Königspython als Haustier?

Guten Tag,

Ich habe vor mir einen 2 Monate alten Königspython zu kaufen (Pastel Weiblich) ich habe mich in den letzten 3-4 Wochen sehr stark in Foren und Büchern informiert was ein Python Regius alles so braucht.

Ich bin jetzt auf 2 Varianten der Haltung für einer solchen schlange gekommen und zwar 1 mal in einem großen Terrarium mit Lampe evtl. Auch Heizmatte.

Und was ich jetzt vorhatte in einer Plastik Box ( auf engl. Plastik Tub , Plastik Box) mit einer Heizmatte beide Varianten sind natürlich mit Thermostat.

Ich hab gelesen das der Königspython sehr gerne in engen Thermiten bauten oder engen Erdhöhlen lebt weil er sich da sicher und geborge fühlt. Er geht nur aus seinem Versteck wenn er auf Beutesuche geht , natürlich auch um was zu trinken.

Und da wäre jetzt meine Frage reicht eine heizmatte mit 16 watt (Nicht selbstklebend) für eine Plastikkiste mit den maßen 55cm×40cm×35cm(Länge×Breite×Höhe) und hat jemand Erfahrungen ob man da auch die beiden benötigten Temperatur Punkte erreicht auf der kalten Seite 25°-27°und auf der Warmen 29°-31°?

Diese Methode wird ja auch oft in rack-systemen benutzt für die Züchtung , natürlich werde ich so schnell wie möglich eine größere Kiste kaufen.

Der Rest wie Luftlöcher versteckmöglichkeiten usw. ist mir bekannt da ich sehr viele videos im internationalen raum auf Youtube gesehen haben.

Ich bedanke mich bei jedem der das hier durchgelesen hat und möchte darauf hinweisen das ich bitte NUR Antworten von erfahrenen Python Regius (Königspython) oder andere schlangen Haltern haben möchte!

Haustiere, Reptilien, Schlangen, haustierhaltung, Königspython, Python regius, Schlangenhaltung, Terraristik, Terrarium, reptilien-haltung, köpy
4 Antworten
Königspython aus dem Tierheim oder anderweitig (Züchter oder privat) kaufen?

Hallo ihr Lieben,

mein Freund und ich überlegen, uns einen Königspython anzuschaffen. Wir haben eine Kornnatter, die ein schön eingerichtetes großes Terrarium hat. Sie ist 7-8 Jahre alt und kam durch meinen Freund in die Beziehung. Der Königspython würde in ein seperates artgerechtes Terrarium kommen.

Ich befinde mich aber nun in einer Zwickmühle.

Zum einen würde ich gerne eine Schlange aus dem Tierheim herausholen und sie bei uns alt werden lassen.

Zum anderen würde ich sehr gerne eine Schlange einmal selber aufziehen. Da diese Schlangenart bis zu 20 Jahre alt werden kann (natürlich auch jünger oder älter), muss sich gut überlegt werden, ob man ein schon adultes Tier aus dem Tierheim übernimmt oder ein junges aus privater Zucht (ist das überhaupt legal?) oder von einem Züchter.

Wir hätten beide kein Problem damit, beide Schlangen ihr Leben lang zu behalten, da wir höchstens einmal im Jahr einen längeren Urlaub planen und währenddessen Freunde der Kornnatter Wasser und Co geben. Zeitschaltuhr ist natürlich vorhanden.

Was habt ihr so für Erfahrungen bei Köpys gemacht?

Freue mich auf eure Berichte und Anregungen!

Gar kein neues Tier 50%
Anderweitig 16%
Neue Tiere vom Züchter 16%
Tiere aus dem Tierheim holen 16%
Neue Tiere vom Privatverkäufer (legal?) 0%
Tiere, Haustiere, Reptilien, Haltung, Tierheim, Tierhaltung, Schlangen, Empfehlung, haustierhaltung, Königspython, Kornnatter, Terrarium, Züchter, privatverkaeufer, Handling
6 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Schlangen

mein sohn möchte wissen wie und ob schlangen a a machen und ichmuss zugeben ich weis es auch nicht

13 Antworten

Islam traum bedeutung, schlangen?

8 Antworten

Welche Giftschlangen gibt es in Kanada?

6 Antworten

Spinnen und Schlagen auf griechischen Inseln

6 Antworten

Schweden: Was ist das für eine Schlange?

11 Antworten

Schlangen aus Garten vertreiben

6 Antworten

Wie alt werden Schlangen in der Natur?

7 Antworten

Wie haben Schlangen Sex?

5 Antworten

Begegnet man vielen Spinnen in Neuseeland?

7 Antworten

Schlangen - Neue und gute Antworten