Warum sind meinen Eltern Partys so wichtig? (Lange story)?

Sorry, die Story wird lang. Frage ist am Ende.

Bin jetzt 15 und fast alle in meiner Klasse gehen auf Partys und treffen sich zum "saufen". Ich wurde fast noch nie eingeladen, weil ich immer die war, die nicht trinkt. Ich habe erst for ein paar Wochen mit Alkohol angefangen, immer wenn meine Mutter dabei war und immer nur ein paar Schlücke. Sie hat vorher schon immer gesagt, dass ich etwas probieren soll, aber ich habe abgelehnt, weil ich das Gefühl habe, ich enttäusche sie... Dumm ich weiß. Mein Stiefvater sagte aber, als ich einmal einen zweiten Schluck von Mamas Getränk getrunken habe "Kommst jetzt auf den Geschmack, was?" Und ich habe mich dann voll dumm gefühlt, so als sollte ich das doch nicht trinken. Mama sagt immer "Geh doch mal auf Partys!" Sie wiederholt das ständig. Heute wurde ich von einer guten Freundin zum "Saufen" eingeladen und hab das Mama gesagt, also dass ich auf eine Party eingeladen bin. Hab sie noch so gefragt "zufrieden?" Sie hat genickt. Eine halbe Stunde später, wurde ich wieder ausgeladen, von der Freundin, die mich eingeladen hat, weil sie meinte "ich will nicht, dass du mich so siehst (betrunken)" ich habe Mama gesagt, dass ich doch nicht gehe, da ich doch nicht will (was nicht stimmt, es war mir gleich) und weil meine Freundin halt nd will, dass ich sie so sehe. Sie versucht mich zu überreden, was natürlich nicht funktioniert und eine halbe Stunde später kommt mein stiefvater rein und sagt "geh doch hin, nicht, dass du nd mehr eingeladen wirst. Nachher wirst du ausgeschlossen" Hier meine frage: Muss man Alkohol trinken um dazu zu gehören?

Freundschaft, Party, Alkohol, Eltern, jugendlich, Liebe und Beziehung
3 Antworten
Was kann ich tun um meine Privatsphäre vor meiner mutter zu schützen!?

Folgende Situation: Meine Mutter denkt anscheinend nicht das ich ein teenager bin der sich regelmäßig mal einen keult,ich hab ihr paar mal gesagt da sie gefälligst anklopfen soll im unangenehme Situationen zu vermeiden. Was macht sie, was macht sie??? Sie klopft an und macht die Tür auf es würde einfach kein unterschied machen ob sie anklopfen würde oder nicht. Ich hatte ihr das paar mal gesagt gehabt entweder macht sie es so oder garnicht. Asoo und was mir gersde einfällt sie öffnet immer meine Briefe oder Pakete und da wäre nicht zu vergessen das sie einfach an mein nachtschrank geht wo kondome drin sind und nh Taschenmuschi, ihr fragt euch wie ich das gemerkt hab. Es fehlt mein Insektenspray unf die meinte noch zu mir "ich werde diese Schublade nicht öffnen" so richtig random als sie sich mal wieder in meinem Bett breit gemacht hat, obwohl ich ihr sagte das ich gerade alleine seien will und meine ruhe haben möchte weil ich von der arbeit gekommen bin, aber das interessiert sie auch nicht und fragt mich nh halbe stunde aus wie mein tag war und hatte keine ruhezeit bevor ich ins Fußball musste, was ist los mit meiner mum?

Ps. Schlüssel gibts anscheinend keine nur vom Stockwerk und ich Teil das mit meinem großen Bruder also fällt das schonmal flach das ich mir den einfach nehme

Mutter, Privatsphäre, Pubertät, jugendlich, Liebe und Beziehung, Mama
3 Antworten
Ist es normal, Menschen zu meiden?

Das geht jetzt schon etwas länger so. Ich verbringe meine Zeit alleine. Ich will nichts mit meiner Familie, meinen Freunden oder fremden Leuten machen. Mir reicht es, diese Wesen auf dem Weg und in der Schule auf zu treffen.

Aus mehreren Gründen (die erst seit ein paar Monaten Bestandteil sind), habe ich sowieso ein sehr sehr schlechtes und negatives Bild von Menschen. Es gibt Menschen, mit denen ich mich identifiziere, aber dann gibt es immer wieder Punkte, die das dann wieder vermasseln.

Ich verbringe 24/7 meiner Zeit zuhause und fühl mich auch nur so wohl. Ich bin soviel anders als alle anderen und habe gar keinen Spaß, etwas mit anderen etwas zu unternehmen.

Nun stellt sich die Frage, ob das normal ist, da ich zurzeit in der Pubertät bin, ob es eine (relativ lange) Phase ist, oder ob diese Einstellungen auf Menschen nun permanent ist und ich immer weiter versauern werde.

Es entwickeln sich auch eine Menge, ein Haufen an psychischen Störungen, so denke ich und andere, denen ich das erzähle (natürlich nur digital), aber auch das könnte nur Pubertätsbedingt sein, wie es die Leute meinen, die mich privat kennen. Obwohl ich mich verstelle, da ich nicht akzeptiert werde, wenn ich Ich bin. Oder zumindest dann die anderen es sind, die keinen Spaß daran haben, Zeit mit mir zu verbringen.

Das ist normal 80%
Das ist nicht normal 20%
Medizin, Gesundheit, Familie, Freundschaft, alleine, einsam, Gefühle, Menschen, Körper, Freunde, Beziehung, Krankheit, Pubertät, Psychologie, Emotionen, Gesellschaft, Gesundheit und Medizin, jugendlich, Liebe und Beziehung, Philosophie, Psyche, psychisch, psychische Krankheit, Psychische Störungen, Psychologe, Störung, menschlich, Psychopath, Jugendlicher Junge, Philosophie und Gesellschaft
5 Antworten
Verliebt in sehr gute Freundin. Habe ich noch eine Chance?

Hallo zusammen🥰,

Bevor ich anfange, möchte ich darauf hinweisen, dass es besser für die Frage wäre, wenn ihr meine erste Frage einmal lesen würdet.(https://www.gutefrage.net/frage/verliebt-in-sehr-gute-freundin-habt-ihr-tipps)

Also, wie meiner ersten Frage zu entnehmen ist bin ich in eine gute Freundin verliebt. Unter der oben genannten Frage habe ich sehr gute antworten bekommen. Ich wollte mich mit ihr treffen, um ihr meine Liebe zu gestehen, oder sie zumindest anrufen, da ich es doof finde sowas über WhatsApp oder so zu machen. Doch durfte ich mich durch Corona nicht treffen und telefonieren konnten wir auch nicht.

Vor 10 Tagen schrieb meine Freundin mir, dass sie sich in jemanden verliebt hat und erzählte mir von ihm und ihren Gefühlen. Das hat mich sehr nachdenklich gemacht, denn meine Chancen sind eh schon gering. Naja und jetzt sind meine Chancen bestimmt noch geringer. Nun weiß ich echt nicht mehr, was ich machen soll, denn mein größter Wunsch ist es, mit ihr zusammen zu sein.

Sie ist einfach mein ein und alles und dazu noch so verdammt perfekt... Ich will unbedingt mit ihr eine Beziehung führen, denn ich denke nicht nur, dass wir zueinander passen und wenn wir in einer Beziehung wären, es für uns beide sehr schön sein würde, ich weiß es. Vor kurzem war ich sogar so verzweifelt, dass ich mir folgenden, bescheuerten Plan überlegt habe und durchsetzen wollte.

Beim ersten Treffen verhalte ich mich normal. Beim zweiten Treffen, fange ich an, sie öfter zu umarmen, als nur bei der Begrüßung und Verabschiedung. Beim dritten Treffen, kuschel ich mit ihr und sie darf sich auf meinen Schoß setzen. Beim vierten Treffen kommt das Händchen halten dazu. Und wenn das alles klappt, führe ich es noch ein bisschen weiter, bis ich sie in einem ruhigen Moment küsse und ihr danach meine Liebe gestehe. Wie ihr seht ist dieser Plan völlig bescheuert. Mittlerweile habe ich mich auch so weit gefangen, dass dieser Plan nicht in Kraft treten wird.

Ich würde für sie sogar meine größten Ängste aushalten, damit sie glücklich ist. Das klingt alles ziemlich krank, das weiß ich, aber ich wünsche es mir einfach so sehr.

Jetzt zu meiner Frage. Denkt ihr, ich habe noch eine Chance, oder habe ich zu lange gewartet? Ich werde ihr ihr auf jeden Fall noch meine Liebe gestehen, denn sie is .t eine meiner zwei besten Freundinnen und ich kann nicht länger schweigen. Ich weiß bloß nicht wie. Danke schonmal im vorraus für eure Antworten. Einen schönen Tag noch.

EinDragonsFan😁.

Liebe, Freundschaft, Beziehung, bff, jugendlich, Liebe und Beziehung, verliebt
2 Antworten
Wie schreibt man eine Bewerbung für einen Nebenjob als Postausträger?

Hi, ein Freund von mir hört jetzt mit seinem Nebenjob als Postausträger auf und bevor diese Stelle jetzt offiziell bekannt gegeben wird, hat er mir die E-Mail Adresse von dem Arbeitsgeber gegeben, welcher auch schon Bescheid weiß, dass jemand (ich) als Nachfolger vorgeschlagen wurde. (Ich hoffe ihr könnt mir bis jetzt folgen...)

Nun werde ich eine Bewerbung per E-Mail versichicken.

Von meinem Freund weiß ich, dass man den Name des Bewerbers (wer hätte das gedacht:-)), das Alter, die Adresse, die Telefonnummer (weiß jemand, ob da das Handy oder Mobil gemeint ist) und noch das Zustellungbezirk (ich weiß zwar nicht, was das ist, doch ich weiß die Nummer, welche ich aber jetzt nicht hier schreiben werde) angeben muss.

Ich wollte gerade anfangen, aber da das mein erste richtiger Nebenjob (außer Babysitten) ist, habe ich keine Ahnung wie man eine Bewerbung schreibt.

Alleine schon der Anfang. Soll man "Sehr geehrte Damen und Herren" oder was anderes schreiben.

Und da ich noch nicht erwachsen bin, muss ich dann meine Mutter erwähnen?

Es wäre echt nett, wenn mir jemand so ganz grob schreiben könnte, ob es eine feste Reihenfolge bei Bewerbungen gibt usw.

Zur Information: ich bin gerade 15 Jahre alt und der Briefausträgerjob, wäre einmal die Woche ca. 2-3 Stunden (das wird nicht nach Zeit angerechnet)

Ich würde mich sehr über jede einzelne Antwort freuen!!

Beruf, Schule, Bewerbung, Job, Nebenjob, Briefträger, jugendlich
1 Antwort
Ich denke ich bin schwul bin mir aber nicht sicher was tun?

Hallo ich bin männlich 13 jahre und ich weiß nicht so recht wo ich anfangen soll aber ich hoffe das ihr mich trotzdem irgendwie versteht. So also seit cica 2 monaten denke ich immer öfter darüber nach homosexuell zu sein. Es fing damit an dass ich bei männlichen muskolösen oberkörpern einen Steifen bekommen habe. Zuerst habe ich es gar nicht so wahrgenommen aber dann gemerkt dass ich allgemein immer öfter dachte "oh der sieht aber süß aus". Als ich mir dessen bewusst war, freute ich mich da ich es mir sowieso immer viel schöner vorgestellt einen jungen zu küssen. Danach habe ich mich immer mehr reingesteigert mit von dicken schwänzen bis sexgeschichten aber nie hatte ich das verlangen mir darauf einen runterzuholen, allgemein habe ich mir noch nie einen runtergeholt gespielt ja aber runtergeholt nein und nie auf irgendetwas konkretes. Aber das ist genau mein problem ich bin halt erst dreizehn und ich denke mir oft dass ich wahrscheinlich doch nicht homosexuell bin weil ich noch nicht mal in meiner findungsphase bin, obwohl ich es mir eigentlich so wünsche das ich schwul wäre. Außerdem beunruhigt mich noch eine sache und zwar werde ich zwar geil wenn ich schwule "geschichten" lese aber dann dachte ich mir ich lese mal eine "normal" geschichte und ich wurde auch geil zwar war bei mir inmer nur der nann in der geschichte im fokus aber trotzdem bin ich nun ein bisschen unsicher. Achso aber ich werde nie geil wenn ich nackte frauen sehe oder so im gegenteil mir wird dann immer speiübel andere aus meiner klasse holen sich aber darauf einen runter vielleicht sind sie auch einfach "reifer" als ich aber ich hab das als zeichen schwul zu sein gedeutet was ich ja auch sein will. Zudem war ich noch nie verliebt in ein nädchen fand aber manche jungs ganz süß.

Ok ich hoffe ihr konntet wenigstens ein bisschen von dem verstehen was ich gelabert hab und wenn ja würde ich mich über eine antwort riesig freuen. Und ja ich weiß ich bin erst 13 und eigentlich meinem alter weit hinterher aber irgendwie denke ich, nein wünsche ich mir homosexuell zu sein weil ich es mir einfach viel besser und schöner vorstellen kann

Wenn ihr euch das jetzt alles durchgelesen habt und mir vielleich sogar antwortet wäre ich euch undankbar dankbar vlt hatte ja mal jemand die selben gedanken wie ich. Aber bitte wenn ihr was schreibt nehmt es ernst weil es mir echt wichtig ist. Dankeschön

Ps :ich weiß jetzt ned ob des so wichtig ist aber zum beispiel bin ich so der einzige aus meinem freundeskreis zu seinen freunden sagt ich hab euch lieb etc aber ohne irgendetwas von ihnen zu wollen. Außerdem verstehe ich mich meistens mit mädchen noch besser als mit jungen und ich weiß das ist jetzt sehr klischeehaft aber ich kreuze immer meine beine beim sitzen, könnte aber auch daran liegen das ich mit meinen füßen nicht gescheid auf den boden komm

Tschüss und schon mal vielen dank.

Freundschaft, Homosexualität, jugendlich, Liebe und Beziehung, Schwulsein
2 Antworten
Einen Freund haben als Muslima?

Hallo liebes Forum :) 

Ich komme aus einem muslimischen Haushalt obwohl wir eigentlich nicht wirklich religiös sind . Trotzdem war das Thema „Jungs“ immer taboo warum auch immer ... jedenfalls bin ich schon 19 Jahre alt und habe bereits seit einem Jahr einen Freund und ich liebe ihn sehr und wir kennen uns eig schon seit längerem . Übrigens kennen meine Eltern seine Eltern und zugleich ist er ein sehr guter Junge , ich könnte schon so weit gehen dass ich sagen könnte das meine Eltern eig sogar sehr glücklich mit ihm sein würden ... nur sind meine Eltern sehr streng was das angeht und es stört mich sehr ! Ständig muss ich mir irgendwelche Ausreden ausdenken und ich werde dieses lügen langsam echt satt . Ich verhalte mich eig relativ erwachsen , hab mein Abitur dieses Jahr gemacht und möchte bald noch meinen Führerschein machen und Geld verdienen . Danach hab ich mich entschlossen meinen Eltern das endlich zu sagen aber irgendein Gefühl sagt mir das sie komplett ausrasten werden . Vorallem meine Mutter die denkt das alle Frauen die Sex vor der Ehe haben „schmutzig“ sind , welchem ich komplett widerspreche und diese Ansicht auch als sehr altmodisch ansehe . Klar ist das mein Leben und ich sobald ich finanziell unabhängig bin haben sie mir erst recht nichts zu sagen trotz allem  mach ich mir Sorgen , da ich ja auch nicht will dass meine Eltern sich respektlos gegenüber meinem Freund verhalten :( immerhin sind sie meine Eltern und das würde mich sehr treffen .. haben vielleicht einige die selbe Erfahrung gemacht und könnten mir vll da weiterhelfen das wäre sehr lieb .

Danke im Voraus 

Liebe, Religion, Islam, Familie, Freundschaft, Frauen, Beziehung, Sex, Recht, jugendlich, Liebe und Beziehung
10 Antworten
Worin liegt der Ursprung?

Ich weiss die Frage ist lang, sie entsteht aus Verzweiflung und ich würde mich über hilfreiche Antworten extrem freuen.

Hallo, seit mittlerweile 2 Jahren habe ich Probleme mit meinem Leben, ich bin nicht lebendig, bin immer müde, gestresst, kein Selbstwertgefühl, Selbstbewusstsein, garkeine Lust auf das Leben...

Ich hatte bei mir "Social Anxiety" entdeckt, weil jeder Tag ist ein Horror für mich, aufgrund Kontakt zu Menschen...Welche ich wiederrum überwunden habe durch einen Psychologischen Trick...

Ich war mal sehr lebensfroh, hatte gute Noten, wurde auch oft grundlos beleidigt was mich vielleicht in diese negativ Schiene gebracht hat...

Ich war lange nicht mehr ich...Und ich weiss nicht mehr was mit mir los ist, solange such ich nach Antworten so häufig dachte ich, ich hätte es geschafft ich bin aus der negativ Phase raus...Aber am Ende des Tages liege ich wieder im Bett und gucke Netflix mit ungemachten Hausaufgaben und der Angst morgens aus dem Haus zu gehen... Ich verliere mich häufig in meinen Gedanken...Versteht mich nicht falsch, aber ich habe keine schlechten Foraussetzungen...Ich habe Essen, Trinken, ein Dach über dem Kopf, Gymnasium, Fitness Studiovertrag, optisch auch nicht so schlecht, aber aus irgendeinem Grund schaffe ich es nicht mehr aus der Phase heraus...An Leute Bekannte denke ich kaum mehr nur daran, dass mein Leben im Moment nicht so gut ist, und der Tagesablauf aus Stress, Angst, Verzweiflung, Kampf, Sport und schlafen besteht...

Ich habe kaum mehr ein gutes Erinnerungsvermögen, alles was ich tuh vergesse ich im nächsten Moment wieder...

Wenn ich schlafen gehe denke ich an die Netflix Serien, Filme die ich geguckt habe und nicht an den Tag in der Schule oder mit Leuten, was ich unnorlmal finde(in der Schule bin ich nur müde und demotiviert)

Ich habe es oberflächlich probiert, Anxiety bekämpft, versucht Stress zu bekämpfen, versucht Süchte zu bek, versucht meine Hausaufgaben zu machen, aber ich schaffe es einfach nicht aus Demotivation, ich kann mich einfach nicht aufrappeln...Egal wie fest ich es mir einrede...

Ich würde so gerne mit Mädchen und Jungs in meinem Alter wieder Spaß haben und mich am Leben erfreuen, morgens aufwachen und Vorfreude auf den Tag haben...( ich bin 14 Jahre alt)

Gibt es irgendwas, was ich machen kann und wieder "Leben" kann?

Vielen Dank fürs Lesen!

Spaß, Schule, Stress, Sucht, Psychologie, jugendlich, Liebe und Beziehung, Psyche, ratlos, Soziale Phobie
5 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Jugendlich