Kranke Gans reagiert angeschlaen auf das Medikament. Hat jemand damit Erfahrung?

Hallo,

wollte mich erkundigen ob jemand anderes schon Erfahrungen gemacht hat wie eine Gans (welche vielleicht Würmer hat) auf das Medikament reagiert. Da sie beginnt langsam abzubauen.

Was ist bisher passiert?

Eine meiner Gänse ist krank. Sie frisst zwar, aber sehr zurück haltend. War deshalb mit ihr auch beim Tierarzt. Der Tierarzt hat sie zwar untersucht konnte aber nicht genau sagen woran es liegen könnte. Er vermutet es könnte an Würmern oder an einer Entzündung liegen und hat mir daher zwei Medikamente mit gegeben. Welche ich der Gans die nächsten fünf Tage verabreichen soll. Jetzt ist Tag drei (Samstag).

Am ersten Tag soweit alles ok, nichts ungewöhnliches an ihrem Verhalten.

An Tag zwei (gestern) atmete sie etwas schwerer (sie öffnete ihren Schnabel beim atmen immer mal wieder leicht), ihr schien etwas schwindelig zu sein (zumindest bewegte sie ihren Kopf etwas taumelig, was gut daran zu erkennen ist, weil eine gesunde Gans ihr Gesellschaft leistet und man so die Tiere miteinander vergleichen kann) und sie lies die Flügel hängen.

Heute an Tag drei sitzt sie nur und mag nicht aufstehen. Sie hebt aber den Kopf. Ich habe sie bisher in ruhe gelassen und ihr erst mal das Medikament nicht gegeben, werde es aber nachher tun.

Bin jetzt verunsichert ob ich der Gans das Medikament weiter verabreichen soll. Doch wurde mir von einem Bekannten gesagt das es bei Tieren normal ist das diese auf das Medikament erst angeschlagen reagieren bevor es ihnen besser geht, weil wenn die Gans Würmer hat, würde jetzt in ihr ein Kampf stattfinden, da das Medikament ja die Würmer jetzt nach und nach umbringt und auch noch abhängig wie stark der Wurmbefall war setzt es der Gans stärker zu. Hat er damit recht?

Tiere, Medikamente, Vögel, Tierhaltung, Gänse, Gesundheit und Medizin
2 Antworten
Gänse laufen die ganze Zeit bei uns über die Straße, was dagegen tun?

Wir wohnen in einer Straße (ein Weg der in einer Sackgasse endet) neben einem schmalen Fluss und in dieser Straße ist auch ein Bauernhof mit Kühen und Schweinen (die gar keinen Auslauf haben). Seit letzten Sommer hat der Bauer Gänse.

Und eben diese Gänse laufen zu 5-10 über die Straße und zum Wasser. Aber die laufen auf der Straße und bleiben da stehen und die Autos müssen stehen bleiben weil die sich davon gar nicht beeintrucken lassen. Sogar vom hupen was ich öfters mache damit sich jemand endlich darüber beschwert haha) lassen die sich nicht stören. Die stehen da einfach bis sie langsam weiterlaufen. Und diese halbe Minute mehrmals in der Woche die ich da steh weil ich die ja nicht überfahren darf geht mir sowas von auf die nerven.

Über dem Winter waren die weg aber jetzt kommen sie wieder und der Bauer hat auch noch am Anfang der Straße ein Warnschild (wie Wildwarnschild) mit einer Gans drauf hingestellt.

Und seit ein paar Tagen hat der auch noch eine Katze und die rennt auch dauernd ohne zu schauen über die Straße und ich muss immer langsam fahren, weil die dauernd da steht.

Mein Vater sagt, dass der Bauer auch ein ziemlicher Depp ist.

Was kann man dagegen tun?

Die ersten paar Mahle war das ja witzig mit den Gänsen aber das ist nur noch nervig, dass die sich nicht mal wegscheuchen lassen.

Auto, Tiere, Verkehr, Recht, bauer, Gänse, Straße
8 Antworten
Gänse sterben nacheinander.... Was ist passiert?

Hallo ihr lieben,

Ich brauche mal eure Hilfe.. Vor einigen Jahren (10 vielleicht) sind uns mal zwei Gänse zugelaufen. Wir haben die dann gezähmt und alles ist gut gewesen. Die eine Gans ist dann nach ca 2 Jahren gestorben, die andere hatten wir in der zeit alleine, bis vor ca. 5 Jahren eine weitere Gans auf dem Gewässer Schwamm. Wir haben gesehen, dass irgendwas nicht mit ihr stimme und dann wurde uns gesagt, dass sie blind ist, da sie in eine bisamrattenfalle gekommen ist. Wir haben sie natürlich gerettet und 1 Woche nur von eingeweichten Toast ernährt, jeden Tag die Augen mit Kamillentee ausgewaschen und alles. Die beiden lebten dann lange zusammen, es gab ab und an Streit aber nichts ernsthaftes. Vor einem halben Jahr oder so fing es an, dass in der Nacht der Popo von der alten Gans anfing zu Bluten. Dieser hatte auch durchfall. Wir sind zum Tierarzt der hat uns gesagt, dass wir Aluminiumspray da rauf Sprühen sollen. Das haben wir gemacht. Eine Besserung war nicht zu sehen und die Gans starb dann am 03.05.14..

Da die blinde Gans sich an der anderen stark orientiert hat, haben wir nach zwei Tagen eine neue Gans geholt. Die beiden verstehen sich sehr gut. Plötzlich fing das mit dem Popo auch bei der blinden Gans an, ihr gesucht war auch auf der einen Seite angeschwollen.

Heute morgen lag sie tot im Stall.. Die Gänse sind nur in der Nacht im Stall gewesen, am Tag waren sie immer draußen.

Ich weiß echt nicht was die Gänse gemacht haben... Die verbliebene Gans schreit die ganze zeit sie ist total verwirrt. Wir haben sie ja auch noch nicht so lange..

Was hatten die Gänse? Waren das eventuell Ratten oder andere Tiere? Was kann ich dagegen tun, dass die verbliebene Gans das nicht auch noch bekommt?

Danke..

Tiere, Haustiere, Tod, Tierhaltung, gans, tot, Gänse
5 Antworten
Verteidigung gegen Gänse und Hunde?

Hallo liebe Community,

folgende Situation: Als kleiner Bub bin ich einmal am Dorfrand nahe am Wald spielen gewesen (liegt nah an unserem Haus) als plötzlich ein Hund (sowas wie ein Langhaar-Dackel oder so, recht klein) vorbei kam. Ich hatte tierische Angst vor Hunden! Dann kam dieser Hund auf mich zu und sein Herrchen natürlich dieses: "der will nur spielen!2 und ich in meiner Angst, irgendwie ein Reflex oder sowas greife mir einen Naheliegenden Stock und haue zu. Der Hund war an der Schnauze getroffen und hat ein wenig dumm geguckt, doch dann kam das Herrchen und ich stand da und hab geheult. Das Herrchen hat mich böse angeguckt und hat mir erklärt das er nur spielen wollte und ich nicht so Angst haben brauchte!

Nach der Aktion habe ich meine Angst irgendwie verloren gehabt habe mich unbesiegbar gefühlt!

Gestern ist mir folgendes passiert: Ich mache gerade einen gemütlichen Spaziergang am örtlichen Bach entlang (ich liebe das plätscher und die Natur) als plötzlich 2 Gänse auf mich zu geflattert kommen, sah schon ein wenig furchterregend aus, ich bin zurück gewichen und habe aus Reflex sofort nach einem Ast gegriffen, bin weiter nach hinten gelaufen bis nach ca 5 Metern so eine Kurve war wo ich quasi in der Enge war. die Gänse waren inzwischen wieder weg. in meinem Kopf habe ich schon geplant gehabt wie ich sie am besten" besiegen" kann. Ich bin dann zu dem Bauer wo die Gänse gehören und habe ihm gesagt das in dem Bach auch kleine Kinder spielen und das das vorhin auch für mich nicht ohne war!

Fragen:

1 Wie kann ich mich gegen diese Tiere im Ernstfall verteidigen??

2 Wie reagieren wenn sowas noch einmal passiert??

3Wo kommt dieser Reflex mit dem Stock her??

4 Wäre es in Ordnung gewesen wenn ich denn Hund damals getötet hätte(wenn ich gekonnt hätte!)???

Entschuldigt bitte alle Rechtschreibfehler und das Ich soviel geschrieben habe, und an alle die jetzt wieder sagen das ist ausgedacht... nein das ist wirklich so passiert!!!

LG Schaf75

Tiere, Nahkampf, Hund, Kampf, gans, Gänse, Notwehr
5 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Gänse