber warum will mein Körper einfach nur weg und ein anderer Teil möchte diese "Freundschaft" oder das was sich entwickelt...

🤔 Wie würdet ihr dazu stehen?

Zukunft, Freundschaft, Gefühle, Körper, Gedanken, Psychologie, Ausstrahlung, Körperhaltung, Liebe und Beziehung, Meinung, misstrauen, Narzissmus, Psyche, Soziales, Sympathie, Gemeinsamkeiten, Resonanz, Unwohlsein, Warnung, Signal, Umfrage
10 Antworten
Sollten introvertierte Menschen sich eher bedeckt kleiden?

Als ich mal mit jemanden über Kleidung, Optik etc. gesprochen hatte und meinte, dass ich eher stark introvertiert bin, mich aber kleidungstechnisch bisschen mehr trauen möchte, meinte mein Gegenüber zu mir, dass introvertierte sich eher schlicht kleiden sollten.

Also quasi sich so kleiden sollten, wie sie von der Art her sind: Schlicht, zurückgezogen, unauffällig, am besten einen Sack drüber schmeißen und keine Figur zeigen etc.

Dabei empfinde ich persönlich eher, man sollte sich nicht deswegen einschränken lassen und sich nicht zeigen dürfen. Ich finde, man kann auch über sich hinaus wachsen und an sich arbeiten und wenn man lernt, sich vorteilhafter und schöner zu präsentieren, man auch besser lernt, mit sich und dem Umfeld besser umzugehen, als sich immer zu verstecken. Eine Erkenntnis, die mir bewusst geworden ist und versuche, es mit positiven Gedanken umzusetzen. Denn dadurch hat man auch ein ganz anderes Empfinden, ein ganz anderes Gefühl und auch das wird sich an der Ausstrahlung zeigen und man wird deutlich positiver wahrgenommen.

Ich würde gerne wissen, was ihr davon hält und warum ihr diese bestimmte Meinung habt und wie ihr das seht. Und was auch die Introvertierten von euch dazu denken. :)

Danke!

Kleidung, Mode, Menschen, Aussehen, Klamotten, Diskussion, Persönlichkeit, Psychologie, Ausstrahlung, Gesellschaft, Introvertiert, Soziales, extrovertiert
13 Antworten
Warum sprechen mich immer nur Männer aus dem arabischen Raum an?

Das soll nicht rassistisch oder anders negativ klingen (bin selber nur halbdeutsch), jedoch ist mir das o.g. sehr oft aufgefallen.

heute z.B. hatte ich eben auch beim Supermarkt einen Fall. Da war ich vom Sport zurück, wollte noch fix in Sportklamotten was kaufen gehen, was ich zum Kochen brauchte und dann bereits beim Eingang kam mir ein arabisch aussehender Mann (ich vermute Türke, in meiner Gegend leben viele Türken), der mit dem Rad an mir vorbei fuhr, sich umdrehte und mich grüßte. Ich grüßte irritiert zurück und ging in den Laden. Bei der Gemüseabteilung überlegte ich, was ich brauchte und sah mich um. Bemerkte, dass der Typ mit seiner orange grellen Jacke - auffälliger ging es kaum - in meinem Blickwinkel stand und mich beobachtete. Ich dachte erst, er wollte meinen Rucksack klauen, weil er mich so merkwürdig beobachtete und zog ihn nach vorn, ging paar Schritte zu der Paprika. Er war dann 'wusch' plötzlich neben mir und fragte mich, wie viel die Tomaten daneben kosten. Und ich meinte so: "steht doch da unten". Und er so: "echt? Hm... ah da, ne die sind zu teuer" und legte sie wieder weg. Ich habe mich weiterhin auf das Gemüse fixiert, Blickkontakt gemieden und gehofft, der geht. Dann meinte er so "danke" ich "bitte", dann stand er paar Sekunden da, merkte wohl, dass ich kein Interesse hatte, meinte dann "schönen tag noch" beim Weggehen und "tschüss", als er dabei noch zu mir zurück sah. Ich daraufhin "auch so, tschüss", ohne hinzusehen. Und oh Wunder - er war gar nicht mehr im Laden, der ist nur wegen mir rein gegangen, um mich anzusprechen.

Aber warum ausgerechnet solche Typen? Solche Typ Männer sind gar nicht mein Typ und ich habe null Interesse. Warum ziehe ich ausgerechnet solche Menschen an, die mich null interessieren?

Und mal so nebenbei: War die Art, wie er mich ansprach überhaupt angemessen? Mir kam das nach einer typisch taktischen Nummer vor, um mich kennen zu lernen und ins Bett zu kriegen. Wie seht ihr das?

Männer, Frauen, Kommunikation, ansprechen, Ausstrahlung, Liebe und Beziehung, Soziales, Typ
6 Antworten
Meine Ausstrahlung (Bild)?

Hallo zusammen! Es ist folgendes:

Ich habe in diesem Jahr sehr viel erlebt, positiv wie negativ und auch (für mich persönlich) was Großes geschafft, was optisch viel bei mir veränderte. Viel abgenommen, mache mittlerweile regelmäßig Sport, kann mich endlich mehr so kleiden, wie ich möchte, weil mir mal was passt, bin generell schmaler...

Das hatte auch Auswirkungen auf mein Umfeld: Mit 30 Kilo mehr auf den Rippen war ich mehr unscheinbar und eher selten eine Zielscheibe für das andere Geschlecht. Schon bei den Verlust von den ersten 10 Kilos merkte ich Veränderungen. Und je mehr ich verlor, desto öfter wurde es. Und jetzt ist es besonders extrem.

Immer mehr... sagen wir mal "Typ Mann" kommen zu mir, für die ich aber null Interesse habe. Sowohl optisch als auch vom Charakter. Sie sind oftmals primitiv und wollen nur das Eine (sind meist dazu noch sehr alt oder aber in meinem Alter und dafür so 'machooptik', ebenso wie die Mimik, Gestik und Aussprache, was mich komplett abschreckt). Es ist auch so, dass ich auch immer nur plump von denen angemacht werde.

Zum Einen liegt es an meinem Gewichtsverlust, das ist mir schon klar, aber ich hatte mich aber auch gefragt, warum keine normalen Männer auf einen zukommen? Woran liegt es?

Und dann dachte ich mir: Vielleicht strahle ich ja etwas aus, was sie von mir fern hält? Vielleicht zieht meine Ausstrahlung nur die Falschen an?

Und jetzt komme ich zu euch und bitte euch um eine objektive Bewertung, wie ich von der Ausstrahlung auf euch wirke. Ich habe 3 Bilder ausgewählt und seid bitte ehrlich, wie ich auf euch wirke. Wenn ihr eine Vermutung bzw. einen Gedanken habt, warum nur die Falschen zu mir kommen, könnt ihr es gerne zusätzlich mitteilen.

Eines vorab: Ich kleide mich nie aufreizend oder gewagt. :')

Ich denke, es ist besser, diesbezüglich einfach mal fremde Menschen zu fragen, die mich nicht kennen. Schließlich kennen mich die Menschen auf den Straßen z.B. ja auch nicht.

Danke!

Meine Ausstrahlung (Bild)?
Männer, Menschen, Aussehen, Frauen, ansprechen, Ausstrahlung, Interesse, Wirkung
7 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Ausstrahlung