Meine Vogelspinne frisst nicht?

Hallo,

ich hab eine Poecilotheria metallica Vogelspinnen. Sie müsste mittlerweile 3/4 FH sein. Sie war eigentlich Recht aufgeweckt, immer präsent und saß viel an der Scheibe oder auf ihrem Baum. Vor 2-3 Wochen hat sie sich gehäutet, seither stimmt etwas mit einem oder zwei Beinen nicht. Die Vorderbeine auf der linken Seite sind irgendwie komisch. Bzw sehen ein wenig 'rausgerissen' aus. Wahrscheinlich ist bei der Häutung etwas schief gelaufen.

Seitdem wird sie immer Träger und langsam. Sie hat nach der Häutung noch einmal gegessen und dann nichts mehr. Ihr Abdomen ist mittlerweile auch echt klein und fällt ein wenig zusammen. Ich füttere Ofenfische und sie hat 3 Stück in ihrem Terra, isst aber keins davon. Heute Mittag saß eines sogar direkt unter ihrem Mund, aber es kam keine Reaktion. Anfangs wurde sie noch echt panisch als ich das Terra auf gemacht hab zum Füttern oder für Wasser. Mittlerweile keine Reaktion mehr. Ich hatte schon überlegt ihr einen Mehlwurm rein zu tun, falls die Fische zu schnell für sie sind. Ihre Terra ist 8x7x10cm groß, eine Freundin meinte ich soll ihr deutlich weniger Platz geben, damit sie zur Ruhe kommt. Sie sitzt aber seit 3 Tagen nur noch da, ohne Bewegung.

Ich bin total überfragt was jetzt das richtige ist. Vielleicht hat ja schon Mal jemand so eine Erfahrung gemacht und kann mir sagen was ich tun kann.

Vielen Dank schon mal für die hilfreichen Antworten.

Bild zum Beitrag
Spinnen, Terrarium, Vogelspinne, Häutung
Keine Feuchte im Terrarium trotz nebelanlage?

Mahlzeit zusammen. Ich habe wie man im Titel schon sehen kann probleme die Feuchtigkeit im Terrarium zuhalten. Mein Terrarium benötigt eine feuchte von etwa 75% konstant bei einer temp von 26/27 Grad. Die relative feuchte beträgt je doch nur 60- 65%. Ich habe mich schon dumm gelesen an tipps die man versuchen kann und festgestellt dass ich eig keine probleme haben sollte. Dennoch sind sie da. Ich hefte einige bilder an damit ihr euch ein besseres bild von der situation machen könnt und die tipps vlt mehr auf mein terrarium begrenzt werden können.

Zu der Ausstattung:

Terra lxbxh 40x30x50

Eine Nebleranlage

Ein Beregnungssystem

2x7watt heizmatten platziert an beide seitenwänden.

1x Tageslichtlampe(außerhalbdes terrarium um wasserschäden zu vermeiden)

2x pc lüfter um stehende luft zu vermeiden(später mehr dazu)

1x regeleinheit

Zusätzlich habe ich habe den größtteil des terrariums isoliert um wärmeverlust zu verhindern

Ich habe sehr viel geld investiert damit es meiner mantis gut geht dennoch klappt es nicht und ich hoffe auf erfahrene halter denen etwas auffält was mir entgeht:(

Weitere infos zu der ausstattung:

Die beregnungsanlage schaltet sich jede stunde für 10sek an und strahlt direkt auf das moos welche die feuchte aufnehmen und über die zeit abgeben soll.

Die heizmatten laufen rund um die uhr dort passt alles.

Die lüfter sollen 2x am tag laufen momentan noch manuell aber ich würde es gerne automatisieren sobald ich die feuchte in den griff bekommen habe.

Das hygrostat welches der regeleinheit angehört hat mehr mals den standort gewechselt um verfälschte ergebnisse ausschließen zu können. Meistens im mittleren bereichs des terrars.

Die nebelmaschiene ist mit der reglung gekoppelt und läuft eig fast den ganzen tag durch den mangel an feuchte.

Lüftungsgitter sitzt 1x oben hinten und einmal unten vorne.

Die türen kann ich durch übergansweise gelegter kabel nicht ganz schließen rechts und links ein spalt von ca 1cm den ich dann vorrübergehen mit alufolie mehr oder weniger abgeklebt habe um zu starken luftaustritt zu verhindern.

Zu dem unter grund

1x drainage schicht.

Überdeckt mit saugstarker carnivoren erde das vorher anders verwendet wurde ich das substrat jedoch für passend empfunden habe.

Dadurch das jedoch der nebler fast den ganten tag läuft hab ich nun auch noch problem und einen kampf gegen staunässe die ich abpumpe und mit einem erd wechsel in den griff bekommen wollte. Deshalb auch auf den bildern das zewa im substrat es war ein versuch ebenfalls feuchte der erde zu entziehen und an die luft abzugeben. Funfact klappt nicht:).

Ich hoffe einige können mir weiter helfen ich bin über jeden tipp dankbar da ich sehr verzweifelt bin.

Bild zum Beitrag
Reptilien, Amphibien, Feuchtigkeit, mantiden, Terraristik, Terrarium
Terrarium Einrichtung und Haltung von Leopardgeckos?

Moin!

Ich möchte mir eines Tages mal Leopardgeckos anschaffen nur bin ich mir noch unsicher, ob ich sie artgerecht halten kann. Ich wollte zwei Weibchen halten in einem 140x50x50 oder 140x50x60 Terrarium. Würden sich die Leos da wohl fühlen oder wäre das zu klein? Kommen zwei Weibchen überhaupt miteinander klar? Ich habe Bedenken, dass die sich überhaupt nicht vertragen.

Viel mehr Bedenken habe ich bei der Einrichtung. Ich möchte den Tieren natürlich einen sehr naturgeträuen Lebensraum bieten. Ich habe mir gedacht, dass ich eine Rückwand selber bauen könnte. Dadurch haben die Leos zahlreiche Höhlen, Verstecke und Klettermöglichkeiten. Geplant sind auch mehrere Ebenen, damit sich die beiden aus dem Weg gehen können, wenn ich zwei von ihnen halten kann. Was haltet ihr grundsätzlich davon?

Bei einigen Dingen bin ich mir aber noch unsicher:

  • Welcher Untergrund und vielleicht Asseln oder ähnliches zur Reinigung?
  • Echte Pflanzen oder künstliche und vorallem welche?
  • Heizsteine oder natürliche?
  • Wo soll die Wetbox hin und wie ausstatten? Untergrund, Größe etc.
  • Vielleicht weitere Insekten oder kleine Tiere die man dort halten (weder Feinde noch Futter für die Leos)?
  • Welche Wärmelampe(n) (evtl. Produktempfehlung) und wie ausgerichtet?
  • Ggf. weitere erforderliche Beleuchtung?

Das ist alles. Ist etwas viel aber ich will mir wirklich sicher sein. Mir ist es sehr wichtig, dass sich die Leos dort sehr wohl fühlen. Ich freue mich über jede Hilfe😄

LG

Reptilien, Gecko, Terrarium

Meistgelesene Beiträge zum Thema Terrarium