Kann ich meiner Bank sagen, dass ein bestimmtes Unternehmen nicht von meiner Kreditkarte abbuchen darf?

Kurz um: Kann ich meiner Bank Bescheid geben, dass ein bestimmtes Unternehmen keine zukünftigen Abbuchungen von meiner Kreditkarte vornehmen darf?

Hier die Hintergründe und eine ausführliche Erläuterung. Ich habe folgendes Problem: Ich wollte einen Flug über die Seite FlyFar buchen. Dies ging auf der Seite sehr schnell, fast zu schnell. Nachdem ich auf weiter geklickt hatte, war der meine Buchungsanfrage bereits verschickt. Dann habe ich sofort eine E-Mail erhalten, in der folgendes steht: "We have not received a confirmation from one of the airlines in your itinerary. Rest assured, our agents are working on your reservation and will contact you via telephone and/or email once your complete itinerary is confirmed." also auf deutsch ungefähr: Wir haben keine Bestätigung von einer Fluggesellschaft Ihrer Reiseroute erhalten. Seien Sie versichert, dass unsere Mitarbeiter an Ihrer Reservierung arbeiten und sie telefonisch oder per Mail kontaktieren, sobald ihre komplette Reiseroute bestätigt ist." Darauf habe ich geantwortet, dass ich meine Buchungsanfrage zurücknehmen will, wenn es keine Bestätigung gibt und sie nichts von meiner Kreditkarte abbuchen sollen. In der E-Mail wird erklärt, dass die Kreditkarte erst belastet wird, wenn alles bestätigt ist. Dem Ganzen traue ich jetzt nicht mehr und habe gesagt, dass ich das alles zurücknehme. Daher meine Frage: Kann ich meiner Bank jetzt Bescheid sagen, dass FlyFar keine Abbuchung von meiner Kreditkarte vornehmen darf?

Vielen Dank im Voraus für eure Hilfe. Ich bin echt verzweifelt.

Flug, Kreditkarte, Bank, Recht, Flugbuchung, Abbuchung
4 Antworten
Darf ein Unternehmen immer neue Rechnungen an ein Inkasso Büro abgeben anstatt abzubuchen und wie verhalte ich mich jetzt am besten?

Hallo

Ich habe einem Unternehmen mehrfach mitgeteilt das sie eine monatliche Abbuchung zu Datum x vornehmen soll. Dies wurde nicht gemacht statt dessen falsch abgebucht und bei rücklastschrift ein Inkasso Büro eingeschaltet und das obwohl meiner seits bereits bei eintreffen des Schreibens von diesem der Betrag bezahlt war.

Ich habe dieser Forderung darauf hin widersprochen aber sie nerven weiter mit Briefen und meinen die Forderung währe rechtens da die Forderung bereits vor Zahlung meinerseits eingereicht worden währe.

Daher nun folgende Fragen.

  1. Kann ich mich da irgend wie gegen währen oder muss ich wirklich das Inkasso Büro bezahlen wie verhalte ich mich jetzt richtig ? Schlisslich ist es nicht mein verschulden das sie zum falschen Zeitpunkt abbuchen und ein Inkasso Büro ohne vorwarnung einschalten obwohl sie ganz genau wissen das sie von mir das Geld immer bekommen !
  2. Wie es scheint bucht das Unternehmen jetzt nicht mehr ab sondern leitet direkt alle neuen Rechnungen ans Inkasso Büro weiter ( ich überweise diese jetzt immer wenn ich sehe das sie nicht abgebucht wurden ) dürfen die das oder sind sie dazu verpflichtet neue Rechnungen ordnungsgemäß abzubuchen wie in der Rechnung immer angeben ist zu Tag x

Ich freue mich auf eure Antworten und danke euch

Mfg

Trend4

Buchhaltung, Rechnung, Recht, Inkasso, inkassounternehmen, Abbuchung, Inkassogebühren, lastschriftverfahren, inkassokosten
4 Antworten
Sky Bucht seit Monaten Zuviel ab?

Ich hol mal etwas aus: Ende April wollte ich auf Sky Q wechseln (Gott sei dank hat der Receiver keine Sender gefunden, aktuell haben wohl sehr viele Sky Kunden damit Probleme) weiter im Takt: mein monatlicher Beitrag hätte sich um 10 Euro geändert! Alles kein Problem, nach zurücksenden des Receiver und umstellen auf alte modalitäten Bucht Sky seither immer diese 35€ ab, dann mal 18,50, dann mal so und soviel im Endeffekt sind es seit 4 Monaten immer 6,50€ mehr das sie abbuchen! Laut heutiger Aussage arbeiten sie seit dem 04. Oktober 2018 an diesem Problem! Jetzt meine Frage: wie kann ich da weiter verfahren? Ist das ein Grund für eine sofortige Kündigung? Schließlich gab ich Ihnen bis dato 7 Monate Zeit um das Problem in den Griff zu bekommen? Ich hab kein Bock mehr auf Sky man wird belogen am Telefon irgendwelche Ausreden gesucht, Zugeständnisse gemacht die nicht eingehalten werden aktuell ä: 13 Euro sind als Gutschrift verzeichnet letzten Monat sagte dann einer ich kümmere mich persönliche rum (höre ich seit Monaten) und gebe Ihnen zu ihren 13€ Gutschrift 12 dazu und sie bekommen den Dezember kostenfrei! Wie sollte es sein, es ist Dezember sie buchen zu den 13 Euro Gutschrift 18,50€ zusätzlich ab was wieder 6,50 mehr sind als mein monatlicher Beitrag! Ist das ein Vertragsbruch oder eine Vertragsverletzung die mir erlaubt vorzeitig aus dem drecks Vertrag auszusteigen! Versteht mich nicht falsch, die 24€ monatsgebühr sind völlig ok für 3 Pakete, auch der Empfang ist super jedoch ständig dieses Zuviel abbuchen und anrufen was ja auch Geld kostet nervt mich extremst!
Danke für eure Hilfe!

Fernsehen, Kündigung, Bank, Deutschland, Kabel, Sky, Vertrag, Kündigungsfrist, Sender, Abbuchung
3 Antworten
Abbuchung trotz Stornierung?

Hallo ihr Lieben,

ich habe folgendes Problem:

Habe eine Reise beim Tropical Island gebucht und direkt über PayPal bezahlt. Blöderweise hatte ich einige Abbuchungen auf meinem Konto vergessen, sodass der Betrag erst abgebucht, dann wieder zurückgebucht und stattdessen mein Paypal-Konto mit dem Betrag belastet wurde, da das Konto nicht ausreichend gedeckt war. Zusätzlich kam eine Mail, dass PayPal in den nächsten Tagen versuchen werde, den Betrag erneut abzubuchen, ich solle bitte dafür sorgen, dass mein Konto ausreichend gedeckt ist. Nun hat sich leider nur wenige Tage später ein privater Ernstfall in der Familie ereignet, sodass ich die Reise nicht antreten kann. Habe dem Tropical Island eine Mail geschrieben, dass ich stornieren möchte. War alles kein Problem, Betrag (minus die Bearbeitungsgebühr) war noch am selben Tag wieder auf dem Paypal-Konto. Nun wurde mir allerdings gestern der volle Betrag erneut abgebucht, allerdings vom Bankkonto. Verwirrend daran ist, dass es sich um eine PayPal-Zahlung handelt, mit der IBAN vom Tropical Island, aber dem komischen Überweisungsgrund "Ihr Einkauf bei [mein Name]".

Kennt sich da jemand von euch aus? Hat sich die Stornierung nur mit dem zweiten Abbuchungsversuch von PayPal überschnitten (was beim zweiten Mal komischerweise ging, weil mein Konto dann trotzdem überzogen wurde)? Muss ich mich nochmal beim Tropical Island melden wegen einer Rückbuchung oder ist der eigenartige Überweisungsgrund ein Hinweis darauf, dass es dann automatisch meinem Paypal-Konto gutgeschrieben wird, weil ich ja bereits storniert habe?

Liebe Grüße!

PayPal, Abbuchung, Stornierung, Wirtschaft und Finanzen
3 Antworten
Konto nicht gedeckt am Tag der Abbuchung. Der eigentliche Tag der Abbuchung war aber Tage vorher. Jetzt Mahnung. Ist das Korrekt?

Hallo allesamt,

meine Problem bzw. das was ich wissen möchte:

Mein Fitnessstudio hat mir eine Mahnung gesendet mit der Angabe, dass der Lastschrifteinzug nicht erfolgreich durchgeführt werden konnte. Auf der Mahnung steht, dass der Beitrag zum ersten jeden Monats fällig ist. Dieser war aber ein Samstag (September) und mein Konto war zu diesem Zeitpunkt nachweislich gedeckt. Am am 03.09 (Montag) kam es also dazu, dass mein Konto nicht gedeckt war wegen weitern Zahlungen (Miete etc.) und am selben Tag wollte mein Gym abbuchen. Da ich es frech finde, dass ich direkt eine Mahnung bekommen, obwohl ich eine gute Beziehung pflege mit der Studioleitung und Personal, möchte ich mich schlau machen, ob das so gültig ist.
Konkrete Frage:

Ist es zulässig, dass ich eine Mahnung bekommen, obwohl am vereinbarten Zahltag mein Konto ausreichend gedeckt war?
Ich verstehe natürlich die Angelegenheit mit Wochenende etc.. Wieso es mich ärgert kommt nun:

Da mein Konto am Tag der Abbuchung nicht gedeckt war, musste das zurück gebucht werden. Klar, Mehraufwand und so ist blöd. Ich habe mich im Internet erkundet und recht schnell ein Artikel aus dem Jahr 2017 gefunden, in dem geschrieben steht, dass die Rücklastschriftgebühr nicht mehr als 10€ kosten darf.
Aber genau das ist der Fall bei mir. Das Gym stellt mir also 10€ in Rechnung, weil mein Konto nicht gedeckt war an einem Tag an dem es für das Gym nicht gedeckt sein muss.
Wie gesagt, ich finde das sehr frech, da das zum ersten Mal geschehen ist. Ich bin noch nicht dazu gekommen die Studioleitung persönlich darauf anzusprechen, werde es aber direkt tun, sobald ich sie sehe. Deswegen wäre es gut, wenn ich hier ein klares Bild vermittelt bekommen, ob das alles korrekt ist oder ich doch recht habe und diese 10€ Rücklastschriftgebühr nicht zahlen muss oder überhaupt eine Gebühr zahlen muss, da wie gesagt am 01. mein Konto ausreichend gedeckt war.

Danke vorab für hilfreichen Antworten oder Ratschläge.

Mit besten Grüßen

Geld, Bank, Recht, Mahnung, Abbuchung, Lastschriftrückgabe
5 Antworten
Stromversorger - BEV - Bonus / Abbuchungen / Rechnungen?

Hi,

Ich habe Ende 2016 für meine Mutter den Stromanbieter gewechselt.

Alles zum ersten mal, war zu dem Zeitpunkt grad 18.

Vom örtlichen Anbieter zu BEV Energie. (War mit Bonus etc. der günstigste)

Problem:

Laut BEV Unterlaten werden wir seit dem 21.12.2016 von BEV beliefert. (Brief vom 21.11.16)

Die Erste Abbuchung fand am 07.12.2017 statt, also vor der ersten Belieferung.

Hatte zur Folge, dass in diesem Monat sowohl alter als auch neuer Versorger bezahlt wurden.

Das genialste dabei ist aber, dass es am 02.01.2017 ( also knapp 1 Monat später) die nächste Abbuchung gab.

Folglich wurden für 4 Tage im Dezember 2017 die vollen 87€ abgebucht.

Ebenso volle 87€ für den Januar 2017 ( Zahlung im Vor raus?)

Laut Unterlagen (und ein Grund für den Wechsel) stehen uns 170€ Direktbonus zu.

In der Auftragsurkunde steht wörtlich:

"Direktbonus: 170,00€ (12 Monate ab Belieferung) "

Diesen Bonus haben wir bis heute nicht erhalten.

Ebenso wurden immer 87€ abgebucht, obwohl der Stromverbrauch inzwischen durch weniger Personen im Haushalt geringer geworden ist.

Eine Rechnung (weder Monatlich noch Jahresrechnung( haben wir nie zu Gesicht bekommen.

Meine Frage nun:

Was muss ich in die Wege leiten um:

a) den Bonus zu erhalten

b) Eine Rechnung zu erhalten

c)ggf. zu viel gezahltes Geld zurück zu erhalten

Ich werde morgen direkt bei der Hotline anrufen und versuchen Infos zu erhalten die ich dann hier ergänzen werde falls es wichtig ist.

Danke schon mal!

Rechnung, Strom, Stromanbieter, Abbuchung, Bonuszahlung
0 Antworten
Eigenes Bankkonto für jährliche Abbuchungen erstellen - wie macht ihr das?

Manche Dinge, wie zB KFZ-Steuer werden ja jährlich vom Konto abgebucht. Derzeit bezahle ich alles, was geht, monatlich. Man könnte sich ja einiges sparen, wenn man alles jährlich bezahlt. Meine Freunde denken an dem Tag, wo sowas abgebucht wird, dran und machen sich sonst keinen Kopf mehr darum. Aber wenn bei mir auf einmal 600€ abgebucht würden, wäre mein Konto eben direkt leer. Ich habe mir jetzt überlegt deswegen den jährlichen Betrag durch 12 zu teilen und jeden Monat gesondert wo hinzupacken. Aber wie kann ich das machen? Lässt mich die Bank (Raiffeisen) ein 2. Konto für sowas eröffnen? Wenn man ein Unterkonto erstellen lässt, kann man ja von dem nicht per Lastschrift abbuchen lassen, oder? Mich nervt das aber auch, wenn ich nicht selbst mein Geld vom einen Konto auf das andere ummodeln kann und immer zu den Öffnungszeiten da hin muss. Deswegen hab ich mein Tagesgeldkonto direkt schließen lassen, als ich 18 wurde. Ich würde den Betrag gerne einfach monatlich per Dauerauftrag rüberschieben und es vom 2. Konto dann abbuchen lassen. Wenn ich das 2. Konto bei einer anderen Bank mache, muss ich eben immer mit den Karten rumlaufen und weiß auch nicht, wie viel ich für Gebühren oben drauf auf dieses Konto einzahlen muss. Die 2. Wahl wäre bei mir die Sparkasse, da sich diese bei uns eigentlich überall, wo auch eine Raiffeisen ist, befindet. Andere Banken muss man in meiner Umgebung schon echt suchen...

Wie macht ihr das mit den jährlichen Zahlungen?

Geld, sparen, Bank, Zahlen, Bankkonto, Konto, Lastschrift, Zahlung, Abbuchung, Wirtschaft und Finanzen
7 Antworten
Fehlerhafte Kreditkartenabbuchung?

Ich ärgere mich gerade schwarz. Die Bank weiß bescheid, kann sich aber erst morgen drum kümmern. Ich Frage hier,weil ich mir die ganze Zeit den Kopf zerbreche. Ich wollte für meine Freundin und mich ein Hostel in Berlin buchen, wir fliegen zum Pokalfinale. Zahlungsdaten eingegeben und auf bezahlen gedrückt. Prompt die Fehlermeldung, dass die Zahlung nicht abgeschlossen werden konnte . Ok, kann passieren also nochmal probiert. Dasselbe Spiel. Dann habe ich ein anderes Hotel gebucht , hat sofort geklappt und ich habe auch eine Bestätigung erhalten. Dann wollte ich die Flüge buchen, ging nicht, da die 500 Euro Grenze im Monat überschritten waren. Habe die Notfall Nummer angerufen und die sagten mir, Dass wohl die beiden abgebrochenen Zahlungen vorgemerkt sind. Das darf ja wohl nicht wahr sein. Abgebrochene Zahlung, keine Bestätigung, trotzdem wohl eine bevorstehende Abbuchung. Daraufhin rief ich das Hostel an, die haben ebenfalls keine Buchung auf meinen Namen erhalten. Somit scheint es tatsächlich ein Fehler im System zu sein. Die Frage jetzt , wird das Geld überhaupt abgebucht oder merkt die Hotel Seite dass ein Fehler vorliegt und storniert die Buchung ihrerseits ? Kann mein Berater in der Sparkasse diese beiden Zahlungen stoppen? Ich wäre um hilfreiche antworten sehr dankbar, dass ich mir nicht die nächsten 24 Stunden den Kopf zerbreche.

Schönen Sonntag noch und danke schon mal!

Kreditkarte, Fehler, Geld, Hotel, Sparkasse, abbrechen, Abbuchung, stornieren
4 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Abbuchung

Abbuchung - Neue und gute Antworten