Feldweg neben Bahn - Betreten erlaubt?

Hallo,

ich hätte eine Frage ob ich einen Feldweg betreten darf – folgendes:

 Unser Bahnhof am Dorf ist außerhalb, da geht eine gerade Teerstraße, welche mit dem Auto befahren werden darf, hin. Parallel (ca. 15-20 Meter) zur Straße verläuft ein Feldweg, und neben dem Feldweg (ca. 5 Meter) sind die Gleise. Der Feldweg ist ca. 200 Meter lang und biegt dann zur Straße ein.

 Ich gehe öfters auf dem Feldweg, weil der einfach schöner zu laufen ist. Gestern hat mich die Frau, die am Bahnhof Dienst hatte (Gleise stellen etc.) in recht autoritärem Ton angesprochen, dass das kein offizieller Weg wäre und ich da runter gehen solle.

Es sind da auch tatsächlich zwei Schilder (durchgestrichene Person) angebracht, dass man in das Areal nicht gehen dürfe, allerdings nur von der Bahnhofsseite her. Auf der entgegengesetzten Seite (am anderen Ende der 200 Meter) sind keine Schilder zu sehen.

Begründung von ihr: Es könne sein, dass ein Lokführer dann eine Vollbremsung hinlegt (wohl weil er meint, dass jemand im Gleis ist).

Sie hat auch noch gemeint, dass Leute, die mit Hunden da laufen, ein Problem wären, weil der Hund ins Gleis rennen kann.

Insofern bin ich nicht der einzige, der da gerne läuft.

Nun geht die Bahnstrecke dann weiter eine Straße und dann ein Feldweg an den Gleisen entlang, mit nur wenig mehr Platz zwischen Weg und Gleise.

Insofern kann der Abstand alleine nicht das Problem sein. An manchen Stellen gibt es eine Böschung, die wohl ein gewisses Hindernis darstellt.

Mein Gedanke noch zur Offizienz des Weges: Im Falle der Nicht-Offizienz des Weges könnte der Zugführer aufgrund dessen denken, dass sich jemand ins Gleis aufmachen will, weil der da eigentlich nicht sein dürfte und im Fall eines offiziellen Weges kann ihm das egal sein, weil derjenige da eben auf der Offizienz auch drauf sein darf?

Aber rechtfertigt das deshalb ein so striktes Verbot, nicht ganz normal auf einem Feldweg laufen zu dürfen?

Kenne mich mit all den Gegebenheiten, Umständen und Richtlinien nicht aus, bin deshalb dann auch erstmal von dem Weg runter, aber ich will doch nochmal nachfragen, ob ich das nun wirklich muss.

Danke und Grüße

Christian

Recht, Bahn, Weg, Feldweg
Welchen Weg bei Wahl meines Weges gehen?

Hallo

Ich würde euch gerne um eure Meinung fragen

Ich möchte Regisseur werden, weiß aber nicht, ob ich an einer Filmschule Film studieren sollte oder doch lieber mir das alles selber beibringe und parallel dazu etwas anderes studiere?

Ich habe viele gefragt und ch habe verschieden Ansichten gehört!

Durch ein anderes Studium habe ich eine gewisse Sicherheit, aber schaffe ich dann auch den Durchbruch (wenn man das parallel macht?

An einer Filmschule knüpfe ich direkt Kontakte, baue mir ein Netzwerk auf, aber das alles ohne Sicherheit. Außerdem gibt es viele, die meinen, ihnen hätte ein anderes Fach auch für die Arbeit+Leben viel geholfen wie zB Psychologie! Außerdem gibt es ja einige, die es auch ohne Filmschule geschafft haben!

Ich könnte auch etwas ähnliches wie Film studieren, das aber nicht direkt Film ist. So knüpfe ich vllt erste kleine Kontakte, habe eine gewisse Sicherheit. Aber ist das auch der richtige Ansatz?

Es fällt mir schwer, eine Entscheidung zu treffen und vllt könnt ihr eure Meinung äußern! Vielleicht kennt ihr jemanden in dieser Branche und könnt mir davon erzählen!

Könnt ihr bitte eure Wahl auch begründen?

Film auf Filmschule 83%
Etwas ähnliches wie Film 17%
Parallel - Selbstlernen + anderes Studium 0%
Liebe, Leben, Arbeit, Beruf, Lernen, Film, Studium, Schule, Familie, Zukunft, Angst, Sicherheit, Netzwerk, Schreiben, Bildung, Beziehung, Psychologie, Network, Chance, Entscheidung, Filme und Serien, Hochschule, Lebenslauf, Leidenschaft, Meinung, Regisseur, Universität, Unsicherheit, Wahl, Weg, Entscheiden, Zukunftsangst, Kontakte knüpfen, Lebensweg, Passion, Ausbildung und Studium, Umfrage

Meistgelesene Fragen zum Thema Weg