Nein, tut es nicht.

Was willst du mit dem Typen eigentlich noch?

...zur Antwort

Das ist die Strafe für den Hitlergruß

Der Hitlergruß stammt aus der NS-Zeit und diente dem Personenkult um Adolf Hitler. Der Gruß, bei dem der rechte Arm auf Augenhöhe gehoben wird, wird nicht selten von der Grußformel "Heil Hitler" oder auch "Sieg Heil" begleitet.

  • In Deutschland ist der Hitlergruß eine Straftat. Wer diesen also öffentlich zeigt, macht sich strafbar.
  • Gemäß § 86a Absatz 1 und 2 StGB ist es nicht erlaubt, nationalsozialistische Symbole, Grußformeln oder Parolen zu verwenden.
  • Der Hitlergrußes wird entweder mit einer Geldstrafe oder mit bis zu drei Jahren Freiheitsstrafe geahndet.
  • Häufig macht sich der Täter darüber hinaus auch der Volksverhetzung nach § 130 StGB strafbar.
  • Die Strafe für den Hitlergruß droht übrigens nicht nur bei Tätern mit rechtsradikalem Gedankengut: Nutzen Sie die Grußformel, um zu provozieren, müssen Sie ebenfalls mit einer Strafe rechnen.

https://praxistipps.focus.de/strafe-fuer-hitlergruss-diese-folgen-drohen_107131

...zur Antwort

Dazu findest du auch nichts. Eine Eigentümergemeinschaft ist keine Firma. Es ist eine Gemeinschaft mehrerer Wohnungseigentümer eines Mehrfamilienhauses oder einer Wohnanlage z.B.

Das wird nur im Grundbuch eingetragen.

Du kannst den Verwalter dieser Gemeinschaft kontaktieren.

...zur Antwort

Das nützt auch privaten Leuten die eine neue Arbeitsstelle suchen. Du kannst dort dein Profil einstellen und Firmen können es sich ansehen und dich ggf. zu einem Vorstellungsgespräch einladen.

...zur Antwort

Du willst also dein Kind, welches wahrscheinlich noch nicht mal richtig sprechen kann, zum tanzen schicken?

Such dir während der Zeit einen Babysitter.

...zur Antwort

Nein, darf man nicht.

...zur Antwort

https://community.unitymedia.de/categories/service/question/phishing-oder-realer-vodafone-kontakt

Lies mal hier. Das scheint wohl rechtens zu sein

...zur Antwort