Kaninchen ist plötzlich anders?

Hey an alle,

Diese Frage geht an alle die bisschen Erfahrung mit Kaninchen haben..

Also, ich habe seit Oktober 2020 zwei Zwergkaninchen, w und m, m kastriert und w nicht. Bis heute (22-23.02) ging es den beiden regelrecht gut, sie waren verfressen, leicht spielerisch, gechillt usw. Aber heute ist es einfach anders.

Mein Weibchen ist zwar wie immer, aber mein Männchen nicht. Er zieht sich ständig zurück, kommt nicht mehr nach draußen sondern bleibt lieber in seinem Gehege am Sitzen oder am Liegen, seine Augen werden leicht schwer, er isst nicht mehr so viel wie früher und reagiert gar nicht auf Leckerlis die die beiden doch so sehr lieben, und früher hat er so oft meine Hand geleckt und Küsschen gegeben aber heute macht er nichts mehr davon.

Er weist mich auch ab und ignoriert meine Bewegungen wenn ich Z. B meinen Arm hebe oder meine Beine bewege, er geht in Ecken und setzt sich hin und er hält eine angespannte Haltung.

Mir ist nie eine Krankheit aufgefallen, ihm gings immer gut, ich habe seine Zähne überprüft und sein Futter aber alles ging in Ordnung. Ich habe ihn heute leicht gebadet in dem ich (NUR) seine Pfoten mit warmen Wasser nass gemacht habe weil sie komplett in Dreck waren, vielleicht ist er nur beleidigt mit mir und will nichts machen. Aber ich mach mir sorgen und ich weiß nicht ob ich zum Tierarzt muss..

Hat da jemand vielleicht eine Vermutung? Nur ernste und freundliche Antworten bitte.

MfG, Melo.

Kaninchen, Gesundheit und Medizin, sorgen machen
4 Antworten
Mein Freund schläft plötzlich schlecht neben mir?

Hallo, mich beschäftigt etwas zur Zeit sehr momentan..

Ich bin jetzt seit 26 Monaten mit meinem Freund zusammen und wir sind beide mit super offen miteinander und sprechen über alles mögliche. Wir waren vor ca 2 Monaten für 3 Wochen getrennt, und zwar richtig getrennt, keine Beziehungspause. Die Gründe dafür sind sehr kompliziert und für mich momentan nicht mehr nachvollziehbar, weil so vieles jetzt kein Thema mehr ist, wie gesagt wir verstehen uns super. Kurz gesagt, ich hatte Schluss gemacht, weil meine Gefühle zu dem Zeitpunkt nicht mehr stark ausgeprägt waren und wie gesagt, im Nachhinein war das total dumm und ein riesen Fehler. Wir waren beide nicht übereinander hinweg.

Jedenfalls meinte er kurz nachdem wir wieder zusammen waren, dass er seit kurzem schlechter neben mir schläft. Er wacht morgens auf und merkt dann erst den Tag über, dass er eig total unausgeruht ist und das nur, wenn ich bei ihm schlafe. Momentan schlafen wir sehr oft beieinander und lieben es auch einfach zusammen zu kuscheln und so einzuschlafen, er selbst möchte das ja auch so! Warum mich das so sehr stört? Bevor wir uns getrennt hatten meinte er immer, dass er neben mir viel besser schlafen kann als alleine. Und jetzt plötzlich aus dem Nichts hat sich das umgekehrt! Und das komische dabei, er weiß selbst nicht warum. Ich schnarche nicht und nehm ihm auch kein Platz weg, wie er meint, da hab ich mich natürlich erkundigt und hab das auch schon von Freundinnen bestätigt bekommen.

Noch eine Info am Rande, ich konnte früher sehr schlecht neben ihm schlafen, weil er auch mal schlimmer geschnarcht hat und ich hab auch immer sehr lange gebraucht einzuschlafen. Das hat sich aber bei mir dann geändert und ich persönlich denke schon, dass es bei mir mit meinen Gefühlen und unserer Beziehung zusammen hängt.

Jetzt mache ich mir natürlich Gedanken, dass es etwas mit seinen Gefühlen zu tun hat, auch wenn das eigentlich völlig abstrakt ist, da wir eine recht gute Beziehung führen mittlerweile und sehr viel schlechtes geändert haben, wir beide. Ich habe mit ihm da jetzt echt schon oft drüber geredet, ich sprevhe einfach sofort an, wenn mich etwas belastet. Er selbst sagt mir aber auch immer nur dasselbe, und zwar, dass ich mir bitte keine Sorgen machen soll, dass es nichts mit seinen Gefühlen zu tun hat, weil er sicher weiß, dass er mich liebt und dass er eben nichts daran machen kann.

Ich weiß, dass es sicher für viele total übertrieben klingt und auch bei vielen eine ähnliche Situation herrscht, aber mich persönlich beschäftigt das einfach sehr und lässt mich nicht los..

Hat jemand Erfahrung damit?

Freundschaft, Schlaf, Psychologie, Liebe und Beziehung, sorgen machen
6 Antworten
Ist das normal sich solche Gedanken zu machen?

Hallo also ich nehme jetzt sozusagen das erste mal die pille also jetzt fängt mein 2 Monat an

Im ersten Monat hab ich die pille nie vergessen ich erinnere mich nur das ich 2 mal Probleme beim schlucken hatte und es sein kann das sie sich etwas aufgelöst hat

Dann 3 tage vor der abbruchblutung hatte ich eine leichte Blutung sie war sehr sehr leicht sie war dunkel rot paar Tropfen und ging so in Abständen ab und zu mal raus sie war auch mal etwas dunkler also braun und dan 3 tage später hatte ich eine Blutung warscheinlich die abbruchblutung sie ging so 5 tage hatte auch Schmerzen im Unterleib aber schwächere als vor der pille

Dann hab ich den neuen Blister angefangen und bin bei tag 5 und mache mir voll Gedanken ich wäre schwanger oder hätte Übelkeit also ich habe kein kotzteiz oder sonstiges aber iwie muss ich voll oft aufstoßen also das da luft im Magen ist und den bild ich mir ein es wäre Übelkeit vielleicht ist es ja auch Übelkeit ich weiß nicht was ich machen soll weil eigentlich hab ich alles richtig gemacht aber ich mach mir trotzdem voll Sorgen vorallem weil 2 mal die pille im mund iwie aufgelöst war also nicht komplett da war aufjedenfall noch was

Ich nehme die swingo 20 und wir haben ohne Kondome gemacht und er kam auch in mich öfter

Schwangerschaft, Pille, Sex, Geschlecht, Gesundheit und Medizin, Jungs, Liebe und Beziehung, mädchenprobleme, Abbruchblutung, sorgen machen
1 Antwort
Sind 12 Fehlstunden zuviel für einen Arbeitgeber?

Bitte lest euch die komplette Beschreibung durch, bevor ihr antwortet.

Ich habe mir ausgerechnet, wie viele Soll-Stunden ich in der Schule im ersten Halbjahr haben werde. Es sind 322. Die Soll-Stunden und die Stunden die ich gefehlt habe, werden auf dem Halbjahreszeugnis (10. Klasse) zu sehen sein. Ich habe von den 322 Stunden 12 Stunden gefehlt weil ich leider so krank wurde (und das gleich zu Beginn des Schuljahres), das ich ich mich nicht in der Lage fühlte, am Unterricht teilzunehmen. Nun plagt mich das schlechte Gewissen weil ich mich nicht in die Schule gequält habe. Ich mache mir nämlich Sorgen, das ich jetzt zuviele Fehlstunden habe und ich deswegen kein Vorstellungsgespräch bekommen werde. Was meine Noten angeht, bin ich sehr ehrgeizig. Ich erlaube mir keine Dreien, außer in Mathe und Physik weil diese Fächer und das Lernen dafür für mich echt eine Qual ist. Vieren gehen für mich aber gar nicht. Die Noten werden also größtenteils Einsen und Zweien sein aber ich denke, das mehr auf die Fehlstunden geschaut wird. Werde ich mit 12 Fehlstunden trotzdem gute Chancen auf Vorstellungsgespräche um eine Ausbildung haben oder wird man mich direkt aussortieren? Ich möchte Rinderwirtin oder Tiermedizinische Fachangestellte werden - falls das von Relevanz sein sollte.

Schule, Noten, Ausbildungsplatz, Mittlere Reife, fehlstunden, halbjahreszeugnis, sorgen machen, Ausbildung und Studium, Beruf und Büro
2 Antworten
Ex schwanger, zwei eigene Kinder leben bei Ex, neuer Freund von Ex Umgangsverbot mit älterer Tochter??

Hallo ihr Lieben,

ich habe gestern von meiner Stieftochter erfahren, dass ihre Mutter schwanger ist und im Dezember das Kind bekommt. 

Nebenbei hat sie dann erwähnt, dass der neue Freund (zusammen seit ca Februar) seine ältere Tochter nicht sehen darf. 

Man selbst stellt sich dann natürlich die Frage warum und ob mein Partner das Recht hätte zu erfahren, warum es dieses Umgangsverbot gibt? Immerhin macht man sich bei zwei Mädchen und einem Mann mit bereits vorliegendem Umgangsverbot so seine Gedanken.

Eigentlich hätte sie mir noch nicht mal von der Schwangerschaft erzählen dürfen, wollte die Mutter noch nicht, aber wir haben ein sehr gutes Verhältnis. Generell ist die Lage der Mutter sehr schwierig. Trotz Erhalt des ganzen Kindergeldes und Unterhalt leiht sie sich ständig Geld bei ihrer einen Tochter, die sich das schwer vom Taschengeld und Feiertagen etc abspart. Natürlich ist mein Partner, nach Erzählungen der älteren Tochter, immer Schuld, dass sie kein Geld hat. Wir zahlen ganz normal Unterhalt für beide Kinder. 

Normal würde man sich über so eine Nachricht irgendwie freuen, aber die komplett misslich scheinende Lage lässt bei mir viele Sorgen im Kopf entstehen, obwohl ich nicht die Mutter der beiden bin. 

Da gerade Wochenende ist stelle ich hier die Frage.. hat noch jemand Ideen an welche Stellen man sich vielleicht Ratsuchend wenden kann? ProFamilia, Jugendamt o.ä.?

Vielen Dank für eure Antworten!!

Umgangsrecht, Familie, Erziehung, Mädchen, Schwangerschaft, Ex, Kinder und Erziehung, Liebe und Beziehung, sorgen machen
8 Antworten
Kater macht während Urlaub ins Bett?

Also ich habe meinen Kater schon seit dem er ein Baby ist (habe ihn seit dem er 2-3 Monate jahre alt war) und bald habe ich ihn schon 6 Jahre Voll krass könnte mir ohne ihn kein Leben mehr vorstellen.. aber naja kommen wir mal zur Überschrift

also immer wenn wir ins Urlaub fahren (meine Familie und ich fahren immer ein Mal ins Jahr für eine Woche in Urlaub)

und dann kümmert sich halt immer eine Nachbarin und bringt ihm morgens und abends Futter und lässt ihn fürs Mittag raus also er ist ein freigänger

aber IMMER als wir vom Urlaub kamen meinte die Nachbarin das er immer ins Bett kackt (sorry für den Ausdruck Haha) aber wirklich immer also immer wenn wir in Urlaub sind also nicht zuhause sind hat er irgendwas hier ein paar Beispiel die schon passiert sind:

zb: kommt er für 2 Tage nicht nachhause hat wenig Appetit oder wie gesagt pinkelt/kackt ins Bett

und langsam mache ich mir echt sorgen ob es an mir liegt oder ob wir etwas falsch machen? Ich habe Angst das wir von Urlaub kommen und irgendwas schlimmes passiert ist ( er hatte sogar schon 2 mal als wir im Urlaub waren den Bein gebrochen) und ich mache mir echt sorgen

könnt ihr sagen warum er sich so so verhält wenn ich für eine Zeit nicht zuhause bin & wie ich ihm das alles erleichtern kann weil ich mir echt sorgen mache das es ihm nicht gut geht?

vermisst er mich? );

Katzen, Kater, HaustiereKatzen., Liebe und Beziehung, sorgen machen
4 Antworten
Gefühlschaos - was ich machen soll?

Am Anfang des Jahres war ich mit einem ziemlich tollen Mann zusammen. Es war alles super. Gefühle da genauso wie Sympathie. Während unserer Beziehung musste er mehrmals ins Krankenhaus. Einmal wegen ner Grippe und einmal wegen einer Wirbelsäulenunfalls.

Ich muss zugeben, ich hatte während unsere Dates oft ein ungutes Gefühl.Vielleicht war es die Unsicherheit, er war ja auch mein ersten Freund oder das Gefühl ein bisschen verarscht zu werden. Als er im Krankenhaus war hat er zwar all meine Nachrichten gelesen aber nie geantwortet. Sich richtig rar gemacht. Ich wusste wegen wie es ihm geht noch, wo er war noch wie es weitergehen würde??? Da hatte ich das Gefühl gehabt hat, er will nichts mehr wissen und mich verarscht und ihn blockiert.

Jetzt kam raus, wie schlecht es ihm wirklich ging und dass er mich gebraucht hätte und alles ein großes Missverständnis war. Ich wahrscheinlich für ihn gestorben bin.

Ich möchte so gern mich mit ihm versöhnen und alles richtig stellen. Weil so ganz über ihn hinweg bin ich anscheinend doch nicht.

wie soll ich das tun?

Liebe, Männer, Freundschaft, Unfall, Liebeskummer, Menschen, Freunde, Frauen, Beziehung, versöhnung, Beziehungsprobleme, ex Freund, Frauenprobleme, Freundin, gefühlschaos, Kummer, Kummerkasten, Liebe und Beziehung, lieben, Männer und Frauen, Mann und Frau, Problemlösung, Sorgen, Versöhnen, missverständnis, gefühle gestehen, sorgen machen, kummer liebeskummer
2 Antworten
Da heute bis jetzt noch keine GuGuMo gestellt wurde, stelle ich eine aus Langeweile! Was ist eure größte Angst derzeit?

Guten Morgen, oder besser gesagt Guten Mittag! Ich hoffe ihr seid alle gesund und munter!

Ich weiß, dass ich vor wenigen Tagen erst eine GuGuMo geschrieben hab, aber da es heute noch keine gibt!

So, nun zu meiner GuGuMo:

Was ist derzeit eure größte Angst?

Ich selbst bin eigentlich ein sehr ängstlicher Mensch. Ich hab Angst vor massenweise Insekten (hauptsächlich giftigen) und sehr starke Höhenangst! Schon ab ca. 3 Metern, wenn ich z.B. auf einem Baum sitze wird mir schwindelig, und ich hab Angst! Außerdem hab ich Angst vor dem Tod!

Es gibt auch eine Angst, die heißt Phobiale Phobie, oder so ähnlich, das haben manche, Angst vor Ängsten! Kennt ihr noch mehr außergewöhnliche Ängste oder habt ihr vielleicht selbst sogar eine? Ich kenne zum Beispiel eine Angst vor Menschen, Angst vor Tieren, Angst vor Büchern,…

Das virtuelle Frühstück:

Ein Bildergruß:

Und ein Bild, bzw. Spruch/Sprüche:

Und natürlich kostenlosen Kaffee zum Probieren: ☕️☕️☕️☕️☕️☕️☕️☕️☕️☕️☕️☕️☕️☕️☕️☕️☕️☕️☕️☕️☕️☕️☕️☕️☕️☕️☕️

Wer will einen leckeren Kex: 🍪🍪🍪🍪🍪🍪🍪🍪🍪🍪🍪🍪🍪🍪🍪🍪🍪🍪🍪🍪🍪

Und dann wünsche ich euch heute noch einen ganz schönen Nachmittag und bleibt gesund! Vor allem die Älteren Nutzer sollten auf sich aufpassen, aber auch die Jüngeren sollte diese Nachricht ereichen!

GLG euer LoveAnimal 🐾🍁

Da heute bis jetzt noch keine GuGuMo gestellt wurde, stelle ich eine aus Langeweile! Was ist eure größte Angst derzeit?
Angst, Menschen, Ekel, Psychologie, Phobie, Psyche, Sorgen, sorgen machen, Ängste bekämpfen, Gugumo
17 Antworten
Was geht da bei mir im Kopf ab?

Hey erstmal. Also meine Frage steht ja eig schon oben. Ich habe irgendwie die Bedenken, dass ich in die Richtung Depressionen gehe. Kann es aber null einschätzen.

Gerade haben wir ja keine Schule, deshalb weiß ich nicht ob ich mich einfach nur so verhalte, weil ich eben nicht wirklich was zutun habe, oder ich mir wirklich Sorgen machen sollte. Ich liege halt wirklich jeden Tag im Bett. Schlafe von 01:00 bis 10:00 (manchmal auch bis 13:00 so haha, 23:00 bis 16:00 kam auch schon vor) und mache dann meistens wirklich nichts. Lasse oft Musik oder nen kleinen Film/Serie im Hintergrund laufen, damit es nicht ganz still ist. Zu mehr habe ich aber keine Motivation. Nicht mal mehr zocken „schaffe“ ich. Kein Spiel interessiert mich. Bei Filmen usw genau so, ich konzentriere mich da meistens auch nicht drauf sondern habe es halt nur an damit ich diese Stille nicht ertragen muss. Neben bei scrolle ich einfach durch mein Handy. Spüre aber diese erdrückende Langeweile.

Oft kam es auch schon vor dass ich den plötzlichen Drang hatte mein Zimmer umzubauen/stellen, was ich dann auch tat. Immer und immer wieder fühle ich mich nd wohl in meinem Zimmer. Brauche eine Veränderung. Meine Mutter hat mich da auch schon öfters drauf angesprochen, aber ich weiß da selber keine Antwort drauf. Habe jz auch eine Wand schwarz gemacht, weil ich diese „Dunkelheit“ einfach so angenehm fand. Besser als so hässliche bunte wände, wie ich beispielsweise bei meinem Vater im Zimmer habe.

meine Mutter meinte auch dass ich ne Typ Veränderung hatte. Trage jz halt mehr dunklere Kleidung, aber das liegt vllt einfach dran dass ich älter geworden bin.
Dazu kommt noch dass ich gerade bisschen Stress mit ner Freundin habe. Erst vor paar Minuten haben wir noch drüber geschrieben wie es halt gerade aussieht usw (glaube nicht dass wir weiterhin Kontakt haben werden). Die Sache hat mich gerade nochmal total runter gezogen. Merke gerade dass ich wirklich jeden in meinem Leben von mir wegstoße. Jeden Typen der mir schreibt, denn auf eine Beziehung habe ich keine Lust. Jede Person die was viel zu großes von mir möchte.
vor allem in Hinsicht auf eine Beziehung habe ich total andere Vorstellungen als mein ganzer Freundeskreis. die eine macht mit wirklich jeden rum, die anderen haben schon Beziehungen. Aber ich, ich möchte das nicht. Also es ist nicht so dass ich nicht auf Männer stehe, sondern einfach auf die Vorstellung mein Leben mit einer Person zu teilen keine Lust habe. Jeden Tag auf‘s neue mit der Person im kontakt zu stehen. Möchte ich nicht! Wäre viel zu anstrengend. Würde mich so krass nerven. Ich möchte einfach nicht diese Pflicht haben mich bei einer andere Person zu melden.

okay, das war jz wirklich viel. Einfach alles was mir gerade so durch den Kopf ging. Wäre super, falls da jemand ne Idee hat. Bin wirklich verzweifelt. Was ist denn bitte bei mir los? Wieso kann nicht alles einfach sein. Ich will so ein Drama nicht mehr. Alles echt viel zu vie gerade.

Freundschaft, depressiv, Liebe und Beziehung, ProblemFrage, sorgen machen, Depressionen heilen, ratschlag gesucht
3 Antworten
Ich habe noch mehr Angst bekommen das schule erst nach den Sommerferien statt findet?

Hallo, ich mache mir jetzt noch mehr Sorgen Alls die letzten Tagen.

Da ich gelesen habe das sich Niedersachsen drauf ein stellt das überall die Schule bis zu den sommerferien geschlossen bleiben könnten 😭😭 ich habe totale Angst davor 😭 und weiß jetzt nicht was ich tun soll ich steigere mich jetzt da total rein.

Ich habe eine Angstörung und habe seit mehreren Monaten gefehlt von September bis Februar, ab Februar bin ich fürs eingewöhnen 2 Stunden pro Tag zur Schule gegangen aber in einer Ganz anderen Klasse.

Und ich will das, dass aufgarkeinenfall passiert 😭 Mein psychologe ist erst jetzt nach den Osterferien da.

Ich habe auch Schwierigkeiten Zuhause Unterricht zu machen obwohl ich das von September bis Februar gemacht habe, ist das jetzt schwieriger da ich mir die ganze Zeit Sorgen mache, habe ich keine Konzentration. Und ich will wieder zur Schule für meine psychische Gesundheit ist das eingewöhnen an schule total wichtig. Weil sonst kann es ja angehen dass ich nachher garnicht in meiner alten Klasse zurück gehen kann, wenn alles so länger dauert. Ein Zeugnis habe ich ohne Noten bekommen. Und wie soll dass jetzt aussehen 😭 ich wollte unbedingt es schaffen vor den Sommerferien in meiner alten Klasse zu sein dass ist mir mega wichtig, und wenn ich dass nicht hin kriege weiß ich nicht was ich jetzt noch machen soll😭 mich belastet das total das mit der Schule, mir geht's mega scheisse deswegen. Ich habe deswegen Kopfschmerzen bekommen und Übelkeit das passiert bei mir wenn mich was psychisch belastet habe ich zum Teil auch bei Panikattacken, ich kann das aber auch so kriegen, ich bekomme dann meistens das Gefühl ich müsste spucken und Würfe die ganze Zeit. Spucken tuhe ich aber nie. Nur merke ich dass es bei mir anfängt da mich da total belastet was tun

Schule, Angst, Gesundheit und Medizin, Panikattacken, Psyche, Psychologe, sorgen machen, übelkeitsgefühl, Angstörung
5 Antworten
Fühlt mein Hamster sich wohl?

Hallo zusamen seit drei Tagen wohnt nun der kleine Moon bei mir ein schwarzer Goldhamster. Ich hab mich seit minute eins in ihn verliebt und bin so happy das er nun endlich bei mir ist.

Auch wenn ich viel und lange bevor ich mich entschieden habe einen Hamster zu kaufen Recherchiert habe, worauf man achten muss und wie man sich am besten verhält ihm gegenüber, mach ich mir dauernd sorgen :/

Er isst gut und trinkt auch ordentlich (hab zwar sein Klo noch nicht entdeckt gehe aber mal davon aus das er dies in sein mehr Kammer Haus verlegt hat, was ich die ersten Tage erstmal nicht aufmachen und zerstören will, da es unter dem einstreu liegt) aber manchmal bleibt er wenn er Abends raus kommt abrupt stehen und starrt ins nichts, ich geh mal davon aus das es daran liegt das er was hört, was ihm nicht bekannt ist und dann Angst bekommt oder woran könnte das noch liegen? Oder heute morgen um 9 Uhr hab ich gehört wie er noch wach war und in seinem mehr Kammer Haus rumgebuddelt hat und dabei gequickt hat, generell wenn ich Abends im Bett liege und versuche zu schlafen und er dann wach wird und wie wild anfängt in seinem Rad rumzulaufen quickt er manchmal oder piepst ganz leise. Ich hab mal gelesen das machen die nur wenn die Angst haben aber ich versteh nicht wovor er Angst haben könnte in seinem eigenen Nest vor allem?

Ich hab einfach viele bedenken, weil er mein kleines Baby ist und mein erstes eigenes Haustier und ich nichts falsch machen will. Mir ist bewusst das er noch in der eingewöhnungszeit ist und noch alles erkundet. Ich fühle mich einfach wie eine Mama die andauert sorgen um ihr Kind hat.

Außerdem sitzt er andauernd in einer ecke hinterm Laufrad und Putz sich, wenn er sich in einer ecke "versteckt" hat er dann Angst?

Ich mach mir echt zu viele Gedanken, aber alles was ihn Stresst verkürzt sein Leben und das will ich wirklich nicht...

Habt Ihr irgendwelche Tipps für eine neue besorgte Hamster Mama? :)

LG Celina

Haustiere, Gefühle, Hamster, sorgen machen
4 Antworten
Wie kann ich meine Eltern beruhigen?

Hallo ich bin 18 Jahre alt und wohne in einem Dorf, ein bisschen weiter weg von der Stadt. Ich habe in letzter Zeit immer wieder Konflikte mit meinen Eltern. Sie machen sich zu viele Sorgen um mich.

Z.B: Letztens war ich auf einer Party und wollte bis mindestens zwölf Uhr dort bleiben und dass hab ich meinen Eltern auch mitgeteilt.

Meine Mutter hat also meinen Bruder extra dazu gebracht mich um zwölf von der Party abzuholen, was aber für mich zu früh war! Letztendlich akzeptierte ich es und legte mein Handy auf die Seite um die Party noch ein bisschen zu genießen. Meine Eltern waren in einer Kneipe ein Dorf weiter weg und dachten sich sie könnten mich um 23:30 abholen. Da sie aber sich mit der Adresse vertan haben, rief mich meine Mutter ca. 11 Mal an und machte sich totale Sorgen um mich.

Ich war im Endeffekt total sauer, dass meine Mutter sich da so rein gesteigert hat und die Sache so verdreht hat als wäre mir etwas passiert.

Ich kann es schon sehr gut verstehen, dass man sich als Eltern sehr viele Sorgen um sein Kind macht und nicht will dass es ihm etwas passiert, aber ich bin mittlerweile 18 und weiß Bescheid was für Gefahren spät am Abend lauern.

Das sie sich Mühe geben mich abzuholen oder jemanden dafür angängigeren ist auch sehr lieb, aber durch ihre Sorgen machen die mir Stress und ich muss mich auf sie einschränken, was für mich nicht ganz so toll ist.

Ich wäre sehr dankbar, wenn ihr mir Tipps geben könntet wie ich meine Eltern beruhigen könnte und die Sache besser im Griff kriegen könnte!☺️

Familie, Freundschaft, Eltern, Liebe und Beziehung, sorgen machen
12 Antworten
Lehrer fragt, ob man ein Problem hat und unterhält sich anschließend über das Thema Wohnsituation/„Privatleben“. WAS hat das eine mit dem anderen hier zutun?

Nach dem Beenden meiner rein schulischen Ausbildung mit Fachabi sowie Unentschlossenheit im Bereich Studienwahl „landete“ ich aufgrund des Wunsches, das volle Abi nachzuholen, auf einer Schule für Erwachsene, welche von durchschnittlich bis sehr gut meine 2. Muttersprache (nehmen wir jetzt mal Polnisch :D) beherrschen. Somit habe ich das Fach Polnisch z.B. als eines meiner Leistungskurs-Fächer, in welchem meine „eigentliche“(und zugleich nahezu komplett aus „rein Polen“ bestehende) Klasse unterrichtet wird

Besonders in meiner „eigentlichen LK-Klasse“ sowie allen anderen oder zumindest sehr vielen weiteren Kursen fühlte ich mich anfangs äußerst ignoriert, manchmal jedoch zugleich auch einsam, allein und somit unwohl. Zwar gibt es eine Person aus diesem LK,mit welcher ich zusätzlich zusammen Programmieren habe. Ganz davon abgesehen habe ich sie echt gern,doch sobald wir dieses Fach halt nicht zsm. haben,entsteht nie MAL ein erneuter Kontakt mit ihr,weshalb ich mit vielen sonstigen Leuten aus komplett anderen Kursen bereits ins Gespräch kam,anschließend jedoch zur Luft wurde

Dazu kommen meine extrem schlechten Noten/„Ausfälle“ (darunter verstehe ich eig. alles, was UNTER 10 Notenpunkten liegt, also was schlechter als eine 2- ist) überall,was mit 5en in Informatik sowie Geschichte anfing und einem Zeugnis mit einer Note 5 in Geschichte,einer 4, einer 2 und all dem 3er-Rest endete

Nun zu meinem „Problem“: Nach einer Veranstaltung von unserer Schule aus meinte die Lehrerin meines Geschichts-Kurses zum mir,sie müsse dringend mit mir unter 4 Augen reden,worauf ich leicht geschockt reagierte. Denn ich fühlte mich in Bezug auf eine Ansprache auf meine nicht vorhandene Allgemeinbildung und somit meine grottesschlechte mündlichen „Mitarbeit“ mit dauernd dummen/falschen Antworten in Geschichte bzw. meine schriftlichen Leistungen eher unvorbereitet. Etwa 1 min.später führte mich diese Lehrerin zum Treppenhaus und meinte leicht emotional,dass ich dieser große Sorgen mache. So habe ich in jedem einzelnen Gespräch oder Unterricht mit ihr extrem verunsichert, eingeschüchtert,aber oftmals auch traurig gewirkt,weshalb sie wissen wolle, ob ich ein Problem mit ihr sowie generell habe,es mir gut gehe ect. Daraufhin fragte ich sie,WIE sie darauf komme,wonach ich ihr zudem kurz etwas darüber erzählte,wie häufig es mir auffällt, dass sie mich dauernd drannimmt, was zu ständigen falschen Antworten/Beiträgen führt

Dazu meinte sie,dass ohne Drannehmen doch gar nix ginge, man mich doch bewerten müsse und fragte mich ganz am Ende,ob es mir wirklich gut gehe, mit wem ich zusammenlebe,ob ich mit meinen Eltern lebe oder alleine. Nachdem ich darauf mit „Ja alleine“ geantwortet hatte,fragte sie mich, was ich darunter genau verstehe, ob ich damit jetzt meine eigene Wohnung meine oder eher eine WG

Bin iwie deshalb immer noch richtig geschockt
Und WAS hat vor allem das Ganze mit meiner Lebens-/Wohnsituation zutun?

Achja,ich bin 23 und lebe mit meinem Freund zusammen :)

Leben, Gesundheit, Wissen, Lernen, Allgemeinwissen, Schule, Wohnung, Verhalten, Angst, Stress, Geschichte, lachen, Freunde, Kommunikation, Psychologie, Welt, Abitur, Dozent, Gesellschaft, Gesundheit und Medizin, Hochschulreife, Lebensart, lebensumstände, Lehrer, Partnerschaft, Psyche, schüchtern, Schüchternheit, Sorgen, Soziales, sorgen machen, Wohnsituation, Zusammenwohnen, Ausbildung und Studium
8 Antworten
Wie sind die Lebenschancen einer alten, kranken Katze?

Guten Tag

ACHTUNG, LANGER TEXT FÜR DAS VERSTÄNDNIS!

Der letzte Monat war für mich extrem nervenraubend, da ich mit meinem 14 Jahre alten Kater drei Mal beim Tierarzt war. Eigentlich wollten wir ihn nur impfen lassen, dann stellte sich heraus, dass ihm Zähne gezogen werden müssen, also Narkose. Sprich Bluttest, um zu sehen, ob überhaupt eine Narkose sicher ist.

Die gaben raus, dass er eine viel zu hohe Schilddrüsenüberfunktion hat (ich kenne mich da überhaupt nicht aus, aber er war am Ende des Streifens (Mitte wäre normal) und irgendwas von 247 hat sie gesagt, aber keine Ahnung. Und das seine Leberwerte zu hoch sind. Was aber an der Überfunktion liegen könnte.

Also Tabletten und gestern nach etwas mehr als einem Monat wieder zum Tierarzt für den Bluttest. Die Schilddrüsenwerte sind etwas runter, aber noch immer grenzwärtig. Er hat viel stärkere Tabletten bekommen. Leider sind auch die Leberwerte um keinen Prozent gesunken, sodass er jetzt gerade Spezialfutter hat, um die Leber zu schonen.

In einem Monat wieder ein Termin, um einen Bluttest zu machen. Falls dann die Leber noch immer nicht gut ist, sollten wir zu einem Spezialisten gehen, die Schilddrüsen sollten besser werden, wenn nicht, muss eine radioaktive Therapie oder aber eine Operation, was aber nicht möglich wäre, wenn die Leber nicht auch Normalwerte hat.

Seine Zähne konnten bislang nicht gezogen werden und er erhält einen Beruhigungsspray, da ihn die Fahrten extrem stressen und auf das Herz gehen. Und in letzter Zeit kann er seinen Urin immer weniger halten oder denkt, die Matte vor den Klos wären die Toiletten. Ich hab mich natürlich nicht getraut die Tierärztin zu fragen, aber... Wie sehen seine Lebenschancen aus? Er war immer mein robuster und gesunder Bub, fit und munter. Und ich kenne ihn seit seinem ersten Schnaufer, da er vom eigenen Wurf ist. Doch nun ist er abgemagert, müde. Aber hat noch ein so starker Wille... Leiden lassen kommt gar nicht in Frage, aber was, wenn nichts anschlägt, er operiert werden sollte oder die Leberwerte immer höher werden? Ich stelle mir diese Fragen und weiss, dass ich mich wohl nur selbst beunruhige.

Habt ihr vielleicht selbst Erfahrungen mit einer alten, kranken Katze? Wie sehen seine Chancen für die Zukunft vielleicht aus? Habt ihr selbst eine ähnliche Situation bei euch?

Vielleicht versteht ihr, was also meine Fragen und Gedanken sind und könnt mich beruhigen?

Tiere, Katze, Tierarzt, Gesundheit und Medizin, Hauskatze, Leber, Schilddrüse, Alte Katze, kranke katze, sorgen machen
5 Antworten
Was das jetzt sexuelle Belästigung? Sollte ich mir Sorgen machen oder wär das übertrieben?

Hier ein kleine Zusammenfassung: vor ca 2Wochen war ich bei einen Cafe (ich saß dort alleine weil ich Zeit totschlagen musste). Plötzlich kam da so ein Typ (etwa 17-18 Jahre alt, hab den noch nie gesehen, zumindest nicht bewusst) und hat sich neben mir gesetzt. Dann hat er angefangen mich anzusprechen, nach meinen Namen, meine Schule, wo ich herkomme und so zu fragen (er hat auch ein bisschen über sich gesagt doch bin mir nicht sicher ob es stimmt). Dann hat er angefangen seine Beine gegen meine zu stupsen und sie sogar auf meine zu legen. Ich hab meine Beine weggenommen doch er hat weiter gemacht (hat dabei desinteressiert nach vorne oder auf sein Handy geguckt als ob er nichts machen würde) bis ich nachgegeben habe weil ich iwie Angst bekommen hab (sowas ist mir noch nie passiert). Das ging etwa 10-15Minuten so, dann ist er wortlos abgehauen.

Heute war ich mit meinen Freundinnen unterwegs und da hab ich ihn wieder gesehen (selber Ort). Ich hab ganz spontan nach hinten geschaut und er stand da (etwa 1Meter Abstand) und hat mich angeguckt. Ich hab aber Angst bekommen und sofort wieder nach vorn geschaut. Meint ihr der Typ ist potenziell gefährlich oder überreagiere ich da nur?

flirten, Leben, Männer, Angst, Mädchen, Menschen, Frauen, Alltag, Sex, Sexualität, Pubertät, ansprechen, Belästigung, Interpretation, interpretieren, Kontakt, mädchen und jungen, mädchen und jungs, Mädels, Männer und Frauen, Meinung, Problembehebung, Problemlösung, problemzone, Pubertät Mädchen, Pubertätsprobleme, Ratschlag, sexuell, Sexuelle Belästigung, Sorgen, zwischenmenschliche Beziehungen, Zwischenmenschliches, Frauen und Männer, maedchen-ansprechen, problemfragen, sorgen machen, Übertreibung, übertrieben, zwischenmenschlichkeit, mädels und jungs, Pubertät Jungs, Ansprechangst, Ansprechen mädchen, Flirten mit mädchen
14 Antworten
"Herz"(Brust) Beschwerden was tun?

Seit mehreren Wochen/Monaten "leide“ ich unter Brustschmerzen sie kommen und gehen es gibt Tage da halten diese Druck schmerzen über längere Stunden oder den ganzen Tag an es gibt Tage da habe ich keine Beschwerden und dann kommen sie wieder ich habe stechen und ein Druck Gefühl im Brustkorb im Hals Bereich einen starken Druck und ein ziehen in den Armen und Beinen habe ich ein kribbeln manchmal auch ein kribbeln in der Brust oder Fingern mein Nacken ist auch angespannt und ziehende schmerzen immer wieder Kopfschmerzen die bis in die Stirn oder in den Hinterkopf ziehen und mir ist dauerhaft schwindelig ich habe ziehende schmerzen in den Schulter Druck im Hals keinen wirklich Appetit und ständig müde manchmal beim bewegen habe ich ein starkes stechen/ziehen in der Brust oder im Rücken Bereich aber das vergeht dann direkt danach wieder wie "Attacken“ ich war auch schon im Krankenhaus aber es schien alles gut und meine Organe sind auch top aber Mir geht das Gefühl nicht aus dem Kopf das was dahinter steckt weil diese schmerzen nicht verschwinden Angstgefühle?!😩🤔BRAUCHE HILFE BITTE

Sport, Leben, Medizin, Schmerzen, Stress, Herz, Psychologie, Angststörung, Angstzustände, Arzt, Depression, Gesundheit und Medizin, Heilung, Herzkrankheit, Liebscher-Bracht, Physiotherapie, Psyche, Schwindel, Sport und Fitness, Todesangst, BWS, sorgen machen, stechender-schmerz, bws blockade
5 Antworten
Muss ich mir Sorgen um mein Vater machen?

Hallo liebe Nutzer,

Es fällt mir schwer darüber zu reden, aber ich muss es mal los werden. Ich bin 14 und lebe aktuell bei meinem Vater, der das Sorgerecht hat. Hatte ich auch schon in einem anderen Beitrag erwähnt.

Meine Mutter war 15 und mein Vater 14 als ich auf die Welt kam und seit dem haben sie nichts aus ihrem Leben gemacht. Also keinen Schulabschluss, Ausbildung ect. Beide leben von Jobcenter und ich leide regelrecht darunter. Das ist aber jetzt nicht das einzigste Problem, sondern hauptsächlich mein Vater. Mit seinen 28 Jahren ist er ein massiver Kettenraucher, er hat mit 11 angefangen und mittlerweile raucht er mindestens drei Schachteln am Tag. Ich mache mir tatsächlich Sorgen um ihn, weil das seiner Gesundheit auf Dauer schadet aber er will anscheinend nicht aufhören. Ab und an trinkt er Sekt oder Bier, jetzt nicht so das er betrunken ist halt trotzdem öfters. Unsere Wohnung ist allgemein in keinem guten Zustand und mein Vater stinkfaul. Sitzt den ganzen Tag auf der Couch, raucht seine blöden Zigaretten und macht nur selten etwas im Haushalt. Dann wenn ich mittags von der Schule komme, gibt es meistens nur "Dosenfutter", weil mein Vater ja auch von Harz 4 lebt und ihm seine Qualmerei wohl wichtiger als Essen ist.....Ich will meinen Vater nicht schlecht dahin stellen, denn er kümmert sich schließlich seit 14 Jahren um mich und er ist wirkich ein guter Vater, aber das was er sonst aus seinem Leben macht geht so nicht. Ich werde auf jeden Fall nicht genauso wie meine Eltern, mache die Schule/Ausbildung und lasse mir mit Jungs noch Zeit. Jedes Wochende bin ich bei meiner Mutter, das Verhältnis zwischen uns beiden ist eher freundschaftlich, weil sie eben auch noch so jung ist.

Was meint ihr zu dem Verhalten von meinem Vater? Kann das so weitergehen? Eine Familienhelferin kommt übrigens zweimal in der Woche zu uns und schaut wie es meinen Vater geht. Das schlimmste für ihn wäre, wenn man meinem Vater das Sorgerecht entziehen würde. Er hat nämlich jahrelang um mich gekämpft und will mich nicht mehr hergeben..... :(

Familie, Kinder und Erziehung, Liebe und Beziehung, sorgen machen
6 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Sorgen machen