Mit 18 rausgeschmissen, wo Hilfe suchen?

Hallo liebes Gutefrage.net Team! Ich bin leider ziemlich verzweifelt.

Am Sonntag kam meine Oma vorbei, da sie von meiner Mutter eingeladen wurde zum Essen. Meine Oma kam und hat Brokkoli & Spargel mitgebracht. 

Das war der Auslöser und meine Mutter ist aggressiv geworden, hat mit dem Gemüse rumgeworfen weil 'aus welchem Grund hat meine Oma überhaupt das Recht in ihr Haus zu kommen mit Sachen die sie nicht dort haben wollte, da sie andere Pläne mit dem Kochen hatte'. (Meine Oma hat es nur gutgemeint). 

Meine Mutter hat dann angefangen meine Oma richtig zu beleidigen (Sch Wort, Hur Wort, etc.) , wurde fast auch handgreiflich und hat dann das Gemüse und die Schuhe & Jacke und die Tasche von meiner Oma von dem Balkon geschmissen und gesagt sie solle sich doch verpissen aus ihrer Wohnung. Meine Oma hat dann gemeint sie soll sich beruhigen & wollte sie umarmen, dann hat meine Mutter meine Oma aus der Wohnung geschubst, fast ist meine Oma hingefallen & zu mir gemeint 'Ich soll mich genauso verpissen, Ich schmeiße dich aus dem Haus du nutzloses  Stück ***** und komme nie wieder zurück'. Also sind wir beide aus ihrem Haus raus.

Ohne Kleidung, Ohne Unterwäsche, Ohne Ausweis bzw. Handy. [Das würde sie mir eh nicht lassen mitzunehmen, da sie es gekauft hat, bzw. für den Ausweis bezahlt hat & ich kein Recht habe auf sowas, weil ich natürlich dies nicht bezahlt habe.(Muss z.B auch die ganze Zeit das Handy, wenn sie zu Hause austickt, abgeben und bekomme das gefühlt nie wieder, aber das ist ein anderes Thema)]. 

Nach dem Rauswurf sind wir beide zur Polizeistation gegangen und haben gefragt was wir jetzt tun sollen, da sie mich rausgeschmissen hat. Der Polizist hat gemeint er als Polizist kann nichts tun, da ich leider im November 2020 18 geworden bin und ich soll die Tage bei der Oma bleiben. 

Im Laufe des Tages fing das Sturmanrufen auf das Handy von meiner Oma & dem Haustelefon an. Sie hat nicht locker gelassen & bis 5 Uhr Nachts angerufen, über 400 Anrufe von ihr am Sonntag Abend/Montag Nacht. 

(Meine Oma hat so ein sehr altes Haustelefon da kann man es leider nicht stummschalten). 

Am Montagabend kamen Anrufe von unserer ganzen Familie aus Polen, von wegen sie hat gemeint meine Oma hätte mich entführt, bla, bla, bla. 

Selbst unser polnischer Priester aus der Gemeinde hier unserer Stadt hat uns angerufen und gemeint meine Mutter hätte ihm solche verletzenden Sachen über meine Oma gesagt (sie wäre psychisch krank, eine Sch-wort etc). 

(Man muss bedenken, meine Mutter macht gerne aus sich das Opfer & lässt die anderen schlimm darstellen, das wir die Bösen sind).

Heute ist Donnerstag. Ich möchte ungerne bei meiner Oma bleiben, da sie heute morgen hier war und an der Tür sturmgeklingelt hat. Wir haben natürlich nicht aufgemacht.

(In den Kommentaren geht es weiter) 

Familie, Wohnung, Arbeitsamt, Jugendamt, Psychologe, Rauswurf, Sozialwohnung
Darf der Vermieter meine blinde Mutter einfach so kündigen?

Hallo...

Ich habe vorhin einen Anruf von meiner Mutter bekommen und war schockiert was sie mir weinend erzählte.

Meine Mutter lebt mit 2 Geschwistern in einer 4 Zimmer Wohnung.Da meine Mutter durch einen Tumor damals erblindete,muss sie sich natürlich an Umgebung etc gewöhne,was sie auch tat.

Der Vermieter meinte,dass er sie rauswerfen müsse,da er die Frauenarztpraxis indem seine Frau nebenan arbeitet,erweitern möchte und die Wohnung von meiner Mutter komplett zur Praxis gemacht werden solle.

Das hinterlistige ist,dass er von diesem Projekt schon über 1 Jahr bescheid weiß. Genau wie seine Frau. Keiner von beiden hatte jemals ein Wort darüber verloren. Vor 2 Wochen war er noch mit Frau in der Wohnung wegen Probleme mit dem Wasser.Selbst da hat er nichts erwähnt und an diesem Tag war er dabei.

Deshalb war anscheinend auch die Frau dabei,weil sie sich schonmal umschauen wollte. Meine Mutter hat 6 Monate Zeit zum ausziehen... da sie ja sauber ist und sonst nie Probleme bestanden,würde er über kleine Mängel die vorhanden sein sollten wegsehen..

In der Nähe ist keine 4 Zimmer Wohnung frei,da ich natürlich direkt geschaut habe ob es eine gibt. Er sagte auch noch im lachenden Ton,dass er keine Wohnung hat.Das sich meine Mutter komplett neu orientieren muss und quasi unter Druck steht,ist ihm völlig egal.Vorallem in der Corona Zeit ..

Ist das was er macht rechtens? Was kann ich als Sohn jetzt tun ?

Recht, Vermieter, Rauswurf
Freundin hat sich bei mir einquartiert, was tun?

Die Eltern einer 22 Jahre alten "Freundin" von mir hatten endgültig genug von ihr (verständlich) und haben sie rausgeschmissen und jetzt wohnt sie seit fast nem Monat hier in meiner Wohnung. Ich habe gedacht, sie bleibt vielleicht ne Woche, aber nein. Ich habe versehentlich eine WG eröffnet. Ich hingegen bin erst 19 und Student.

Sie hat keinen Beruf, keine Ausbildungsstelle, keinen Studienplatz oder sonst was. Sie sitzt einfach nur hier und nimmt das höfliche "fühl dich wie zu Hause" zu wörtlich. Sie lebt von meinem Geld momentan, sie frisst mir das Essen weg, räumt nichts weg und nimmt keine Rücksicht auf mich! Neulich hab ich sie auch mal erwischt wie sie in meinem Schlafzimmer Schubladen druchwühlt hat! Ich bin so sauer!

Für ne Woche wäre das okay gewesen, höchstens zwei, wenn sie sich was eigenes Sucht und mich respektiert, aber sie ist hier praktisch schon zu Hause...

Ich habe mehrfach versucht mit ihr zu reden, aber sie hört mir nicht zu und macht irgendwelche leeren Versprechen.

Gibts eine Möglichkeit, wie sie ne eigene Bude bekommt? Ich will sie hier nicht weiter wohnen lassen, aber ich möchte natürlich auch nicht, dass sie auf der Straße steht. Ich habe schon versucht mit ihren Eltern zu reden, aber die sind offensichtlich vernünftiger wie ich.

Danke im voraus.....

Wohnung, Freunde, Eltern, Freundin, Respekt, Wohnungssuche, Rauswurf
Meine mutter schickt meinen bruder einfach so zu mir rüber?

Hallo und zwar fragte meine mutter mich eben wieder, ob ich meinen kleinen bruder zu mir nehme, weil dieser morgen schule hat und der kleinste (2 jahre) ihn nicht schlafen lässt, ich habe diese woche keine schule, da ich meine mündl. Prüfung in technik heute hatte und keine nachprüfungen machen muss.( bin 10. Klasse realschule, 16 jahre)

Ich habe nein gesagt, weil mein bruder (7 jahre) ekelhaft ist und meistens nervt, er schmiert seine popel immer an seine klamotten, bett und bettsachen und steht voll auf müll( er ist als behindert eingestuft worden, da er jahre in seiner entwicklung zurückliegt, obwohl er bereits zwei jahre zurückgestuft wurde im kindergarten!!! er ist früher sogar mal aus dem fenster gesprungen und macht generell nur ekelhafte und/oder kranke sachen!!!).

Ich muss außerdem dann wieder alle lichter ausmachen etc. Darf auch nichts mehr essen oder trinken, weil er dann sofort auch will und solche sachen eben, dass nervt, da ich das bis anfang jahres mein ganzes leben lang so machen musste!Jetzt ist meine mutter (wie bei jedem scheiß schon immer) total ausgerastet und schrie mich an, dass ich ihn sofort nehmen soll und fragte mich danach, ob sie mich rausschmeißen und ins heim schicken soll!

Sie rief meinen vater an und der war wie bei jedem scheiß direkt genervt und sagte, dass die mich rausschmeißen wenn es so weitergeht und er genervt ist, dass er jedesmal einen anruf bekommt(es ist das zweite mal innerhalb von monaten)Ich habe das gefühl, dass meine mutter mich unbedingt loswerden will und deshalb druck auf meinen vater macht, wir hassen uns schon immer, sie hat mich seit ich denken kann für jede kleinste lapalie verprügelt, angespuckt und gedemütigt, dies hängt vermutlich damit zusammen, dass die mich mit 21 "ausversehen" bekommen haben.

Sie brachte das auch schonmal zum ausdruck, als wir mal streit hatten(auch wegen lapalien) schrie sie meinen vater an, dass ich mein leben lang zur schule gehen werde und fragte, ob er das wirklich will! Und das nur, weil ich mein abitur machen will! (Meine eltern sind generell bildungsfern, mutter kein abschluss, vater sagt er hätte hauptschulabschluss, kann aber nichts vorlegen) Es liegt garantiert nicht an mir, dass sagen die auch selbst!

Die nervt nur, dass ich keine freunde habe und abgesehen von schule und besorgungen nicht das haus verlasse. Klar ist das nicht grad ein traumleben, aber es ist nunmal so und da haben die garnicht mal unschuld daran ich möchte das jetzt nicht auch noch erklären, da ich sonst das wortmaximum überschreite! Ich möchte nochmal anmerken, dass sie meine brüder immernoch verprügelt, aber nicht demütigt und bei weitem nicht so hart verprügelt! Sie hat mir als ich in der grundschule wahr und von ihr zu boden geschlagen wurde gegen den kopf getreten!

Mein vater brachte mal undirekt zum ausdruck, dass er es gerne so hätte, dass ich arbeite und das ganze geld dann denen gebe!!! Findet ihr solche sachen ok? Ich kann ja nichts dafür, dass die nicht klarkommen!

Schule, Familie, Stress, Recht, Abschluss, Gewalt, Kindheit, Meinung, Psyche, Rauswurf
Mutter ist respektlos und uneinsichtig!?

Hi,

ich bin 16 Jahre alt, mache meinen Realschulabschluss und wohne noch zuhause bei meiner Mutter. Erstmal ein wenig zum Hintergrund; Es hat alles damit angefangen dass ich ihr vor einem halben Jahr beim Einkaufen erzählt habe wie sehr ich mich auf meine eigenes Leben (erste Wohnung, Arbeit, Beziehung) freue. Ihr hat das zwar nicht sonderlich gefallen, aber das war auch nicht weiter schlimm. Jedoch jetzt zum Hauptproblem; Wir streiten uns recht häufig wegen kleinen Dingen und haben allgemein (leider) kein allzu gutes Verhältnis. Zum Beispiel hat sie mich vor einer Woche angeschaut, einen Pickel entdeckt und gesagt: "Komm ich mach den schnell weg für dich". Ich hab ihr gesagt dass ich das nicht will und ihn selber entfernen werde. Das hat sie nicht sonderlich gestört, und sie fängt einfach plötzlich an mir im Gesicht rumzupatschen. Nachdem ich ihr mehrmals gesagt habe dass sie das unterlassen soll, bin ich wirklich wütend geworden darüber dass sie so respektlos ist und ständig meine Grenzen überschreitet, bzw. gar keinen Wert auf meine Meinung legt, dass ich ihr dann gesagt habe wie froh ich sein werde wenn ich endlich von ihr weg bin und mein eigenes Leben in Ruhe und vor allem ohne sie führen kann. Dann ist sie auch wütend geworden, und meinte wie ich jetzt nur so gemein sein könnte und dass sie sich das nicht gefallen lassen muss. Darauf hat sie mich dann mit sämtlichen Verboten und Arresten zugestopft, so wie sie es immer macht wenn ihr was nicht passt. Alles in Allem hab ich mich dann am nächsten Tag entschuldigt, dass ich in meiner Wut solche Sachen gesagt habe, habe sie aber auch damit konfrontiert dass sie nie Wert auf meine Meinung legt oder mich respektiert und dass sie mich immer für alles verantwortlich macht was ihr nicht passt. Ich hatte wirklich die Hoffnung ein einziges Mal mit ihr vernünftig reden zu können. Stattdessen sagte sie einfach dass ich doch auszeihen solle falls es mir nicht passt. Lange Rede kurzer Sinn: Ich denke nicht dass sie mich raußschmeisst, will aber auch nicht unter diesen Umständen weitere 2 Jahre bei ihr wohnen. Eigtl. wollte ich hier nur mein Herz ausschütten, vielleicht hat ja jemand ein wenig Erfahrung und kann mir einen Tipp geben.

Mutter, Familie, Freundschaft, Psychologie, Liebe und Beziehung, Streit, Rauswurf, respektlos
Ohne weiteres aus dem Praktikum geekelt. Was kann ich tun?

Hey. Heute war mein erster Praktikumstag in einer Kindertagesstätte. Ich war bereits im letzten Jahr schon mal dort und alle sehr nett zu mir. Auf Grund dieser Erfahrung habe ich mich vor 2 Monaten bemüht, wieder eine Stelle dort zu bekommen. Klappte auch und alle waren nett. Heute komme ich also zu meinem ersten Tag und 4 von 6 Erzieherinnen waren ausgewechselt. Allesamt oberflächlich und nicht nett zu mir. Als ich dann vor ca. 30 Minuten versuchte das Gespräch zu suchen und zu klären, hieß es plötzlich, dass ich gehen solle, weil sie mich zur Zeit absolut nicht gebrauchen könnten. Das hat mir echt nen Hieb versetzt.. Ich also zur Leiterin der Einrichtung gewartschelt und die bestätigte mir plötzlich auch, dass sie momentan nichts mit einer Praktikantin/Praktikant anfangen könne und das ich mir jetzt besser eine neue Einrichtung suchen solle.

Ich bin grad ehrlich gesagt mehr als geschockt und weiß nicht was ich tun soll. Die Allgemeine Stimmung heute morgen hab ich sls so schlecht eingestuft, weil ich dachte die hätten nen schlechten Tag. Jetzt nach einem Lehrergespräch darf ich ab morgen in eine andere Gruppe. Meine Berufsschullehrerin sagte, dass ichs morgen noch mal probieren sollte, aber wenn ich ehrlich bin glaub ich kaum das es dann besser wird. Mal abgesehen davon, dass sie mir ja ihr schriftl. OK gegeben haben, dürfen die mich ohne weiteres rauswerfen?

Kindergarten, Kindertagesstätte, praktika, Rauswurf
Meine Eltern werfen mich raus, ich will auch nicht mehr bleiben. Was nun?

Hallo Leute,

ich bin 18 und habe mein schulisches Fachabitur in der Tasche. Bin grad zu Hause und versuche mich an Bewerbung schreiben und Ausbildungsplätze finden. Einen Nebenjob damit ich bis Ausbildungsbeginn nächstes Jahr im August was dazu verdiene und Erfahrung sammle statt dumm rum zu sitzen. Ich habe schon immer Probleme mit meinen Eltern gehabt, nur seit einem Jahr sind sie sehr drastisch geworden. Meine Eltern kommen mit meiner Persönlichkeit und meiner Weltsicht etc. nicht klar ( also einfach mit mir sozusagen). Solange ich keinen Erfolg zeige, bin ich schlecht und ein nichts, sagen wir mal so. Ich hätte eigentlich das normale Abitur machen können, aber wegen psychischer Probleme etc. hab ich mich dann entschieden, mich mit dem Fachabitur zu begnügen und eine Ausbildung zu machen. Ich habe auch schon einen Plan. Meine Eltern wissen das eigentlich. Nur weil ich jetzt zu Hause zumeist gefangen bin, weil ich ja kein Schülerticket für Bus/Bahn habe, ich schon seit meiner Kindheit Probleme mit Ordnung habe und jetzt immer noch, und noch keine gute Bewerbung vorgeschrieben habe, sind sie sauer. Wollen mich nicht haben. Für sie gibt es keine gesundheitlichen und psychischen Probleme, ich bin einfach Faul und eine Ausnutzerin. Mein Vater arbeitet als Speditionskaufmann. Meine Mutter ist zurzeit wieder arbeitslos, weil sie eine Pause machen will. Wir besitzen ein Reihenhaus. Ich weiß nicht was ich jetzt tun soll. -Ich hab ja einen Abschluss - bin volljährig - arbeitssuchend und dabei mich für Ausbildungsplätze zu bewerben - beide Eltern sind verheiratet ( hab auch ne kleine Schwester) - Vater arbeitend ....krieg ich überhaupt Hilfe vom Staat? Sie wollen mich innerhalbt dieser Woche hier weg haben. Ich gehe morgen wahrscheinlich dann zu meiner Tante und ja....das geht nicht auf dauer nur für paar Tage. Könnt ihr mir da weiterhelfen?

Eltern, Rauswurf, volljährig
Meine Mutter will mich ins Heim abgeben!

Meine Mutter "erpresst" mich mit einem Kinderheim, wenn ich in den Ferien nicht übe. Das üben ist aber ziemlich Aggressionsfordernd und bringt mich zum ausrasten. Wenn ich einmal nicht lerne kommt sie immer mit: " Du weißt wo dein Koffer steht ". Das lasse ich mir nicht gefallen! Ich war sogar kurz davor rausgeworfen zu werden, da sie meinen Koffer schon gepackt hat. Doch da das Heim um 22:00 zumacht konnte ich noch eine Nacht Zuhause schlafen. Dort hatte sie es sich anders überlegt. Doch jetzt "erpresst" sie mich mit diesem Dreck. Nur weil ihr Bruder damals in einem Heim war, heißt das nicht, dass man das gleiche mit mir machen muss! Soweit ich weiß, konnte man damals nach Lust sein Kind im Heim abgeben. Ich weiß nicht ob folgendes wahr ist doch heutzutage sollte man einen speziellen Grund haben. Und nach Herzenslust soll es meiner Erfahrung nach nicht mehr möglich sein. Ich habe schon vieles gehört. In Wien was das nach Schülern benannte "TerrorHeim" indem die Betreuer die Schüler massenhaft misshandelt haben. Selbst heute ist es in sämtlichen Kinderheimen so, dass viele ausbrechen, weil sie die Kriminalität nicht mehr aushalten, sich selbst ermorden damit alles ein Ende hat oder sterben durch Erzwungenes Kiffen, Vergewaltigung oder anderen tödlichen Dingen. Ich weiß, dass man das Kind nicht einfach rauswerfen kann doch meiner Mutter ist das egal. ICH BRAUCHE HILFE!!!

Lernen, Angst, kinderheim, ausbruch, Rauswurf
20J. Keinen Job,Kein Geld, nichts gelernt und rausschmiss ämter meine sie sind nich zuständig.wastun

also ich bin 20 jahre... eine ausbildung habe ich leider nicht... hatte nur einen hauptschulabschluss... dannach 400- teilzeitjobs.. dann bundeswehr.. ausmusterung wegen psychischer probleme.. anschließend habe ich bei mc donalds gejobbt nun hab ich den job verloren und werde rausfliegen bei meinem dad... habe mich schon bei jeder firma und jedem geschäfft in der umgebung beworben.. da das nich mein erste rausschmiss wäre war ich bei vorherigen schon bei den ämtern.. ARGE, diakonie, Jugendamt, rathaus... niemand in diesen 4 ämtern fühlte sich in irgendeiner weiße zuständig.. die vom rathaus hatten mir letztendlich den tipp gegeben das ich mcih doch abmelden solle von zuhause... das tat ich.. sie sagten damit ich hartz4 bekommen würde weil mein dad mit seiner frau ja zu viel veridenen das ich was bekommen würde... tja also ohne gemeldeten wohnort wieder zur arge... de sagen mir dann ne also ohne meldeadresse geht schonmal gar nichts... wie kann sowas sein und was kann ich nun machen? ich hatte allen meinen fall geschildert.. arge meinte weiterhin zu mir um hartz4 zu beantragen müsste ich beweißen das mein vater mich rauswarf! einen zettel sollte ich bringen.. mit einem grund des rauswurfes.. der is bei mir aber nur die arbeitslosigkeit! und der zählt bei denen nich als grund... (mein vater hatte natürlich keinen zettel gechrieben) ich bin nun absolut ratlos da ch alles getan hab

arbeitslos, obdachlos, Rauswurf

Meistgelesene Fragen zum Thema Rauswurf