Top Nutzer

Thema Gemeinde
  1. 5 P.
Wasserleitung beim Nachbarn geplatzt ich muss zahlen?

Hallo Leute wie der Titel schon sagt ist bei meinem direkten Nachbarn eine Wasserzuleitung geplatzt.

Er selbst ist nicht daran angeschlossen leider nur noch ich.

laut unserer Gemeinde ist diese Leitung meine hausanschluss Leitung und ich müsste den kompletten Schaden für das unterspülen seiner Garage tragen.

ich habe mal gehört das alles was vor meiner Wasseruhr passiert mich nichts angeht stimmt das jetzt nicht mehr?

der Nachbar hat sich übrigens vor paar Jahren extra anschließen lassen nur meine Leitung blieb drin.

sorry falls es schwer zu verstehen ist fragt einfach.

der Schaden ist nur leider so hoch das ich eine Finanzierung aufnehmen muss da die Garage wohl neu gebaut werden muss.

die Versicherung vom Nachbarn beruft sich darauf das die Leitung nichts mit seinem Haus zu tun hat.

Die Garage des Nachbarn wurde wohl nachträglich über meine Leitung gebaut.

das Haus habe ich vor 10 monaten gekauft und es gab keine Anzeichen das es Probleme mit Wasserleitungen gab.

auf unseren hausplänen gibt es auch keine verzeichneten Wasserleitungen.

Ich geh heute besser zum Anwalt sorry aber das ist mir zu riskant.

danke für jede hilfreiche Antwort, nur leider kommt es mir so vor als ob hier jeder seine Meinung reinwirft und die meisten keine Ahnung haben.

Meine Versicherung zahlt die Schäden an meinem Grundstück nicht die beim Nachbarn

Versicherung, Recht, Gemeinde, Wasserleitung, Wasserrecht, Hauswasserleitung
11 Antworten
Wer kennt sich aus mit Klein-Kinderspielplatz-Regeln in Nö?

Hallo, Ihr Lieben!:-)

Der Bürgermeister kennt das Problem mit den Fussball-Spielern auf dem Klein-Kinder-Spiel-Platz gleich neben meinem Haus in Nö. Er meinte zu mir beim Sprechtag vor Kurzem, dass das Fuss-ball-spielen dort verboten wäre, lässt aber kein Verbots-Schild dort anbringen. Ich streitet mit den Nachbarn deshalb. Sie meinen, dass es nicht verboten wäre. Die Polizei kann nichts machen, solange dort kein Schild hängt. Jetzt schreibt mir der Bürgermeister, dass es nicht verboten wird, da die Bälle weich wären und keine Schäden dadurch entstehen würden, er hat aber die zugeklebten gebrochenen Fliesen in meinem Haus gesehen und stellt auch keinen Schutz-Zaun oder Lärm-Schutz auf. Die Polizei erzählt mir auch schon seit 2 Jahren, dass Sie allen Nachbarn bescheid sagen würden, dass da Fuss-Ball-Spielen verboten wäre! Die Nachbarin meinte, dass es mal ein Verbots-Schild dort gab, aber dass dieses weggerissen wurde. Am Fussball-Platz wurde das Verbot umgesetzt, weil sich dort die Anrainer beschert haben, welche nicht so nahe leben wie ich! Warum muss ich mir so etwas bieten lassen???Ich muss jetzt sogar mein HÄuschen ummalen und meinen Schilfzaun wegräumen, weil ich keine _Genehmigung hab und es sehr bunt und lustig gestaltet hab??? Nur weil es nicht ins Ortsübliche Bild passt und die alten Nachbarn vis-a-vis sauer auf mich sind, weil Sie mich seit klein auf kennen und ich aber meine Ruhe haben möchte und Sie deshalb nicht mehr in meinem Leben mitreden lasse????? Deshalb muss ich jetzt mein Häuschen in den Urzuständ zurückstellen und das mit den Fussballspielen muss ich mir jetzt auch gefallen lassen, obwohl der Bürgermeister zuerst gemeint hat, dass es verboten wäre??? Wer zahlt mir die kaputten Fliesen durch die Fussbälle vom Spielplatz??? Was soll ich nun Eurer Meinung nach tun???Ich fühl mich dort ziemlich mittlerweilen GEMOBBT durch die Landbevölkerung....ich komme aus Wien...und halte ich auch meist in Wien auf, da ich es da draussen nicht mehr aushalte!!!:-((( Und der Bürgermeister schreibt mir, dass ich mich in TOLERNAZ ÜBEN SOLLE!!! NA DAS KANN MAN ABER UMGEKEHRT AUCH SO SEHEN; ODER NICHT??? IMMERHIN WAR ICH DORT DIE EINZIGE; DIE SICH UM DIE FLÜCHTLINGE DORT GEKÜMMERT HAT!!! Und deshalb bin ich ja auch untendurch bei der Landbevölkerun!!!:-((( Ich glaube WEGZIEHEN ist die einzige Möglichkeit, oder??? Wie seht IHR das??? lg und alles Liebe Euch!!!:-)

Gemeinde, Bürgermeister
0 Antworten
An wiedergeborene Christen: Seid ihr zufrieden mit dem Maß an Gemeinschaft durch eure Gemeinden? Wie lebt ihr Gemeinschaft?

Im Neuen Testament gibt es nur die Ortsgemeinde (im Singular - an keiner Stelle taucht das Wort im Plural auf!) und die weltweite Gemeinde. Ich spüre immer mehr, welche Nachteile Institutionen haben, obwohl ich auch gute Zeiten hatte, in denen mir nicht bewusst war, dass die Schwierigkeiten mit unserer Zeit zusammenhängen. Beispiel: Menschen in die Gemeinde einladen - ist doch viel unkomplizierter und löst weniger Ängste aus, wenn man sich in den Häusern trifft und einfach ganz normal Zeit verbringt miteinander und die Dinge tut, die die ersten Christen auch getan haben.

Dann kommt noch dazu, dass man sich nur um die nötigsten Dinge kümmern muss und Extraprogramme, die Zeit kosten wegfallen könnten, weil nicht mehr benötigt werden. Warum nicht die Kinder und Jugendlichen bei den Treffen dabei haben, sie als Teil der Gemeinschaft auf ganz natürliche Weise teilhaben lassen?

Sie haben sich auch in regelmäßigen Abständen als ganze Ortsgemeinde getroffen. Das waren dann schätzungsweise 15.000 Menschen in Jerusalem.

Mir ist schon bewusst, dass sich unsere Gesellschaft sehr verändert hat und wir viel weniger Zeit haben und uns um so viele "wichtige" Dinge zu kümmern haben. Aber: wir haben auch immer mehr Menschen, die einsam sind und die auch in den Gemeinden manchmal nicht richtig wahrgenommen und bedacht werden. Viele haben so ihre Programme, aber echte Gemeinschaft, die aufeinander achtet, sich unterstützt, füreinander da ist? Es gibt sie definitiv, aber mich interessiert eure Meinung und Erfahrung zu diesem Thema und wie die ersten Christen strukturiert waren und wieviel heute vom damaligen Gemeindeleben übrig ist und ob es noch andere Menschen gibt, die sich auch eine Veränderung wünschen.

Also, fröhliches Schreiben und bitte konstruktive Diskussionen, aber wenn möglich keine Streitereien! Danke!

Jesus, Christen, Gemeinde, Gemeinschaft, Gottesdienst, Apostelgeschichte, Gemeindeleben, Jüngerschaft, Nachfolger
8 Antworten
Ist es wirklich so seltsam, wenn ich meine Freizeit mit meiner früheren Klassenlehrerin Zeit verbringe/ Fahrradfahre?

Hi

Ich bin 19 und Sie 39 , und ich treffe mich regelmäßig mit Ihr zum Fahrradfahren. Sie wohnt bei mir im Dorf/Gemeinde, was zu meiner Schulzeit in der 10 Klasse auch keiner wusste. Wir wurden am Montag von meinen früheren Mitschülern gesehen. Wir haben sie gegrüßt und sind weitergefahren.

Als ich heute einer dieser Mitschüler am Marktplatz getroffen habe, hat er mir unterstellt, dass ich mit ihr was am Laufen habe, was nicht stimmt. Er meinte, dass er es seltsam findet , ja fast schon entsetzlich, dass ich mít unserer Ex-Lehrerin meine Freizeit verbringe. Ziemlich genervt bin ich dann weggefahren und mir Gedanken macht, ob das wirklich so komisch ist.

Ich bin zu dem Entschluss gekommen, dass es auf keinen Fall so ist, da wir uns in der Schule auch immer Bestens verstanden haben, und es für mich keinen Grund gibt sowas zu denken. Es wurden nie Grenzen überschritten. Zugegeben, sie sieht nicht gerade hässlich aus, was wohl der Grund dafür ist das die Jungs mir sowas unterstellt haben. Mir gehts aber nicht um ihr Aussehen, sondern viel mehr das wir ein gleiches Hobby teilen, und es uns Spaß macht was wir tun. Ich habe ihr bis jetzt noch nichts davon erzählt.

Was meint ihr? Findet ihr es auch seltsam oder komisch, dass ich mit meiner früheren Lehrerin Zeit verbringe respektive Fahrradfahre, und manchmal auf über Privates sprechen?? Ist das wirklich so verwerflich und entsetzlich? Ist das ein No-Go? Oh man, über was sich Menschen so aufregen können.. Meine Mutter weiß davon und es macht ihr nichts aus. Warum auch? Sie ist genau so ein Mensch wie jeder andere auch. Der süße Unterschied ist einfach der, das sie mich früher unterrichtet hat. Das macht sie und mich doch zu keinem schlechten Menschen.

Fahrrad, Schule, Verhalten, Freundschaft, traurig, Menschen, Schüler, Psychologie, Dorf, Fahrrad fahren, Gemeinde, Lehrerin, Liebe und Beziehung, Psyche, Soziales, Wut, Mitschüler, Schulzeit
11 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Gemeinde

Anschreiben an die Gemeinde wegen Kaufinteresse an einem Grundstück

2 Antworten

Wo finde ich die AGS der Gemeinde für die Steuer?

4 Antworten

Was sind Adventisten? Eine gefähliche Sekte? Was muss man sich darunter vorstellen? Wie sieht ein Gottesdienst bei denen aus?

13 Antworten

Kann man ein Führungszeugnis auch in anderer Stadt beantragen?

3 Antworten

Unterschied zwischen Stadt, Gemeinde und Kommune

3 Antworten

ab wann muss man einen hund bei der gemeinde anmelden

8 Antworten

Was an die Gemeinde für Grundstück schreiben?

4 Antworten

Mit wievielen jahren bekommt man einen Personalausweis?

9 Antworten

Antrag Reisepass und Perso - Sofort zahlen oder erst bei Ausstellung?

5 Antworten

Gemeinde - Neue und gute Antworten