Kann mein Mann mich nach Ehebruch einfach so vor die Tür setzen?

13 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Schuldfrage für das Scheitern einer Ehe wurde schon vor Jahrzehnten in Deutschland abgeschafft.

Von daher ist es zwar MENSCHLICH nachzuvollziehen, dass Dein Mann sich von Dir betrogen und hintergangen fühlt und daher wenig Lust dazu hat, Dich weiterhin in der ehelichen Wohnung zu dulden und gegebenenfalls mitzufinanzieren. RECHTLICH hat er dazu aber keine Handhabe, insbesondere da Kinder im Spiel sind.

Je nach Größe der Wohnung könntest Du sogar darauf bestehen, dass das Trennungsjahr bis zur Scheidung so abläuft, dass ihr "getrennt innerhalb der Wohnung" lebt. Rein praktisch ist dies aber nicht zu empfehlen, da dies einfach großes Konfliktpotenzial mit sich bringt.

Du solltest in jedem Fall einen Fachanwalt aufsuchen und Dich hier für Euren speziellen Fall aufklären lassen.

35
Du sogar darauf bestehen, dass das Trennungsjahr bis zur Scheidung so abläuft, dass ihr "getrennt innerhalb der Wohnung" lebt. Rein praktisch ist dies aber nicht zu empfehlen, da dies einfach großes Konfliktpotenzial mit sich bringt.

Und vor allem in Süddeutschland unter Umständen vom Familiengericht nicht als Trennungsjahr anerkannt wird.

1
46
@Apfelkind1986

Man muss eben schon darlegen, dass man trotz gemeinsamer Anschrift komplett getrennt gehaushaltet hat (getrennte Kassen,getrennt Wäsche waschen, getrennte Fächer im Kühlschrank, getrennte Mahlzeiten, getrennte Schlafzimmer, etc.)

Grundsätzlich werden beim Scheidungstermin beide Eheleute befragt, ob dies so war und ob man die Ehe als gescheitert ansieht. Wenn einer der Ehepartner dann sagt NEIN - wird die Ehe nicht geschieden. Egal ob das Trennungsjahr in getrennten Wohnungen stattgefunden hat oder innerhalb der gemeinsamen Wohnung. Nach einem Jahr Trennung kann die Ehe nur einvernehmlich geschieden werden, ansonsten erst nach 3 Jahren.

0
35
@Gerneso

Da gibt es aber halt gerade in Bayern Präzedenzfälle, die das nicht anerkennen wollten. In Norddeutschland ist das völlig unkritisch. Meine Frau und ich machen das auch gerade und halten uns nicht völlig dran. Da wäscht mal einer die Wäsche vom anderen und es wird auch mal zusammen gegessen, auch wegen unserer Tochter.

1
46
@Apfelkind1986
Da wäscht mal einer die Wäsche vom anderen und es wird auch mal zusammen gegessen, auch wegen unserer Tochter.

Ist ja auch kein Thema, man wird ja nicht mit Kameras überwacht, um zu prüfen, ob man sich dran hält.

Wichtig ist eben, dass in der Gerichtsverhandlung beide Parteien sich einig sind, dass man komplett getrennt gewirtschaftet hat und die Ehe als gescheitert angesehen wird.

Das die Gerichte in Süddeutschland hier eine Sonderstellung haben, war mir nicht bewusst. Danke für den Hinweis. Man lernt nie aus ;-)

0
35
@Gerneso

Die haben keine Sonderstellung, ich denke mal, das liegt einfach in der Religion und der teilweise erzkonservativen Einstellung in Bayern begründet. Ist halt auch immer eine Ermessensentscheidung des Richters.

1

Dürfen darf er meines wissens nach nicht, aber das verlangt schon der normale Menschenverstand dass du von dort weggehst. Überlege mal wie er sich fühlt, der Mensch, mit der er solange zusammen war, hat ihn betrogen, du hast sein Herz zerissen und darauf rumgetrampelt, anstatt dich erst von ihm zu trennen und dann einen anderen zusuchen. Ich denke nicht, dass die nächsten Tage/Wochen angenehm für euch alle werden wenn du noch dort bleibst. Ein normaler Mensch würde zu Eltern, Freunden oder in ein Hotel ziehen bis du umgezogen bist.

Die Frage ist wer ist Mieter und Untermieter. Stehst du als Mieter drinn kannst du von ihn verlangen das er auszieht ( ich meine damit erstunterschrift ) ist er Untermieter kannst du in einen Zeitraum ( glaube 3 Monate ) das er sich um eine neue Wohnung kümmert dies gilt natürlich auch anderst rum . Steht er alleinig in Mietvertrag drinn darf er sofortiges ausziehen verlangen .ich wünsche dir viel Kraft für dein weiteren Lebensweg

Ärger mit Nachbarn massiv, was tun?

Hallo..,

seit dem Einzug meiner Nachbarn die vor ca. 3 1/2j. habe ich massiven Ärger mit dem Mann der es von Anfang auf mich und meine Tochter abgesehen hat : droht einem, erzählt Dinge über uns die Unwahr sind ;sprich macht uns bei Leuten schlecht, hatte mich mehrmals beleidigt wovon 1 Anzeige gegen ihn durch ist und er Strafe zahlen muß. Bezichtigt uns immer was. Dem Vermieter ist alles bekannt und hält auch zu uns und würde ihn am liebsten aus der Wohnung haben. Meine Frage: wie kann ich mich verhalten? Der Mann ist sehr agressiv. Gibt es ne Möglichkeit die Familie vor die Tür zu setzen? Mir ist bewusst das man das nicht so einfach beantworten kann ohne die ganzen Hintergründe zu kennen. Könnte jetzt auch nur das wichtigste aufschreiben, würde mich freuen wenn jemand vielleicht Ahnung hat oder ähnliches durchgemacht hat.

Bedanke mich im Vorfeld.

...zur Frage

Was ist Ehebruch gemäß der Bibel?

Hallo, ich habe eine frage wegen der ehe. 

Meine mutter wollte sich von meinem vater scheiden lassen: 

Dann sind sie auseinander gezogen, aber haben sich noch nicht scheiden lassen. Ein paar wochen danach hat sie einen kennengelernt, der auch an gott glaubt. aber sie sind schon zusammen, und meine mutter ist ja noch in der ehe und sie hatten schon was.

 Und ihr freund meint dauernd; gott wartet auf keine papiere. Es wäre nicht schlimm.

Da habe ich aber eine andere meinung. 

Was haltet ihr davon? Und wisst ihr vieileicht. eine geeignete bibelstelle, die das belegt -  oder nicht?

...zur Frage

Darf eine Ehegatte die Wohnung ausräumen und dann auch noch ausziehen?

hallo,

ist das rechtlich ok wenn ein ehegatte sachen aus der gemeinsamen wohnung mitnimmt die auch in der ehe zusammen gekauft wurden ? Das ist doch nicht richtig oder irre ich mich da ?

Der ehegatte ist dann auch noch ausgezogen ohne was zu sagen und steht auch noch im mietvertrag.

...zur Frage

Unterhalt nach 4 Monaten Ehe?

ist es denkbar, dass eine Frau, die von Hartz 4 gelebt hat, dann eine Ehe eingeht, die aber vom Mann nach 4 Monaten wieder geschieden werden soll, Unterhaltsansprüche gegen ihn in Höhe der Hälfte seines Einkommens zugesprochen bekommt (er : Rentner, Einkommen 2600 euro) Der Frau stehen also 1300 euro ab Trennung zu bis zur entgültigen Scheidung. Das dauert in der Regel ja einige Monate ... Die Arge zahlte ihr an Grundsicherung inkl. Miete und Nebenkosten um die 850 euro. Es gibt keine gemeinsamen Kinder, Vermögen oder sonstiges Gut hat die Frau nicht mit in die Ehe gebracht

...zur Frage

Mein Mann geht höchstwahrscheinlich fremd was soll ich machen ?

Ich bin gerade ein bisschen fertig und würde mich freuen wenn ich mit jemandem schreiben könnte der ebenfalls betrogen wurde. Wir sind seit 8 Jahren zusammen, habe n 2 Kinder und ich weiss nicht wie ich darauf reagieren soll... einerseits würde ich ihn am liebsten vor die Tür setzen , will aber auch nicht das mein grosser was mitbekommt. Andererseits liebe ich ihn ja trotzdem aber ich bin traurig und enttäuscht und weiss nicht weiter. Ich habe überlegt ob ich das einfach akzeptieren soll aber allein der Gedanke ist schon verletzend... Danke fürs lesen

...zur Frage

Trennung und partner will nicht ausziehen

Guten tag, Meine mutter hat sich vor 3monaten von ihrem patner getrennt. Er will aber nicht ausziehen obwohl meine Mutter schon auf neuer wohnungssuche ist, er sagt er hat 3monate kündigungsfrist.Er steht aber nicht im mietvertrag und ein untermietsvertrag besteht auch nicht. Kann sie ihn einfach vor die tür setzen oder muss sie was bestimmtes beachten. Brauche dringend einen rat weil die situation für meine mutter und geschwister nicht mehr tragbar ist.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?