Königspython Terrarium?

Hallo, mein Königspython ist in sein 120x60x60 OSB Terrarium eingezogen. Tagsüber heizt ein 75W Exoterra Daylight Basking Spot das Terrarium. So erreiche ich unter dem Spot Temperaturen von 32-34 Grad.

Der Spot ist an der linken Seite des Terras angebracht, heizt aber auch das restliche Terrarium gut hoch - ganz rechts ist für den Python eine umgedrehte Rinde. Läuft der Spotstrahler einige Zeit, kann ich auf der Rinde mit dem Laserthermometer ungefähr 31-32 Grad messen - darunter (sein Versteck) laut laserthermometer je nach Position 26-29 Grad.

Ist dem Python das zu warm, wenn er aus dem Versteck kommt und direkt mit 30 Grad aufwärts konfrontiert wird? Ich habe die Sorge, dass es dauerhaft zu warm wird.

Ich hätte 2 Lösungen:

Lösung 1:

Den Spotstrahler alle 1,5-2 stunden für eine halbe Stunde ausgehen lassen, so heizt sich das Terrarium nicht so stark hoch.

Lösung 2:

Auf der rechten Seite ist ein Elstein Strahler mit Thermostat für die Nacht befestigt. Wenn ich auf der linken Seite eine schwächere spotlampe (bspw. 50w intense basking spots) einbaue, könnte ich auch den Thermostat (Elstein) auf der rechten Terrarienhälfte tagsüber auf 27/28 Grad heizen lassen. Einfach nur eine schwächere Spotlampe geht leider nicht, dann fällt die rechte Seite deutlich unter 27 Grad.

Was haltet ihr davon? Passt die Temperatur so, wenn nicht, welche meiner beiden Lösungen ist die „bessere“?

Danke für eure Tipps!

Reptilien, Schlangen, Königspython, Terraristik, Terrarium
Warum häutet sich meine Vogelspinne nicht?

Moin moin!

Mein Anliegen: Ich habe seit ca. einem Jahr eine (wie es mir gesagt wurde) Lasiodora Parahybana. Bekommen habe ich sie, da war sie noch ziemlich klein (1-2cm KL).

Im Juli letzten Jahres hat sie sich dann ein Mal bei mir gehäutet (nun 3-4cm KL). Jedoch war es das seitdem. Ihr (ich gehe mal von einer Dame aus, ein Kerl wäre wohl schon viel größer, sie ist jetzt ca. 2 Jahre alt) Abdomen ist etwas größer als der Rest des Körpers, weswegen ich ihr nicht mehr all zu oft Futter gegeben habe.

Vor ca. 2 Monaten habe ich sie schon in ihr endgültiges Terra (100x50x50cm) gesetzt. Damit sie das Futter dort nicht übersieht, habe ich für die Fütterungszeit eine Art Absperrung, die das Terra trennt. Nach ca. einer Woche hat sie sich dann ihre Plastikhöhle zugebuddelt (großer Eingang, nun komplett voll mit Erde). Ich also davon ausgegangen, dass sie sich bald häuten wird und habe sie einen Monat in Ruhe gelassen. Kein Futter, nur alle paar Tage frisches Wasser.

Da nach einem Monat immer noch nichts passiert ist, wurde ich skeptisch und habe noch einmal nachgesehen - die Olle hat sich HINTEN an der Höhle ein kleines Loch gegraben, durch dass sie jeden Abend raus kriecht und in der Ecke sitzt. Nie aufgefallen. Jedoch ist ihr Abdomen immer noch behaart, stramm (nicht faltig oder so). Wieso häutet sie sich nicht? LT ist immer zwischen 65-80%, je nach allgemeiner Temperatur im Zimmer und die Temperatur innen zwischen 21-25 Grad. Wasser ist immer frisch etc. Vielleicht hat jemand ja schon Erfahrungen mit LP gemacht, dass sich diese lange nicht häuten, ich selber habe aber nur gelesen, dass die kleineren sich recht häufig häuten. Mache ich irgendetwas falsch?

Liebe Grüße

Reptilien, Gesundheit und Medizin, Terraristik, Terrarium, Vogelspinne, Häutung
Ist es normal, wenn meine Gottesanbeterin zittert und hin und wieder an meinen Finger knabbert?

Heyho,

Ich habe seit genau zwei Wochen meine weibliche Sphodromantis Lineola und bis jetzt ist alles super, sie frisst gut (3-4 Fruchtfliegen jeden zweiten Tag), bewegt sich viel, was auch bei einer Ghana Gottesanbeterin ein Stück weit bekannt ist, die Temperatur ist gut (22-24°C Tagsüber und Nachts etwa 20°C), genauso wie die Luftfeuchtigkeit (durchgehend zwischen 40 und 48%) und sie lebt immernoch in dem "Plastikbehälter", in welchem ich sie gekauft habe. Der Verkäufer sagte mir, dass sie etwa 4 Wochen noch in diesem Ding leben soll und danach in ein Terrarium umziehen soll (Das Terrarium hab ich schon). Und trotzdem kommt es mir ein wenig komisch vor, dass sie hin und wieder ein wenig zittert, wenn sie sich fortbewegt. Kann es sein, dass sie das tut, wenn sie sich erschreckt? Und Außerdem nehme ich sie auch hin und wieder auf die Hand und setze sie auf meine Zimmerpflanzen oder lasse sie auf meiner Hand, weil sie kein bock hat, darunter zu gehen und dann knabbert sie manchmal an meinen Fingern. Es tut nicht wirklich weh, es kitzelt nur ein bisschen, allerdings hat sie auch einmal unter meinen Fingernagel gebissen, was nicht wirklich angenehm war xD. Ist das normal, dass sie das tut? Ich hab schon ein wenig schiss, dass sie, wenn sie größer ist, meinen Finger blutig beißt xD. Übrigens ist es das erste Mal, dass ich eine Gottesanbeterin halte, deshalb sorry für diese dumme Frage xD.

Tiere, Haustiere, Insekten, Gesundheit und Medizin, Gottesanbeterin, Terraristik
Terrarium für Zwergbartagame richtig?

Hallo,

Ich möchte mir eine Zwergbartagame zulegen und ich habe mich auch gründlich informiert. Es gibt im Internet verschiedene Sets für Bartagamen, aber die meisten davon sind sehr schlecht oder beinhalten sehr kleine Terrarien. Ich habe aber nun gesehen dass es auch Sets gibt die sehr viele gut finden und ich wollte mal fragen was die Kenner besonders von der Beleuchtung und dem Terrarium halten. Ich bin mir noch nicht sicher, ob ich ein 120x60x60 oder das 150x80x80cm terrarium für Zwergbartagamen nehme. Das Set würde ich so auch nicht kaufen, sondern die Sachen die ich benötige einzeln bestellen, weil das Set doch viel beinhaltet was ich für meine Einrichtung nicht gebrauchen kann, wenn ich noch eine Ordentliche Rückwand mache. Was haltet ihr denn insbesondere von der Beleuchtung? Wenn diese nicht gut ist bitte ich um bessere Lösung. Was empfehlt ihr denn dann als möglichst günstige Lösung für 120x60x60 oder 150x80x80cm (je nachdem welche Größe ihr bevorzugt) für Lampen und welche Menge davon empfehlt ihr? Wie gesagt gibt es im Internet auch sehr viele verschiedene Meinungen dazu. Deshalb frage ich hier lieber noch mal nach bevor ich etwas Schlechtes kaufe. Den Tieren soll es ja gut gehen.

Danke im voraus für Antworten.

Set 120x60x60 cm

https://www.ms-reptilien.de/zubehoer/terrarien-behaelter/komplettsets/7171/komplettset-fuer-bartagamen-120cm-laenge

Set 150x80x80 cm

https://www.ms-reptilien.de/zubehoer/terrarien-behaelter/komplettsets/9522/komplettset-fuer-bartagamen-150x80x80cm

Lampe aus dem Set (im großen 2x drin)

https://www.ms-reptilien.de/zubehoer/technik/licht/strahler-roehren-lampen/5384/mega-ray-lampe-uv-lampe-160-watt-vergleichbar-arcadia-d3

Die Lampen gehen garnicht 100%
Die Lampe Reicht aus 0%
Zur Lampe sollen noch z.B Spots ergänzt werden (Bitte Empfehlung) 0%
Bartagamen, Terraristik, Terrarium, zwergbartagame
Erste Schlange zum annähern?

Diese Frage lest ihr bestimmt oft, dennoch möchte ich mich etwas mehr erläutern. 

Ich bin seit nun 2 Jahren in der Terraristik tätig und habe dieses Thema lieben gelernt. 

Bisher habe ich Bartagamen und Jemenchamäleons. Gerne würde ich mich um ein neuen Partner sehr freuen, mit welchem ich aber noch nie etwas zu tun hatte. 

Es geht hierbei, wie der Titel schon sagt, um eine Schlange. 

Ich bin wirklich sehr interessiert an Schlangen, da sie mich durch Ihre Eigenart sehr faszinieren. 

Dennoch hatte ich noch eine Schlange auf der Hand, oder hatte außerhalb vom Zoo/Tierpark Erfahrung mit Ihnen.

Ebenso hat meine Lebensparterin geteilte Angst vor der Schlange. Sie findet diese Tiere knuffig, aber auch gruselig.

Somit würde ich ihr gerne eine Schlange näher bringen wollen und natürlich auch mir selbst, welche nicht Standardgemäßig aggressiv ist und sich auch mal auf die Hand führen lässt. Ich rede hierbei nicht von täglich, sondern nur im seltenen Fall, wie mit meinen anderen Reptilien auch.

Welche Schlange würde für dieses Vorhaben in Frage kommen? 

Leider habe ich nicht den größten Platz derzeit, weshalb ein 1mx0,60mx0,60m (B/T/H) reichen muss, zumindest für das erste Jahr. 

Dennoch kann ich viel Geld und Zeit in das Tier investieren, was kein Problem darstellt. Es geht mir hierbei wirklich um den ersten richtigen Kontakt mit Tieren, welche leider oft Vorurteile haben. 

Vielen dank für die Zeit und Hilfe! 

Tiere, Reptilien, Schlangen, Terraristik
Wie findet man seriöse Reptilien-Züchter?

Hallo,

letztens war ich in der Tierbedarfshandlung um neues Einstreu zu kaufen und habe dann ein wenig gestöbert. Bin in die Terraristik- Abteilung gestolpert und mich auf den ersten Blick in Leguane verliebt und mich direkt entschieden welche bei mir einziehen zu lassen - natürlich nicht die 2m Leguane, sondern kleinere, eine Art aus Madagaskar die nur maximal 40cm erreicht.

Um den Tieren ein schönes Heim zu bieten habe ich direkt ein großes, 2m hohes Terrarium mit insgesamt 2400 Litern Fassungsvermögen bestellt. Natürlich auch sämtliches Zubehör, Lampen, Pflanzen aus der Region der Tiere und mich ausgiebig in Fachbüchern belesen. Ich möchte das Terrarium natürlich erst bepflanzen und einrichten und erstmal ohne Bewohner „laufen lassen“ um mich auch selbst an die Pflege des Terrariums zu gewöhnen und zu schauen, dass ich das Klima immer entsprechend so halten kann, wie es sein soll und die Pflanzen sich auch eingewöhnt haben.

Dennoch sollen dann zu Beginn des nächsten Jahres dann die Leguane einziehen, deshalb habe ich mich schon jetzt auf die Suche nach einem Züchter/Verkäufer gemacht, da ich gerne ein Paar hätte.

Es ist mir wichtig einen guten Züchter zu finden, da ich keineswegs den Wildfang unterstützen möchte - genauso wenig Tierbedarfshandlungen, wo ich zwar gern Einstreu für meine anderen Tiere kaufe, aber die Tierhaltung dort einfach übel ist.

Die Suche nach einem Züchter gestaltet sich als schwierig. Habe nur wenige gefunden die diese Tiere verkaufen (auf Tiermarkt-Seiten), Züchter bisher aber gar nicht. Ich würde nämlich gern einen Züchter aus Deutschland wählen und die Leguane dann auch selbst abholen fahren. Die Tierart die ich ausgewählt habe ist nicht bedroht, die Haltung ist auch legal, also das ist nicht der Grund dafür.

Das ganze eilt auch nicht, ich warte lieber etwas länger und finde dafür einen guten Züchter. Kenne leider auch niemanden der Terraristik betreibt und in meiner Stadt gibt es auch kein Fachgeschäft - nur die eine Tierbedarfshandlung.
Also versuche ich es mal hier:

Ist hier jemand Terraristik-erfahren und kann mir vielleicht sagen an wen ich mich damit wenden kann?
Es ist ja klar, dass ein Züchter nicht alles züchtet. Aber vielleicht hat ja jemand Kontakte und kann dann dahingehend weiterleiten.

Vielen Dank!

Tiere, Leguan, Reptilien, Terraristik

Meistgelesene Fragen zum Thema Terraristik