Polizei Berlin - Rangliste?

Hallo zusammen,

der wichtigste Schritt ist getan und ich habe den PC- und Sporttest bei der Polizei Berlin bestanden. Leider bekommt man nicht gesagt wie viele Punkte man beim sogenannten "PC-gestützten Test" erreicht hat, obwohl genau diese Punktzahl ausschlaggebend dafür ist, ob man einen Ranglistenplatz belegen wird oder nicht. Anscheinend kann mir niemand verraten, wie meine Chancen stehen bzw. wie wahrscheinlich eine Einstellung ist und das bereitet mir und bestimmt auch vielen anderen Bewerbern Sorgen, da keiner von und jegliche Anhaltspunkte hierfür hat.

Wird jeder, der den PC- und Sporttest bestanden hat zum Vorstellungsgespräch und der ärztlichen Untersuchung eingeladen oder fällt dieser Teil einfach weg, wenn man keinen Ranglistenplatz belegen konnte? Wie hoch stehen die Chancen eingeladen zu werden nach bestehen des PC Tests und dem Sporttest?

Ich weiß, es klingt irgendwie blöd, weil die Rangliste noch nicht veröffentlicht wurde aber man hätte ganz gerne etwas mehr Klarheit oder gewisse Anhaltspunkte hinsichtlich der Einstellungschancen. Ich mache mir täglich, zum Teil sogar stündlich Gedanken, weil es mir einfach extrem wichtig ist.

Wenn jemand schon Erfahrungen gemacht hat in dem Bereich, bitte bringt etwas Klarheit rein, fals möglich.

Berlin, Polizei, Ausbildung, Einstellungen, gehobener-dienst, Rang, Rangliste, auswahlverfahren, mittlerer Dienst, Sporttest, Ausbildung und Studium
3 Antworten
Bewebrung beim Zoll im mittleren Dienst, wer hat Verbesserungsvorschläge?

Ich bräuchte Meinungen zu dem dick markiertem Bereich und zur Bewerbung im allgemeinen. Ich möchte sagen, dass der Zoll genau das ist, was ich suche, jedoch finde ich keine Formulierung die mir zusagt. Über Vorschläge würde ich mich freuen!

Rechtschreibfehler bitte auch melden. Bin da nicht so fit.

Danke schomal im Vorraus.

Bewerbung um eine Ausbildungsstelle im mittleren Zolldienst

Sehr geehrte Damen und Herren,

zurzeit besuche ich die Fachakademie für Sozialpädagogik Diako in …………und habe dieses Jahr erfolgreich meine Ausbildung zum Staatlich anerkannten Erzieher abgeschlossen, sowie meine Fachgebundene Hochschulreife erlangt.

Während meiner Ausbildung stellte ich fest, dass mir zwar die Arbeit mit Menschen zusagt, ich aber nicht die nötige Abwechslung erfahre und, dass mir in meinem Arbeitsfeld vor allem die Körperliche Auslastung fehlt um auf Dauer in dem Berufsfeld arbeiten zu können. Außerdem habe ich während meiner Zeit im Anerkennungsjahr, welches ich in einer Jugendhilfe Einrichtung absolvierte bemerkt, dass ich großen Gefallen an Verwaltungstechnischen Aufgaben finde, diese aber nur einen geringeren Teil meines erlernten Berufes ausmachen.

Ich möchte mich daher beruflich nochmals umorientieren um mein volles Potential ausschöpfen zu können. Daher war ich auf der Suche nach einem Ausbildungsberuf, welcher optimal zu meinen Interessen und Fähigkeiten passt. Ich bin auf der Internetseite „zoll.de“ fündig geworden. Nach längerer Recherche bin ich zu dem Schluss gekommen, ( dass der Zoll der Arbeitgeber ist, den ich suche/dass ich beim Zoll meine Interessen und Fähigkeiten bestens einbringen kann). Daher bewerbe ich mich hiermit um einen Ausbildungsplatz für den mittleren Zolldienst zum 01.08.2018.

Zu meinen Stärken gehören, dass ich sehr kommunikativ, sowie Teamfähig bin. Dies war in meinem jetzigen Arbeitsbereich auch stets gefordert und von hoher Wichtigkeit. Daher, dass ich im Schichtdienst arbeite und Nachts auch oftmals alleine im Dienst bin, fällt es mir leicht selbständig eigene Entscheidungen zu treffen und die Verantwortung dafür zu tragen.

Ich freue mich, wenn ich Ihr Interesse wecken konnte und Sie mich für die Teilnahme an einem Eignungstest berücksichtigen.

Mit freundlichen Grüßen

Bewerbung, Zoll, mittlerer Dienst
2 Antworten
Hat von euch jemand bereits Erfahrungen mit der Ausbildung und dem Bewerbungsverfahren zum Finanzwirt mittlerer Dienst Baden Württemberg?

Hallo erstmal :)

ich bin neu hier und hoffe auf hilfreiche Tipps von Leuten die evtl. Erfahrungen bezüglich einer Ausbildung und dem Auswahlverfahren zum Finanzwirt/-in haben.

Zunächst einmal zu meiner Persönlichkeit;

Ich bin 23 Jahre alt und habe die Allgemeine Hochschulreife (mit 3,4 abgeschlossen, also nicht wirklich gut) , daraufhin habe ich eine Berufsausbildung als Bankkauffrau angefangen und ende Januar diesen Jahres auch abgeschlossen, allerdings im Vertrieb. Ich merkte schnell, dass der Außendienst absolut nichts für mich ist und ich eher in die Verwaltung/Sachbearbeitung möchte.

Ich hatte ein Beratungsgespräch bei der Agentur für Arbeit und kam auf die Steuerverwaltung, ich stellte fest, dass dieser Beruf perfekt zu meinen Interessen passt.

Nur leider stellte ich fest, dass es für diese Jahr auch schon zu spät zum bewerben sei. Ich hatte dennoch versucht direkt anzurufen und bekam dann auch schnell Hilfe, meine Bewerbung wurde an ein Finanzamt in der Umgebung weitergeleitet und noch am selben Tag bekam ich einen Termin zum Vorstellungsgespräch. Ich musste keinen Test absolvieren oder ähnliches. Auch das Gespräch lief meiner Meinung nach ganz gut. Dennoch bekam ich heute (eine Woche nach dem VG) eine Absage. Ich weiß jetzt auch nicht warum oder woran es lag, wurde in dem Schreiben auch nicht erwähnt. Ich will es auf jedenfall Nächstes Jahr erneut versuchen und Bewerbe mich auch um eine Praktikumstelle. Zurzeit bewerbe ich mich auf Stellen wie Bürokauffrau und ähnliches zur überbrückung, dennoch ist mein Hauptziel in der Steuerverwaltung zu arbeiten.

Dennoch habe ich hierzu ein paar Fragen:

Hat jemand Erfahrungen bei so einem Vorstellunggespräch gemacht und es hat bei demjenigen geklappt? Woran könnte es liegen, dass ich eine Absage bekommen hatte (zu spät beworben?/bereits abitur, allerdings nicht gut genug für den gehobenen Dienst?/bereits eine Ausbildung?)

Was würdet Ihr an meiner Stelle tun?

Vielen Dank im Voraus für jede Antwort!

Bewerbung, Ausbildung, Finanzamt, Vorstellungsgespräch, Zusage, Absage, Finanzwirt, mittlerer Dienst
1 Antwort

Meistgelesene Fragen zum Thema Mittlerer Dienst