Warum scheiterte der A380?

Ob es wirklich ein komplettes "Scheitern" war, möge bitte jeder für sich entscheiden, ich finde den A380 auch toll.

Fakt ist aber, dass der Riesenjet deutlich hinter den Erwartungen von Airbus zurückgeblieben ist.

Ich frage mich und euch, warum das so ist.

Oft wird die Wirtschaftlichkeit angeführt. Den Passagieren ist das egal (ihnen ist der Komfort des A380 wichtiger), den Airlines aber nicht. Und so gibt kaum eine Airline dem A380 noch ein richtiges Zuhause. In dem Maße wie Emirates tut es sonst niemand.

Oft liest man, man hätte den A380 leichter bauen können, da die Tragflächen, wie sie beim A380-800 (einzige realisierte Version) dimensioniert sind, so eigentlich für den längeren A380-900 oder den A380-Frachter vorgesehen waren.

Und die Triebwerke stammen aus den 1990ern. Es gab mal die Pläne, die Triebwerke des A350 zu verwenden, aber da hat Airbus lieber gleich ganze A350-Flugzeuge verkauft.

Anpassung der Tragflächen, zeitgemäße Triebwerke, A380neo, A380plus... Es hätte viele Möglichkeiten gegeben, den A380 besser zu machen. Gezogen hat Airbus keine davon.

Bleibt die Frage: Warum nicht?

War der übergroße A380 wirklich von vornherein zum Scheitern verurteilt, oder wäre ein A380neo oder A380plus besser gelaufen?

Flugzeug, fliegen, Geschichte, A380, Airbus, Boeing, Boeing 747, Fliegerei, jumbo, Luftfahrt, Triebwerk, Emirates, Airbus A380, verkehrsflugzeug

Meistgelesene Fragen zum Thema Luftfahrt