20J. Keinen Job,Kein Geld, nichts gelernt und rausschmiss ämter meine sie sind nich zuständig.wastun

13 Antworten

also die antwort von salzundlicht is definitiv mal konstruktiv gewesen. sicherlich hast du recht mit der sache mit dem umiehen und irgendeinen job annehmen... ich "wohne" hier ja in einem kleinen dorf. und in der umgebung habe ich mich nunmal schon mehr als 2 pro geschäft/firma beworben und keine absage oder sonst was bekommen.. meine frage zu der sache mit dem umziehen: wie soll ich das denn machen? soweit ich es kenne muss man erst mal arbeit haben um irgendwo hin ziehen zu können, diese habe ich ja aber nicht... ist es denn möglich arbeit sonst wo zu bekommen ohne einen naheliegenden wohnort aufzuweißen? und zu dem komiker der meinte ich bemitleide mich selbst... wohl kaum und es waren sicher nicht die anderen schuld das ich meine jobs verlor.. bis auf 1nen in nem interentcafe... ber das is schon lange her und nochmal zum letzten post von salzundlicht ich habe 400€jobs und teilzeitjobs gemeint nicht 400 jeweils.. und ansonsten wren es internet cafes zeitarbeitsfirmen mc donalds und so ein 1,25€ job bei der noa. ich bin und will auch keiner dieser sozialschmarrotzer sein! es ist einfach so das ich wenig ahnung von dem habe was man denn eigentlich tun kann oder sollte. arbeit suchen is vielleicht ne tolle antwort aber die findet sich oftmals nicht einfach so. schon alleine weil ich ja nicht weit weg komme ohne führerschein auto oder geld für die bahn. die sache mit meinem vater regeln ist ja nun schon oft gescheitert darum bin ich ja erst auf die idee meine fragen hier zu stellen gekommen in der hoffnung jemanden zu finden der ahnung davon hat... wenn es möglich wäre würde ich in eine andere stadt ziehen wollen weit weg von allem alten hier uch wenn das erst mal auf den staat gehen würde. aber dann hätte ich erstmal eine bleibe und könnte dort meine zeit der arbeitssuche widmen und irgendeinen job annehmen.. geht sowas denn?

Lehl37 ich bitte um Entschuldigung, wie ich sehe meinst du es ernst.

Ein riesen Plus für dich, dass du dich nicht hängen läßt:-))

Genauso wie du deinen letzten Kommentar geschrieben hast, mußt du beim Jugendamt dein Anliegen schildern.

Jugendamt muß und wird dir helfen, oder sie werden dir jemanden zur Seite stellen, der weiß was zu tun ist.

Jugendhelfer, oder so ähnlich.

Kämpfe und lass sich nicht unterdrücken. Die Ämter stecken alle in eine Schublade, aus der muß man sich mit Argumenten befreien. Leider:-))

GOTTES Segen und Liebe. ciao

0

naja hilfe hatte ich noch nie bekommen ;-) in keiner hinsicht zumindest nicht vom staat... die antworten wir sind hier nicht zuständig klingen mir jetzt noch in den ohren.. dazu kommt immer das tolle plakat der diakonie wo draufsteht arbeitslos und voll im leben diakonie wir helfen xDDD von denen kam ich da grade.. die waren nicht einmal freundlich.. im gegenteil aber gut ich bin eigentlich ein positiver mensch... es wird immer alles gut werden auch wenns bei mir seit jahren nicht wirklich funktioniert...

achso und damit nich einige denken er redet sich nur raus.. ich were auf jeden fall mal wieder zum arbeitsamt rennen und die nach rat bzw vermittlung bitten... vllt klappt es ja diesmal enn wie gesagt letztes mal hab ich um vermittlung von ausbildungsplätzen gebeten und ein 1,25€ job war die antwort.. ich habe halt nur nenn hauptschulabschluss und damit is eine ausbildung eben sehr weit weg.. ich dachte mal ich könnte als verkäufer anfangen und mit der ausbildung meine mittlere reife nachholen aber leider ließt man nur das man dafür schon mittlere reife braucht um überhaupt genommen zu werden... ich danke auf jeden fall allen die sich um eine sachliche und hilfreiche antwort bemüht haben^^ ich lass ie fage auch noch etwas drin vielleicht meldet sich ja noch der ein oder andere^^ und bei erfolg werde ich das hier auch reinschreiben... damit ihr sehen könnt was aus euren antworten gewachsen ist^^ is doch auch mal nett wenn man nicht nur die frage sondern auch das resultat lesen kann oder?

Dein Vater ist unterhaltspflichtig bis zum Ende Deiner ersten Ausbildung, also such Dir gefälligst eine Ausbildung und auch einen Therapeuten, damit Du mal etwas auf die Reihe bekommst, die Ämter sind für Dich nämlich wirklich nicht zuständig, da Du unter 25 bist.

eine ausbildung? ja die habe ich gesucht... auch beim arbeitsamt hab ich um vermittlung zu meinen eigenen bemühungen gebeten.. ich habe von allen firmen nicht mal absagen bekommen und die einzige vermittlung vom amt war eine arbeitsbeschaffungsmaßnahme!(die ich natürlich in anspruch genommen habe, ohne ergebniss)

Was möchtest Du wissen?