Ausbildung als Fahrdienstleister empfehlenswert?

Ein wenig zu mir, ich bin 23 Jahre alt, habe die mittlere Reife mit befriedigenden bis ausreichenden Noten abgeschlossen und habe schon eine abgeschlossene Ausbildung bei der Deutschen Post. Auf die darauffolgende Kündigung (meiner Seits) bei der Post will ich gar nicht ins Detail drauf eingehen, es hat mir einfach keinen Spaß mehr gemacht. Anschließend war ich 1 Jahr als Luftsicherheitsassistent am Flughafen tätig. Nun war ich vom Pech betroffen, dass mein Arbeitgeber aufgrund der Krise das Personal schrumpfen wollte und etliche Mitarbeiter (einschließlich mir) nicht verlängert und den Vertrag auslaufen lassen hat somit bin ich nun arbeitslos seit März.

Ich bin meiner Meinung nach in einem Abschnitt in meinem Leben angelangt wo ich eine ernsthafte Entscheidung fürs Leben treffen muss denn die Ausbildung die ich jetzt beginnen und nach ungefähr 3-4 Jahren beenden werde ( bin dann 27/28) ausschlaggebend sein wird was ich in Zukunft machen werde und ich bin kein Typ der als Leiharbeiter oder einfache Hilfskraft auf dem Arbeitsmarkt „enden“ will von daher ist eben eine Ausbildung das sinnvollste.

Hab mich also bei der Bahn als Fahrdienstleister beworben weil ich immer wieder gehört hab dass man da gut bezahlt wird und sie einen nach der Ausbildung im Regelfall unbefristet übernehmen. Einladung zum Online Test erhalten, Test bestanden (hab mich nicht mal vorbereitet aber war nicht so einfach) und paar Tage später eine Einladung zum Vorstellungsgespräch bekommen das jetzt am 20.04. ist.

Ich habe nebenbei noch Bewerbungen am laufen. Da ich aus der Sicherheitsbranche komme habe ich mich auch für die Ausbildung als Fachkraft für Schutz und Sicherheit beworben (wobei ich denke dass das nichts zukunftsorientiertes ist wo man gut verdienen würde und Aufstiegschancen hat) korrigiert mich wenn ich falsch liege.

Im Moment läuft auch noch ein Bewerbungsverfahren bei BMW und Lufthansa als Kfz Mechatroniker, heißt meine Online Tests werden noch ausgewertet, habe aber ein gutes Gefühl.

Nun es ist zwar noch alles am wackeln und nichts wirklich handfest aber trotzdem stellt sich jetzt schon für mich die Frage aller Fragen:

Für welche der Ausbildungen Bzw. Arbeitgeber sollte man sich bzw. würdet ihr euch entscheiden? Natürlich unter Vorbehalt der Kriterien, dass man gute Aufstiegschancen hat, gut verdient, zukunftsorientierter Beruf, Work/Life Balance, Weiterbildungsmöglichkeiten etc.

Falls jemand bei einen der genannten Unternehmen beschäftigt ist oder sogar eine der genannten Ausbildung grad macht kann er gerne von seiner Erfahrung/Meinung berichten :)

Lg

Arbeit, Lufthansa, Ausbildung, Ausbildung und Studium, Beruf und Büro

Meistgelesene Fragen zum Thema Lufthansa