Wie kann ich zu einen besseren Menschen werden,Aufhören so zu sein wie ich bin?

Hallo

Ich habe bereits viele fragen auf diesen Account gestellt wie ich mich mit meinen Schulischen Problemen auseinandersetzen kann. Ich bin grad dabei die EF (11 Klasse) zu wiederholen aber mache genau die selben Fehler wie im Vorjahr. Ich hab keine Motivation und fange an zu schwänzen.

Es war am Anfang wie davor nur 1 mal alle 3 Wochen, wurde aber sehr schnell zu kompletten Wochen in denen ich in der schule Nicht mehr war. Ich weiß dass ich vlt rausgeschmissen werde da ich überall grade 5 oder schlechter stehe. Ich weiß überhaupt nicht mehr was ich tun soll. Ich bin einfach scheiß Faul und auch wenn mir bewusst ist das mein dummes Verhalten extrem schlechte Konsequenzen für meine Zukunft hat und meine Freunde und Familie Nicht mehr unterstützen können, kann ich einfach nicht aufhören.

Mittlerweile wenn ich mal in der Schule bin fühle ich mich komplett ausgeschlossen und abisoliert. Ich hab einfach mit niemanden mehr was zu tun, keiner kennt mich und auch die Lehrer denken bestimmt ich bin nur dieses eine Kind was sie eh im nächsten Halbjahr Nicht mehr sehen werden. Ich weiß nicht was ich tun soll um diesen scheiß inneren Schweinehund und die dadurch entstandene Angst und Abneigung zur schule zu gehen überwinden kann. Wenn ich fliege, werde ich nur das Herz meiner Eltern brechen die eh bereits alles für mich geben .

Ich weiß Nich tmehr weiter, ich suche schon die ganze Zeit nach Rat oder etwas um mir nicht andauernd irgendwelche beschissenen Ausreden einfallen zu lassen. Ich weiß auch nicht ob es überhaupt was bringt diesen Text hier zu schreiben. Es wird eh alles bald enden, solange tue ich so als sei alles ok und lenke mich mit Videospielen ab

Gesundheit, Schule, Freundschaft, Angst, Menschen, Aufgabe, Liebe und Beziehung, Selbstzweifel, wiederholen, 11. Klasse
2 Antworten
Schreckliches Heimweh im Internat?

Hallo,

also ich bin jetzt seit einer Woche auf einem Internat in Baden-Württemberg und mir gehts unglaublich schlecht. Ich geh mindestens drei mal am Tag in ein verlassenes Klo, weil ich nicht vor den anderen weinen will, ich hab auch richtige Panikattacken und Heulkrämpfe.

Ich wach schon am Morgen mit einem Kloß im Hals und Bauchschmerzen auf und über den Tag wird’s nur noch schlimmer. Ich bin hier in der 11c, der Einstiegsklasse für Realschüler, aber ich komm mit dem Gymnasialstoff garnicht klar. Mit den anderen Internatsleuten hab ich nicht so viel zu tun, auch wenn ich Kontakt suche sagen sie nur ein paar Worte und lassen mich wieder allein.

Meine Mitbewohnerin ist da auch nicht besser, klar ist die freundlich, aber immer weg, wir sind einfach komplett verschieden. Ich will einfach nur heim, ich weiß jetzt ganz genau, dass das nichts für mich ist und ich einfach nur wieder zuhause wohnen will.

Das Problem ist halt, dass es eine riesen Blamage für mich wird, alle waren so stolz auf mich, meine alte Schule, Freunde, Familie, Bekannte und ich will auf keinen Fall undankbar erscheinen, aber ich pack das ganze hier überhaupt nicht. Eine Woche MUSS ich noch bleiben, aber dann...

Ich wollte dann auf eine FOS wechseln, aber ob das jetzt noch geht weiß ich nicht

Ich weiß auch nicht was ich tun soll, aber mir gehts so schlecht wie noch nie in meinem Leben

LG

Schule, Gymnasium, Heimweh, Internat, Panikattacken, 11. Klasse
2 Antworten
Problem mit einem ungerechten Lehrer?

Hallo,

ich besuche die 11. Klasse eines Gymnasiums in Bayern und habe wie ich in den letzten Beiträgen schon beschrieben habe, ein Problem mit einem Lehrer, welchen ich in 2 Fächern habe. Das Problem ist zustande gekommen, weil der Lehrer mir in Psychologie 0 Punkte gegeben hat weil ich ein geschlossenes Heft auf dem Tisch liegen hatte, wie 95% des Kurses auch (welche aber keine 0 Punkte bekommen haben). Und seitdem scheint er mich nicht mehr zu mögen.

Das eigentliche Problem ist ein Test in Ethik und zwar habe ich die letzte Stunde vor dem Test gefehlt und habe mich am darauffolgendem Tag beim Lehrer über den Stoff, der im Test dran kommt, informiert. Dieser meinte ich kann mir das Thema im Buch durchlesen aber muss grundsätzlich nicht mitschreiben weil ich nicht da war. Ich habe im Buch aber trotzdem alles gelernt gehabt und am Tag des Tests konnte ich auf keine Frage antworten, was mich sehr wunderte weil ich alles gelernt habe. Er meinte aber plötzlich, dass es bei mir doch zählt weil der Test jetzt spontan doppelt gewertet wird (davor hat er das nie gesagt und er meinte die woche zuvor, dass der Test bei mir nicht gewertet wird). Nach dem Test habe ich von Mitschülern erfahren, dass sie letzte Stunde Arbeitsblätter bekommen haben und dass die Aufgabenstellungen auf denen basierten. Das war auch der Grund warum ich die Fragen nicht beantworten konnte und als ich mich bei ihm informiert habe, dann hat er nichts von Arbeitsblättern erwähnt. Außerdem hat er das die Tests davor auch immer so gemacht, dass die die letzte Stunde nicht da waren, den Test nicht mitschreiben müssen. Was kann ich jetzt konkret machen weil er möchte grundsätzlich nicht mehr mit mir reden (aufgrund des Vorfalls in Psychologie)?

Schule, Gymnasium Bayern, 11. Klasse
5 Antworten
Abi schaffen/kein Bock mehr?

Hi

Ich bin gerade im zweiten Halbjahr der elften und ich habe so keine Lust mehr. Ich weiss ich werde und muss das durchziehen ,aber echt jetzt. Ich hab einfach kein Bock mehr, immer lernen zu müssen. Jedes Wochenende muss ich lernen ,schreibe fast jede Woche eine Klausur ,die meistens ziemlich schwierig sind. Ich kann mich nie mit Freunden treffen und wenn dann ,denk ich immer kake ich muss noch für eine Klausur lernen. Vor allem habe nur Dienstags kurz Schule und dann habe ich trd jeden Tag Hausaufgaben. Ich bin immer so müde die ganze Woche lang durch und einfach kaputt. Checken die Lehrer nicht ,dass ich auch mal Freizeit haben möchte ? Das schlimmste sind aber die Klausuren,weil ich kann irgw nicht mehr richtig dafür lernen, weil das in den letzten Wochen einfach zu viel war.. und wenn ich wenig oder nichts für eine Klausur lerne wird das meistens ne 5 oder so..

Ist das nur so neh Phase und das geht wieder weg? Oder ist das Weil man gerade in dem Alter (17) viel Zeit für sich selbst braucht? Weil echt ich hatte das noch nie ,habe aber einfach keine Motivation mich hinzusetzen und zu lernen. Vorallem wenn die ganze Familie am Wochenende unten lacht und sich amüsiert und ich dumme sitze hier oben und muss lernen. Leute kennt ihr das und hatte ihr auch mal so eine Phase? Ist das wieder weggegangen? Oder habt ihr einfach ein paar Tipps wie ich wieder motiviert für Klausuren werden könnte? Bin echt verzweifelt,weil wenn es so weiter geht,kann ich Abi bestimmt knicken...

Bräuchte Ratschläge.. und jetzt bitte keine so wie ,krieg deinen faulen Hintern hoch. Bitte Ratschläge die mich weiter bringen

LG

Schule, Abi, Motivation, 11. Klasse, Klausurenphase
4 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema 11. Klasse