Waffenträger Zoll schwierig?

6 Antworten

Die Ausbildung beim Zoll ist eher eine verwaltungstechnische Ausbildung mit Außendienst in geringerem Umfang. Ich zitiere mal von der Ausbildungs-Website des Zolls:

Wählst du den mittleren Dienst als deinen Berufsweg, bearbeitest du z. B. Zollanmeldungen und fertigst Warensendungen ab. Als Auszubildende/-r sitzt du aber nicht nur vor dem Bildschirm: Vor Ort kontrollierst du, ob Unternehmen Ware angemeldet und die fälligen Steuern und Zölle korrekt bezahlt haben... 

Eine Cousine von mir ist beispielsweise nach der Ausbildung beim Zoll als Beamte in die städtische Bauverwaltung gewechselt

Nicht unmöglich. Nach der Ausbildung werden Sie erst einmal für 3 Jahre auf eine feste Stelle gesetzt und können sich dann intern auf Bereiche bewerben, in denen Sie auch Schusswaffen tragen würden. Voraussetzung ist natürlich die gesundheitliche Eignung für den jeweiligen Bereich.

Hast du dich mD oder im gD beworben?

Im mD ist der Weg zum Waffenträger einfacher als im gD, aber auch da nicht garantiert. Die Stellen für Diensthundeführer sind sehr rar und entsprechend ist es schwierig, eine solche zu erhalten (auch nur im mD, im gD kann man kein Diensthundeführer werden).

Der gD wird vornehmlich für die Sachbearbeitung ausgebildet, entsprechend ist der Anteil der Waffenträger geringer.

Der Zoll ist im Kern immer noch eine Finanzverwaltung, das spürt man auch in fast jedem Bereich.

Wenn die Waffe deine Motivation ist, solltest du zur Polizei oder zur Bundeswehr.

Da ist der Zoll wohl eher nicht das Richtige (ist dem BMF unterstellt, nicht dem BMI - Ausbildung erfolgt folglich analog zum Finanzamt in Finanzwirtschaft, das sollte dir klar sein). Es käme neben der Bundeswehr auch Bundes- ggf. auch Länderpolizeien in Frage. Ob das Waffentragen eine gute Motivation darstellt, das sei allerdings mal dahingestellt.

Die Ausbildung des Finanzamtes hat in keinster Weise mit dem Zoll zu tun. Ich wüsste nicht, weshalb das Finanzamt Polizeirecht, UZw-Recht oder Dienstsport haben sollte.

1
@Marcel23k

Ich denke, in Bezug auf die Inhalte der Frage des TE kann man meine Antwort schon so verstehen, wie sie gemeint ist, zumindest wenn man es will.

0

Du musst dich auf die offenen stellen bewerben.

Waffenträger zu werden sollte kein Problem sein. Viele wollen in den Innendienst weil es ruhiger ist.

Hundestaffel ist schon schwierig. Wenig stellen. Oft sehr begehrt

Was möchtest Du wissen?