Wie kann man sich bei zu vielen Hausaufgaben wehren?

Hallo,

ich bin in der 11. Klasse und gerade in der Klausurenphase d.h jede Woche mind. 1 oder auch 2 Klausuren und zusätzlich noch Hausaufgaben.

In den letzten Wochen war das kein Problem, aber was ich für die nächste Woche abliefern muss find ich total utopisch.

Ich habe in jedem Fach außer einem (in welchem ich nächste Woche die Klausur schreibe) Hausaufgaben aufbekommen und das sind nicht Aufgaben, die ich pro Fach in 30 Minuten machen könnte, ich werde mind 1 Stunde pro Fach und in Einzelfällen sogar mehr Zeit brauchen.

Auch diese Woche hatte ich einiges zu machen und zusätzlich eine Klausur für die ich lernen musste und konnte deshalb "nicht besser planen".

Ich weiß, dass ich mich jetzt dadurch kämpfen muss und das auch tun werde, aber ich weiß auch, dass ich mental danach total fertig sein werde und ich fühle mich einfach so machtlos, weil ich nicht weiß, wie ich mich wehren kann.

Mein Sportlehrer z.B lebt total in seiner eigenen Blase (er denkt nicht, dass es noch andere Fächer außer seinen Sportunterricht gibt) und was er uns aufgegeben hat ist zwar bis zur nächsten Woche machbar, aber nur wenn nicht auch alle anderen Lehrer entschieden hätten, dass wir in ihrem Fach, nächste Woche was großes abliefern sollen.

Hat irgendjemand ähnliche Erfahrungen oder weiß an welche Personen man sich wenden könnte?

Vielen Dank (:

Schule, Hausaufgaben, 11. Klasse
Wie schreibe ich eine Email an meine Lehrerin?

Einen schönen guten Tag wünsche ich allen Lesern und Leserinnen.

Der Grund, weshalb ich diese Frage stelle ist offensichtlich: Ich bin unglaublich wütend und werde mich jetzt anfangen zu wehren.

Ich komme direkt zur Sache: Ich bin in der 11. Klasse eines Gymnasiums (G9) und habe nach einem Monat Sommerferien. Das bedeutet: Zeugnis.

Ich habe eine Biologie Lehrerin, die dieses Jahr ganz frisch unterrichtet hat. Ich muss leider zugeben, dass sie einfach schrecklich ist. Unglaublich schrecklich. Sie ist eine sehr schlimme Lehrerin. Das ist nicht nur meine Meinung, sondern auch die Meinung der Klasse.

Ich bin unglaublich unzufrieden mit meiner Biologienote. Ich habe so viel gelernt, um ehrlich zu sein zu viel. Ihre Klassenarbeiten entsprechen überhaupt nicht dem Lernniveau aus dem Unterricht und sie erwartet mehr als sie es uns beibringt, bzw. nicht mal beibringt. Mit so viel lernen und Mühe hätte ich bei einer anderen Biologie Lehrerin (die sehr strenge Noten verteilt) schlechtestens eine 3 am Ende des Schuljahres. Bei ihr bekomme ich aber eine 4. Das ist ja nun wirklich lächerlich. Dann hätte ich mir garnicht die Mühe und den Stress auf die Klassenarbeitsvorbereitung machen müssen.

Ihre Benotung und Klassenarbeiten sind einfach viel zu schwer. Dieser Satz kommt nicht nur von mir, sondern auch von Schülern und Schülerinnen, deren Eltern Biologie Lehrer sind. Wir haben ungefähr die gleiche Note. Ich versuche wirklich keine Ausrede zu finden, aber das muss doch nun wirklich was heißen: Das ich nicht übertreibe. Wie soll man 6 Seiten Klassenarbeit mit fast 5 Teilaufgaben pro Aufgabe in 45 Minuten hinbekommen? Vorallem wenn es noch ausführlich sein soll? Das geht einfach nicht. Keiner hat die Klassenarbeit fertigbekommen. Keiner.

Eigentlich stand ich auf einer 3,4 aber sie hat mir eine schlechte mündliche Note gegeben um mich auf die 4 abzuschieben. Ich habe sie gefragt, ob ich etwas machen kann. Sie hat gesagt, dass ich den Vorgang der Proteinbiosynthese erklären soll und dazu etwas schreiben soll. Das habe ich gemacht und abgegeben. Danach habe ich ihr eine Email geschrieben und gefragt ob ich mich auf die 3 ziehen kann. Sie hat folgendes darauf geantwortet:

„Liebe Aquaholicbee,

leider warst du die letzten Male gar nicht in Bio da, deswegen konnte ich auch kein mündliches Engagement bewerten. Schriftliche Abgaben sind nicht möglich, das habe ich bereits im Unterricht erwähnt, vllt warst du da gerade nicht da. 

Es gab die Möglichkeit für eine Präsentation der erstellten Plakate der Proteinbiosynthese, leider konntest du da nicht vortragen. Der Stand ist also immer noch derselbe, den ich dir damals mitgeteilt habe.

Liebe Grüße

P.S.: Bitte gib das nächste Mal etwas Handgeschriebenes in eigenen Worten als Hausi ab.“ Ich habe leider keinen Platz mehr um zu schreiben. Schaut in die Kommentare.

Schule, E-Mail, Noten, Biologieunterricht, Lehrer, Ungerechtigkeit, 11. Klasse
Er hat ein crush auf mich seit der 6. Klasse? (sind jetzt 11. Klasse)?

Hallo. bin w17

Ich habe heute was herausgefunden und jetzt habe ich Schuldgefühle.

Also ich gehe seit der 5. Klasse auf die selbe Schule, war erstmal in der IVK Klasse und im zweiten Halbjahr der 5. kam ich in die 5a. Nette Klasse, nichts besonderes.

In der 7. Klasse kam ein neuer Schüler in unsere Klasse und ich habe bis heute einen mega crush auf ihn. (er ist jetzt 17)

Paar Infos:

In der 6. Klasse hat mir meine Schwester das erste Mal erzählt, dass ein Schüler aus meiner Klasse mich gerne hat (er ist jetzt 18) (das wusste sie von seinem Bruder). Ich dachte sie wollte mich ärgern und lachte darüber, da ich ihn nicht mochte. Sie hat mir im laufe der Jahre öfter davon erzählt, dass sie was von seinem Bruder erfahren hat usw. (Also dass er mich gerne hat). In der 10. Klasse (Abschlussfeier/letztes Schuljahr) in den Sommerferien sind wir, also ich mit zwei Freundinnen und er mit seinen zwei Kollegen (gehen alle in eine Klasse), raus gegangen und haben uns angefreundet.

Wir haben auch alle oft telefoniert, meistens Nachts. Da waren meistens alle dabei, wenn einer mal nicht konnte/wollte dann war er eben nicht dabei. Einmal war nur ich, meine Freundin und er am telefonieren, spät Nachts. Und da haben wir hat über Mädchen und Jungs aus unserem Jahrgang gesprochen, wen wir am hübschesten finden. Als wir über unsere Klasse redeten, wollte er nicht sagen, wen er hübsch fand. Dann haben wir halt alle Mädchen nach einander gesagt er meinte immer Nein.. Nein nein und als mein Name dran war meinte er nach kurzer Pause so Joa, schon und ja ich fands ziemlich cringe.

Das muss ja aber nichts heißen, vielleicht hat er das ja gesagt, weil ich dabei war , da würde er mir nicht in die Fresse sagen dass ich hässlich bin haha

Also jetzt, in der 11. Klasse ist mein Crush weg und er ist noch da (btw sind seit paar Jahren gefühlt Nachbarn). Er war sei der 7. mit meinem Crush beste Freunde, sie waren beide die Klassen Clowns.

Heute hat mir meine Freundin gesagt, dass sie damals am telefonieren (ohne mich) ‚herausgefunden‘ haben, also es kam einfach dazu dass es rauskam, dass er ein crush auf mich hatte. Ich wusste das nicht und ich fühle mich schrecklich.

Ich meine, es sieht so aus, als wenn meine Schwester doch nicht spaß gemacht hat.

Er steht/stand tatsächlich auf mich und ich bin in seinen besten Freund verknallt.

Er hat aber nie was von sich gegeben, woher sollte ich das denn wissen.

Ich habe so krasse Schuldgefühle den ganzen Tag schon, wie kann ich die loswerden?!

Er tut mir so unglaublich leid: stellt euch mal vor ihr mögt jemanden sehr krass und die Person steht auf eure besten Freundin/Freund?

Das ist doch kacke

Hilfe er tut mir so leid…

Liebe, Schule, Schwarm, Mädchen, Liebeskummer, Freunde, Sex, Junge, Sexualität, 17 Jahre, 18 Jahre, Abitur, Beziehungsprobleme, feste freundin, fester freund, Gesamtschule, Jungs, Liebe und Beziehung, lieben, Liebesleben, 11. Klasse, Crush

Meistgelesene Fragen zum Thema 11. Klasse