Der Islam, Deutschland und Integration?

Seehofers Aussage („Der Islam gehört nicht zu Deutschland“) heizt die Gemüter wieder an, spaltet, verbindet, provoziert. Regt aber auch zum Nachdenken an. Das tue ich.

Ich erlebe Integration in meinem Umfeld und den Medien meist nur als Forderung an die jeweils anderen. Dabei grenzt dies erst recht aus, wenn ich sage „du musst dich integrieren / dich anpassen“.

Meiner Meinung nach funktioniert Integration nur in beide Richtungen. Dafür muss man sich miteinander beschäftigen. Sich auseinandersetzen miteinander. Schauen wo man gleicht und worin die Unterschiede liegen. Versuchen den anderen zu verstehen, warum er so denkt wie er denkt, fühlt was er fühlt. Aufeinander zugehen. Das ist was mich antreibt, weshalb ich hinterfrage und zu ergründen versuche. Ich will nicht anheizen oder provozieren, ich will nicht werten oder urteilen. Ich will verstehen. Euch, uns, dich, mich.

Zurück zu Seehofers Satz – er hat Recht, Deutschland gab es schon ehe der Islam Einzug erhielt. Aber (zum Glück!) hat Religion in Deutschland nicht mehr einen so enormen Stellenwert wie anderswo auf der Welt. Heute leben hier Menschen aller möglicher Religionen und auch die Ungläubigen(Atheisten) zusammen.

Bezüglich ihrer Kultur, den Werten und dem Rechtssystem stimme ich zu, müssen sich die Zugezogenen in Deutschland anpassen.

Soweit meine bisherigen Überlegungen, deutlich gekürzt – ellenlange Texte schrecken den gemeinen GF User ja eher ab :P

Bin gespannt auf eure Meinungen, Anregungen und Denkanstöße!

Und wer die Frage vermisst, bitte sehr: "Wie denkst du darüber?" ;)

Religion, Islam, Deutschland, Politik, miteinander, zusammenleben, Gesellschaft, Integration, Gemeinsamkeiten, Gegensätze, Philosophie und Gesellschaft
21 Antworten
Sinnvoll auf Beziehung zu bauen?

Hallo.
Vor einiger Zeit habe ich das „Problem“ mit dem Zeitmanagement und den Kindern geschildert.
Dies hat sich bis heute nicht verändert. Im Gegenteil. Wir sehen uns sehr selten und aus Sachen die wir uns vorgenommen haben wurde bis heute nichts, weil die Kids von ihm (8 u. 10) vor gehen.
Zusammen können wir leider nichts machen, weil die Tochter mich nicht ausstehen kann und auch schonmal meinte „sie oder ich“. Ich kann ihn und auch etwas die Kids verstehen dass es nicht leicht ist, aber ich bin immer diejenige die sich fügen muss. Mittlerweile bin ich an einem Punkt angelangt, an dem ich mich frage:“hat das denn noch Sinn?!“
Die Kinder sind klein, die Situation wird sich die nächsten Jahre nicht ändern. Für (wenn überhaupt) einmal die Woche für 2 h abends Fußball schauen brauche ich keine Beziehung.
Ich liebe ihn, keine Frage... aber dennoch: ich bin Ende 20 und habe so viele Dinge die ich erleben möchte usw.
Wir können nicht mal gemeinsam in den Urlaub (wie es (wie alles!) geplant war), weil die Kinder nicht mit mir wollen. Also wer fährt?! Richtig ich nicht. Man könnte Kompromisse machen-aber das will er nicht. Kinder gehen vor, und somit ist aus unserem Skiurlaub eine 3 wöchige „Entziehung“ geworden. Entschuldigt dass ich mich gerade aus kotze. Aber in der ganzen Zeit (insges. 2 jhr) konnten wir noch nie(!) das machen was wir wollen. Nicht einen Sonntag, nicht einmal ausschlafen (auf einmal ist ein Kind „krank“ und Papa muss aufpassen und die Freundin muss weg weil sie „stört“). Und nein, er ist nicht der haupterziehungsberechtigte. Ja, ich wusste von vornherein dass es nicht leicht wird, dass er Kinder hat. Aber das alles finde ich mittlerweile sehr extrem.
Ich habe schon des öfteren versucht mit ihm zu reden, aber das hat er immer in den falschen Hals bekommen. Ich habe Angst, dass das alles auf der Strecke bleibt und es bald vorbei ist, wenn ich mir jetzt schon solche Gedanken darüber mache.
Aber ich kann nicht mehr. Mich beschäftigt das so.
Wir planen was und wie durch Zufall stehen die Kinder vor der Tür, ich bin abgeschrieben und muss gehen.
Vllt trägt die ex auch dazu bei, aber mittlerweile fühle ich mich echt blöd weil ich immer einstecke.

Liebe, Freizeit, Kinder, Hobby, Familie, Zukunft, Freundschaft, Beziehung, Liebe und Beziehung, Gemeinsamkeiten
11 Antworten
Als Ehepaar alles gemeinsam haben?

In meinem Umfeld habe ich festgestellt, dass etliche Ehepaare alles gemeinsam haben: ein Girokonto, ein Sparkonto, ein E-Mail-Konto, ein Ebay-Account, ein Amazon-Account usw. Auch die persönlich adressierte physikalische Post wird gegenseitig geöffnet, sogar das persönliche Handytelefonat für den anderen entgegen genommen oder die WhatsApp gelesen. Insoweit wundert es mich dann schon gar nicht mehr, dass in den Medien davon berichtet wurde, dass selbst Zahnbürsten gemeinsam benutzt werden.

Offensichtlich wird das als großer Liebes- und Vertrauensbeweis gesehen. Ich empfinde das hingegen als Unding. Jeder hat seine Privat- und Intimsphäre. In der Praxis hat das schon dazu geführt, dass Freundinnen mich gebeten haben, für sie etwas online zu bestellen und zu bezahlen, damit der Göttergatte die Bestellung seines Geburtstagsgeschenk nicht sieht und die Abbuchung vom Konto nicht bemerkt. Sie haben mir das Geld dann bar dafür übergeben, das sie über Wochen und Monate (wenn es ein runder Geburtstag mit einem hohen Betrag war) hoffentlich unbemerkt vom gemeinsamen Girokonto abgehoben haben. Außerdem möchte ich auch gerne mal eine E-Mail an eine Freundin schreiben, von der ich nicht will, dass der Gatte sie liest.

Sogar persönlich adressierte Glückwunschkarten werden gegenseitig vorgelesen und am Monatsende werden die Kontoauszüge gemeinsam durchgegangen und jeder erklärt dem anderen, welche u. a. Klamotten, Schuhe, Kosmetik oder sonstwas er gekauft hat. Für mich absurd!

Ist das normal in unserem Kulturkreis?

Beziehung, Ehe, Ehegatten, Paar, Postgeheimnis, zugewinn, Eheleute, Ehepartner, Gemeinsamkeiten
17 Antworten
Ich bin in einen Jungen aus meiner Klasse verliebt. Bin ich für ihn mehr als nur eine Freundin? Bin für jede Antwort dankbar! :)

Hey Leute,

jeder der meine erste Frage auf der Plattform gelesen hat, weiß, dass ich mit meinen Mitschülern gut klarkomme. Ich habe dort auch einige Freunde gefunden, mit denen ich mich gut verstehe.

Da gibt es allerdings noch einen Jungen in meiner Klasse. Er war der erste Junge, mit dem ich gesprochen hatte (bin seit diesem Jahr: September an einer neuen schule). Er hat mich am zweiten Schultag angesprochen, kurz vor Schulschluss und hat mich gefragt, ob ich Hilfe brauche. Ich war nämlich dabei, die Tische richtig hinzustellen. Ich meinte nur: Nein, aber Dankeschön. Damit war die Konversation beendet. Zu der Zeit kannte man ja noch niemanden aus der Klasse so wirklich.

Jetzt sind ja schon einige Monate vergangen.Wir sind übrigens "Freunde", wenn man das so nennen kann.

Seit kurzer Zeit habe ich das Gefühl, dass ich ihm möglicherweise was bedeuten könnte, da ich mich oft von ihm beobachtet fühle. Mal ist er nett und mal total neutral mir gegenüber. Oft ist es auch so, dass er sobald Mädchen aus der Parallelklasse um uns herum stehen, er anfängt mit ihnen zu reden. Er ist eher schüchtern und redet kaum. Er spielt sich als jemand auf, der keine richtige Freundin haben will, sondern nur One night Stands. Dabei passt das gar nicht zu ihm. Ich habe das Gefühl, er macht das nur, um cool dazustehen.

Es gab bisher auch Momente, in denen er sich in meiner Nähe aufgehalten hatte und das ganz von selber. Bspw. einmal in WL kam er zu mir rüber. Ich sah auf der einen Seite am Tisch, die anderen Mädchen aus meiner Gruppe auf der anderen Seite. Er stand da auf einmal so dicht wie es ging neben mir und fragte, welches Thema wir haben. Dabei schaute er auf die Blätter in meiner Hand. Anschließend erlaubte er sich einen Spaß und nahm sich einen meiner Textmarker.

So eine ähnliche Situation gab es noch einmal. Es ist auch so, dass er mir durch Kleinigkeiten zeigt, dass er mich wahrnimmt. Bspw. mache ich Fotos von der Tafel in Mathe freiwillig für die Gruppe und stelle sie dort rein. An einem Tag hat er mich dann gefragt: Du machst gerne Fotos, oder? Und dann ist er noch einmal der Einzige gewesen, der sich bedankt hat, für das, was ich in die Gruppe reingestellt habe und danke..mit meinem Namen reinschreibt.

Wenn nicht eine Freundin/Mitschülerin von mir dabei ist, fahren wir oft zu zweit mit der Bahn. Wir wohnen in der Nähe voneinander/wohnen in derselben Richtung. Mehr als sonst dreimal in der Woche. Manchmal steht er auch in der Bahn dicht neben mir und ich frage mich, ob er das wirklich nur einfach so tut.

Wie kann ich herausfinden, ob er auf mich steht bzw. mich mehr mag als die anderen? Gibt es da irgendwie Tests für? Wie gesagt, ich habe das Gefühl, von ihm am allermeisten wahrgenommen/beobachtet zu werden aus der Klasse. Wir verstehen uns auch gut, lieben beide das Schlittschuhlaufen, mögen beide nicht Lebkuchen. Das habe ich vergangenen Freitag durch Zufall erfahren.Wir haben einfach gleichzeitig Lentpark eingegeben. :)

Liebe, Schule, Freundschaft, Gefühle, Beziehung, Junge, Klasse, Liebe und Beziehung, schüchtern, Gemeinsamkeiten
3 Antworten
Wie soll ich die Aussage von meinem Freund verstehen?

Hallo,

bin seit 4 Monaten mit meinem Freund zusammen, bis Anfang November gab es kein Stress zwischen uns, haben uns regelmäßig gesehen. Mitte November gab es dann Stress (leider via Whats App) er meinte er sei genervt von meinen Prioritäten die ich setze und zeige zu wenig Ehrgeiz. Danach haben wir uns wieder getroffen und alles schien "normal". Seit Ende November arbeite ich mehr und wir sehen uns kaum (1x Pro Woche), er ist ab und zu enttäuscht wenn ich sage kann heute nicht, muss arbeiten, er hat im Moment ebenfalls viel Stress auf der Arbeit etc. Nun wollte er mich letztes We wieder sehen und ich musste ebenfalls arbeiten, bzw hab dann auf der Arbeit abgesagt, dann war er maulig das ich abgesagt habe. Am Montag gab es dann ziemlich viel Kritik von ihm, was ihn alles stört usw ;( von Di-Fr war Funkstille, bis ich den Kontakt gesucht habe und er mich gesagt hat , dass er momentan kein Kopf auf das ganze hat, es ginge für ihn nicht so weiter und auch keine lust hat irgendwas zu besprechen. Als ich dann gefragt hab ob er nun Schluss macht via Whats App kam nur das er nicht Schluss gemacht hat sondern nur geschrieben hat was in ihm vor geht. Zuletzt kam: das er mich auch gerne hat, wir sind ja nun auch ne ganze weile zusammen. Er würde mir gerne helfen aber es fällt ihm momentan immer schwerer, auch weil er das Gefühl hat nicht so für mich zu empfinden, was nach der Zeit eigentlich sein sollte.

Hab ihm gesagt das ich vor ein paar Wochen ebenfalls Zweifel hatte, hatte dann aber im Internet gelesen es gäbe verschiedene Phasen in einer Beziehung zumal ich mich dann nicht mehr so verrückt gemacht habe und es auf mich zu kommen lassen hab. Und siehe da ich war mir später wieder sicher. Wir sehen uns meist unter der Woche und gucken jeden Abend DVD da er möchte, dass ich auch mit reden kann (interessiere mich nicht so für die Filme schlechthin) aber ich bin gerne in seiner Nähe. Das DVD gucken geht minds schon 2 Monate...außer am We ist es selten etwas anderes (bei seinen Freunden oder so), aber haben kein gemeinsames Hobby, wollten im Februar gemeinsam zum Sport. Ich denke er ist nicht nur wengen mir sondern wegen seinen Problemen genervt und das er meint nicht so für mich zu empfinden liegt daran das wir nichts machen, uns schweißt nichts zusammen in dem Sinne dass wir nichts zusammen erleben. Ihm ging es gut wenn wir mit einen Freunden weg waren (im Sommer öfters)...meint ihr das wird wieder? Wie soll ich vorgehen? Mich nicht melden?

Liebe, Hobby, Freundschaft, Liebeskummer, Gefühle, Beziehung, Sex, Liebe und Beziehung, Partner, Partnerschaft, Gemeinsamkeiten
3 Antworten
Keine Gemeinsamkeiten in der Beziehung?

Hallo ihr lieben!

Mittlerweile bin ich am verzweifeln ob es nun gut oder schlecht ist, dass mein Partner und ich keine Gemeinsamkeiten haben. Ich habe alle Artikel gelesen und werde nicht schlauer draus...

Mein Problem: mein Partner und ich sind ca. seit acht Monaten liiert und wohnen schon zusammen, durch familiäre Probleme bei mir zu Haus. Ich (21 Jahre) er (25 Jahre) hocken meist zu Haus vor dem Fernseher oder sind in der Stadt was essen. Das einzige worüber wir sprechen sind unser Hund, Familie und Berufe. Seit einem Monat suche ich nach einer freien Stelle und bin somit täglich zu hause, während er arbeitet und sich mit seinen Freunden trifft. Er ist ständig am Handy und schreibt seinen Kumpels mit denen er sehr viel und oft verreist.

Wir hören größten teils nicht die selbe Musik und treiben keinen Sport mehr. Ich habe vor der Beziehung viel Sport wie Tennis und Squash getrieben, durch den Hund kann ich dies nicht mehr weil ich ständig am Hund hänge. Er hat eine Verletzung gehabt und spielt keinen Fußball mehr..

Fazit -> ich habe versucht mit ihm zu sprechen ob er nicht mal mit mir etwas gemeinsam unternehmen möchte wie einen gemeinsamen Sport, ein Hobby finden oder irgendwas. Ich bin froh dass er so viel Spaß mit seinen Freunden hat und das kann er ja auch aber er meinte das es gut sei, dass wir keine Gemeinsamkeiten haben. Er möchte nicht das wir immer zusammen sind, zusammen kochen, zusammen FIFA spielen, zusammen ausgehen und und und...

Ist er falsch von mir so zu denken? Ich möchte das diese Beziehung bleibt. Meiner Sicht nach ist es doch etwas guten wenn man Gemeinsamkeiten mit dem Partner hat. Das ist doch etwas tollen oder etwa nicht?

Danke und tut mir leid für diesen Roman.. :)

Freundschaft, Beziehung, Liebe und Beziehung, Gemeinsamkeiten
4 Antworten
Freund meiner Mutter hasst mich?

Hallo!:) Meine Mama und ich(17 Jahre alt) wohnen schon etwa 3 Jahre bei ihrem Freund. Dass die beiden sich lieben stet ausser Frage, und auch zu mir KANN er nett sein. Das Problem ist nur, dass er es nicht immer ist. Wenn er zum Beispiel schlechte Laune hat, weil gerade etwas nicht 100%ig so läuft wie er es gerne hätte, dann kann er unerträglich werden. Er gibt miese Kommentare ab, guckt einen (-mich) mit einem kalten Blick an oder ignoriert einen einfach und redet dann auch nur, wenn ich ihn dann direkt anspreche. Bei Mama ist er natürlich niemals so. Oder wenn ich mich nicht genauso verhalte, wie er es für richtig hält, ist dieses Verhalten auch vorprogrammiert. Solange ich jedoch gute Noten nachhause bringe, freiwillig richtig schön im Haushalt mithelfe oder so mal Aufgaben erledige, kann er dann mal nett sein. Aber sobald ich mal etwas ein GANZ bisschen unordentlich hinterlasse oder Versuche mich vor Arbeit zu drücken( ich denke es ist normal, dass Menschen in meinem Alter das machen), ist die Stimmung wieder im Keller. Er meint dann auch immer, ich müsste mich ändern und von alleine mehr mithelfen und alle sowas. Manchmal wenn Mama das mitbekommt, wie er zu mir ist, sagt sie da auch was zu und wenn sie sich dann streiten bin ICH aus seiner Sicht natürlich die Schuldige für den Streit. Meistens fühle ich mich dann auch schuldig. Meine Mama hätte es ja auch gerne wenn ich von alleine mehr mithelfen würde und sagt mir das dann auch, aber dann ist es auch wieder gut. Ihr Freund kann dann manchmal tagelang richtig abweisend zu einem sein. Das kann ich echt nicht haben, weil die ganze Stimmung dann total angespannt und komisch ist. Außerdem Frage ich mich immer warum er denn so ist. Ich hab ihm ja nicht wirklich was getan.

Hat vielleicht einer von euch eine Idee, was ich machen könnte?:(

Familie, Eltern, Streit, Gemeinsamkeiten
5 Antworten
Zwillings schwestern total verschiden?

Hi alle miteinander! Meine schwester (zweieiige zwillinge) und ich fragen uns momentan warum wir eigentlich so verschieden sind.... Ich meine, wir sind am gleichen tag geboren, sind zur gleichen zeit mit der gleichen familie aufgewachsen etc etc .... Und wir scheinen aus einen mir undefinierbaren grund einfach immer das genaue gegenteil des jeweils anderen zu mögen oder zu sein.... Ich hab jetzt mal ein paar beispiele:

Meine schwester ist die perfekte barbie puppe, sie liebt rosa und pink, ist platin blond (wahr vorm färben auch schon blond) und gebräunt (Wir sind zwillinge aber sie bekommt durch ein bisschen sonne gleich einen caramel braunen tein und ich hab ne total weisse haut die nie braun wird, leider) hab knallrote haare (Gefärbt, vorher wahren sie Braun) und mein kleidungs style ist leicht Gothic/Grunge angehaucht... (ich stell euch nacher ein foto von uns zweien zsmn rein, da wahr ich aber noch braunhaarig und sie hatte mich eingekleidet.... Also ist das dadrauf überhaupt nicht mein style ^^)

Sie Liebt käse ich hasse käse, sie mag eher beleibtere männer ich mags eher wenn sie total dünn sind, und am liebsten hab ich männer mit langen haaren, etwas was sie eklig findet ;) ....

Im grunde genommen sehen wir uns vom aussehen her nicht ähnlich, wir haben keine ähnlichen vorlieben, hören nicht die gleiche music.... Etc etc... Ich meine alle sagen mir immer so: DAS ist deine zwillings schwester?! Bist du dir sicher das bei der geburt kein fehler unterlaufen ist und dein echter zwilling bei ihrem zwilling ist?

Im grunde genommen: Gibt es fälle wo zwei menschen denken sie sind geschwister und in wirklichkeit wurden sie irgendwie bei der geburt vertauscht? Glaubt ihr das trifft bei uns zu? Und wie kann man in der gleichen familie aufwachsen und nichts gemeinsam haben obwohl man 16 Jahre seines lebens ständig aufeinander gehockt ist? (Wir sind jezt 21 aber bis 16 haben wir uns ein zimmer geteilt)

Wie haben nur EINE EINZIEGE sache gemeinsam die nur wir zwei zusammen haben.... Wenn wir bei einem familien treffen sind, oder irgendwie bei tish, oder mit ein paar kumpels (wenn wir denn mal irgendwie unsere zwei welten also meine freunde und ihre freunde führ so 15 minuten zsmn bekommen) Verstehen wir uns führ jeden sche*** ohne worte... Ich meine mein vater macht bei tish eine bemerkung (mein vater sagt manchmal komische sachen ohne es zu merken) wie zmb sagt er zur katze: Ooooh du hast aber einen schönen schwanz! Da kann man sich sicher sein das 1 sec danach die blicke von meiner schwester und mir sich treffen und wir lachen.... Oder manchmal schauen wir uns ion die augen und wissen genau was der andere denkt und sprechen es dann gemeinsam aus, oder wir haben so ein gespräch per augenkontact ohne das irgendwer anderes was merkt, verstehn uns ohne zu reden und auf ein mal fangen wir beide an los zu lachen.... und keiner ausser uns versteht warum

Soooo

Also wie können wir so verschieden sein? Danke für antworten. lg

Geschwister, Schwester, Gemeinsamkeiten, adoptieren, vertauscht
2 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Gemeinsamkeiten

Unterschied zwischen Nazi und Neo Nazi?

8 Antworten

Tierzelle / Bakterienzelle - Unterschiede und Gemeinsamkeiten

2 Antworten

WArum kommt bei jedem lebenden Menschen 111 raus , wenn man das geburtsjahr plus das Alter nimmt?

48 Antworten

Beziehung ohne Gemeinsamkeiten?

8 Antworten

gemeinsamkeiten von mensch und tier

11 Antworten

Gemeinsamkeiten Christentum Hinduismus?

5 Antworten

Unterschiede und gemeinsamkeiten von Mobbing & Cybermobbing?

4 Antworten

Was sind die Unterschiede und Gemeinsamkeiten vom Nord und Südpol?

5 Antworten

Unterschied und Gemeinsamkeiten zwischen Graphic Novels und Comics

3 Antworten

Gemeinsamkeiten - Neue und gute Antworten