Ich vor kurzem 22 geworden, hobbylos, wisst ihr welches zu mir passen würde, denn ich bin seit 4 jahren depressiv und weiss, dass so nicht mehr weiter geht?

Ich habe die falschen Freunde getroffen und seitdem habe ich mich von Ihnen getrennt und lebe daher alleine ohne Freunde oder was zu unternehmen zu Hause. Nach all den Jahren habe ich gemerkt, dass ich irgendwas machen muss, ein Hobby zu finden. Ich habe in der Vergangenheit Vieles ausprobiert wie z.B. Karate, Kung-Fu, Breakdance, Keyboard, Kickboxen und Yoga, aber aus irgendeinem Grund abgebrochen / aufgehört, wegen der schulischen Zwecke, dass ich immer schlecht in der Schule war bzw. noch bin & mangelnde Interesse. Bis jetzt habe ich nur essen, schlafen, schule & gearbeitet. Das Problem bei mir, ich bin ziemlich schüchtern, fast so soziophobie, habe einfach Angst draussen zu gehen, hasse Kritik, die gegen mich sind, habe immer das Gefühl, dass jeder mich hasst, wie ausgegrenzt und auch todmüde (faul). Was ich gerne mache allgemein im Moment gegen Langweile: Anime, Filme schauen, Englische Musik hören, manchmal (selten) die Lyrics auswendig lernen, wenn Sie einfach sind zu erlernen. Was ich so alles kann bis jetzt: Schach- Brettspiele, einfache Graffiti Namen zeichnen, Fussball. Welche Hobbys ich irgendwie ausprobieren möchte nur vielleicht: Keyboard, Breakdance, HipHop. Ich habe echt keine Ahnung, als ich einige Filme geschaut habe, wie z.B. Battle / Step up, fühlte ich, als wollte ich das auch können, aber ich bin so schüchtern, getraue nicht vor Publikum zu vorführen, ich kann das einfach nicht, denn ich schwitze jedes Mal, wenn ich nervös bin. Therapien & Arzt usw. habe ich alles schon besucht und sagt mir nicht, dass ich wieder gehen soll. Ich hatte die Vorstellung, dass ich vielleicht mal dadurch endlich mehr Freunde in Instagram erhalte und normal bekannt bzw. anerkennt werde & nicht nur 9 Freunde davon, wenn ich irgendeine coole Leidenschaft finde, aber leider muss ich wohl als Versager damit leben & akzeptieren, dass Leben echt hart ist. Ich hatte immer schon gut ausgesehen, war nett, hilfsbereit und lässig (normal) von Person her und ich musste auf die harte Tour lernen, dass ich ausgenutzt wurde. Also, hätte jemand von euch, welche Vorschläge, welches cooles Hobby bzw. Sportart ich mir aussuchen sollte und ich gleichzeitig damit in instagram mehr followers & freunde bekomme so in etwa;)?

Hobby, Freundschaft, Psychologie, Depression, Gesundheit und Medizin, Leidenschaft, Liebe und Beziehung, anerkennung, Instagram
4 Antworten
Bin ich *nur* die verrückte?

Also ich fange mal an: Mir sagen Menschen sehr oft, dass ich anders bin. Sie nennen mich verrückt(im positivem Sinne,sowie ich verstehe). Wenn meine Freunde mich beschreiben sollen sagen sie solche Wörter wie: „Laut", „schrill" oder „verrückt". Letzteres wird fast immer genannt. Das verstehe ich ehrlich nicht. Es mag sein, dass ich etwas sehr selbstbewusst bin, gerne im Mittelpunkt stehe (wesshalb ich gerne mal etwas lauter rede oder besonders dramatisch reagiere) und einen Recht eigenen Humor habe, den aber trotzdem jeder versteht und darüber lachen kann. Auch bin ich neuen Menschen gegenüber sehr offen. Ja ich bin auch in der Öffentlichkeit lauter, falle manchmal halt mit meiner lauten Stimme auf. Ich schäme mich halt nicht, etwas vor anderen zu machen, was sich nicht jeder traut. Ich bin halt einfach sehr fröhlich drauf.

Jetzt zu meinem Problem; Ich verstehe einfach nicht warum man mich immer nur mit den Wörtern:„verrückt und laut" beschreibt. Dies sind doch nicht meine einzigen Attribute!! Ja klar,bin ich halt etwas verrückter als andere, aber das zeichnet mich als Person doch nicht aus... Meiner Meinung nach bin ich auch sehr kreativ und finde schnell Lösungen. Aber nie wird mir das als Beschreibung gegeben!! Warum nicht? Ich muss sagen, dass ich nicht wirklich viele kenne, die wirklich kreativ sind und dies auch zu Nutzen wissen. Ehrlich gesagt ist es doch echt traurig, dass nur weil ich eine sehr fröhliche Person bin,direkt meine anderen Persönlivhkeitszüge unter den Tisch gekehrt werden. Manchmal fühle ich mich auch nicht wirklich ernst genommen, weil ich ja angeblich „nur" verrückt bin...

Wie findet ihr das? Geht es euch genauso? Und wenn ihr so wart/seit, was macht ihr damit eure anderen Attribute von den anderen Annerkannt werden?

verrückt, Schule, Freundschaft, laut, Persönlichkeit, Personen, Psychologie, attribute, Liebe und Beziehung, anerkennung
3 Antworten
Aufhören mit sich selber zu hadern?

Moin, ich (m21) hadere immer mit mir selber. 1.Ich finde mich nicht wirklich schön, finde auch fotos von mir fast immer schlimm.

Habe auch das Gefühl das sehen andere auch so. (Geschichte: habe mehrmals bei kik geschrieben und sobald wir Fotos ausgetauscht haben wurden die komisch oder haben gleich gesagt ne danke.)

Ich traue mir selber auch relativ wenig zu. Ich sehe in der bahn immer nur dass alle gut aussehen und schwups ist mein selbstbewussten hin

2. Ich bin schwul, was offiziell keiner weiß, defacto aber schon, ich kann nur nicht darüber reden weil ich immer denke die leute (aber auch meine engstens Freunde) denken was schlimmes von mir.

Ich finde es auch ganz schlimm ein intimes gespräch zu führen. Ich bin da voll unreif und habe wirklich angst offen zu sein, weil ich immer das gefühl habe die denken schlecht über mich. Ich werde dann auch ganz rot und verhaspel mich. Ich will auch nicht dass die denken ich bin der totale versager denn ich fühle mich manchmal so.

3. Ich möchte von innerlich von allen gemocht werden. (Ich weiß dass das total unrealistisch ist, aber so fühlt es sich an) deshalb kann ich auch kaum meine eigene Meinung sagen bzw ausdrücken wie ich mich gerade fühle.

4. Ich mache irgendwie jeden tag das gleiche und komme irgentwie aus meinem trott nicht raus. Wenn ich mal was mache dann ist das meist am we, in der Woche schaue ich nach der arbeit immer Youtube oder insta und das wars..

Ich weiß aber auch nicht was ich überhaupt machen will in meinem leben.

 5. Ich bin total der Perfektionist. Und das kann uch irgentwie schlecht abschalten.

Habt ihr mal Ideen wie ich was ändern kann? 

Leben, Gefühle, Selbstliebe, Aussehen, schwul, Freunde, Selbstbewusstsein, anerkennung
3 Antworten
Gemocht werden?

Hallo,

wie soll ich am besten anfangen, als ich kleiner war wollte ich immer allen gefallen, ich hatte keine gute Beziehung zu meinen Eltern und mein Familienverhältniss war lückenhaft.

Ich wollte so sehr anderen gefallen, dass ich anfing die zu imitieren, die von anderen gemocht wurden.

Die Tatsache dass ich da erst 7-8 jahre alt war und mir darüber schon Gedanken gemacht habe, macht es nicht gerade besser.

Meine Kindheit habe ich früher nicht vollständig ausgelebt.

Ich hatte immer Angst davor, was die anderen von mir denken könnten.

Ich nahm die Eigenschaften und die Interessen anderer an und gab sie als meine aus.

Somit habe ich mich früher selbst verloren und insgeheim verleugnet, um gemocht zu werden.

Früher war ich eher still und in mich gekehrt, vielleicht hatte ich auch einfach angst mein selbst zu sein.

Aber, ich habe das Gefühl dass ich gar nicht weiß wer ich eigentlich bin.

Schon früh habe ich mir nie eine eigene Meinung gebildet und sie von anderen abgeguckt.

Meine Eltern haben sich für so etwas nie interessiert, irgendwann habe ich gelernt meine Persönlichkeit selbst zu formen.

Ich kann mich nicht entscheiden, habe keine richtige Meinung und brauche lange um zu entscheiden was ich eigentlich wirklich will.

Jedesmal wenn ich eine Entscheidung treffe, frage ich mich immer:

Will ich es weil ich es mag, oder will ich es weil andere es vielleicht mögen könnten?

Das Problem dabei ist nur, ich weiß es nicht.

Ich glaube, ich hatte schon immer Angst weggestoßen zu werden, da ich keine richtige Familie hatte.

Wie kommt es, dass ich so geworden bin?

Freundschaft, Psychologie, Kindheit, Liebe und Beziehung, anerkennung
8 Antworten
Anerkennung von ausländischen Studienleistungen?

Hallo,

Ich hab einen Magister Abschluss (vgl. Master) in Polen für das Fach Sozialpädagogik mit Schwerpunkt Resozialisierung erfolgreich absolviert. Darüberhinaus hab ich noch ein Postgraduales Studium (auch anerkannt) absolviert.

Die Hochschule, an der ich meinen Abschluss absolviert habe, ist eine in Polen anerkannte Uni, und hat laut Anabin Datenbank den Status "H+" trägt.

H+ bedeutet, dass die Studienleistungen grundsätzlich anerkannt werden können.

Ich war letztens bei der Anerkennungsstelle, wo mir mitgeteilt wurde, dass ich noch einen Deutschkurs (C1) und 3 weitere Kurse zu dem deutschen Rechtssystem absolvieren soll. Wie passt dies zusammen mit der EuGH Entscheidung, dass in Europa grundsätzlich alle Studienleistungen, sofern an einer anerkannten europäischen Uni erbracht, anerkannt werden müssen? In Deutschland wurde dies noch nicht umgesetzt oder ?

Stimmt zum einen diese Information ?

Ich bin seit einiger Zeit Arbeitnehmerin (nicht in meiner Studienrichtung), um mich selbst finanzieren zu können.

Durch die gewünschte Absolvierung der Studienleistungen kann ich jedoch nicht mehr vollzeit arbeiten, sondern würde ja wieder ins Studentendasein zurückfallen.

Wie kann ich mich hierbei finanzieren, soweit ich weiss hab ich keinen Anspruch auf Bafög, das ALG1 würde alleine nicht zum Leben ausreichen.

Welche Möglichkeiten hätte ich um die Studiendauer (1-2 Semester) finanzieren zu können ?

Studium, BAFöG, Finanzierung, Hochschule, anerkennung
1 Antwort
Wirtschaftsassistent für die Anerkennung der Fachhochschulreife? Nachholbar?

Hallo zusammen :)

Ich bin leider langsam wirklich komplett verzweifelt ... Ich habe meine Fachhochschulreife and einem Berufskolleg in Baden-Württemberg absolviert. Im zweiten Jahr sagte man mir dann, dass dieser Abschluss nur in Baden-Württemberg anerkannt ist, man kann diesen aber durch ein sechsmonatiges, von der Schule genehmigtes Praktikum, deutschlandweit anerkennen lassen.

Das hieß für mich, dass ich nochmal ein Jahr auf mein Studium, auf das ich mich wirklich schon seit 10 Jahren freue, warten muss. Ich habe nach Abschluss des Praktikums nun eine Bescheinigung bekommen, auf der steht, dass ich hiermit in allen Ländern der Bundesrepublik Deutschland zu einem Studium an Fachhochschulen berechtigt bin. Also auch in Hessen, wo ich eben studieren möchte.

Nach einem Anruf beim Kultusministerium, sowie auch Schulamt, in Hessen, musste ich nun erfahren, dass ich damals hätte im zweiten Jahr des Berufskollegs, einen Wirtschaftsassistenten abschließen sollen. Ohne diesen können sie meinen Abschluss nicht anerkennen.

Meine Schule teilte mir damals mit, dass dieser Assistent nicht zwingend wichtig sei, sofern man sich nicht später an der Wirtschaftsoberschule bewerben oder Richtung Wirtschaft studieren möchte. Ich fragte auch nach ob ich diesen Assistenten irgendwie nachholen könnte, bekam aber ein "Nein, hier geht das auf jeden Fall nicht" und im Internet finde ich wirklich auch nicht viel darüber. Mein Rektor meinte dazu aber auch, dass er noch nie gehört habe, dass man diesen Wirtschaftsassistenten für eine Anerkennung braucht...

Hat jemand von euch schon mal ähnliche Erfahrungen gemacht mit seiner Anerkennung? Und weiß vielleicht irgendjemand eine Möglichkeit, diesen doch noch nachzuholen? So langsam weiß ich wirklich nicht mehr an wen ich mich noch wenden kann u.u ..

Schule, Fachhochschulreife, anerkennung, Ausbildung und Studium, Beruf und Büro
2 Antworten
Leure eine dringende frage?

Ich bin eilin und bin 18 Jahre alt und komme aus Afghanistan. Seit 5 Jahren wohne in Deutschland und wurde schon anerkannt und habe gerade blaue Pass. Bin schüler und habe ne 21jährige Freund, der aus ... Gründe ist ihre Asylverfahren abgelehnt worden. Er kommt aus Pakistan. Wir sind seit 2014 uns kennengelernt seitdem sind wir zusammen, dazwischen Zeit einmal wurden getrennt aufgrund betrügen aber dann nach ein Jahr sind wir wieder zusammen gekommen. Damals er war noch schüler und seiner Asyl war im Laufe aber vor kurzem bekam er letzte absage von Gericht. Er will jtzt mich heiraten und sagte mir dass wir erstmal schnell baby machen müssen damit er anerkannt wird.

Meine frage:

Ich liebe ihn weil ich ihn gewöhnt habe und deswegen möchte ihn heiraten. Aber gibt es ein großes prb dass ich kein baby bringen will. Ich bin nicht ready für schwanger werden zwar ich habe so ne große Angst vor Schwangerschaft. Auf der andere seite steht mir grundsätzlich eine wichtigere frage ob er mich wirklich will oder für Pass? Ob er nach Heirat immer noch so bleibt? Weil man kann alles tun solange man kein baby hat , aber wenn man baby bekommt dann hat man kein genüge Freiheit für sich selbst. Zwar wenn man irgend prb im Leben bekommt durch Ehe dann kann man schnell trennen aber mit baby geht gar nicht weil das baby braucht Vater und so muss ich mein mann immer akzeptieren so schlecht wie er danach werden würden. Ich komme echt nicht zurecht muss an mein Dummheit lachen. Jtzt möchte euch mal fragen : Weisst einer von euch ob ohne schwanger zu werden kann man heiraten und durch nur Heirat wird er auch anerkennung bekommen!? Wie bekommt eine abgelehnte Flüchtling das recht in Deutschland wieder zu Leben? Muss man bestimmt baby bekommen damit der Stadt Bescheid weißt, dass zwei geheiratet haben? Bitte hilft mir einer weil es mir nicht gut geht, echt bin kaput und durcheinander.

Ich brauche hilfreiche Infos von euch Danke im voraus

Familie, Heirat, Liebe und Beziehung, Pass, anerkennung
4 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Anerkennung

Soll/kann ich mir meine Behinderung (Asthma) anerkennen lassen?

9 Antworten

welche Bedeutung oder Anerkennung von ritual hat das "Wikinger Armreif" ?

3 Antworten

Wieviel Geld hinterläßt man als Anerkennung für die Krankenschwestern?

8 Antworten

MUDr. Anerkennung in Deutschland

1 Antwort

Wo kann man als Heilpraktikerin überall in Europa tätig sein?

5 Antworten

Anerkennung sozialer Berufe nach sieben Jahren Berufserfahrung?

3 Antworten

Vaterschaftsanerkennung- Vor- & Nachteile

1 Antwort

Fachhochschulreife durch fsj/Praktikum Baden-Württemberg?

3 Antworten

Ausbildung zum Psychotherapeuten & Anerkennung in den USA?

2 Antworten

Anerkennung - Neue und gute Antworten