Wie würdet ihr eine Scheune / Fachwerk. bzw. Gartenhaus von Innen auskleiden?

Hallo,

wir haben ein Gartenhaus/Scheune. Es handelt sich hier um eine Fachwerkonstruktion. Zwischen den Balken sind Sauerkrautplatten eingeklemmt. Das Gartenhaus hat ein normales 35° Satteldach mit Tonziegeln, siehe Konstruktionsskizze.

Es müssen ca. 30qm Innenwände und ca. 30qm Deckenwände verkleidet werden. Zu welchem Material würdet ihr greifen? Fermacell Bauplatten sollen wohl robust sein. Toll wäre es, wenn man die ganze Konstruktion zusätzlich versteifen könnte, da die Vibrationen beim Schlagen an die Wand auf der anderen Seite zu spüren sind. Ebenso soll an einer Wand ein paar Küchenhängeschränke montiert werden. Wobei ich diese auf die vorhandenen Balken montieren könnte.

Auf die Grundkonstruktion könnte man ggf. eine Lattung anbringen und die Zwischenflächen mit 2cm Styropor (Innenseite) und 2cm Styrodur (Außenseite) füllen.

Interessant sahen die Schallschutzplatten aus. Ähnlich wie eine 1-Mann-Platte und auf der Rückseite ein schwarze Gummierung, ähnlich wie Waschmaschinenunterlagen. Das Gartenhaus wird übrigens häufig für Grillabende genutzt mit TV-Anschluss usw. (Bsp. Fußball-WM)

OSB-Platten (m² = 3,50€) 66%
Rigibsplatten (m² = 2,20€) 33%
Ytong Porenbeton 50mm (m² = 15,00€) 0%
Schallschutzplatte (m² = 14,00€) 0%
Fermacell 1-Mann-Platte (m² = 6,30€) 0%
Sanierung, gartenhaus, Innenausbau, Raumgestaltung, zimmermann, Scheune, Wandaufbau, Wandsanierung
5 Antworten
Kann man ein Gartenhaus als Gewerbeküche anmelden?

Hallo zusammen! 

Ich schreibe hier in erster Linie für meine Eltern - daher einmal zu dem Umstand: 

Meine Familie besitzt nun seit langem einen Teil eines früheren Bauernhofs. Der Garten wird schon seit jeher von meinen Eltern benutzt um Beeren, Salate oder andere Dinge anzubauen. (über 2.000m² Fläche)

Teilweise kommen dort immense Mengen zustande (Allein der Apfelbaum den wir haben wirft jährlich mehrere Kilogramm Äpfel ab) - und in den meisten Fällen wurde der Überschuss auch gern verschenkt. 

Mittlerweile allerdings, auch durch eine sich anbahnende Geldschwierigkeit - wären meine Eltern gewillt in etwas zu Investieren wenn es nicht die Kosten sprengt damit meine Mutter sich ein wenig Nebenbei verdienen kann, über ein Kleingewerbe. Natürlich auch weil es ihr ziemlich viel Spaß macht so etwas selbst zu machen. 

Abgesehen von dem Gartenhaus besitzen sie noch eine uralte Scheune und eine Werkstatt - das Renovieren dieser würde allerdings Unmengen an Kosten entstehen lassen. Weswegen ich nach einer Alternative gesucht habe: 

Das Gartenhaus 

Es ist ein kleines Häusschen - mein Hauptfrage überhaupt: Meint ihr dies würde abgenommen werden? 

Das Gartenhaus würde komplett gefliest und isoliert werden. Stromversorgung ist über eine Überdachleitung schon gegeben. Wasserversorgung wäre ebenfalls problemlos möglich (Anschluss ist schon vorhanden).

Als Arbeitsplatte würde eine Edelstahlplatte eingesetzt - dazu eine Edelstahl Spüle um die Töpfe & Co zu reinigen mit einer Brause & Boiler wäre ebenfalls dann direkt vor Ort damit auch entsprechend heiß gereinigt werden kann.

Zum Kochen selbst wäre kein Gasherd angesetzt sondern stattdessen ein Elektroherd den man auch beim 'Camping' mitnehmen könnte, somit auch klein und handlich verstaut werden kann.

Gleichzeitig soll die Mini-Küche aber auch als kleiner Lagerraum dienen, weswegen ein großer Kühlschrank mit eingebaut werden soll, sowie Lagerregale.

Produkte die hergestellt werden, werden alle in entsprechende luftdichte Gefäße abgefüllt.

Aber die Frage ist letztlich:

wird so etwas überhaupt abgenommen?

Anforderungen, Lebensmittel, gartenhaus, Gewerbe
1 Antwort
Gartenhaus Dämmung?

Ich möchte mein Gartenhäuschen (Blockbohlen) dämmen und hin und wieder als Bastelbude benutzen. Eine Dämmung ist nur im Innenraum möglich, da das Gartenhaus zu einer Mietwohnung gehört. Nach einiger Recherche ist mir klar geworden, dass eine gute Lösung sehr aufwendig ist und eine schlechte die Gefahr von Schimmelbildung mit sich bringt.

Mir schwebt folgende Lösung vor, die in der Umsetzung einfach sein sollte:

  • Styrodur im Kompletten Innenraum, auf oder zwischen der Unterkonstruktion
  • Beplanken der UK mit Rigips
  • Feuchtigkeitstransport unterbinden mit Latexfarbe + PVC-Boden im Innenraum
  • Dauerhaftes Betreiben eines Luftentfeuchter(chen)s (ca. 5m²)

Mein Gedanke dabei ist, dass in der kalten Jahreszeit von der "Dampfsperre" (Latexfarbe, PVC) nach außen hin die Temperatur nur niedriger werden kann, somit also außen eine Feuchtigkeitsbildung durch Kondensation unmöglich ist.

Einer Kondensation innen würde während meiner Abwesenheit der Luftentfeuchter vorbeugen. Wenn ich in der Bude bin, wird ein Heizkörper über eine KFZ-Standheizung für Wärme sorgen. Außerdem könnte in diesen Stunden ein weiterer Luftentfeuchter hinzugeschaltet werden, bzw. mittels eines Lüfters ein Luftaustausch nach außen stattfinden (Außenluft würde über Wärmetauscher erwärmt).

Für den Sommer würde ich annehmen, dass die Dämmung nicht ausreicht, damit die Temperatur im Innenraum deutlich geringer wird als außen und dass somit ebenfalls keine nennenswerte Kondensation außerhalb der Sperre zu befürchten wäre.

Experten nach vorne:

  • Wer hat bis hierher gelesen?
  • Welche meiner Annahmen ist falsch?
  • Welche Lösung ist genauso einfach aber effektiver?
Dämmung, gartenhaus
1 Antwort
garten auf pachtgrund?

Hallo liebe Community 

Ich habe voriges Jahr ein Grundstück (was der Stadt / Verpächter gehört) von einer bekannten angeboten bekommen zu nutzen. 

Habe dann mir ihr ein Kaufvertrag gemacht wo ich das Gartenhaus gekauft habe. Daraufhin bin ich mit ihr zur Stadt und wir haben dort mitgeteilt das ich der neue Pächter und Käufer des Gartenhauses bin. Mir wurde dann auch gleich gesagt das der Preis pro qm 15cent sind auf das Grundstück ist. 

Nun habe ich 1 Jahr gewartet und es kam kein Pachtvertrag von der Stadt. Letzte Woche nun ein Brief mit einem Termin bei der Stadt. Ich bin dann dort hin wo mir mitgeteilt wurde das der Bürgermeister und die Verwaltung das Grundstück eigentlich aufgeben wollen da es für eine Verpachtung zu groß ist(2500qm) und sich der Preis auch erhöht hat von ehemals 15cent pro qm auf 61 cent. 

Ich müsse aber noch den jetzigen Preis die 61cent rückwirkend zahlen seit Anfang meiner Nutzung auch wenn ich es nicht mehr will. Nach eine Brief an die Stadt und BG habe sie es sich nun nochmal überlegt und ich könnte es weiter nutzen wenn ich es will.

 Aber wenn nicht, solle ich halt noch die Nachzahlung machen obwohl ich ja nicht mal ein Pachtvertrag habe. Ich habe nur den Kaufvertrag über das Haus. 

Frage 1: Mus ich die 61cent nun auch zahlen selbst wenn ich ablehne das Grundstück zu behalten obwohl kein Vertrag da ist, oder muss ich nur die 15cent wie mir und meiner Bekannten gesagt wurde Nachzahlen? 

Frage 2:Kann ich das Gartenhaus wieder verkaufen und mir einen Nachpächter suchen,so das ich wenigstens das Geld wieder habe was ich bezahlt und investiert habe? Oder darf ich es nicht verkaufen weil ich kein Pachtvertrag habe sondern ja nur ein Kaufvertrag über das Haus? 

Frage 3:Die Stadt möchte ja nun eigentlich das Grundstück aufgeben und es nicht weiter verpachten. Mus die Stadt mir dann den Wert des Hauses bezahlen oder kann ich drauf bestehen oder sie bitten mir ein Nachpächter zu suchen, was denk ich mal nicht schwer wird das es sehr groß(2500qm)ist und die Grundstücke gefragt sind?

ich bin momentan echt ratlos und würde mich über eure Hilfe sehr freuen.DANKE

gartenhaus, Pachtgrund stadt
3 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Gartenhaus

Direkt Bitumenschweißbahn auf Holz?

3 Antworten

Blockbohlenhaus: Nut und Feder trennen sich - was kann ich tun?

10 Antworten

Dauerhaftes Wohnen in einem Gartenhaus ohne Probleme möglich?

15 Antworten

Welches Holz für dieses Gartenhaus (wetterfest)

2 Antworten

Kühlschrank im Gartenhaus überwintern. Ausschalten oder nicht?

3 Antworten

wespen bauen nest - wie vertreiben?

7 Antworten

Gartenhaus - Fußboden streichen?

3 Antworten

Neues Gartenhaus - Erfahrungen mit Karibu?

2 Antworten

Wespen im Gartenhaus. Was tun?

14 Antworten

Gartenhaus - Neue und gute Antworten