Meine Freundin ist manchmal traurig, weil mich Frauen anmachen und sie sich hässlich findet, was kann ich tun?

Hallo zusammen,

Ich will bitte nur gut gemeinte und hilfreiche Antworten dazu kriegen.

Ich bin mit meiner Freundin zusammen und wir sind ein überglückliches Paar und lieben uns über alles. Wir haben uns verliebt, weil wir von unseren Charakter beeindruckt sind, weil wir beide so ehrlich und so treu sind. Sie besitzt so einen süßen Charakter und ich habe mich unsterblich in sie verliebt.

Nur leider ist so optisch vielleicht für andere nicht so hübsch und sie fand sich immer sehr hässlich aber seitdem wir zusammen sind habe ich ihr Selbstbewusstsein aufgebaut und ihr immer gesagt wie hübsch sie ist und sie für mich die attraktivste Frau der Welt ist. Mich findest sie auch mega hübsch, sie ist auch in meinen Charakter verliebt und in mein Aussehen und sagt immer zu mir, dass sie mich sehr Hübsch findet und am Anfang nie geglaubt hätte mit mir zusammen sein zu können. Viele von außen meinen ständig, dass ich ,,zu gut und zu hübsch,, für meine Freundin wäre und eine bessere verdient hätte und ich will nicht, dass sie sowas mitkriegt und traurig wird. Ich werde auch von anderen Frauen angemacht und wenn sie das sieht oder mitkriegt ist sie immer sehr traurig aber ich sage ihr immer, dass keine Frau auf der Welt ihren Platz einnehmen könnte. Manchmal merke ich gar nicht mal, dass die anderen Frauen was von mir wollen und sie sagt dann immer, dass das Anmachversuche von den Frauen wären. Sie hat ständig angst, dass eine viel hübschere Frau mich von ihr wegnehmen könnte und meine Versuche ihr ihre Angst wegzunehmen davor und ihr zu klar zu machen, dass das niemals passieren wird, helfen nicht so gut.

Wie kann ich sie beruhigen ?

Was würdet ihr Frauen an ihrer Stelle hören wollen ?

Beauty, Männer, Schönheit, schön, Freundschaft, Angst, hässlich, Model, Aussehen, Frauen, Sex, Herz, Psychologie, anmachen, anmachspruch, Attraktivität, Belästigung, Body, Charakter, Feminismus, Fremdgehen, Freundin, Hässlichkeit, hübsch, Liebe und Beziehung, Meinung, Sexuelle Belästigung, Treue, unattraktiv
Atmen Probleme?

Ich war vor ein paar Monaten beim HNO- Arzt, weil ich (w15) seit einiger Zeit Probleme mit der Nasenatmung habe. Das heisst, ich habe ständig den Mund offen, weil ich durch den Mund atme, ich habe manchmal Kopfschmerzen und Druckgefühle im Gesicht wegen zu wenig Sauerstoff, bei jeder noch so kleinen sportlichen Betätigung bekomme ich Kurzatmigkeit, mein Mund und Hals sind ständig ausgetrocknet und ich bin nachts auch schon oft aufgewacht wegen zu wenig Luft. Schlafapnoe, verkrümmte Nasenscheidewand, Lunge, Herz, Allergien usw. habe ich alles abklären lassen und es ist nichts rausgekommen.

Der HNO hat nur gemeint, ich hätte (vielleicht auch wegen dem ganzen Körperbau) eine enge Nase, und ich könnte, wenn ich 18 bin, eine Operation machen, bei der man dann die Nasenmuscheln verkleinern könnte und die Nasenscheidewand dünner machen. Daraufhin hat er mir nur einen abschwellenden Cortisonspray gegeben, den ich jetzt seit ein paar Monaten nachts nehme. Nachts werden die Symptome besser, aber gehen nicht ganz weg, tagaüber kommen sie wieder. Es bringt also nicht wirklich etwas, da ich auch nicht ewig Cortisonspray nehmen kann.

Jetzt habe ich aber schon lange auch eine kosmetische Nasenkorrektur im Blick, weil ich ziemlich stark unter meiner Nasenform leide.

Jetzt frage ich mich, ob man das Kosmetische nicht einfach gleich mit dem anderen funktionellen Teil verbinden kann, oder ob man da echt bis 18 warten muss, weil unter der schweren Nasenatmung bin ich auch im Alltag ziemlich eingeschränkt, nicht nur beim Sport. Hierzu ein kleines Beispiel: ich muss beim Essen ständig die Hand vor dem Mund halten, weil ich nur mit offenem Mund essen kann, da ich sonst schlecht Luft bekomme.

was meint ihr dazu? In den usa machen teenager doch auch schon so jung Nasenkorrekturen...

Sport, Gesundheit, Beauty, Schönheit, Mädchen, Teenager, Atmung, Gesundheit und Medizin, Nase, Nasenkorrektur
Masektomie unter diesen Aspekt sinnvoll?

Seit gestern lässt mich mein Körper abermals spüren, wie sehr ich meine Brüste hasse.

Ich hatte so starke Brustschmerzen (PMS bedingt), dass ich nonstop am fluchen und am heulen war. Die Nacht war sehr kurz...

Ich hatte den Rat befolgt so gut es geht zu kühlen. Es wurde kaum besser.

Irgendwann bin ich vor Erschöpfung eingeschlafen.

Und jetzt am nächsten Morgen... kaum aufgestanden, schon schmerzt wieder alles an der Brust. jede Bewegung schmerzt.

Kann es sein, dass meine Brust weiter wächst, obwohl sie längst ausgewachsen sein sollten!?

Ich bin 29 Jahre... leide seit ich 12 war schon unter großen Brüsten.

Als ich mein Höchstgewicht hatte, war meine Größe bei G/H. Nach dem Abnehmen sank sie auf D/E.

Jetzt, durch die PMS und Wassereinlagerungen sind sie wieder so bei E/F... Mir passen die BHs vom Körbchen auch nicht mehr richtig.

Normalerweise sollte spätestens nach der Periode sich alles wieder abbauen und aufhören zu schmerzen. Aber so schlimm wie diesen Monat hatte ich es noch nie!

Ich habe große Angst, dass die Größe bleibt oder sogar wieder noch größer wird wie früher. Die sind mir schon mit D viel zu groß, ich leide sowohl psychisch als auch physisch sehr stark darunter.

Eig. wollte ich es so lange durchhalten, bis das erste Kind irgendwann gekommen und gestillt ist. Aber gerade weiß ich nicht, ob ich so lange durchhalte. Es fühlt sich an, als würde jemand permanent mit einem Messer in meine Brust reinstechen.

Ist eine Masektomie unter diesen Voraussetzungen sinnvoll? Würde einem das genehmigt werden?

Ich bin lieber flach wie ein Brett als weiterhin unter großer Brust zu leiden...

Auto, Schmerzen, Brust, Schönheit, Frauen, Ästhetik, Attraktivität, Brüste, Brustverkleinerung, Gesundheit und Medizin, physisch, PMS, psychisch, Selbstverliebt, nervig

Meistgelesene Fragen zum Thema Schönheit