Hund werden tödliche/gefährliche/giftige dinge zugefüttert?

Ich kenne da jemanden der einen kleinen Hund besitzt und ihm dinge zufüttert wie:

Wallnüsse, Schokolade, Weintrauben, Verschiedene Gewürze wie Salz (in höheren dosen) sowie Salzstangen, Kartoffel- wie Maischips und Milch.

Solche Lebensmittel und derartiges ist soweit ich weiß und mich informiert habe schädlich für Hunde. Der beschriebene Hund ist glaube ich ein Jack Russel - Chihuahua Mischling und grade ein paar Monate alt (schätzungsweise 11).

Ich habe diese Person bereits darauf hin angesprochen jedoch verneint sie diese Anklagen radikal mit der Ausrede, dass sie mal einen Dackel besaß der SEHR OFT Schokolade und solch andere Lebensmittel fraß die eigentlich giftig für Hunde sein sollten und "Gesund" davon kam. Dieser Hund lebte 15 Jahre und ich kannte ihn Persönlich.

Was soll ich dieser Person erzählen? Ich habe ihr verschiedene Studien und Quellen gezeigt jedoch ignoriert sie diese und füttert ihren Hund weiter mit solch dingen.

  • Ich will nochmal anmerken, dass dies natürlich NICHT die natürliche Mahlzeit des Hundes ist, sondern "Snacks" die der Hund ab und zu bekommt. Die Dinge die der Vierbeiner mal öfter isst sind: Milch (2. Trunk neben Wasser) und Wallnüsse. Sonst ist Anderes wie gesagt ein "hin und ab Snack".

Eines der Argumente der Person lautet, dass Hunde stark sind und vieles vertragen. Die Stoffe sollen erst ab SEHR HOHEN übertriebenen Dosierungen schädlich für den Hund sein. Und wie gesagt: Sie hatte mal einen Hund der trotz solchen Dingen (schein-)"gesund" war.

Hat diese Person recht und übertreibe ich wirklich oder ist sie ignorant?
Was füttert ihr so euren Hunden und worauf reagiert ihr kritisch?

Danke im Voraus.

essen, Leben, Gesundheit, Natur, Tiere, Hund, Haustiere, Recht, Gesundheit und Medizin, Gift, Vierbeiner

Meistgelesene Fragen zum Thema Gift